Freemont klauen?

Partner:
Feiertag?
  • Hi,
    kurze Vorstellung: Ich heiße Tristan und bin seit heute hier angemeldet, da meine Frau und ich seit vier Tagen nun auch stolze (und bisher sehr zufriedene) Fiat Freemont-Besitzer sind.
    Dazu direkt eine Frage: Sollten wir vergessen unseren Monti abzuschließen, wäre es dann möglich, den Wagen durch das Keyless-Go-System einfach zu starten und zu entfernen? Oder ist es so (wie ich vermute), dass dann, sobald kein Schlüssel in der Nähe ist, bei Öffnung der Türen oder Anlassen des Wagens, die Alarmanlage losgeht? Selbst wenn: würde der Wagen dann trotzdem starten oder wäre auch das "blockiert"?
    Danke für eure Hilfe,
    Tristan :thumbup:

    Mein Freemont: Bitte hier die Ausstattung von Deinem Freemont eingeben.
  • Hallo Tristan,


    Wenn du nicht abschließt, so steht der Wagen für jedermann offen zugänglich da. Man kann ihn dann komplett ausräumen.
    Die Alarmanlage funktioniert nicht, denn der Wagen ist ja nicht abgeschlossen worden. Zu starten geht er aber auch nicht, da der Schlüssel ja nicht da ist.
    Sich selbst verschließt der Freemont nicht. Außer du öffnest die Türen nicht innerhalb einer Minute nachdem du ihn über die Fernbedienung geöffnet hast.
    Nach der Fahrt bleibt der Wagen immer offen stehen, wenn er nicht verschlossen wird


    Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

  • Erkundige Dich, was es mit einer "Reichweitenverlängerung" auf sich hat ;)


    Ich habe z.B. den Passiven Zugang abgestellt und "lagere" meinen Schlüssel zu Hause nur noch in einer Metallschachtel oder -box.

    Black Code, Baujahr 05/2015, in meinem Besitz seit 08/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

    Mein Freemont: Baujahr 05/2015 Black Code 170 PS Schaltwagen Tenore Schwarz
  • Hi und danke für eure schnellen Antworten.
    Harry, ich hatte mich ins Thema eingelesen und das klingt ja nicht wirklich cool. Soweit ich das richtig verstanden habe, muss zum Autodiebstahl über diese Funkerweiterung aber doch das Signal des Schlüssels zunächst abgefangen werden, oder? Demnach reicht es doch bestimmt, einfach den Schlüssel nicht direkt an der Haustür zu haben. Und sollte man unterwegs sein, müsste einer der Diebe ja zumindest für eine kurze Weile direkt an deiner Seite stehen, um das Signal zu bekommen. Dennoch, ich glaub da holen wir uns mal besser so ein Strahlenschutz-Etui. Danke für den Hinweis!

    Mein Freemont: Bitte hier die Ausstattung von Deinem Freemont eingeben.
  • Hi


    Ich würde das Keyless Entry deaktivieren, da es beim Monti sehr oft für eine leere Batterie sorgt. Weiters ist es sicherer mit dem Schlüssel zu öffnen und schließen, das sieht man dann bei der Warnblinkanlage sehr gut (verschiedene Blinkzeichen für auf und zu) und man höhrt auch die Türschlösser zuklappen. Weiters ist mit 2 Klicks am Schlüssel auch die Alarmanlage aktiv, sobald jemand die Tür, Fenster oder Motorhaube öffnet, plärrt die Alarmanlage so lange, bis der Schlüssel neu aufsperrt.


    Ach ja, den Schlüssel habe ich in einer Zuckerldose von Fishermens .... da schlummert er sicher bis in alle Ewigkeit und ein Paar Zuckerl passen auch noch rein. Zur Not geht es auch in Silberpapierfolie eingewickelt.


    LG


    Harry

    Mein Freemont: Der erste Freemont war Urban, Sitzheitzung, Notrad, Diesel 140 PS, Anhängerkupplung, Der neue ist der AWD Diesel mit L. Vollausstattung, Anhängerkupplung 1600kg Anhängelast und einigen Extras!
  • Ich würde das Keyless Entry deaktivieren, da es beim Monti sehr oft für eine leere Batterie sorgt.


