Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

HaZze

Mitglied

  • »HaZze« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2015

Wohnort: Böblingen

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 08:55

Freemont - Entscheidung

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

ich bin seit heute bei euch angemeldet! :love: (Vorstellung schreibe ich noch separat)

Ich bin schon länger auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug. Um euch dass etwas näher zu bringen, derzeit fahre ich ein Hyundai Coupe V6, sportlich unterwegs und eben jugendlicher Leichtsinn der große Motor statt zukunftsorientiert mal an Spirtverbrauch und laufende kosten zu denken. :S Nun, wie anfangs gesagt, bin ich nun auf der Suche nach einem neuen Fahrzeug. Da ich dieses finanziere auf 84 Monate, sollte es ein Fahrzeug sein, was zum einen auf diese Dauer robust und solide ist, zum anderen Familientauglich und Spaß machen. Da auf die Zeit der nächsten 2 Jahre, auf jeden fall Kinder geplant sind, möchte ich einfach entsprechend Platz aber gleichzeitig was, was Spaß macht. Da spricht mich der Freemont durchaus an. Zum einen das US-Feeling durch das auftreten und die Optik, zum anderen der Platz, die Ausstattung (+ Zusätzliche Dinge, wie DVD Paket usw)...

Allerdings hab ich da ein paar Fragen, klar ließt man immer und überall Berichte, und auch ich war in diesem Forum etwas unterwegs. Doch ich denke ein eigenes Thema ist immer für jemanden individuell besser.

1. Welche Leistung? (Diesel)
140PS oder doch 170PS? Ich lege leichten Wert auch auf die Spritkosten. Da ich derzeit ~10 Liter Verbrauch hab, und täglich insgesamt 90km Fahrstrecke habe (Arbeit hin & zurück), muss das Verhältnis und die Reichweite des Tanks stimmen. ~900km Reichweite wäre da schon sehr von Vorteil, da am Wochenende fahrten auch noch kommen für private Zwecke + unter der Woche ab und an Einkaufen usw. Ich hab mal von einer Reichweite von 1200km gelesen. Allerdings fahre ich auch jeden Tag 50% Autobahn, und da sollte dass ein oder andere Überholmanöver noch gewährleistet sein.

2. 2WD oder AWD?
Was meint ihr? Allrad oder reicht der Fronttriebler? Allrad wirkt sich ja auch meist auf die Spritkosten aus. Doch für mich steht Allrad im Winter in Gewissermaßen auch für zusätzliche Sicherheit?

3. Stadt-Verhalten?
Wie ist der Freemont in alltäglichen Situationen? Komm ich damit eher gering oder gut durch die Stadt? Wie tut ihr euch bei der Parkplatz-Suche? :D

4. Familien-Erfahrung?
Was sagt eure Erfahrung mit der Familie? Frau & 2 Kinder - so möchte ich in x Jahren mal da stehen, findet Platz? DVD Paket für die Font empfehlenwert? (für Kinder eventuell?)

5. Verhalten-Komfort auf Langstrecke?
Ich bin auch ein Freund von Langstrecken. Insofern ich Urlaub hab, fahre ich doch gerne mal weiter weg. Wie Verhält sich das Komfort-Gefühl auf lange Strecken? Wie das Auto?

6. Laufleistung eines Freemont?
Da ich wie gesagt Finanzierung auf 84 Monate in Erwägung ziehe, muss das Auto entsprechend halten... Kann mir jemand Erfahrungen sagen im höheren Kilometer-Stand?
Wird das Auto dann schnell anfällig? Oder ist er im Grunde ein solider bulliger Freemont? :love:

7. DVD Paket?
Ich hab gelesen, man kann sogar eine PlayStation angeschlossen bekommen? 8|
Leicht verwundert, stelle ich die Frage (die aber mehr aus Spaß) hier auch mal, wie es damit aussieht?
Was sind die Möglichkeiten? Was für Formate liest es? Was ist möglich?

