Beiträge von Major

Partner:
Feiertag?

    Moin,


    ich bin ja echt der Meinung dass die Batterie im Freemont nicht viel taugt. Bei mir war das auch mehrfach dass die Kiste nicht mehr anging. Nachdem die Batterie aber zum ZWEITEN MAL getauscht wurde war der Fehler wie durch Geisterhand verschwunden. 2 Jahre dann ohne Fehler, obwohl der Montee auch mal für ein paar Wochen in der Garage stand ohne bewegt zu werden, Urlaub und Motorrad-Saison usw.


    Ich habe meinen Free im August verkauft, der neue Besitzer ist von dem Auto begeistert .......

    Tach Gemeinde,


    ich habe ja meinen Montee in Zahlung gegeben ...... Das Autohaus hat den nun weiter verkauft, was mir ja eigentlich egal sein könnte ...... KÖNNTE, jetzt haben die Spacken dem neuen Besitzer einfach meine Daten (Telefonnummer usw.) gegeben, was für die ein Nachspiel haben wird, auch aus den folgenden Gründen.


    Der neue Besitzer wollte eine Anhängerkupplung die ihm das Autohaus auch einbauen wollte. Nur sind die damit irgendwie nicht klar gekommen und haben den Wagen in ein, ACHTUNG !!!! "befreundetes FIAT Autohaus" zum Einbau gegeben. Auch das könnte mir ja wurscht sein, könnte !!!


    Der neue Besitzer ist ganz in Ordnung deshalb möchte ich ihm helfen. Soviel zur Vorgeschichte.


    Die haben ihm in der Mulde unter der Kofferraumabdeckung einen Schalter eingbaut mit dem die Anhänger-Kupplung "eingeschaltet" wird, was sofort einen Fehler im Boardcomputer nach sich zieht und das mit dem "kleinen Umschlag" im Mitteldisplay quittiert. Sonst funktioniert das Teil anscheinend. Auch das würde mich nicht weiter interessieren, aber, wie einige wissen hatte ich den Montee mit einen Soundbooster (V8 Klang) ausrüsten lassen, der jetzt auf einmal nicht mehr funktioniert. Die Kasper vom Autohaus haben dem nun erzählt dass die Anlage noch nie richtig funktionierte, was natürlich gelogen ist.


    Meine Frage(n)


    - habt Ihr "Anhängerkupplung-Fahrer" auch einen (mechanischen) Schalter um die (abnehmbare) Kupplung zu aktiviren ?
    - Erzeugt Eure Kupplung auch nen Fehler
    - Kann es sein dass dieser Fehler nun den CAN-Bus so derart durcheinander bringt dass sich das Soundmodul nicht mehr steuern/aktivieren lässt


    Am Rande sei erwähnt, ich hab das vom Hersteller im August 2016 einbauen lassen und es hat bis zu dem Tag an dem ich das Auto abgegeben habe EINWANDFREI funktioniert.


    Für mich sind das ( ohne zu wissen welches Autohaus das ist) absolute Murkser.


    Ich werde den neuen Besitzer, leider kein "Computermensch", mal auch dieses Forum hinweisen.


    bis dann

    Wie das für mich mit Diesel weiter ging ist ja an anderer Stelle zu lesen ....... aber kotzen könnt ich trotzdem, die betrügen und wir zahlen die Strafe. Klar hängen an der Automobilindustrie sehr viele Arbeitsplätze, dennoch bin ich der Meinung dass eine Regierung sich nicht erpressbar machen darf. Aber wenn im VW-Vorstand eine SPD-Frau für ein halbes Jahr nixtun eine Abfindung von 13 Millionen Euro bekommt, bekommt das für mich einen sehr schalen Beigeschmack.


    Trotz anderem Motor, anderer Marke und anderer Fahrzeugkategorie bleibe ich hier, meinem Montee trauer ich aber dennoch nach.

