Beiträge von Toy4ever

Partner:
Feiertag?

    Schöne Idee mit dem „Ehemaligen Thread“, dann schicke ich doch auch ein paar Grüße an alle, die hier noch dabei sind.


    Forumstechnisch habe ich noch Kontakt mit dem lieben Fandy, unsere Wege kreuzen sich immer wieder mit den gleichen Autos. Inzwischen habe ich meinen dritten Jeep, nun aber in der elektrifizierten 4xe-Version. Ist eine neue Welt, die leider schon wieder ein neues Forum erforderlich machte.

    Was ich mit diesem Thread erreichen will? Einfach darauf hinweisen, dass hier etwas falsch läuft.


    Sich nicht vorzustellen kommt schon mal vor, seit es Foren gibt. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo in solchen Fällen ein dezenter Nachsatz geschrieben wurde, etwa wie „Stelle dich doch auch noch vor“, nachdem die Frage beantwortet wurde. So hat das auch unser unvergessener Moderator Diesel-Fan immer gehandhabt und damit war die Situation auf freundliche Art und Weise geklärt. Jetzt muss ich sehen, dass solche Nachlässigkeiten, und mehr ist es wirklich nicht, mit Anfeindungen bis hin zum Verweigern der Hilfe beantwortet werden. Alles eine Frage der Verhältnismäßigkeit, so eine Reaktion ist für mich vollkommen überzogen und beschädigt nur den Ruf des Forums.

    Nachdem ich das nun zum wiederholten Male hier vorgefunden habe, ist es an der Zeit, hier mal einzuhaken.


    Ja, eine Vorstellung von neuen Mitgliedern gehört zum guten Ton in einem Forum. Aber ist es wirklich nötig, sollte kein Vorstellungs-Thread eröffnet werden, bei einer Hilfe-Anfrage so zu begegnen:


    Zitat


    Gar keinen!


    Wer sich nicht einmal die Mühe macht, sich hier vorzustellen, nicht einmal "Hallo" von sich gibt, kann auch nix erwarten!


    So geschehen hier:
    Welcher E-Satz für AHK


    Sorry, wenn man so angiftet, braucht man sich nicht wundern, wenn sich bald niemand mehr hier am Forum beteiligt. Sowas ist schlichtweg unnötig.

    Das Bluetoothmodul wird ja schon seit es dieses Problem mit der leergesaugten Batterie gibt als Ursache gehandelt. FCA selbst war auch in der Richtung unterwegs und hatte damals mit einem Update versucht, das Thema in den Griff zu bekommen. Leider mit mäßigem Erfolg. Insofern ist der Ansatz, das Modul auszubauen, vielleicht gar nicht so verkehrt.

    Ich krieg' die Android-VS nicht gekrackt und als Testversion kann man nix machen.


    Die Leute von AlfaOBD bieten die Software für wirklich schmales Geld an und dann ist man nicht mal bereit, deren Leistung mit einem kleinen Beitrag zu honorieren. Traurig. :thumbdown:

    Immer wieder interessant zu sehen, wie sich forenübergreifend künstliche Feindbilder geschaffen werden. Darum muss ich auch hier mein Statement anbringen: wir haben hier ein Diesel-Problem, kein Toyota-Problem!

    Das Chaos hat schon unter Marchionne begonnen. Ich kann mich schon gar nicht mehr erinnern, wann zum letzten Mal die Modellpalette von Jeep in vollem Umfang zu bestellen war. Das dürfte so Anfang 2016 gewesen sein. Und mit dem Dieselskandal sind sie dann komplett abgesoffen.

    Der neue RAV4 könnte bei mir auch in der Garage einziehen, wenn FCA in 2019 nicht wieder in die Spur zurückfindet. Auch bei den Jeeps herrscht momentan Chaos pur, viele Modelle existieren nur mehr auf dem Papier und kein Mensch weiß, ob und wann die jemals wieder bestellbar werden. Bezahlbare Konditionen im Business Leasing gibt’s nur noch für Alfas, die sind aber wegen der utopischen Listenpreise schon raus. FCA treibt momentan die Kundschaft zur Konkurrenz, absolut irre, was da abgeht.

    Im App-Store von Apple gibt es eine App "Chrysler Car Parts" für iOS, das ist ein Teilekatalog für alle Chrysler Fahrzeuge bis MY17. Teilesuche sogar über VIN möglich. Wo die Daten herkommen, ist irgendwie unklar, aber Apple muss die App ja abgenickt haben. So what?

    Ich muss mal sehen, ob ich den Artikel vom Focus zu dem Praxis-Test mit nachgerüsteten Dieseln noch mal finde. Der Test läuft wohl noch, es gibt aber schon viele Probleme. Ein Hersteller hat sein Testfahrzeug schon zurückgezogen. Es war auch davon die Rede, dass Fahrzeugbesitzer vor der Umrüstung eine Verzichtserklärung unterschreiben müssen, dass sie keine Ansprüche wegen Mehrverbrauch oder Leistungsverlust geltend machen werden. Alles in allem sind die existierenden Lösungen noch völlig unbrauchbar.

    sind unsere Freemonts nicht sauber? Sind doch in Amerika (Mexico) hergestellt - oder täusche ich mich da?? Oder haben die Amerikaner selber einen Diesel-Skandal?


    LOL, weder noch. Der Freemont kommt aus Mexiko und der Großteil der Amerikaner weiß nicht mal, wie man Diesel schreibt.



    so müssen wir unsere Autos nicht für ein (potenziell motorschädliches) Software-Update in die Werkstatt schicken


    Das wurde von FCA schon heimlich und leise im Rahmen einer Service-Kampagne erledigt und dabei reihenweise Euro 6b Diesel verhunzt. Seither klagen viele Besitzer über erhöhten Verbrauch und Motorrucken in der Warmlaufphase.