Ich hoffe ich nerve euch mit den Fragen nicht, weil jetzt "wieder so einer kommt" :(
Nur möchte ich vorab die Community Fragen um beim Händler später doch gerüsteter aufzutreten :thumbup:

Viele Grüße
Kevin

Zitat von »HaZze«

Vielleicht bald Fiat Freemont- Fahrer! :love:

Black Perl

Freemont-Fan

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 14. November 2014

Wohnort: Putzbrunn

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 09:46

Zum Spritverbrauch:
8L verbrauche ich 'Diesel auf 100KM mit Allrad
Allrad kostet circa 1L Sprit auf 100KM - Hingegen ob 140 PS oder 170 PS ist glaube ich relative egal.

Allrad hilft dir nur beim Berg hochfahren - bremsen tut der Allrad auch nicht besser... Macht eigentlich nur Sinn wenn man auch auf Berge fährt - finde ich.

Langstrecke Super - schnelles fahren eher nicht so toll. Dafür ist er nicht ausgelegt - der Diesel geht auch nur circa 190kmh

DVD System - Für Kinder genial - DVD System ist für die Kinder leider erst ab 2-3 Jahren dann etwas weil sie davor eh im Maxi Cosi nichts sehen...

Mit der Kamera hinten ist das einparken in der Stadt recht leicht - es ist ein super übersichtliches Auto.

Wegen Durchhaltevermögen - kann dir keiner wohl eine echte Langzeiterfahrung geben. -- Dodge Journey gibts seit 2008 - und den Fiat an sich mit neuen Motor etc seit 2011
Bisher hat noch keiner etwas wegen Rost oder anderen Verschleiss bemängelt soweit ich gelesen habe (ausser das Bremssystem das 2012/3 aber erneuert wurde) .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

HaZze

Mitglied

  • »HaZze« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2015

Wohnort: Böblingen

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 09:54

Zum Spritverbrauch:
8L verbrauche ich 'Diesel auf 100KM mit Allrad
Allrad kostet circa 1L Sprit auf 100KM - Hingegen ob 140 PS oder 170 PS ist glaube ich relative egal.

Allrad hilft dir nur beim Berg hochfahren - bremsen tut der Allrad auch nicht besser... Macht eigentlich nur Sinn wenn man auch auf Berge fährt - finde ich.

Langstrecke Super - schnelles fahren eher nicht so toll. Dafür ist er nicht ausgelegt - der Diesel geht auch nur circa 190kmh

DVD System - Für Kinder genial - DVD System ist für die Kinder leider erst ab 2-3 Jahren dann etwas weil sie davor eh im Maxi Cosi nichts sehen...

Mit der Kamera hinten ist das einparken in der Stadt recht leicht - es ist ein super übersichtliches Auto.

Wegen Durchhaltevermögen - kann dir keiner wohl eine echte Langzeiterfahrung geben. -- Dodge Journey gibts seit 2008 - und den Fiat an sich mit neuen Motor etc seit 2011
Bisher hat noch keiner etwas wegen Rost oder anderen Verschleiss bemängelt soweit ich gelesen habe (ausser das Bremssystem das 2012/3 aber erneuert wurde) .

Das hört sich doch alles schon einmal sehr gut an! :love:
Die Frage bezüglich der Ps-Variante? Merkt man da wirklich keine direkten Unterschiede? Normal doch wieder etwas im Spritverbrauch oder? ?(
Wie weit kommst du mit einer Tankfüllung wenn ich Fragen darf? (Tankinhalt? maximale Distanz?)

Gut schnelles Fahren seit mal dahin gestellt, also ich bin selten bis nie über 180km/h gefahren weil in der heutigen Zeit die meisten Autobahnen dass nicht mehr zulassen, und ich ehrlich gesagt auch das Risiko nicht eingehen möchte. :whistling: Das einzige wäre mir ganz recht, wenn ich an der Ampel kein "Hindernis" bin, jetzt böse ausgedrückt. :D

Okay vom DVD Paket bin ich schonmal befestigt überzeugt! :love: :love: :love:

Du sagst die Übersicht des Autos ist gut? Weil (okay doofes Gegenbeispiel aber es sei mir verziehen), der ADAC Test meinte die Umsicht sei mangelhaft (Bewertung glaub Note: 4,5) ?
Daher kam auch die Frage auf :S

Zitat von »HaZze«

Vielleicht bald Fiat Freemont- Fahrer! :love:

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 10:07

Der ADAC hätte vielleicht keine Rückfahrkamera an Bord. Ansonsten bin ich auch der Ansicht, dass man mit RK das Auto gut handeln kann. An die Maße vorn gewöhnt man sich. Zum Motor kann ich Dir nichts sagen, da ich den V6 fahre.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

Black Perl

Freemont-Fan

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 14. November 2014

Wohnort: Putzbrunn

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 10:11

ich finde die Übersicht super - große Spiegel - hohe Motorhaube (man weiss wo das Auto endet)
Und es ist nicht so Groß - meind Dodge Charger war wesentlich länger und breiter.
circa mit einen Kombi vergleichbar.

