Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

FriDah

Mitglied

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 8. September 2015

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. September 2015, 17:51

Preis Bremsen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Guten Tag,

bin neu hier im Forum und hoffe ich habe das Thema im richtigen Bereich eingestellt.

Nachdem ich heute meinen Freemont (Bj. 2012, AWD, Ausstattung Lounge, Automatik, 47.000 km) aus der Werkstatt geholt und die Rechnung gesehen habe, traue ich mich nicht mehr zu bremsen aus Angst die Bremsen könnten bald wieder fällig sein :)

Ob es normal ist, dass die Bremsen nach 47.000 km schon runter sind, möchte ich gar nicht diskutieren. Ich weiß, dies hängt vom Fahrstil, Strecke (viel Autobahn usw.), Automatik und und und ab.

Was mich jedoch interessiert ist die Frage was andere Mitglieder für folgende Leistung bezahlt haben:

Bremsscheibe vorne 2 x 163,61 € (327,22 €)

Bremsbelag Satz vorne 1 x 222,64 €

Einbau / Lohn vorne 1 x 81,48 €

Bremsscheibe hinten 2 x 109,07 € (218,14 €)

Bremsbelag Satz hinten 1 x 165,00 €

Einbau / Lohn hinten 1 x 95,06 €

Alle Preise netto. Somit kommen wir insgesamt mit Märchensteuer auf sage und schreibe 1.320,35 €.

Der durch mich erteilte Auftrag war "bitte mal nach den Bremsen schauen, da diese bei starkem Bremsen extrem "ruckeln" und wenn nötig neue Bremsen einbauen".

Ist es a. normal das dann gleich alles ausgetauscht wird - sprich Bremsen und Scheiben und b. ist der Preis normal???

Mich macht das ganze etwas stutzig da ich für meinen letzten Wagen (Audi A6 avant 2,7 Turbo Allrad) nicht annähernd solch einen Peis für den Austausch von Bremsscheiben und Belägen bezahlt habe - und der hatte ganz andere Bremsen drin, dagegen sehen die vom Freemont eher niedlich aus.....

Im Voraus besten Dank für eure Antworten.

Grüße,

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 113

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. September 2015, 18:24

Alter Schwede, da bleibt einem die Spucke wech. Eine gute und seriöse Werkstatt hätte da sicher erst mal angerufen und die Sache mit dir besprochen.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 724

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 500

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. September 2015, 19:33

Und vor allem sind die Orginal FIAT Bremsen den Preis nicht wert. :wacko:
Tipp für's nächste Mal: Das EBC-Bremsentagebuch
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Moby Dick

Mitglied

  • »Moby Dick« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 27. Juni 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. September 2015, 19:55

Nabend.
Ich habe für mein Material Scheiben und Beläge vorne und hinten neu um die 260 Euro bekommen. Alles von Mintex. Jedoch habe Ich meine Bremsen selber gewechselt. Dennoch ist der Preis nicht gerechtfertigt.

visitorsam

Mitglied

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 21. Juli 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. September 2015, 19:57

Ich hatte bei meinem Freemont mit ca. 20.000 auch ein rubbeln und ruckeln beim Bremsen. In der Werkstatt vorgesprochen, kurz darauf: Teile sind bestellt komm morgen wieder!

- Neue Bremsscheiben
- Neue Bremsbelege
- Neue Querlenker

Kosten: 0,- €

Es gab wohl mal Probleme mit den Bremsen waraufhin Fiat diese tauscht. Ob die mit 40.000 jetzt wirklich blank sind keine Ahnung ich bin mit meinem Bravo 80.000 mit den ersten gefahren.

