Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Steven128

Freemont-Fan

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Wohnort: LB

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. April 2015, 14:31

Rubbelnde Bremsen, Uconnect Freisprecheinrichtung hängt, Radio bleibt beim einschalten manchmal "stumm", ESP leuchtete übers WE alles mit Extension Comfort Anschlussgarantie

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

mein Freemont hat die in der Überschrift genannten Mängel weswegen ich heute bei meinem Autohändler vorbeigeschaut habe um einen Termin auszumachen zum Auslesen des Fehlerspeichers u.a. Mein Fahrzeug hat 32.000 Kilometer. 30.000 er Kundendienst wurde unmittelbar vor dem Kauf neu gemacht. Wie gesagt folgende Mängel habe ich festgestellt:

1. Rubbelnde Bremsen/Starke Vibrationen beim Bremsen aus hoher Geschwindigkeit (Fahrzeug hat "große" Bremsanlage")
2. ESP leuchtet zeitweise kurzfristig auf
3. Radio bleibt nach dem starten des Freemont zeitweise "stumm"
4. Bluetooth Uconnecht funktioniert nichr mehr

Allesamt "Fehler" über die hier im Forum schon mehrfach berichtet wurde. Wie gesagt ich habe diese Fiat "Anschlussgarantie"

Extension Comfort

Der freundliche Mitabeiter hörte sich jetzt aber nicht so an als ob die Anschlussgarantie mir großartig weiterhelfen könnte. Er will jetzt aber an unserem Termin schauen was mit dem Fahrzeug überhaupt los ist und dann schauen wie man weiter vorgeht. Es fielen dann noch so Begriffe wie "Kulanz" usw. Ein Softwareupdate des Uconnect soll z.B. gar nicht von der Garantie abgedeckt sein.

Ein klein wenig "nervös" bin ich nach meinem Gespräch mit meiner Werkstatt. Habt ihr da Erfahrungen oder Hinweise für mich ? Über euere Antworten würde ich nich sehr freuen. Vielen Dank im voraus...

Steven128
Alles wird wieder gut !

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. April 2015, 15:22

Ich hoffe, dass bei Dir der Scharfenberger mehr Erfolg hat bzgl. "Kulanz" als bei mir der Winkler zu meinen Themen.
Gegen die Werkstätten kann ich absolut nichts sagen. Wenn aber die dahinterstehende Organisation nicht so dolle ist,
können die auch nix machen.
Meine Konsequenz daraus: Ich hab mich vom freundlichen Fiat-Konzessionär verabschiedet und werde alles bei freien
Werkstätten machen lassen. Die sind günstiger. Und ich habe ansonsten keinerlei Vorteile durch meinen Besuch von
Fiat-Werkstätten (z.B. Kulanz).
Und ich such mir ohne Eile ein neues Auto. Kein Fiat mehr (wobei derzeit Chrysler/Dodge nicht zu verachten sind).

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 841

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. April 2015, 15:44

Was die Bremsen angeht, kannst du nur auf die Kulanz von Fiat bzw. des Händlers hoffen. Falls es keine Kulanz geben sollte, versuch es mal mit Bremsscheiben und -belägen von EBC, die man vergünstigt über unseren Foren-Partner Italo-Welt beziehen kann (einfach oben auf Partner klicken, dort sind sie verlinkt).
Die genannten Probleme des Uconnect kenne ich persönlich nicht, aber du kannst mal nachsehen, ob ein Software-Update für deine Uconnect-Einheit verfügbar ist. Du findest den Link zur offiziellen Support-Seite von Fiat/Chrysler in folgendem Thread im ersten Posting: Neue Software für 8.4 RB4
Die sporadisch aufleuchtende ESP-Leuchte könnte, wie schon anderswo beschrieben, davon kommen, dass du den Tempomat durch Antippen des Bremspedals deaktivierst. Wenn das System ein paar Mal ein Betätigen des Bremspedals registriert, gleichzeitig aber keine Veränderung des Bremsdrucks, geht die Lampe an. Einfache Lösung in dem Fall: Tempomat am Lenkrad ausschalten. Wenn es das nicht ist, solltest du das auf jeden Fall mal vom Händler unter die Lupe nehmen lassen.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Steven128

Freemont-Fan

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Wohnort: LB

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. April 2015, 15:47

Hallole zusammen,

Danke für die Infos. Ich habe mir das Update gezogen und werde es einspielen.

Dann bin ich mal gespannt .-)

Grüße
Steven128
Alles wird wieder gut !