PS egal ob 140PS oder 170PS sind genau richtig für das Auto. (Allrad gibt es nur mit 170PS)

Langstrecke circa 900KM (mit Allrad) Ansonsten circa 800KM

Wenn du eh längere Strecken fährst - wird dein Verbrauch auch mit Allrad wohl unter 8 Liter Diesel sein...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

detewald

Freemont-Meister

  • »detewald« ist männlich

Beiträge: 1 225

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Wohnort: Berkenbrück

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

- L O S
-
I * *

Danksagungen: 180

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 10:13

@HaZze

Der Verbrauch und damit die Reichweite hängt im wesentlichen von der Beladung und Fahrweise ab.

Ich fahre einen Free mit 170PS, Schalter, BJ 2012, meist mit 2 Personen und normalen Gepäck bzw. Einkäufe. Bin bisher 72.766 km gefahren, habe dafür 5.049 l Diesel getankt - macht eine Durchschnittsverbrauch von 6,94 l / 100 km.

Zur Reichweite - habe 1.152 km mit einer Tankfüllung geschafft.
Freemont Urban 2012 170 PS Bossa Nova White 5-Sitzer

Bestellt: 4. Januar 2012 Abgeholt: 1. Juni 2012

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »detewald« (7. Oktober 2015, 10:41)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

HaZze

Mitglied

  • »HaZze« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2015

Wohnort: Böblingen

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 10:24

ich finde die Übersicht super - große Spiegel - hohe Motorhaube (man weiss wo das Auto endet)
Und es ist nicht so Groß - meind Dodge Charger war wesentlich länger und breiter.
circa mit einen Kombi vergleichbar.

PS egal ob 140PS oder 170PS sind genau richtig für das Auto. (Allrad gibt es nur mit 170PS)

Langstrecke circa 900KM (mit Allrad) Ansonsten circa 800KM

Wenn du eh längere Strecken fährst - wird dein Verbrauch auch mit Allrad wohl unter 8 Liter Diesel sein...
Das stimmt allerdings, daran dachte ich, wenn ich die Motorhaube sehe kann ich mit der Zeit sicher einschätzen wo er vorne endet.
Wobei ich bisher nie schwierigkeiten mit der Front hatte (als Kfz'ler sämtlicher Fuhrpark in die Werkstatt fahren), sondern mehr hinten.. :|
Aber da kommt dann die Rückfahrkamera echt zu gute! :love:
Du bist von einem Dodge Charger gewechselt? Meinst du die LX Variante? Wie kam der wechsel?

Ja gut, wie gesagt fahre ich in der Woche um die ~600km werden es sein.
Jeden Tag 90km/Arbeit = 450km
+ ~50km unter der Woche für Einkauf und sonstiges
+ ~100km am Wochenende zur Freizeit
_____________
= ~600km pro Woche...

Kannst dir denken wie sich das mit meinem derzeitigen V6 2,7l verträgt, wenn der Geldbeutel nun nicht gerade dem vom Firmenchef gleicht :thumbsup:
@HaZze

Der Verbrauch und damit die Reichweite hängt im wesentlichen von der Beladung und Fahrweise ab.

Ich fahre deine Free mit 170PS, Schalter, BJ 2012, meist mit 2 Personen und normalen Gepäck bzw. Einkäufe. Bin bisher 72.766 km gefahren, habe dafür 5.049 l Diesel getankt - macht eine Durchschnittsverbrauch von 6,94 l / 100 km.