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 724

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 500

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. September 2015, 20:04

Das war gerade noch rechtzeitig! Fiat übernimmt die Bremsen üblicherweise nur bis 20.000 km!
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

stefanc8075

Freemont-Schrauber

  • »stefanc8075« ist männlich

Beiträge: 214

Registrierungsdatum: 13. August 2013

Wohnort: merzig

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. September 2015, 21:03

Hallo, ich habe meine EBC Bremsen im Internet bestellt. Materialkosten Scheiben vorne + Beläge vorne 275€ . Einbau durch meinen Fachhändler 80 € . Also insgesamt 355 € u bin mehr als zufrieden. Kein Vergleich zu vorher. Immer wieder :thumbsup:

FriDah

Mitglied

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 8. September 2015

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. September 2015, 21:48

Danke für die Antworten. Schön zu hören das es auch billiger geht - was mir jetzt allerdings wohl nichts mehr bringt.

Dann bin ich wohl der einzige Idiot der hier auf die Fiat Vertrag-Werkstatt vertraut hat.

Wollte das Auto vor der Urlaubsfahrt nochmals "fitmachen" lassen. Nach der Rechnung kann ich mich jetzt natürlich super auf den Urlaub freuen......

Vielleicht hat ja jemand ne Idee.....das ist ja echt schon Wucher oder sind das die offiziellen Fiatpreise?

Grüße

Freeheit

Freemont-Professor

  • »Freeheit« ist männlich

Beiträge: 2 392

Registrierungsdatum: 20. Juni 2012

Wohnort: Ludwigsfelde OT Siethen

Freemont: Ja

T F
-
D W * * *

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 8. September 2015, 22:10

Werden wohl die offiziellen Preise sein. Ein Traggelenk kostet ohne Märchensteuer 163,-€.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

BIGede

Freemont-Fan

  • »BIGede« ist männlich

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 5. Februar 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 8. September 2015, 22:10

Was du machen kannst, ist zu einem anderen Fiat-Händler in der Umgebung zu gehen und dir einen Kostenvoranschlag machen zu lassen. Sollte dieser deutlich geringen ausfallen, als das was du gezahlt hast, wieder beim Autohaus vorstellig werden und fragen, ob sie dir einen Nachlass gewähren, damit du weiterhin ihr Kunde bleibst. Eventuell dem Händler entgegen kommen und auch eine Gutschrift akzeptieren, was aber nur Sinn macht, wenn man wirklich weiterhin bei dem Händler bleiben will.

Rechtlich hast du im Prinzip fast alle deine Rechte beim Unterschreiben des Auftrags mit dem Wortlaut " und wenn nötig neue Bremsen einbauen" abgeben. Eine ordentliche Werkstatt hätte dich vorher angerufen und den Preis genannt, eine ordentliche Werkstatt hätte nur auf der Achse gegen neu getauscht, die Grund des rubbeln war, eine ordentliche Werkstatt hätte vielleicht einen ordentlichen Preis gemacht. Hilft dir aber leider alles nichts.

Möglichkeit wäre noch, sollte eben der Kostenvoranschlag eines anderen Händlers niedriger sein, dich an die Schlichtungsstelle des KFZ-Gewerbes für deinen Kreis zu wenden. Stellt sich der Händler weiterhin stur, können die aber auch nichts machen.

Rechtlich gegen Wucherpreise vorzugehen, wird auch kaum Erfolg haben. Dazu muss dir ein echter Schaden entstanden sein, die "paar Euro" werde da nicht reichen.

Gruß,

Ede


Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 724

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 500

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 8. September 2015, 22:34

Ich würde mal mit denen sprechen und fragen, ob sie bei den Bremsenteilen versehentlich eine alte Daimler-Preisliste erwischt haben.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Lausitzer61

Freemont-Profi

  • »Lausitzer61« ist männlich

Beiträge: 536

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Bautzen

Freemont: Ja

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. September 2015, 22:55

Bisjetzt habe ich mir immer ein entsprechendes Angebot machen lassen, damit ich weiß was auf mich zukommt. Und dann mit der Werkstatt verhandelt. Bin damit immer gut gefahren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 113

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. September 2015, 07:51

Du kannst mal bei langer.de in den Shop gehen und dir die Originalteile mit Preisen raussuchen. Die haben dort den Ersatzteilkatalog von Fiat online gestellt. Rauskommen wird aber nicht viel anderes, denn die Ersatzteilpreise beim Freemont sind einfach unverschämt.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

FriDah

Mitglied

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 8. September 2015

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. September 2015, 10:05

Nochmals danke für eure Antworten.

