Beiträge von Baubigny

Partner:
Feiertag?

    Hi, also ich bin auch so´n Kurzfahrer. Täglich 2x mit den Hunden raus. Im Winter plane ich 2-3 DPF-Reinigungsfahrten ein. Je nach Witterung. Automatik aus. Gänge recht hochtourig. Auf die Autobahn und 20-25 km bei ca. 3000 Umdrehungen reichen vollkommen aus. Manchmal auch weniger km.


    Ich hatte mal eine Bosch-Batterie drin und hier auch beschrieben. Sie hilft auch nicht. Die Optima ist nach meiner Erfahrung die bessere Batterie.


    Habe mir ein Ladegerät fest eingebaut mit Eurostecker im Grill vorn leicht verdeckt. Dann nehme ich den Storm aus der Garagensteckdose und gut ist. Habe ich auch irgendwo hier schon beschrieben. Vielleicht helfen die Tipps Euch "Neulingen".

    Hi, nachdem wir unseren 2-Wagen abgegeben haben, ist meiner Frau nun der Freemont doch zu groß und bullig. Also, werde ich ihn wegen des Hausfriedens doch wohl ungern abgeben. Steht noch nicht auf mobile etc, da wir uns diese Woche erst entschieden haben. :


    Bauj. 2013, Silber, echte 2. Hand mit allen Nachweisen, da Voreigentümer der mit 85 verstorbene Onkel war. 67.300 km, Automatik, AWD, Diesel, 170 PS, Leder, 7-Sitzer, ESD, abnehmbare AHK, die ich selbst eingebaut und „schon“ zwei Mal für Grünabfälle genutzt habe. Tempomat usw. usw. Klima funktioniert natürlich, auch sonst technisch einwandfrei. 3 Kleinstkratzer vorn rechts. Automatikgetriebe- und Motorölwechsel im Februar, Bremsen hinten komplett letzten September neu, Allwetterreifen von Michelin, hinten sehr gut, vorne noch recht gut.


    Falls Interesse besteht, können wir ja in direkten Kontakt treten. Tschüss Michael

    Hi, hatte ganz vergessen, zu Ende zu berichten. Der Einbau der Hängerkupplung war selbst für mich – Mitte 60 – dann doch ne ganz einfache Sache. Eigentlich ganz so wie früher auch schon mal. Der Wagen musste nicht einmal hoch gebockt werden. Hersteller HAK, gekauft via Ebay, direkt aus Polen. Richtig günstig und nach meiner Recherche sind die Kupplungen anderer namhafter Hersteller praktisch baugleich, nur viel teurer. Der Kabelsatz ist von Jaeger für Freemont / Dodge Journey und paar andere von Dodge. Hatte mich wegen der Einfachheit für nen 7-poligen entschieden. Die Einbauanleitung ist einfach zu nutzen. Habe dazu aus der PDF-Datei einfach die 13-Pol-Bilder und die Dodge-Bilder gelöscht, die verbliebenen Seiten ausgedruckt und die dann Seite für Seite abgearbeitet. Lediglich die Kabelfarben für´s Nebellicht sind anders. Dazu habe ich einfach die Nebelrückleuchten abgezogen und nachgeschaut. Kompliziert, zeitaufwendig und nervig ist lediglich der Ausbau der Innenverkleidung, aber dafür gibt es ja hier und auch in der HAK-Anleitung genügen Hinweise. Aber mit Ruhe und Gelassenheit geht auch das. Das Problem sind meine Söhne und paar Nachbarn: "Du hast doch jetzt ne Hänerkupplung. Kannst Du mal eben...."

    Bin bisher noch nicht wieder dran gegangen. Gab zu viel Anderes zu tun. Wir haben halt ein gebrauchtes Haus, das auch immer wieder seinen Tribut fordert. Ganz so einfach scheint es aber leider doch nicht zu sein. Es steht zwar auf der Verpackung, dass es ein spezifischer E-Satz für den Freemont sein soll. Tatsächlich ist er aber auch für weitere Dodges und auch Jeeps gedacht und man soll einiges zusammenpfriemeln. Anderes außer Acht lassen. Ist aber auch nur Geduldsarbeit. Habe erst mal per Drag-and-Drop alle Freemont bezogenen Bilder in eine Anleitung zusammen kopiert, dann wird es übesichtlicher. Jetzt müssen noch die beiden CBR 600 und 1100 überholt werden und die Garage verlassen und dann wirds was.

    Hi, vielen Dank für den Hinweis. Die hatte ich auch schon gesehen. Das ist offenbar die, die HAK (Hersteller) in Ebay selbst für 188 ,- inkl. E-Satz anbietet. Rameder nimmt aktuell 327 ,-. Rameder hat die identische Einbauanleitung und Bezeichnung. Trotz der Riesendiskussionen hier im Forum vor einigen Jahren werde ich sie wohl selbst einbauen und wegen der Stoßstangenbearbeitung in den sauren Apfel beißen. Habe gerade genug Schrauberzeit. Für den Fall, dass ich mich irre, werde ich mal zwei Tage mit der Bestellung warten, falls Du mich ausbremsen/warnen oder wie-auch-immer willst.

    Liebe Leute, ich suche mir gerade nen Wolf nach einer starren Anhängerkupplung, bei der man weder aus der Stoßstange noch aus der Schürze was rausschneiden muss. In der Bucht und in Zonien scheint es nix zu geben. Habe auch die alten Beiträge gelesen. Die Hinweise dort führen aber nicht mehr weiter. Habe den FM Allrad Diesel 170 PS Automatik Bauj. 2013. Kann mir wer helfen? Tschüss Michael

    Ich habe dann doch noch einmal in der dicken Betriebsanleitung nachgeschaut. Und siehe da: lesen bildet. Wenn der Wagen als Taxi oder als Polizeifahrzeug oder in einem Fuhrpark oder oft mit Hänger fährt, soll bei 90.000 oder 6 Jahren das Automatikgetrieböl und der -filter getauscht werden. Bei allen anderen Fahrzeugen ist das Intervall 12 Jahre oder 180.000 km. hhhhmmmmm..... ich fahre allerdings sehr viel Kurzstrecke. Also frage ich doch morgen den Betreuer.