Zur Reichweite - habe 1.152 km mit einer Tankfüllung geschafft.
Klar die Faktoren spielen natürlich auch eine wesentliche Rolle, nur kann man denke ich wenn man verschiedene Aussagen hört ein gewisses Fazit ziehen.
In deinem Fall hört sich dass sehr gut an! :love: Die Reichweite ist mir einfach ein wichtiger Aspekt. Lieber alle 2 Wochen einmal 80euro (nur als Bsp) als 2x die Woche für 50euro. :S

Zitat von »HaZze«

Vielleicht bald Fiat Freemont- Fahrer! :love:

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 144

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 11:52

Das DVD-Paket ist natürlich schick - kostet aber auch.
Für die paar Tage/Wochen im Jahr habe ich für 100 € 2 DVD-Player hinten hängen.....
Die Kids gucken ja nicht dauernd DVD. Auch nicht auf längeren Fahrten.
Meine sind nun 9 (Zwillinge). Da gibt's dann auch Tablett, Bücher, Spiele, Vespern.....

Nur ein kleiner Hinweis zwecks "ganz kleinen Pimpfen":
Der Beifahrer-Airbag läßt sich nicht abschalten. (wenns bei neuen Baujahren geht, möge man mich
korrigieren)

Ansonsten super Auto gerade mit Kindern.

Und vom Preis/Leistungsverhältnis richtig gut.
Wichtig ist eine ordentliche Werkstatt falls mal was ist. Hier liest man manchmal Horrorgeschichten.
Frag mal in Deiner Vorstellungsrunde nach Werkstätten. Hat einige aus der Böblinger Gegend......
Ich bin zu weit weg (Ludwigsburg).

Wieso Neufahrzeug und keinen "jungen Gebrauchten"? Dann wird's nicht so klamm in der Börse....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

HaZze

Mitglied

  • »HaZze« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2015

Wohnort: Böblingen

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 12:03

Das DVD-Paket ist natürlich schick - kostet aber auch.
Für die paar Tage/Wochen im Jahr habe ich für 100 € 2 DVD-Player hinten hängen.....
Die Kids gucken ja nicht dauernd DVD. Auch nicht auf längeren Fahrten.
Meine sind nun 9 (Zwillinge). Da gibt's dann auch Tablett, Bücher, Spiele, Vespern.....

Nur ein kleiner Hinweis zwecks "ganz kleinen Pimpfen":
Der Beifahrer-Airbag läßt sich nicht abschalten. (wenns bei neuen Baujahren geht, möge man mich
korrigieren)

Ansonsten super Auto gerade mit Kindern.

Und vom Preis/Leistungsverhältnis richtig gut.
Wichtig ist eine ordentliche Werkstatt falls mal was ist. Hier liest man manchmal Horrorgeschichten.
Frag mal in Deiner Vorstellungsrunde nach Werkstätten. Hat einige aus der Böblinger Gegend......
Ich bin zu weit weg (Ludwigsburg).

Wieso Neufahrzeug und keinen "jungen Gebrauchten"? Dann wird's nicht so klamm in der Börse....

Zum DVD Paket gebe ich dir recht.. Mag etwas teurer sein, aber die Optik bzw dieses nennen wir es Highlight spricht mich durchaus an, habe es aber natürlich noch nicht Live gesehen. :S
Aber muss man sagen dass es bei der Preisklasse nun auf diese eine Zusatzausstattung nicht mehr ganz so ankommt, wie ich das befürchtet habe. Wobei ich dir recht gebe, dass sollte das zu starke Mehrkosten verursachen, man darauf verzichten kann. Zumal, wie du richtig sagst, es günstigere alternativen gibt. :)

Ja zum Thema Beifahrer-Airbag habe ich bereits gelesen im.... lass mich lügen... ADAC Test... glaub ich :D Nun ja, Kinder finden bei mir grundsätzlich hinten Platz, ist für mich als "Zukunfts-Papi" wohl einfach auch Frage der Sicherheit.
Wobei des Abschalten natürlich für viele einen gewissen Vorteil hätte bringen können.. Aber an dem "Nachteil" soll es nun nicht liegen!