    Hallo,


    tja, die "Diesel-Keule" hat nun auch mich getroffen. Nach sehr langen Hin-und-Her-Überlegungen habe ich mich in der letzten Woche entschieden meinen Montee her zu geben. Seit letzten Mittwoch ist er beim Händler und wartet auf die Möglichkeit wieder bewegt zu werden. Ich hab echt fast geheult als ich das Wochenende davor den Wagen ausgeräumt habe, man soll nicht glauben wie viel (unnützes?) Zeug man das ganze Jahr so mitschleift. Mir ging das schon lange auf den Senkel, immer und immer wieder völlig unsinnige Fahrverbote, Androhungen von Streckensperrungen für Diesel. Egal ob wir "saubere" Diesel fahren oder alte Rußkolben, der potenzielle Gebrauchtwagekäufer wird sich das überlegen ob er einen Diesel kauft oder lieber nicht, sprich der von den Regierungskaspern gewollte Preisverfall ist vorprogrammiert und hat eingesetzt.


    Ich habe jetzt schon Geld "platt gemacht" und habe mir gesagt, lieber ein Ende mit schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Das Angebot war nicht optimal, aber durchaus akzeptabel, die Major-Flotte hat nun keinen Diesel mehr, dafür einen Generation6 Chevrolet Camaro. Ich werde aber, wenn´s erlaubt ist, mich hier noch ein bisschen rumtreiben und wenn ein Treffen in der Nähe ist auch mal auftauchen.


    mit einem lachenden und zwei weinenden Augen


    Härry ;( ;(

    Ich bin ja auch einer der betroffenen, war ja schließlich mein Chef ......


    Was aber noch viel schlimmer ist, als die Nachricht selbst, ist die Tatsache dass der deutschen Presse Meldungen über glubschäugige Fussballer, Wurstfabrik-Manager und sonstige Nichtigkeiten mehr wert war als über einen, zwar umstrittenen, aber sehr guten Manager zu schreiben. Umstritten ist in einer solchen Position sicher kein Problem, ich arbeite jetzt seit fast 30 Jahren im Konzern und habe so einige kommen und gehen sehen. Wenn Marchionne nicht gekommen wäre und das Ruder herum gerissen hätte würde es FIAT sicher nicht mehr geben. Dass der Konzern, "noch amerikanischer" wird muss nicht schlecht sein, Marchionne hat sein Handwerk ja auch auf dem Nordamerikanischen Kontinent gelernt. Mike Manley ist als besonnener, durchaus humoriger Mensch bekannt. Wir werden sehen was die Zukunft bringt.


    In der schweizer und der italienischen Presse war zu lesen dass es bei der Schulter-OP zwar komplikationen gab, diese aber nicht ursächlich für seinen Tod waren, eher kamen die Komplikationen durch eine bereits bestehnende Lungenkrebserkrankung. Wie gesagt ist diese Info das was wir in der schweizer und italienischen Presse gelesen haben.


    Ich hätte ihm ein paar schöne Jahre Ruhestand, den er ja im April nächsten Jahres sowieso antreten wollte, sehr gegönnt.

    Freut mich zu hören obwohl es noch etwas warten muss, mir ist eine Tierarztrechnung dazwischengekommen :wacko:.


    Wegen des PAC-Moduls: Muss man da hinter das Armaturenbrett um es anzuschliessen bzw. was muss alles abgebaut werden?



    Hier sieht man ziemlich gut wie der Ausbau geht, is kein Hexenwerk. Wie gesagt liegt der PAC bei mir (noch) in der Ablage und die Kabel in den Kofferraum sind auch noch nicht final verlegt ...... kommt noch, ich wollte hören ob sich die Ausgabe gelohnt hat.



    https://www.youtube.com/watch?v=Bdn9DBHUTXI



    Auch bei leiser Musikeinstellung kann man jetzt deutlich Bass vernehmen ....

    Sodele,


    ich hatte ja versprochen mich zu melden wenn sich an der Hifi-Front im Montee etwas neues ergibt ......


    Das PAC AP4-CH31 wurde nach ca. 4 Wochen geliefert, die Ami´s hatten Lieferschwierigkeiten, der deutsche Vertrieb, die Firma Maxxcount in Dresden hat sich super bemüht. Eines vorweg, es ist ein fürchterliches Gefummel den Subwoofer im Kofferraum zu installieren und das PAC Modul muss auch noch einen anderen Platz finden. Bei mir liegt es im Moment in der Ablage unter dem Radio. Den Pegelregler für den Subwoofer habe ich in diese silberne Zierleiste, so quasi hinter dem Lenkrad eingebaut.