Der Fall gestaltet sich aus meiner Sicht nicht ganz so einfach für die Vertragswerkstatt.

Ich habe nachweislich, schriftlich angewiesen nach meinen Bremsen zu "schauen" da es beim Bremsen ruckelt.

Ich als Laie kann nicht automatisch davon ausgehen das dies bedeutet das die Bremsen fällig sind - das "Ruckeln" könnte ja auch an was anderem liegen.

Ebenso habe ich schriftlich vermerkt mich anzurufen wenn etwas "Größeres" ist bevor die Reparatur durchgeführt wird.

Der eigentliche Auftrag war "TÜV machen". Mir ist nicht bekannt, dass ich einen Auftrag unterschrieben habe, wo explizit drin steht "Bremsen erneuern" oder ähnliches.

Habe die Werkstatt nochmal angeschrieben....mal sehen....

Ich bin wirklich kein schwieriger Kunde und komme für das auf was ich beauftragt habe - ohne Diskussion.

Wenn der Auftrag aber war TÜV machen und nach den Bremsen zu schauen und mir hinterher ohne mich darüber zu informieren das die Bremsen fällig sind und was das kostet eine Rechnung von insgesamt (mit TÜV) 1.400 € präsentiert wird, dann ist das für mich Abzocke.

Bei Interesse halte ich euch auf dem Laufenden.


Grüße,

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 113

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 321

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. September 2015, 11:25

und wenn nötig neue Bremsen einbauen".

Nach der Aussage von oben hat es sich für uns schon angehört, als ob du einen Auftrag dazu unterschrieben hast. Wenn aber explizit ein Rückruf vor Reparatur vereinbart wurde, ist das eine Sauerei. Bin mal auf die Reaktion der Werkstatt gespannt. Halte uns auf dem Laufenden.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Freeheit

Freemont-Professor

  • »Freeheit« ist männlich

Beiträge: 2 392

Registrierungsdatum: 20. Juni 2012

Wohnort: Ludwigsfelde OT Siethen

Freemont: Ja

T F
-
D W * * *

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. September 2015, 12:50

Die Antwort wird ungefähr so ausfallen. "Sehr geehrter Hr. Kunde, wir haben sie leider nicht erreicht und mit den Bremsen war Gefahr in Verzug. Das Auto wäre beim TÜV durchgefallen und wir hätten sie so nicht vom Hof fahren lassen können. Damit hätten wir uns strafbar gemacht. Bla bla bla."


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

FriDah

Mitglied

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 8. September 2015

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. September 2015, 14:04

Jetzt wird es interessant und ich brauche euren Rat.

Die Werkstatt hat sich tatsächlich bereits gemeldet.

Der von mir anscheinend unterschriebene Auftrag (welcher weder mir in Kopie vorliegt, noch kann die Werkstatt mir diesen zusenden) beinhaltete HU / AU durchführen Bremsscheiben und Bremsbeläge vorne und hinten erneuern.

Wie gesagt ich kann mich nicht daran erinnern das mir ein Auftrag vorgelegt wurde, ebenso nicht, dass ich was unterschrieben hätte.

Jetzt der Hammer: die Werkstatt bestätigt mir schriftlich, dass nach Prüfung die Bremsscheiben und Bremsbeläge diese noch hätten weiter ausgenutzt werden können. Sie gingen aber davon aus, dass ich mir bei der Beauftragung (die so wie die das darstellen, tatsächlich gar nie stattgefunden hat) sicherlich was gedacht, sie deshalb nicht mehr nachgefragt haben und die Jungs in der Werkstatt dann stupide das abgearbeitet haben was auf dem Auftrag stand.