Ja Thema Werkstatt lese ich hier so einiges... oft sogar echt nicht nachvollziehbares. Ich komme auch aus der Werkstatt, nur bei uns wurden Kunden verwöhnt vom feinsten. Egal in welchen Fällen, sei es Garantie, Kullanz, normaler Besuch ect. aber war auch andere Automarke...
Nichtsdestotrotz schaue ich mich natürlich genau um. Wobei ich einen Händler aus Ludwigsburg derzeit im Email Konto habe, mit dem ich derzeit schreibe, um Finanzierungsbeispiele einzuholen. Somit stell ich Ludwigsburg nicht unbedingt als "weit weg" hin, da mein Hyundai auch aus der Gegend kommt :rolleyes:

Ich fahre seither Gebrauchtwagen, angefangen vom Fiat 500 bis jetzt zum Coupe.
Ich bin ehrlich, man weiß nie genau was der Vorbesitzer so alles nicht beachtet hat, was besonders das Einfahren der Motoren angeht.
Da ich zwar einen durchschnittlichen Geldbeutel habe, aber nun mehr auch nicht, möchte ich gerne von "0km" Anfangen und mein Fachwissen einbringen um dem Auto eventuell ein langes Leben bescheren zu können.
Zumal ich jetzt einen kaufen möchte... und möglichst 10 Jahre fahren.. so meine grobe Vorstellung :S :S

Zitat von »HaZze«

Vielleicht bald Fiat Freemont- Fahrer! :love:

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 144

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 12:10

10 Jahre Fahrtzeit - mit heranwachsenden Kindern?
Da wird's einige Brüller zwischendurch geben.....hahaha...


Don Bernardo

Freemont-Fan

  • »Don Bernardo« ist männlich

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. April 2015

Wohnort: Mannheim

Freemont: Ja

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 12:14

Kauf Freemont

Kann den Freemount Lounge Diesel mit 170 PS und Schaltgetriebe (kein AWD) wärmstens empfehlen. Verbrauch bei mir nach knapp 8000 km bei 6,7 Ltr...für Langstrecken super geeignet. Tank fasst 78 Liter. In der Stadt naturgemäß bei knapp 5 m Länge nicht ideal aber machbar. Zugreifen - mehr kann ich da nicht sagen.

Gruß aus Mannheim

Don Bernardo :beifall: :beifall: :beifall:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 144

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 12:25

Und ich möchte die Automatik nicht mehr missen. In Verbindung mit dem Tempomaten ist das auf Langstrecken echt OK.
Im städtischen Stauverkehr sowieso.....
Kostet aber mehr, verbraucht auch mehr, schaltet manchmal ungewöhnlich (oder nicht)....wie 'ne Frau eben.....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

Fandy

Freemont-Professor

  • »Fandy« ist männlich

Beiträge: 1 831

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Wohnort: Radeburg

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

M E I
-
F A * * *

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 12:26

Ich tanke ca. 2x im Monat so um die 55-60 Liter, fahre dabei so um die 600 km (ich will das Auto nicht leerfahren) und habe einen Durchschnittverbrauch von 7,1 Liter. 140 PS Schalter, für lange Touren sehr gutes Auto, habe das erstemal keinen "Rücken" nach den Urlaubsfahrten. Ich habe im Winter mal vollgetankt, da sind dann 97 Liter reingegangen, hat aber eine viertel Stunde gedauert, bis er voll war. Damit kommst du locker 1.200 km weit!
Das Besondere am Freemont sind eigentlich die Menschen, die mit ihm reisen!

1. Freemont 2.0, 140 PS, Handschalter, Bossa Nova Weiß, 7-Sitzer, 2.4.2012


2. Freemont, My Freemont, 140 PS, Handschalter, Maestro Grau Metallic, 7-Sitzer, 31.3.2016

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

HaZze

Mitglied

  • »HaZze« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2015

Wohnort: Böblingen

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:06

Kann den Freemount Lounge Diesel mit 170 PS und Schaltgetriebe (kein AWD) wärmstens empfehlen. Verbrauch bei mir nach knapp 8000 km bei 6,7 Ltr...für Langstrecken super geeignet. Tank fasst 78 Liter. In der Stadt naturgemäß bei knapp 5 m Länge nicht ideal aber machbar. Zugreifen - mehr kann ich da nicht sagen.

