Der Hersteller hat mit den Problemen des Fahrzeugs nichts zu tun -> Händlersache

Partner:
Feiertag?
  • Habe heute nach Rücksprache mit Fiat folgende Sätze zu hören bekommen.


    Wenn ein Händler ein Fahrzeug nach Ablieferung des Neufahrzeuges dieses ohne jegliche Beanstandung entgegen nimmt hat der Händler bei auftreten eventueller Probleme erstmal die Kosten zu tragen. Der Herr von Fiat hat mir außerdem mitgeteilt dass diverse Probleme zwar bekannt sind jedoch weiterhin nicht verfolgt werden. Mein Händler tut mir ehrlich gesagt leid und ich kann seine Situation verstehen. Dennoch ist für die Fiat die Sache hier beendet und sie halten sich daraus. Ich solle die Probleme mit meinem Händler abklären. Bei mir ist es noch länge nicht geklärt. Erstmal schreib ich noch nen schönen Brief an die Autobild. Was ist das denn für ein Hersteller? Kundenservice Fehlanzeige kann nur hoffen das der Wagen seine Zeit hält dann war es dass.


    Ich bin echt enttäuscht von Fiat! :thumbdown:

  • nach Rücksprache mit Fiat

    Jetzt hätte ich gerne gewusst, wo du da angerufen hast und mit wem du gesprochen hast. Interessant wäre natürlich die Telefonnummer, denn über diese Aussage würde ich mich gerne mit jemanden von "FIAT??" unterhalten. Also sei so gut und stell die Telefonnummer rein. Oder waren die Herren von "FIAT??" persönlich vor Ort?

  • Nein mit dem Kundenservice hatte da eine Bearbeitungsnummer gekriegt.


    Habe dann auf meinen Handy eine SMS bekommen mit der Info


    Bitte wenden sie sich erneut an das Fiat Kundenzentrum 00800 3428 0000 und geben sie ihre Bearbeitungsnummer an.

  • Leider deckt sich das genau mit den Erfahrungen, die ich gemacht habe. Mit den unterdimensionierten Bremsen will auch keiner was zu tun haben und der Künde vor die Tür gesetzt. Basta.

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio
  • So, dann will ich auch meinen Senf dazugeben:
    Streitpunkt ist das Auto.
    Auf der einen Seite: Du
    Auf der anderen Seite: Händler, Hersteller
    Wer hat den längeren Hebel ?
    Wie kannst Du Deinen Hebel verlängern ?
    - Verbündete finden (Einigkeit macht stark)
    Wen gibt es da ?
    - Organisationen, wie ADAC, Verbraucherschutz etc. Aber helfen die ?
    - Die Öffentlichkeit, z.B. Zeitungen, Blogs etc. Aber helfen die ?
    - Standesorganisationen, z.B. die Innung, aber dann muß es speziell um ein dem Händler zuzuordnendes Problem gehen, und helfen die ?


    In der Regel hat jeder Interessen, die der Zeitung sind die Auflage und Werbeeinnahmen, die Standesorganisation will Ruhe, ADAC und Co. hat auch nur geringes Interesse an einer Einzelperson. In den Blogs gibt's genug gegenteilige Meinungen, ab gesteuert oder nicht. Deine Chancen Hilfe zu finden sind also sehr gering.


    Was bleibt ist leider nur eigenes Verhandlungsgeschick oder das eines Rechtsanwalts (der muß aber gut sein, sonst gibt's auch nur: außer Spesen nichts gewesen).


    Das klingt vielleicht pessimistisch (so bin ich halt), ist aber leider wahr.

  • Verhandlungsgeschick oder das eines Rechtsanwalts

    ohne Rechtsschutz würde ich sowas nie angehen, denn oft genug kommt es zum Vergleich und bleibst auf deinen Anwaltskosten sitzen.


    Ich bin immer wieder entsetzt, wenn ich von den Probleme mit gewissen Händlern lese. Ich bin bei meinem Händler nicht der beste Kunde, aber trotzdem kann ich mich darauf verlassen, dass im Falle des Falles, mein Händler für mich bei Fiat sprechen würde und nicht ich selbst da herum telefonieren müsste. Er würde sagen: "Wir erledigen das für Sie, Sie brauchen sich um nichts zu kümmern!". Und er weiß, dass ich mein nächsten Auto auch wieder bei ihm kaufen werde.

  • Die größte Sauerei ist, dass man als Leasingkunde an den verkaufenden Händler gebunden ist. Man kann nicht einen Deal mit einem anderen Händler machen, wenn man aus dem Vertrag raus will, ich habe einen Vertrag mit Fiat Leasing. Auch meine Raten kassieren die ein. Aber die Reden nicht mal mit mir. Man bekommt immer nur die Aussage, sich an den Händler zu wenden. Absolute Frechheit.

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio
  • Ich hatte mit dem FIAT Kundenservice keine Problem. Die hatten sich um mein Problem gekümmert (sagen sie zumindest) und es wurde schnell gelöst. Erst gestern wurde ich wieder angerufen. Fiat wollte nur wissen ob noch alles mit dem Auto in Ordnung ist und ob ich mit der Reparatur zufrieden bin. Letzte Woche stellte man mir die gleichen Fragen. Zusätzlich wollten man noch wissen, welchen Mietwagen ich hatte. Wenn FIAT nun jede Woche anruft, dann könnte es langsam nerven. Ich will mich aber nicht beschweren. Mir gibt FIAT das Gefühl, dass man sich um meine Belange kümmert und dafür gibt es ein klares :thumbsup: .

  • ja, war bei mir auch so, als bei mir das Update 5665 oder wie auch immer, gemacht wurde.

    am 23.01.2012 bestellt...am 10.04.2012 gebaut... am 20.05.2012 in Zeebrugge vom Schiff abgeladen. Seit dem 21.06.2012 meiner.... Freemont Urban 2.0 16V Multijet 170 PS, als 7 Sitzer in dunkelblau mit Pack Video für meinen Kleinen :thumbsup:

    Mein Freemont: Metallic Lack, Ersatzrad, Sitzheizung, Abschliesbarer Tankdeckel, DVD System und 20" Keskin KT5 Felgen mit 245/45 R20 Pirelli P Zero
  • Zitat

    ich habe herausgefunden, dass der Kundenservice immer dann anruft, wenn etwas am Auto gemacht wurde.


    Ja, das stimmt. Ist aber immer ein Call-Center, das beauftragt wurde, anzurufen.

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!