Steven128

Freemont-Fan

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Wohnort: LB

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. April 2015, 16:29

Hallole zusammen,

Update habe ich eingespielt. Hat ohne Probleme geklappt. Freisprecheinrichtung hängt aber immer noch. Ich denke dass dann vielleicht doch eher das "Bluetooth Modul" kaputt ist.

Grüße
Steven128
Alles wird wieder gut !

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

6

Freitag, 24. April 2015, 17:03

Das die Extension in einigen deiner Fälle nicht greifen wird, ist schon recht nah an der Wahrheit. Die Soundanlage inclusive Navi ist von vorneherein schon aus der Garantie ausgeschlossen. Am Besten mal das Kleingedruckte lesen, sonst gibt es böse Überraschungen.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Steven128

Freemont-Fan

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Wohnort: LB

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. April 2015, 17:13

..ja so was in der Art hatte ich befürchtet... dann bleibt das Bluetooth Modul halt kaputt...
Kann mir nicht vorstellen dass das Modul wirklich so günstig is...

Mit den Bremsen bin ich aber wirklich gespannt..

Grüße
Steven128
Alles wird wieder gut !

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. April 2015, 18:50

Zu dem Thema "Radio bleibt stumm" verweise ich nur auf diesen Thread. Ich denke, da braucht man kein Geld ausgeben, um dies reparieren zu lassen.

Steven128

Freemont-Fan

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Wohnort: LB

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. April 2015, 18:58

Hallole

da hast du recht Fossi. Für mich is das größte Problem eigentlich die Bremsen. Da bin ich wirklich gespannt. Es ist schon sehr sehr unangenehm wenn man aus einem höheren Geschwindigkeitsbereich herunter bremst und ich eigentlch nicht so erschrocken..

Grüße
Steven128
Alles wird wieder gut !

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

10

Freitag, 24. April 2015, 20:36

Eine Sache ist sicher die Bremsen von Freemont nicht unbedingt dafür ausgelegt das man ständig von 180 km/h auf 80km /h runter bremsen sollte?! Wenn du das weiter praktizierst dann beim 60000 km ,kannst du nochmal neue Bremsen bestellen!!! Ist nicht böse gemeint nur ein guter Rat, Geld zu sparen ;)


Steven128

Freemont-Fan

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Wohnort: LB

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 24. April 2015, 20:54

@Kelly

Kein Ding :-) Aber von sowas rede ich nicht :-) Ich bin dann doch auch schon der etwas ruhigere Autofahrer !! Ansonsten hätte ich mir auch sicher ein anderes Auto gekauft :-)

Grüße
Steven128
Alles wird wieder gut !

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. April 2015, 21:35


@Kelly

Kein Ding :-) Aber von sowas rede ich nicht :-) Ich bin dann doch auch schon der etwas ruhigere Autofahrer !! Ansonsten hätte ich mir auch sicher ein anderes Auto gekauft :-)

Grüße
Steven128
Wie schon geschrieben, das wahr keine Anschuldigung oder auch böse gemeint nur meine Meinung!! Trotzdem ist mir unerklärlich warum bei einer Freemont bei schon 30000 km der Bremsen kaputt gehen und ich bin bei 100Tkm und geht noch 20-30 Tkm locker!! ?(

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

13

Freitag, 24. April 2015, 22:11

Kelly, was ist daran unerklärlich? Das der Freemont generell ein Problem mit den Bremsen hat, ist ja nun weltbekannt. Und Fiat hat es nicht geschafftchafft eine endgültige Lösung zu entwickeln. Das Problem kann jeden treffen, vielleicht bist du morgen der nächst
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 221

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

14

Samstag, 25. April 2015, 07:16

Hi

Ich habe 42000 km abgespult und keine Bremsprobleme. Bin jedoch immer gemütlich im Spritsparmodus unterwegs. Ich mußte im März mal sehr schnell 35 km Bundesstraße fahren ( 100 bis 130 km/h) , da gabs öfters Bremsen vor den Kurven und danach wieder Vollgas. Dann wieder bei den Beschränkungen runterbremsen usw.... Nach der Ankunft habe ich die Bremsbacken gerochen, danach habe ich die 4 Felgen mit der Hand berührt, die waren alle schön aufgeheizt, die Finger hätte ich mir nicht verbrannt, aber gefehlt hätte nicht viel.