Gruß aus Mannheim

Don Bernardo :beifall: :beifall: :beifall:
Ich denke ich verzichte ebenfalls auf die AWD, da dieser zwingend die 7 Sitze voraussetzt, und diese müsste ich stets umgeklappt haben, und das entspricht nicht ganz meinen Wünschen. :S
Aber hört sich sehr gut an! :love:
Und ich möchte die Automatik nicht mehr missen. In Verbindung mit dem Tempomaten ist das auf Langstrecken echt OK.
Im städtischen Stauverkehr sowieso.....
Kostet aber mehr, verbraucht auch mehr, schaltet manchmal ungewöhnlich (oder nicht)....wie 'ne Frau eben.....
Die Frage zwischen Automatik und Schalter ist echt schwierig... derzeit fahre ich Schalter, will aber unbedingt Automatik... Frage nur ob ich dann Schalter irgendwann missen werde :|

Ich tanke ca. 2x im Monat so um die 55-60 Liter, fahre dabei so um die 600 km (ich will das Auto nicht leerfahren) und habe einen Durchschnittverbrauch von 7,1 Liter. 140 PS Schalter, für lange Touren sehr gutes Auto, habe das erstemal keinen "Rücken" nach den Urlaubsfahrten. Ich habe im Winter mal vollgetankt, da sind dann 97 Liter reingegangen, hat aber eine viertel Stunde gedauert, bis er voll war. Damit kommst du locker 1.200 km weit!
Die Vorstellung eine Viertelstunde an der Zapfsäule zu stehen ist amüsant und erschreckend zugleich :D :D
Nun gut, im Vergleich zum jetzigen Fahrzeug komme ich immer noch billiger somit hört sich dass alles echt vielversprechend an! :love:

Zitat von »HaZze«

Vielleicht bald Fiat Freemont- Fahrer! :love:

EMO

Freemont-Profi

  • »EMO« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 24. Juni 2012

Wohnort: Witten (Ruhr)

Freemont: Ja

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:13

Hallo HazZe und herzlich willkommen hier.

Ich habe meinen Freemont (Lounge, 170 PS, 5 Sitzer) seit Mitte 2012. Bin seither 85.000 km gefahren und hatte bisher kein (*klopf-auf-Holz*) ernsthaften Probleme. Zu Deinen Fragen:

1. Welche Leistung? (Diesel)

Ich habe die 170-PS-Maschine genommen und würde sie auch empfehlen. Hatte den 140er als Probefahrzeug. Der zieht auch schon gut, aber bei höheren Geschwindigkeit hat der 170er (nach meinem Empfinden) mehr Reserven. Beim Verbrauch gibt's keine bzw. höchstens marginale Unterschiede, das ist kein Kriterium. Auf den Allrad hatte ich wegen des höheren Preises und des höheren Spritverbrauchs verzichtet - im Ruhrgebiet braucht man den nicht wirklich. Habe ihn auch nie vermisst. Der Spritverbrauch vom AWD ist fast 1l höher.

2. 2WD oder AWD?

Kommt drauf an, wo Du wohnst und was Du mit dem Freemont machen willst. Siehe oben.

3. Stadt-Verhalten?

Der Freemont ist sicher kein Auto für die City und alte Tiefgaragen, aber darauf zielt Deine Frage bestimmt auch nicht. An die Abmessungen gewöhnt man sich schnell, die Rückfahrkamera ist eine große Hilfe und man sitzt schön hoch und verliert nie den Überblick. Wenn man vorher einen Smart gefahren hat, tut man sich anfangs sicher schwer, aber ansonsten kommt man auf dem Parkplatz vom Supermarkt oder auch wenn's mal eng wird gut klar.

4. Familien-Erfahrung?

Auf jeden Fall. Ich habe die 5-Sitzer-Variante und 2 Kinder. Da geht 'ne Meeeeenge rein. Aber es gibt hier auch Mitglieder mit größeren Familien, die auch nach wie vor auf den Freemont schwören. Besonderes Schmankerl für die etwas größeren Kinder sind die integrierten Kindersitze.

5. Verhalten-Komfort auf Langstrecke?

Top! Das ist seine Königsdisziplin. Der Freemont ist quasi ein fahrendes Wohnzimmer...

6. Laufleistung eines Freemont?

Tja, das ist Glaskugelgucken. Ich habe hier aber die Tendenz beobachtet, dass Probleme - wenn sie auftauchen - häufig früh auftreten. Oder gar nicht. Vorzeitiger Verschleiß oder dergleichen ist eher die Ausnahme. Wobei eben echte Langzeitwerte noch nicht vorliegen.