Also bitte....wenn ein Laie anmerkt das mit seinen Bremsen vermutlich was nicht stimmt und der Fachmann sieht das alles in Ordnung ist, dann kann der doch nicht einfach die Bremsen wechseln nur weil er vermutet das ich das will. Das ergibt doch alles keinen Sinn....

Also zusammenfassend: Mir kann kein von mir unterschriebener Auftrag vorgelegt werden. Die Bremsscheiben und Bremsbeläge waren noch i.O. Ich kann schriftlich nachweisen das ich darauf hingewiesen habe, mich vor Ausführung der Arbeiten zu informieren wenn etwas größeres sein sollte.
Meinen Hinweis "sollte etwas größeres sein bitte um vorherige Absprache" hätten Sie nicht auf die Nummer mit den Bremsen bezogen.

Die Werkstatt räumt aber ein, dass wohl hier alles etwas missverständlich abgelaufen sei und bot mir folgenden Deal an.

Ich übernehme die Materialkosten (diese seien Original Ersatzteile des Herstellers) -20 % und die Werkstatt die Lohnkosten. In Zahlen wären das 983,22 € anstatt 1.415,35 € - Nachlass 432,13 €.

Allerdings in Form einer Gutschrift.

Bin auf alle Fälle positiv überrascht, dass die Werkstatt so schnell von sich aus mir ein Angebot vorlegt.

Auch preislich sieht das auf den ersten Blick gut aus - 432,13 € "gespart".

Wenn ich mir aber überlege, dass ich für etwas 900 € bezahle was eigentlich gar nicht gemacht hätte werden müssen (zumindest aktuell nicht), dann ist das immer noch eine Stange Geld.

Zudem stört mich die Nummer mit der Gutschrift, da ich zukünftig zu dem Autohaus eigentlich gar nicht mehr möchte. Wer weiß ob die beispielsweise den nächsten Service tatsächlich so machen wie vorgesehen wenn die wissen das wird mit ner Gutschrift verrechnet.

Fresse halten, froh sein und akzeptieren? oder es weiter darauf anlegen, dass die preislich noch weiter runtergehen oder, oder, oder??

Bitte nochmals um eure Antworten und hoffe dann den Fall endgültig abschließen zu können.

Viele Grüße,

Captain Dirk

Freemont-Fahrer

  • »Captain Dirk« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 26. Mai 2014

Freemont: Nein

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. September 2015, 14:23

Guten Anwalt suchen, beraten lassen und dagegen vorgehen. Wenn die Werkstatt schon gleich so zurück rudert, dann ist da mehr im Argen. Good luck!

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 724

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 500

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. September 2015, 15:00

Ich würde mir tendenziell den Ärger ersparen und auf das Angebot eingehen. Maximal würde ich zunächst mal mit der Kfz Schiedsstelle sprechen.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

toerni

Freemont-Profi

  • »toerni« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 14. April 2013

Wohnort: Wülfrath

Freemont: Ja

- M E
-
R Z 6 6

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

20

Freitag, 11. September 2015, 12:04

Jetzt der Hammer: die Werkstatt bestätigt mir schriftlich, dass nach Prüfung die Bremsscheiben und Bremsbeläge diese noch hätten weiter ausgenutzt werden können. Sie gingen aber davon aus, dass ich mir bei der Beauftragung (die so wie die das darstellen, tatsächlich gar nie stattgefunden hat) sicherlich was gedacht, sie deshalb nicht mehr nachgefragt haben und die Jungs in der Werkstatt dann stupide das abgearbeitet haben was auf dem Auftrag stand.


Wenn du das o.g. schriftlich hast, würde ich auf jeden Fall weitere Schritte einleiten.
Das das Autohaus dir so entgegen kommt zeigt doch, das sie gemerkt haben, das da was falsch gelaufen ist.
Ich würde fragen, ob man sich die Kosten nicht teilt.
Damit hättest du zumindest komplett neue Bremsen zu einem vernünftigen Preis und das Autohaus einen Kunden,
der wieder kommt.
Gruss aus ME
S.T.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!