Vom Bauchgefühl her würde ich da auf folgendes tippen: im Forum hatte ich mal gelesen, das die Mexikanischen Bremsbacken einen zu hohen Eisenanteil haben und dadurch leichter erhitzen. Das würde bei der kurzen Strecke die heißen Bremsen erklären. Ich bin mir sicher, das bei jedem anderen Fahrzeug die Bremsen maximal lauwarm gewesen wären.

Ich habe jedoch zum Glück noch keine Ruckelbremse, ich bin jedoch am überlegen, obwohl meine Bremsen noch wie neu sind, vorbeugend die EBC Bremsbacken zu montieren. Wenn sich die Scheiben dann weniger erhitzen, dann wäre die Ruckelbremse mit Minimalinvest gelöst.

Diese These wird noch dadurch gestützt, das der Monti nur eine normale Scheibe ohne Innenbelüftung (Kühlung) hat, dies würde auch erklären dass die Scheiben noch rascher auf Überhitzung durch verziehen reagieren.

Ich denke die EBC Bremsbacken vorbeugend montiert, könnte die Ruckelei unter Umständen verbessern oder verhindern.

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

15

Samstag, 25. April 2015, 11:37

Es gibt ein EU -Richtlinien was für Materialien für ein Bremsbelag verwenden dürfen, und der zusamen Setzung wird vorgeschrieben!!! Daher ist nicht vorstellbar das den Mexikaner irgendwas einbauen dürfen? ! Außerdem das Eisen Anteil ist so minimal 10-30% das sowas nicht beeinflussen kann , eher den zusatsoffen ,wie Kupfer Anteil, Hartz usw wo bei nur 4 verschiedene Herstellung möglich von Materialien her (alle fälle der Freemont ist zu schwer für den was eingebaut haben , durch das hohe Gewicht entstehen bei Reibung so hohe Temperaturen wofür dieser Belägen machtlos sind

Lana

Mitgliedschaft beendet

16

Samstag, 25. April 2015, 11:53

irgendwas wird schon falsch gelaufen sein. Meine Bremsen wurden auch nach 16000km auf Garantie komplett getauscht und bei KM-Stand 22000 abermals die hinteren. Hatte dann aber keine Probleme mehr.(gemeint ist der Free)

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

17

Samstag, 25. April 2015, 12:20

Damals wo noch Asbest und Blei zugelassen wahren gab solchen Problemen kaum, der Asbest wahr sehr Hitzebestätigt und das Beil hatte sehr guten Wärmeleichtfehigkeiten (zum verteilen ) nun sind beide nicht mehr an hohe Anteil zugelassen!

Lana

Mitgliedschaft beendet

18

Samstag, 25. April 2015, 12:29

Damals wo noch Asbest und Blei zugelassen wahren gab solchen Problemen kaum,
so alt war mein Freemont auch wieder nicht.... LOL

Steven128

Freemont-Fan

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2014

Wohnort: LB

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Samstag, 25. April 2015, 13:33

Hallole

Mit unserem Fiat 500 hatten wir auch eine Bremsenproblematik bei nichtmal 30.000 Kilometer. Ich bin gespannt wie das mit der Kulanz klappt. Zur Not werde ich halt hier auf das Forum verweisen.

@Kelliy

Habe ich auch nicht so aufgefasst :-) Alles gut !!!!

Grüße
Steven128
Alles wird wieder gut !

embee15

Mitglied

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2012

Freemont: Nein

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 26. April 2015, 21:15

Ich weiß daß hilft Dir nicht weiter, aber ich hatte alle Deine Probleme auch, und lustigerweise auch in Ludwigsburg (wobei der Händler ja nichts dafür kann...)

Ich habe die Karre, auch wenn ich sie wirklich mochte, vorzeitig an die Leasingfirma zurück gegeben, und war froh daß ich diese Option hatte.

Der Händler hat bei jedem Problem große Augen gemacht als würde er das zum ersten Mal hören. Wenn er das bei Dir auch macht, dann wasch ihm mal den Kopf, erinner ihn an einen weißen Freemont mit HN Kennzeichen der das alles eben auch hatte.

Ich habe auch mit einem Fiat Verantwortlichen gesprochen der mir angeboten hat mit seinem Freemont zu fahren, der hätte das gleiche Bremsen-Problem. Ich habe ihn etwas schief angeschaut und gefragt was mir das denn bringen soll.

Es ist einfach so, das Auto hat schlechte Bremsen, fertig. Die anderen Probleme sind behebbar, aber die Händler tun sich schwer.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!