7. DVD Paket?

Habe ich nicht, deshalb kann ich dazu nix sagen. Da das System nur echte DVDs und keine anderen Formate (DivX, AVI,...) unterstützt, ist es für mich uninteressant. Da ziehe ich dann einen günstigen Tablethalter vor, das Tablet ist sowieso vorhanden und spielt klaglos alles ab. Und den Ton gibt's über Kopfhörer oder via Bluetooth über die Audioanlage des Freemont. Aber an sich ist das DVD-Paket wohl gut, zumindest habe ich bisher keine Klagen darüber wahrgenommen.

Der Freemont ist also ein gelungenes Fahrzeug mit super Preis-Leistungs-Verhältnis. Einige hier beklagen, dass er technisch nicht mehr auf der Höhe ist (so fehlen z.B. Tagfahrlicht und Xenon), aber da hat jeder individuelle Prioritäten. Größter Schwachpunkt (aus meiner Sicht) ist die Kundenunfreundlichkeit von Fiat - wenn man wirklich ein Problem hat, steht man schnell alleine im Regen da.
** Freemont 2.0 Lounge - 170 PS - Schwarz - Schaltgetriebe **

** Bestellt: 20.02.2012 - Ankunft Bremerhaven: 09.06.2012 - Übernahme: 13.07.2012 **

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

Dragon

Freemont-Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 12. April 2013

Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Freemont: Nein

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:21

Ich bin vom V6 Brera mit Allrad und Handschaltung auf den V6 Fremont AWD gewechselt. Man gewöhnt sich schon eine andere Fahrweise an. Ich benötige mit dem Free weniger Sprit als mit dem Brera (nicht nur der Fahrweise wegen). Langstrecke absolut empfehlenswert, Du wirst die Aussicht genießen. Einige haben Probleme mit der Automatik beim Diesel und haben sich auch deswegen einen Chip gegönnt. Also ganz nüchtern wäre es sicher ein Handschalter ohne Allrad aber sicher 170 PS.
Die Rückfahrtkamera will ich nicht missen, vorne komme ich so klar. Ab und zu bin ich in Berlin unterwegs und habe bisher noch immer einen Parkplatz gefunden aber einige Parkhäuser und Hinterhöfe fallen schon aus. ich kann Ihn empfehlen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

HaZze

Mitglied

  • »HaZze« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2015

Wohnort: Böblingen

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:22

Hallo HazZe und herzlich willkommen hier.

Ich habe meinen Freemont (Lounge, 170 PS, 5 Sitzer) seit Mitte 2012. Bin seither 85.000 km gefahren und hatte bisher kein (*klopf-auf-Holz*) ernsthaften Probleme. Zu Deinen Fragen:

1. Welche Leistung? (Diesel)

Ich habe die 170-PS-Maschine genommen und würde sie auch empfehlen. Hatte den 140er als Probefahrzeug. Der zieht auch schon gut, aber bei höheren Geschwindigkeit hat der 170er (nach meinem Empfinden) mehr Reserven. Beim Verbrauch gibt's keine bzw. höchstens marginale Unterschiede, das ist kein Kriterium. Auf den Allrad hatte ich wegen des höheren Preises und des höheren Spritverbrauchs verzichtet - im Ruhrgebiet braucht man den nicht wirklich. Habe ihn auch nie vermisst. Der Spritverbrauch vom AWD ist fast 1l höher.

2. 2WD oder AWD?

Kommt drauf an, wo Du wohnst und was Du mit dem Freemont machen willst. Siehe oben.

3. Stadt-Verhalten?

Der Freemont ist sicher kein Auto für die City und alte Tiefgaragen, aber darauf zielt Deine Frage bestimmt auch nicht. An die Abmessungen gewöhnt man sich schnell, die Rückfahrkamera ist eine große Hilfe und man sitzt schön hoch und verliert nie den Überblick. Wenn man vorher einen Smart gefahren hat, tut man sich anfangs sicher schwer, aber ansonsten kommt man auf dem Parkplatz vom Supermarkt oder auch wenn's mal eng wird gut klar.

4. Familien-Erfahrung?

Auf jeden Fall. Ich habe die 5-Sitzer-Variante und 2 Kinder. Da geht 'ne Meeeeenge rein. Aber es gibt hier auch Mitglieder mit größeren Familien, die auch nach wie vor auf den Freemont schwören. Besonderes Schmankerl für die etwas größeren Kinder sind die integrierten Kindersitze.

