Ist das der Freemont-Nachfolger?

Partner:
Feiertag?
  • Wie auch immer, das Ergebnis ist leider dasselbe. ^^

    2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

    Mein Freemont: <p>Freemont Urban ohne Dachreling (2011) in Progressive-Grey, mit Tagfahrlicht und 19" Chromfelgen, Spiegelkappen und Edelstahl-Einstiegsleisten, abnehmbare AHK</p>
  • Es wird wohl einfach daran gelegen haben, dass die Euro 6 bei so einem Panzer wie dem Freemont ohne Harnstoffeinspritzung nicht zu schaffen ist. Dafür war der Journey nie ausgelegt. Bestenfalls hätte man es vielleicht noch mit dem neuen 2,2er Motor und dem 9-Gang-Automaten hinbekommen, wer weiß?

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio
  • Aber bei einem Q7, der schwerer ist, geht es doch auch. Also gilt das Argument "Freemont = Panzer" schon mal gar nicht. Man hat bei Fiat einfach keinen Bock mehr gehabt, dieses Modell weiter zu führen. So ist es ja auch dem neuen Punto und dem neuen Bravo letztendlich ergangen. Es ging ja in den letzten Jahren nur noch um den 500. Mehr gab es bei Fiat nicht

  • Gut, hat sicher auch etwas mit Fiats Strategiewechsel für die Marke zu tun.
    Und die Masse an Freemonts geht halt mit Benzinmotoren als Dodge Journey über die Ladentheke.

    2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

    Mein Freemont: <p>Freemont Urban ohne Dachreling (2011) in Progressive-Grey, mit Tagfahrlicht und 19" Chromfelgen, Spiegelkappen und Edelstahl-Einstiegsleisten, abnehmbare AHK</p>
  • Aber bei einem Q7, der schwerer ist, geht es doch auch.


    Häh, auch beim Q7 geht nichts mehr ohne SCR-Kat mit Harnstoffeinspritzung. Wie kommst du auf das schmale Brett. Mach mal die Tankklappe auf, dann siehst du 2 Tankdeckel.

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio

  • Häh, auch beim Q7 geht nichts mehr ohne SCR-Kat mit Harnstoffeinspritzung. Wie kommst du auf das schmale Brett. Mach mal die Tankklappe auf, dann siehst du 2 Tankdeckel.


    Männer, ich glaube Ihr "redet aneinander vorbei" ...... So wie ich das lese gibt Dir Dragonstiger doch Recht damit dass es bei einem ebenso schweren Q7 ( ähnliche Größe wie der Freemont) ja auch geht mit der "Pipi-Injektion" ...... Nur hat FIAT anscheinend keinen Bock darauf. Mir hat jemand von FIAT mal erzählt dass die keinen Platz im Freemont für den Tank und die Einspritzanlage finden könnten ohne immensen Aufwand zu betreiben ......

    Live´s too short for ugly, little cars :evil:

    Mein Freemont: Im Moment noch in der Planung
  • Mir hat jemand von FIAT mal erzählt dass die keinen Platz im Freemont für den Tank und die Einspritzanlage finden könnten ohne immensen Aufwand zu betreiben ......


    Genau das ist der Punkt, es wären weitreichende Umkonstruktionen notwendig gewesen, um die SCR-Technik unterzubringen. Und ohne SCR hätte der "Panzer" nie die Euro 6 geschafft.

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio
  • Major hat mich korrekt verstanden. Und nach wie vor ist meine Meinung, dass Fiat einfach keinen Bock mehr hatte, sich um andere Modelle, außer dem 500, zu kümmern. Der Punto verschwindet (egal ob Benziner oder Diesel), der Bravo verschwindet (auch egal, welcher Motor), der Chroma durfte auch wieder gehen. Einzig geblieben ist ein, von Fiat hoch gepushter, 500, der seiner Zeit und Design nun mittlerweile auch wieder nur noch hinterher rennt. Man versuchte, so empfinde ich das, so zu werden wie andere Hersteller. Ein Modell für alle Klassen. Nur funktioniert dies bis heute überhaupt nicht. Immerhin wurden nun doch, mit dem Tipo und dem 124, mal wieder 2 andere Modell heraus gebracht. Die Firmenpolitik stimmt momentan bei Fiat ganz und gar nicht.

