Spurverbreiterung bei Bereifung 225/65/R17, Was ist zu beachten ?

Partner:
Feiertag?
  • Hallo zusammen,


    ich denke darüber nach meinen Freemont optisch ein wenig aufzuhübschen. Ich weiss das ist Geschmacksache :D Ich habe jetzt schon einiges zum Thema Spurverbreiterung gelesen. Verstehen tu ich es aber nicht. Bin auch zugegebenermaßen technisch nicht so versiert.


    Was würdet ihr mir denn für eine dezente Spurverbreiterungen bei einer Bereifung von 225/65/R17 empfehlen ? Auf was muss ich achten ? Ich möchte keinen Ärger mit dem TÜV oder anderen Entscheidungsträgern :-) Wie gesagt die Spurverbreiterung sollte dezent aber sichtbar sein. Es wäre echt super nett wenn ihr mir ein wenig Licht ins das Dunkel bringen würdet. Vielen Dank für eure Hilfe im voraus.


    Grüße
    Steven

    Alles wird wieder gut !

    Mein Freemont: Freemont My Freemont

    Einmal editiert, zuletzt von Steven128 ()

  • Also ich würde als erstes statt den 17'' Felgen/Reifen-Kombination eine 19'' Felgen/Reifenkombination draufschrauben (statt Spurverbreiterung).
    Danach dürfte der Wunsch nach Spurverbreiterung obsolet sein.


    Die "alten 17'' Felgen" kannste dann für Winterreifen nehmen.

    Mein Freemont: 3 1/2 Jahre Freemont. Jetzt ein Schwestermodell.
  • Die zwei Threads hier zum Thema Spurverbreiterung in der Überschrift haste schon gelesen?


    Dann weißte auch, dass es hier keinen gibt mit Spurverbreiterung und 17".


    Also ich hab ja im Winterbetrieb mit entsprechender grobstolliger Bereifung 17"-Felgen (die Originalen).
    Wenn ich mir hier eine Spurverbreiterung vorstelle.....aber ist alles Geschmacksache.


    Jammer aber nicht, wenn Du im Wiederverkauf keinerlei Rabattierung erhälst (im Gegensatz zur zusätzlichen 19"-Bereifung)



    Achso...hier stehen ein paar generelle Infos: Spurverbreiterung

    Mein Freemont: 3 1/2 Jahre Freemont. Jetzt ein Schwestermodell.
  • Also, ich hab 50er, pro Seite 25mm, Spurverbreiterungen montiert, diese fahre ich im Sommer mit den serienmäßigen 19", aber auch mit den 17" im Winter. Ich finde, dass dies den Monti nicht nur optisch stark aufwertet, sonder sich auch das Fahrverhalten in Kurven verbessert hat. Ich hatte Angst, dass er Spurrillen sucht und bin total überrascht wie sauber er seine Spur hält. Ich würde diese Verbreiterung immer wieder montieren, war nach meiner Meinung die beste Zubehör-Investition. :thumbup: Um die Optik genauso hin zu bekommen, hätte ich wohl die serienmäßigen 19"-Lounge-Räder gegen wesentlich breitere tauschen müssen.

    Alkohol macht dumm und gleichgültig.............kapier ich nicht, is mir aber auch egal :pfeifen:



    Herzliche Grüße aus dem Bamberger Land


    Jürgen


    Fiat Freemont Lounge, 2,0 Multijet, Automatik, schwarz
    Fiat 500C, schwarz

    Mein Freemont: 2,0 Multijet 170PS, Lounge-Ausstattung mit Automatik in schwarz, Chrom-Spiegel-Kappen!
  • sodele ...jetzt bin ich mehr verwirrt wie vorher :-) In den COC Papieren zum Auto steht nur die Felgen/Reifenkombination die eh jetzt schon drauf is. Keine weitere. Heisst das jetzt dass ich gar nix anderes druff machen darf bzw. das alles durch den TÜV eingetragen werden muss ?

    Alles wird wieder gut !

    Mein Freemont: Freemont My Freemont
  • Keine Panik.
    Diese neue Regelung gibts seit ein paar Jahren (und über die Sinnhaftigkeit brauchen wir nicht reden, ist genauso, dass in den neuen Papieren nicht mehr die
    Anzahl der Vorbesitzer erkenntlich ist).
    Der Fiathändler oder der Reifenhändler (Fachhändler, nicht irgendwelche Bastelbuden) können Dir die Rad/Reifen-Kombinationen, die generelle Freigabe haben, schon
    mal sagen. Alles andere (also extremere Dinge) erfordern Einzelabnahme (40€?? Ich kann mich aber auch täuschen).


    Stöber mal hier im Forum und lese einzelne Threads quer. Dann kriegste die gängigsten Größen auch raus.

    Mein Freemont: 3 1/2 Jahre Freemont. Jetzt ein Schwestermodell.
  • Hallole


    hab mich mal das Teilegutachten von den H&R Spurverbreiterung gelesen. Laut Teilegutachten sollten


    20 mm
    25 mm
    30 mm


    bei der Bereifung


    225 65 R17


    möglich sein.


    Jetzt hab ich in dem Teilegutachen gelesen dass für eine ausreichende Abdeckung der Rad/Reifenkombination zu sorgen ist. Muss ich mir jetzt irgendwelche häßliche Kunstoffteile an den Radlauf kleben ????


    Grüße
    Steven

    Alles wird wieder gut !

    Mein Freemont: Freemont My Freemont
  • Die Rad-/Reifenkombination darf nicht über den Radlauf hinausgucken.


    Du kannst davon ausgehen, dass bei vorliegendem Gutachten schon eine ausreichende Abdeckung vorhanden ist.


    Vielleicht haste schon Fahrzeuge mit z.B. superbreiten Reifen gesehen. Die haben gerne an den Radläufen dann eine lackierte "Kotflügelverbreiterung"
    (ich glaube, so sagt man umgangssprachlich zu diesen Teilen). Mir sind von früher (ganz früher) einige GTIs und XR3i im Kopf, die sowas hatten.



    Hier ein Möglinger Spezialladen für Jeeps und deren Kotflügelverbreiterungen.


    Ich glaube, dies würde beim Freemont etwas affig aussehen.

    Mein Freemont: 3 1/2 Jahre Freemont. Jetzt ein Schwestermodell.

  • Hier siehste es ganz gut:
    Breitere Reifen + Spurverbreiterung = Verbreiterung am Kotflügel notwendig (hier aus Kunststoff)


    "Der Tüv" zieht sozusagen ein fiktives Lot von der Karosserie runter und da darf nix drüberstehen.

    Mein Freemont: 3 1/2 Jahre Freemont. Jetzt ein Schwestermodell.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!