5. Verhalten-Komfort auf Langstrecke?

Top! Das ist seine Königsdisziplin. Der Freemont ist quasi ein fahrendes Wohnzimmer...

6. Laufleistung eines Freemont?

Tja, das ist Glaskugelgucken. Ich habe hier aber die Tendenz beobachtet, dass Probleme - wenn sie auftauchen - häufig früh auftreten. Oder gar nicht. Vorzeitiger Verschleiß oder dergleichen ist eher die Ausnahme. Wobei eben echte Langzeitwerte noch nicht vorliegen.

7. DVD Paket?

Habe ich nicht, deshalb kann ich dazu nix sagen. Da das System nur echte DVDs und keine anderen Formate (DivX, AVI,...) unterstützt, ist es für mich uninteressant. Da ziehe ich dann einen günstigen Tablethalter vor, das Tablet ist sowieso vorhanden und spielt klaglos alles ab. Und den Ton gibt's über Kopfhörer oder via Bluetooth über die Audioanlage des Freemont. Aber an sich ist das DVD-Paket wohl gut, zumindest habe ich bisher keine Klagen darüber wahrgenommen.

Der Freemont ist also ein gelungenes Fahrzeug mit super Preis-Leistungs-Verhältnis. Einige hier beklagen, dass er technisch nicht mehr auf der Höhe ist (so fehlen z.B. Tagfahrlicht und Xenon), aber da hat jeder individuelle Prioritäten. Größter Schwachpunkt (aus meiner Sicht) ist die Kundenunfreundlichkeit von Fiat - wenn man wirklich ein Problem hat, steht man schnell alleine im Regen da.

Danke für diese ausführliche Antwort :love:
Da bleibt wohl nur zu sagen, dass ich langsam extrem überzeugt von dem Auto bin, und mir sicherer werde, dass es das Fahrzeug ist wo ich suche!

Zum letzteren, gut ich habe seither nie Xenon gehabt, jedeglich ein Kollege von mir in seinem Fahrzeug. Allerdings als ich gehört habe was er für den Tausch der Xenon-Lichter gezahlt hat (als diese unverständlicherweise den geist aufgegeben haben)... hab ich beim Real mal eben für nen 10ner neue Halogen-Leuchten gekauft und war zufrieden :D
Natürlich wie du sagtest, liegt da der Schwerpunkt bei jedem anders.
Meine Schwerpunkte liegen eindeutig auf Verbrauch, Reichweite, Zuverlässigkeit und Thema Familie. Punkte die ich eben auf die Länge der Zahlungen einfach am sinnvollsten sehe. :)


Kurze Zwischenfrage: Kann man den Freemont noch als Neuwagen bestellen? Praktisch nach seinen Wünschen?
Weil ich unter den News gelesen hatte, das Gerüchten zufolge das nicht mehr möglich ist?

Zitat von »HaZze«

Vielleicht bald Fiat Freemont- Fahrer! :love:

Dragon

Freemont-Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 12. April 2013

Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Freemont: Nein

Danksagungen: 132

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:30

Direkt auf der Fiat Seite kannst Du Ihn in Deutschland nicht mehr konfigurieren. Aber es stehen noch diverse rum. Kelly hatte da einen Hinweis.

HaZze

Mitglied

  • »HaZze« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2015

Wohnort: Böblingen

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:34

Direkt auf der Fiat Seite kannst Du Ihn in Deutschland nicht mehr konfigurieren. Aber es stehen noch diverse rum. Kelly hatte da einen Hinweis.

Also kann auch kein Händler mir einen zusammenstellen? ;(
Gut dann muss ich mal hoffen, dass ich ihn so bekomme wie ich mir das vorstelle :S :S :S :S :S

Zitat von »HaZze«

Vielleicht bald Fiat Freemont- Fahrer! :love:

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 144

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. Oktober 2015, 13:51

Die standen alle bis vor 2 Monaten noch in einem Fiat-Haus in Völklingen. Google einfach und Du wirst
fündig.
Sind alle neu und/aber preiswerter als von vielen hier damals bezahlt (EU-Reimporte ausgenommen).

Da musste halt mal einen Tag opfern zum Ansehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

HaZze (07.10.2015)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!