    Hallo Dragonstiger, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ja, bei Benz wird das dringend empfohlen. Dann werde ich noch mal schauen, in welchem Intervall das für mein CLK-Cabrio notwendig ist. Das Intervall nehme ich dann einfach. Das Getriebe hat nämlich mittlerweile über 200.000 km drauf. Es sei denn, Du hast einen besseren Intervallvorschlag. Tschüss Michael

    Guten Abend zusammen,


    beim Lesen dieses Beitrags ist mir ganz anders geworden, weil wir vor Jahren bei nem Chrysler Voyager 3 Getriebe auf 180.000 km zerlegt haben. Eines davon mit schwer beladenem Anhänger. Das war auch richtig teuer. Jetzt die Frage speziell an Dragonstiger: Wie pflegt man das Automatikgetriebe beim Diesel AWD? Habe im Forum nichts gefunden. Wir haben ja auch so einen. Der ist jetzt 9 Jahre alt und hat aber erst 61.000 km drauf. Davon 23.000 in den letzten beiden Jahren, seit wir ihn haben. Keine Hängerkupplung. Tschüss und einen schönen Herbstabend noch. Michael

    Hallo Zusammen, 8 Jahre später und dasselbe Problem. Heiße Luft auf der Fahrerseite. Und draußen waren es jetzt 30 Grad. Vom Geräusch her kam es mir nach Abstellen des Wagens so vor, als würden evtl. irgendwo irgendwelche trockene Gummilippen (an den Einstellklappen?) herumschaben. Ich habe dann bei Zündung an, Klima an, Gebläse auf Null, in alle Luftschächte Silikonspray gesprüht. Auch von außen. 5 Minuten warten. Dann habe ich das Gebläse auf 1 gestellt. Alle möglichen Luft- und Temperatureinstellungen durchgespielt. Und jetzt ist wieder alles fein kühl. Das könnte es also gewesen sein.

    Hi,


    hat sich schon mal jemand mit dem Thema „Umbau des FM vom Diesel zum Benziner“ auseinandergesetzt? Habe im Forum und beim Googlen nix gefunden. Hintergrund ist der:



    Corona/Arbeitszeiten haben sich bei mir komplett zum Arbeiten zu Hause geändert. Wir fahren im Normalfall nur noch 2x täglich mit zwei langhaarigen Schäferhunden in die Pampa. Brauchen also einen größeren Wagen. Aber eigentlich nur noch Kurzstrecken, bis auf einmal im Jahr in Urlaub.



    Andererseits ist der FM, den wir derzeit haben, in der Ausstattung usw. ganz genau DER Wagen, wie er gebraucht wird und der uns auch noch so richtig gut gefällt (sonst könnt ich ja gleich einen Touran, Sharan, Galaxy fahren…). Bei Mobile etc. habe ich auch in den letzten Monaten keinen Benziner gefunden, den ich ansatzweise dagegen tauschen würde.



    Es sollte die 2,0 oder 2,4-Liter-Maschine sein und unser Diesel ist Automatik.



    Wir haben so etwas in den 1980er anders herum mit den Benz /8 gemacht. Perfekt erhaltene Benziner-Karossen billig gekauft und nen Diesel eingebaut. Danach nach Holland zum Tanken. Bisschen technisches Verständnis ist also noch da. Einziges TÜV-Problem waren damals unsere langen Haare. Die haben immer gedacht, dass wir keine Ahnung hätten….



    Falls wer ne Werkstatt kennt, die so etwas schon mal erfolgreich gemacht hat, wäre das auch sein sehr guter Hinweis.



    Danke und tschüss Michael

    Hi, in einem Forums-Leben vor meiner Zeit gabs hier mal einen, der hieß Lana. Der hat auch immer so extravagante Dinge geschrieben. Aber ich kann ja auch mal was dazu von mir geben:



    Ich komme ursprünglich aus dem Emsland. Da, wo es so flach ist, dass man heute sehen kann, wer übermorgen zu Besuch kommt. Musste mit 19 nach Köln zur Ausbildung. Nach ca. 15 Monaten war ich so weit, dass ich mich an ner Laterne in der Zülpicher Straße aufhängen wollte.



    Heute lebe ich strategisch sehr günstig 14 km außerhalb von Mainz-Mitte. 10-20 Minuten bis in die Innenstadt (Arbeitsstelle). Je nach Verkehr. 2 Minuten bis in die Weinberge mit unseren altdeutschen Schäferhunden. Möchte ich so nie wieder missen.



    Freunde von mir wohnen in Berlin. Tolle Stadt, aber wenn die raus wollen, dauert es ne Stunde und wenn die zur Arbeit in die Innenstadt fahren auch.



    Du musst halt selbst alle Punkte auf den Tisch legen. Du hast ja offenbar die freie Wahl.


    Tschüss Michael

    Jau, vielen Dank. Da sich bei mir die Klappe ganz leicht hin-und-her bewegen lässt, werde ich mir die Mühe mit dem Motor gar nicht erst machen. Derzeit scheint alles gut. Und falls das Teil sich wieder von selbst bewegt, ist es ja ganz einfach, sie zurückzuklappen und dann werde ich sie verkeilen.