    Dass wirklich Keyless Entry für leere Batterien sorgt, glaube ich eigentlich nach allem, was ich hier gelesen habe, nicht. Zu oft hat es jedenfalls bei der Problemlösung nicht geholfen, die Funktion auszuschalten.
    Den Schlüssel zu Hause aber "abhörsicher" zu lagern, ist sicher eine schlaue Option, die man auch einfach umsetzen kann.

    2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

    Mein Freemont: <p>Freemont Urban ohne Dachreling (2011) in Progressive-Grey, mit Tagfahrlicht und 19" Chromfelgen, Spiegelkappen und Edelstahl-Einstiegsleisten, abnehmbare AHK</p>
  • Ob es funktioniert das sich die Tür öffnet, wenn sich der Schlüssel in der Metallbox befindet, kann man ja leicht herausfinden, indem man den passiven Zugang wieder aktiviert und mit dem Schlüssel in der Box am Auto steht und den Knopf an der Tür drückt. Ich sollte das tatsächlich einmal testen, nur bin ich zu faul dafür :(

    Black Code, Baujahr 05/2015, in meinem Besitz seit 08/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

    Mein Freemont: Baujahr 05/2015 Black Code 170 PS Schaltwagen Tenore Schwarz

  • Dass wirklich Keyless Entry für leere Batterien sorgt, glaube ich eigentlich nach allem, was ich hier gelesen habe, nicht. Zu oft hat es jedenfalls bei der Problemlösung nicht geholfen, die Funktion auszuschalten.
    Den Schlüssel zu Hause aber "abhörsicher" zu lagern, ist sicher eine schlaue Option, die man auch einfach umsetzen kann.


    Bei uns in der Straße wurden in den letzten Wochen immer wieder Autos gestohlen oder aufgebrochen. Beim letzten Mal war ich zufällig unten, als die Polizei da war und sagte "da fängt man ja schon an, sich Sorgen zu machen". Daraufhin fragte die Polizistin, welches denn mein Wagen sei, und ich zeigte auf den Freemont. Da lächelte sie nur und sagte: "Nein, alles richtig gemacht. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, den klaut keiner..."


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie dass nicht einfach nur gesagt hat, weil sie den Wagen hässlich findet. Autodiebe (zumindest die mit "professionellem" Equipment wie einer Reichweitenverlängerung) klauen teure BMWs, Mercedes, Audi, Porsche, aber ganz bestimmt keinen gebrauchten Fiat...
    Ich wäre (und bin) da also gaaaaaaaaaanz entspannt... :D :D

    Mein Freemont: Bitte hier die Ausstattung von Deinem Freemont eingeben.
  • Stimmt schon. :thumbup:

    2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

    Mein Freemont: <p>Freemont Urban ohne Dachreling (2011) in Progressive-Grey, mit Tagfahrlicht und 19" Chromfelgen, Spiegelkappen und Edelstahl-Einstiegsleisten, abnehmbare AHK</p>
  • Hi


    die klauen auch 20 Jahre alte Golf, da gibt es Aufträge betreff Teile, da wird keine Marke verschont.


    Zu Keyless Entry, da wurde bereits von vielen speziell bei starkem Regen beobachtet, dass sich der Monticomputer kurz einschaltet und den Schlüssel sucht. je nach dem wie oft das passiert schmeckt das der Batterie nicht. Ich brauch den Smarrn nicht, und schon ist eine Ursache abgehakt.....


    LG


    Harry

    Mein Freemont: Der erste Freemont war Urban, Sitzheitzung, Notrad, Diesel 140 PS, Anhängerkupplung, Der neue ist der AWD Diesel mit L. Vollausstattung, Anhängerkupplung 1600kg Anhängelast und einigen Extras!
  • Also für meinen Freemont und auch ein paar andere gesprochen, ist Keyless nicht für das Entleeren der Batterie die Ursache gewesen.
    Am häufigsten tritt der Fehler durch ein hängendes oder defektes Bluetooth Modul auf, gefolgt von der nicht abgeschalteten Lampe im Handschuhfach und auf Platz 3 liegt die Taschenlampe im Kofferraum.
    Eigene Schusselligkeit wäre das Verstellen des Rädchens für die Innenraumbeleuchtung, Beleuchtung der Scheinwerfer.
    Keyless mag beim Regen den Wagen kurz aktivieren, sorgt aber nur dafür das der Display einen kurzen Moment angeht und mehr nicht. Ich habe das beim Waschen schon öfter mir mal angeschaut. Aber das geht schnell genug aus, sodass da kaum was passiert


    Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!