Automatik Getriebe Öl Verlust an der Entlüftung

Partner:
Feiertag?
  • Hallo Freemont Gemeinde,


    mein Monti hat mittlerweile knappe 130.000km


    Hat mit dem Automatikgetriebe ab und wieder zu kämpfen was den Ölverlust angeht.


    So folgendes erneut Öl Verlust an einem von 3 Steuerdeckeln.


    Nun wurden 3 Steuerdeckel erneut abgedichtet, teils auf Garantie weil diese schon vor ein paar Monaten bereits abgedichtet worden sind.


    Vor zwei Wochen wieder Öl Flecken auf dem Boden, und nun sieht man ob am Getriebegehäuse das es aus der Entlüftung herausdrückt.
    Ölstand ist laut Werke in Ordnung bzw korrekt befüllt.


    Ich bin am verzweifeln, meine Werke will mein Getriebe komplett überholen lassen für rund 3000 Euro. :(


    Ich bezweifle aber sehr stark das zu viel Öl nachgefüllt wurde, und daher es raus drückt durch die Entlüftung.




    Hat jemand auch negative Erfahrung mit Ölverlust am Automatikgetriebe gehabt?


    Freue mich auf eure Tipps und Info.


    Danke und Grüße aus Ludwigsburg :D

  • Gebe mal hier unter Equipment LIsting deine VIN ein:


    https://jeep.custhelp.com/app/jeep/eqlisting_detail/


    Dann bekommst du ein PDF mit allem aufgelistet, was in deinem Auto verbaut ist. Egal ob dort Jeep steht, es geht mit allen Chrysler Fahrzeugen.

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio
  • Wow, faszinierend, was da alles ausgelesen wird! Habe ein siebenseitiges PDF mit allen Optionen meines Freemont herausbekommen. :thumbup:

    2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

    Mein Freemont: <p>Freemont Urban ohne Dachreling (2011) in Progressive-Grey, mit Tagfahrlicht und 19" Chromfelgen, Spiegelkappen und Edelstahl-Einstiegsleisten, abnehmbare AHK</p>
  • Bei meinem Jeep waren es 9 Seiten. :pfeifen:


    Schon interessant, was bei den US-Fahrzeugen alles möglich ist. Wenn noch das Order-Tracking bei Bestellungen aus Deutschland funktionieren würde, wäre es genial. Aber dafür gibt es ja Mr. Milous von jeepgarage.org :thumbup:

    Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

    Mein Freemont: Jeep Compass Limited 2,0 Mjet, 170 PS, Pearl White, Leder schwarz, uConnect 8.4 4th Generation mit Beats Audio
  • Servus Toni87,


    ich habe gerade mal anhand von Olli's Vin geschaut (hat er mir mal vor einiger Zeit zur Verfügung gestellt, Fahrzeug ist mit 170 PS Diesel + Automatik/AWD), dort ist auch das 62te Getriebe drin.


    Ich vermute mal, dass es auf diesen Automaten beschränkt, ist bei den Journeys nicht anders. Daher kannst du so vorgehen, wie von mir vorgeschlagen.

  • Hallo Forfree,


    Danke ertstmals für eure Hilfe.
    Ja genaus es ist dieses Getriebe verbaut. Gibt es eine Anleitung dafür? Bzw was man beachten muss.
    Muss das luftfilterghäuse demontiert werden beim Dieselmotor? Weil es ist ziemlich verbaut. :(
    wo lese ich am Freemont die Getriebetemperatur ab? Im BC oder über OBD?


    Viele Grüße

  • Ja klar dort ist Gummistopfen mit der Aufschrift "Only for Dealer bla bla" aber wie gesagt das Luftfiltergehäuse versperrt mir den Weg dort hin.

  • Hallo Forfree,


    in welcher Maßeinheit wird den der Ölstand auf dem Graph abgelesen?
    Auf der linken Seite hast du einmal mm (Millimeter) und rechts in (Inch) ?
    Bei der Temperatur ist ja klar :)


    Hast du gute Erfahrungen mit dem Messstab aus der Bucht bei diesem Verkäufer gemacht?


    Viele Grüße

  • Guten Morgen Toni87,


    ja richtig (beim 3.6 kommt man eigentlich verhältnismäßig gut dran).


    Im Grunde genommen bleibt dir überlassen mit welcher Einheit du messen möchtest, da aber bei uns das metrische System und der Peilstab eine metrische Skalierung hat,


    wäre es naheliegender mit mm zu arbeiten.


    Qualität vom Peilstab ist ok, aber auch nicht sonderlich wichtig. Du könntest im Grunde genommen auch ein X-beliebigen Peilstab nehmen (solange dieser den Grund der Automtikölwanne erreicht),


    den Anschlagpunkt höhe Einfüllstutzen markieren und mit einem Zollstock den Flüssigkeitstand ermitteln.


    Der Peilstab erspart durch seine Skala nur das markieren des oberen Ende des Einfüllstutzen, oder platt gesagt, wenn ein Zollstock in die Öffnung passen würde könntest du auch mit diesem arbeiten.


    Wichtig ist nur (was bei mir anfangs für Irritationen sorgte), dass du nicht zuviel Druck auf den Peilstab gibst, da diese dann wegknickt und komplett in die Ölwanne eintaucht.


    Gruß

  • Anschauungsbeispiel:


    Bei meinem Getriebeölwechsel hat das Getriebe gemäß BC eine Temperatur von 54 Grad, daher habe ich Öl bis zu einer Füllstandhöhe von 34mm nachgefüllt
    (den farblichen Teil aus dem Graphen kannst du vernachlässigen, die hat jemand für sich hineingearbeitet, im Original ist nur die min. und max. Kurve vorhanden).

  • Hallo Forfree, Danke dir für die ausführliche Antwort...
    Wie bereits erwähnt Ölstand wurde schon vor ein Monat gemessen war ja auch alles in Sollbereich... naja des Hauptproblem ist das es immer aus der entlüftung hinaus schießt... bzw das Getriebe zu viel Druck aufbaut das automatiköl flöten geht... hab überlegt schon ein schlauch zu ziehen von der entlüftung nach oben in einem behälter provisorisch bis ich mal vom FIAT ne Antwort bekomme... Es sind schon 2 Monate vergangen das der Meister aus meine Werke ein Ticket an Fiat ausgelöst hat. Und bis jetzt keine Reaktion auch in verschieden FIAT Werkstätten habe ich mein Problem erläutert, jedoch konnte mir keiner weiterhelfen leider :( genauso bei einem mit 30 Jahren Erfahrung in Getriebe überholen konnte nichts eine Abhilfe finden... ziemlich traurig alles :(


    viele grüße


    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

  • Hallo zusammen,


    was meint Ihr wenn ich provisorisch von dem Entlüftungsstopfen ein Schlauch in ein Behälter umleite, schrotte ich so das Getriebe?
    Solange geklärt wird weshalb Getriebeöl über die Entlüftung verloren geht.


    Viele Grüße

  • kurzes Update nach dem ich mit dem Auto mehrmals in die Werkstatt gerufen worden bin, zwecks dem Öl Austritt an der Entlüftung ist der Hersteller zum Entschluss gekommen das ich einen Austauschgetriebe benötige. Kosten ca. 10000 Euro ohne Einbau... die sind nicht mehr ganz sauber... es wurde immer vermutet das der Ölstand zu hoch war, aber das war mir der Fall der Ölstand ist auf minimum... ich kann das nicht nachvollziehen und habe mir genug den Kopf zerbrochen, zudem ich diesen undankbaren Beruf Kfz Mechaniker gelernt habe.


    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!