    Das Modul kann je einen Verstärker für vorne, einen für hinten und einen für den Subwoofer voneinander unabbhängig ansteuern. Da die Original-Anlage "durchgeschleift" wird, sprich der Original-Verstärker bleibt und versorgt die Originallautsprecher kann man das auch in Stufen ausbauen. Bei mir ist das im Moment so, dass ich zusätzlich zu den Originalen einen Subwoofer, ne Basskiste, eingebaut habe. Zugegeben ist der Sub nicht der Beste aber das kommt noch wenn wir mehr Zeit haben werden wir den Rockford-Fosgate vom Sohnemann einbauen.


    Jetzt zum Fazit: 300 Euro sind ne Menge Geld für so ein kleines Teilchen, aber Geld welches sich lohnt aus zu geben wenn man "besser Musik hören" möchte. Ich habe das mit Yello(The Race), einigen Krachern von den hier weniger bekannten Moonshine Bandits und ...... ACHTUNG, jetzt kommt´s ...... Mary J. Blidge(Family Affair) getestet, auch während der Fahrt ein druckvoller Sound, die Lautsprecher müssen sich nicht mehr so abmühen und können in den Höhen und Mitten freier spielen.


    Ich bin mit der Anlage noch nicht ganz zufrieden da, wie gesag der Sub noch nicht optimal "passt" aber ich bereue die Ausgabe nicht .......


    Ihr könnt gerne zum "Probehören" mal vorbei kommen ...


    :beifall: 8)

    So habe ich das auch für mich entschieden, ich fahr trotzdem und hab meine Rechtsschutz mal um "Verkehrsrecht" erweitert. Ich finde den Grünen Hofreiter ( den Politiker) ja mehr als abscheulich, aber in einem hat er Recht, die Auto-Industrie hat uns verarscht und sollte nun zur Kasse, die sie ja schon gemacht hat mit dem Verkauf der Autos,gebeten werden um die Karren "sauber" zu machen. Wir dürfen "denen da oben" nicht alles durchgehen lassen. Leute überlegt mal, wir bezahlen die dafür das sie uns melken und restriktieren und die Großindustrie hofieren.


    :cursing: :cursing: :cursing:

    Das einzige was mich im Moment davon abhält die 300 € aus zu geben ist die Kälte ...... da ich ja das halbe Auto auseinander nehmen muss, Stromversorgung in ausreichendem Querschnitt muss nach hinten, für den Audio-PAC muss ein geeignets Plätzchen gefunden werden usw. Wenn ich jetzt damit anfange müsste ich mit dem Auto meiner Frau ins Büro fahren, ein Cabrio bei dem wir letztes Frühjahr König-Sitze eingebaut haben die leider nicht beheizbar sind ....... brrrr. "Icecold Eyes" wenn ihr versteht.


    Sohnemann 1 ist schon begeistert von dem Vorhaben, zumal er mit in Florida war und ebenso in den (Hör-)Genuss eines Chevy Suburban kam. Wenn´s ein bisschen wärmer wird berichte ich wieder


    8) 8)


    p.s. Der Subwoofer ist schon da, hatte Sohnemann noch im Keller, ein 300er Rockford Fosgate, wenn ich noch (föhnbare) Haare hätte, könnte ich mit nassen Haaren losfahren, bis ich im Büro bin wären die trocken :rotfl: :rotfl:


    Es geht mir aber nicht um die Lautstärke, sondern um den Klang !!!

    Hi,


    mal was für die Admins, ich hab ne private Nachricht von einem Forumsmitglied bekommen, allerdings nur in meinem (eigenen, externen) Mail-Postfach, in der "Private Nachrichten" Übersicht ist die allerdings nicht vorhanden. Ich würde gerne antworten, wenn ich das aber über Mail mache bekommt das der Admin, was jetzt vom Inhalt her nicht schlimm wäre, aber für ihn halt nervig.


    gruß Major

    Guten Morgen werte Gemeinde,


    nachdem ich nun aus dem Urlaub zurück bin und dort in den Genuss kam einen Chevy Suburban für 10 Tage bewegen zu dürfen, und somit nun weiss WIE eine Soundanlage vom Werk klingen kann (obwohl von BOSE), steht mein Entschluss fest. Ich "pimpe" die eher traurig klingende Anlage des Montee.