  • Im Hause FCA, und da haben wir´s ja schon, das heisst ja nicht mehr nur "FIAT", sondern, Sergio´s Traum wird wahr, "FIAT-CHRYSLER-AUTOMOBILE" ...... und somit hat er, respektive FIAT einen Fuss auf dem amerikanischen Markt, da wo FIAT als alleinige Marke niemals Fuss fassen konnte, wird eine "Globale Politik" gefahren. Der europäische Markt ist weitgehend gesättigt mit Autos aus Italien, denken zumindest die "Strategen". Es werden "Holzfäller-Karren", die im Ami-Land nur sehr geringe Chancen haben, forciert. Den Markt der SUV´s, also der WIRKLICHEN Holzfällerkarren, teilen sich eh die AMi´s unter sich auf. Dann hätten wir da noch den "unteren Luxus-Markt", also das was in Europa schon mit Lancia nicht funktionierte, und auch da gibt es Konkurenz ......und zwar aus Zuffenhausen, Stuttgart, München und wer hätts gedacht, auch aus Wolfsburg. DIe mischen natürlich auch in der "Oberen Luxus-Klasse" mit. Dort wo FCA maximal noch mit Ferrari punkten kann. Tja über all dem kann ja in Europa nix mehr, oder nur wenig kommen. Die Alfa´s , der 4C und auch der auf geringe Stückzahlen limitierte 8C sind hoffnungslos überteuert, zumindest was den deutschen Markt angeht. Die Giulia könnte ihre Käufer finden, find ich, ist ein sehr schönes Auto ...... Nun, das war´s aber. der Markt der "Freizeit-Panzer", wenn man sich mal umschaut wird man sehen dass das ein aufstrebender Zweig sein kann, wird sträflich vernachlässigt. SInd wir mal ehrlich, den Renegade kann man noch so oft in Action-Filmen platzieren, das macht den Karton für mich auch nicht attraktiver, die JEEPS, ja, der Grand Cherokee, aber in der Preisklasse gibt es genügend Alternativen. Mit den Juppie-Büchsen von Schlage der 500er in allen Ausprägungen, wird man als Auto-Konzern nicht sehr lange am Markt überleben können, nix gegen die 500er.


    Ich bin gespannt auf die Entwicklungen der nächsten Jahre, auch aus beruflicher Sicht !

    Live´s too short for ugly, little cars :evil:

    Mein Freemont: Im Moment noch in der Planung
  • Der Tipo kann zwar mit einem super Preis zu Buche schlagen und damit Punkten, aber es wird ihm dennoch nicht helfen, sich in seinem vorgesehenen Segment durchzusetzen! Dort herrschen und konkurrieren seit Jahrzehnten bereits bessere Modelle von Ford, Opel, VW, Kia, Toyota. Der Tipo wird wohl auf kurz oder lang, dass gleiche Schicksal erfahren, wie der Punto, Bravo und Chroma. Der "Pickup" sieht zwar gut aus, aber mal ganz ehrlich: der wird sich in dem Bereich, wo er hin soll, nur sehr schwer bis gar nicht gegen seine bereits gut etablierten Gegner durchsetzen können. Auf kurz oder lang könnte der Sparte Fiat wieder das gleiche passieren, wie vor Jahren! Man verschwindet vom Privatsegment und ist wieder nur noch mit Transportern oder "Pickups" vertreten. So sieht es zumindest derzeit für die Sparte Fiat aus! Wie Major schon sagte, die Modelle des Hauses Alfa sind nicht unbedingt für jeden bezahlbar und rentabel. Auch im Hause Jeep gibt's als einzig ansehnliches Fahrzeug den Grand Cherokee. Naja, die Zukunft wird es zeigen, was aus dem Konzern tatsächlich wird. Immerhin wurde ja auch in letzter Zeit immer mal wieder eine Zusammenarbeit mit (wer hätte es ja auch sonst sein sollen) VW erwähnt.

  • Also der Kodiaq scheint mir auf den ersten Blick sehr gelungen.
    Gutes Platzangebot, nach den bisherigen Werten zu urteilen.
    Bin jetzt mal auf die Preisspanne neugierig.


    Skoda Kodiaq

    Der Erste; September 2013 - März 2015: Urban, 170PS, 7-Sitzer, Fathom Blue, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel


    Der Zweite; März 2015 - ...: Urban, 140PS, 7-Sitzer, Pastellweiss, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel, Schiebedach

  • Na na, so schnell ziehe ich noch nicht um, obwohl der Kodiaq schon äußerliche Züge vom Freemont ha.

    Black Code, Baujahr 05/2015, in meinem Besitz seit 08/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

    Mein Freemont: Baujahr 05/2015 Black Code 170 PS Schaltwagen Tenore Schwarz
  • Die Form vom Freemont gefällt mir ja sooooooooooo, so muß oder sollte ein Auto sein: kantig (oder so).


    Der Kodiaq ist aber nicht so hoch, wie ich glaube im Video gesehen zu haben: https://www.youtube.com/watch?v=pgJgIwNT9aQ
    Dafür ist er technisch ja um Welten voraus und ich versteh's bis heute nicht, warum der Freemont keine 2,5t ziehen darf......(?)!


    Der Preis ist bestimmt auch heiß, ich würde aber im Flachland auf 4x4 sehr gern verzichten, was soll ich denn auch damit? Wenn die Kiste 'raus ist, erkundige ich mich mal wg. einem Tausch, harr harr harr (das darf mein Monty natürlich nicht hören), aber ich denke oder glaube, daß ich ihn eh nicht hergebe, obwohl die Kupplung scheiße, die seltsame Entladung der Batterie kacke und der FIAT "Kundendienst" unter aller Sau ist!

    Black Code, Baujahr 05/2015, in meinem Besitz seit 08/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

    Mein Freemont: Baujahr 05/2015 Black Code 170 PS Schaltwagen Tenore Schwarz

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!