    Jetzt zu meiner Frage: Muss ich beim Ausbau des Beifahrersitzes, bezüglich der "automatischen Kopfstützen" was beachten ? Und falls "JA", was ? Der Sitz muss raus weil darunter die Komponenten der Werksanlage verbaut sind.


    Vielleicht weiss auch noch jemand wie ich am einfachsten ein Plus-Kabel (mindestens 6 Quadrat) in den Koffer-Raum (für den aktiven SUB) bekomme.


    8)

    Ich nehme an, du wohnst auf dem Land und fährst jeden Tag. Dann weißt du, wo dein Auto steht. Direkt vor dem Haus! Wer in der Stadt wohnt, muss in diversen Seitenstraßen nen Parkplatz suchen und fährt manchmal 10 Tage gar nicht. Da vergisst man schon mal was. Dann wäre die Kartenfunktion super.
    Was macht man eigentlich mit nem Freemont in der Stadt?!?!
    Ich wünschte, ich wohnte auf dem Land...


    Stimmt, ich wohne auf dem Land, bin aber in Frankfurt am Main aufgewachsen, habe dort meinen Führerschein gemacht und in der Innenstadt (Bornheim) gewohnt und in Bockenheim gearbeitet. Meine Frau ist noch lange nachdem wir in Heilbronn wohnten jeden morgen nach Frankfurt (170 KM einfach) gefahren, ebenfalls in die Innenstadt (Grüneburgweg) und abends wieder nach Hause. Man hätte sich so ne App schon manchmal gewünscht um sein Auto wieder zu finden ........ Das einzig Schlimme daran ist ja, wenn es sowas gibt macht man sich ja auch davon abhängig, ich hab schon ewig keine Karte mehr angeschaut seit ich Navi habe. Telefonnummern hatte ich früher mindestens ca. 100 im Kopf (meist Festnetz, die waren auch kürzer) , heute weiß ich nicht mal mehr meine eigene Handy-Nummer auswendig. Irgendwie lässt man sich sein Leben von der Technik "abnehmen". Und man wird dadurch noch "gläserner"


    Bin ich froh dass ich zu Hause ne Garage und ne große Halle habe und hier im Büro meinen Parkplatz .......


    Ich glaube wenn ich ne App programmieren würde mit der man freie Parkplätze in Großstädten, in Echtzeit, findet ....... ich würde nie mehr arbeiten müssen LOL


    8)


    Und ja, die Entscheidung einen Freemont zu kaufen war so ziemlich das unvernünftigste was ich je gemacht habe ...... seit ich über 50 bin.


    Aber geil is es trotzdem

    Ich weiß, manchmal bin ich albern, aber wenn ich so besoffen bin dass ich mein Auto nich mehr wiederfinde, denke ich, dass es besser ist ein Taxi zu nehmen, DAS wiederum könnte ich mir dann mit dem iPhone rufen ..... LOL LOL LOL


    Nee, im Ernst, wie hoch ist denn die Auflösung der Karte, weil wirklich sinnvoll ( im nüchternen Zustand ) ist das (für mich) nur wenn ich z.B. auf einem riesigen Parkplatz stehe und die Karre "sich versteckt" .......


    LOL

    In DIESEM Fall (also wegen der Ex ) würde ich mein Auto immer vor den teuersten Restaurants der Stadt parken ....... und ab und zu vorm Puff.


    Aber mal ernsthaft, was bringt es wenn Apple weiss wo mein Auto im Moment ist, wenn ich drin sitze weiß ich das auch ohne iPhone und wenn ich nicht drin sitze hab ich mein iPhone dabei. Ein GPS-Chip der fest mit dem Fahrzeug verbunden ist würde ich ja noch gut finden ...... falls das Auto mal geklaut wird, Oder hab ich irgendwie nen "Denkfehler" ??


    :wacko: :whistling: :?: ?(