Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Major Tom

Freemont-Fan

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 3. Mai 2013

Freemont: Ja

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. August 2013, 09:17

Ist der Freemont wirklich soooo schlecht ???

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

habe seit Mai meinen Freemont und mache mir langsam doch Sorgen, ob ich mir den Wagen nicht doch selbst schön geredet habe.
Meiner ist wohl Baujahr 10/2011. Habe ihn als Neuwagen (Tageszulassung) beim Händler gekauft. Das mit dem kleinen Display und
dessen Macken wußte ich vorab aus dem Forum hier.
O.K. Nach gut einem Monat fing meines auch an zu zicken. Telefon auf englisch umgesprungen, teilweise nicht gestartet, oder dann
nach jedem 2. Start keine Medien / Radio abspielbar. Bin damit in die Werkstatt, die wollten Update einspielen, danach war das Teil
komplett TOT. Dann hieß es eine Woche warten, weil mit FIAT abgeklärt werden mußte, was gemacht WERDEN DARF. Dann 3 Tage
beim Händler gelassen, weil der nochmal was auslesen mußte. Dann hieß es ich bekomme ein Neues Uconnect, das Teil kommt allerdings direkt
aus Mexiko. Also nochmal 10 Tage mit dem toten Uconnect durch die Gegend fahren. Das ist nicht nur tragisch, weil keine MUSI läuft,
natürlich geht auch keine Freisprecheinrichtung, keine Rückfahrhilfe und noch schlimmer bei 30 Grad macht dann die Klimaanlage was sie
will.....

Wißt ihr eigentlich was so ein Uconnect kostet, wenn es sich nach der Garantie verabschiedet? 3500,- EURONEN -- Dafür kaufen sich
andere einen gepfelgten Gebrauchtwagen.

Nun muß ich lesen, dass die Bremsen - wo unser aller Leben dranhängt - wohl unterdimensioniert sind und nach einer Vollbremsung,
die wohl jeder mal erleben wird, praktisch unbrauchbar werden. Also nach jeder Vollbremsung - Bremsenwechsel.......

Dann war mir das Reifenproblem bisher nicht so bewußt. Die Größe des Freemonts sind wohl so exotisch, daß die meisten Reifenhändler
ungläubig abwinken ...... Also exotische Reifen bestellen ... wird wohl auch ein teurer Spaß....


Ist der Freemont nur was für Idealisten mit großem Geldbeutel, die keine weiteren Hobbys haben ?

Nun habe ich mal, so zum Spaß auf Autoscout geschaut, ob andere Freemont Käufer schon nervös werden und versuchen das gute
Stück los zu werden, bevor es zu teuer wird. Was soll ich sagen bei mir im Umkreis von 200 km bekommt man über 350 gebrauchte
Freemonts.... ich hatte in den letzten Monaten noch nicht mal 30 auf der Straße vorbeifahren sehen.....

Hmmmmmm .... sollte ich mir langsam Gedanken machen????

Bisher machte mir mein Free sehr viel Spaß ...... aber wie sieht das nach 5 Jahren Fahrt, dem vierten Bremsensatz, dem zweiten Uconnect und
dem sechsten Reifenwechsel aus ????

Was meint Ihr den so ----- Ist der Freemont eine gute ENTSCHEIDUNG oder besser SCHEIDUNG. :wacko: :whistling: ?( ?( ;( :huh: :D

Fandy

Mitgliedschaft beendet

2

Mittwoch, 21. August 2013, 09:30

Ja, die 2011er Baureihe muss wohl noch nicht so richtig ausgereift gewesen sein, ich habe 05/2012, und bis jetzt nur zwei richtige Updates gehabt, nichts mechanisches. Bin sehr zufrieden mit dem Auto.
Gruß von Fandy

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jürgen (21.08.2013)

Jürgen

Freemont-Profi

  • »Jürgen« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Breitengüßbach

Freemont: Ja

B A
-
J K 1 1 5 1

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. August 2013, 09:33

Also ich hab meinen Freemont auch erst seit ca. sechs Wochen und kann momentan nichts beanstanden. Ok, es ist natürlich ein aktuelles Modell, bei dem ja hoffentlich auch schon einige, früher beanstandete Sachen überarbeitet bzw. erneuert wurden. An die Automatik muss ich mich erst noch gewöhnen, die schaltet, speziell im unteren Geschwindigkeitsbereich, recht nervös. Das war ich von meinen letzten Automatik-Fahrzeugen nicht gewohnt.

Leider habe ich auch schon im Forum viel negatives gelesen, speziell über die Fahrzeuge der Anfangsserie, hätte mir deshalb auch keinen gebrauchten gekauft.

Ob du das Fahrzeug verkaufst oder doch weiter fährst musst natürlich du selbst wissen, als ich das letzte mal im Internet geschaut habe, ist mir allerdings aufgefallen, dass die gebrauchten relativ hoch gehandelt werden, ganz im Gegensatz zu den Neupreisen, da gibt's ja recht saftige Nachlässe.

Also Übels dir gut, vielleicht kannst du dich ja noch arrangieren, mir jedenfalls macht das Auto sehr viel Spaß.
Alkohol macht dumm und gleichgültig.............kapier ich nicht, is mir aber auch egal :pfeifen:


Herzliche Grüße aus dem Bamberger Land

Jürgen

Fiat Freemont Lounge, 2,0 Multijet, Automatik, schwarz
Fiat 500C, schwarz

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. August 2013, 10:09

Ich habe auch einen Fremmont der ersten Generation mit kleinen Bremsen und kleinem Display. EZ war 01/2012 und aktuell sind 38.000km auf der Uhr. Die Software-Probleme sind mittlerweile größtenteils gefixt. Auch sonst waren es bis jetzt recht entspannte 38.000 km. Was aber bleibt, ist das Thema mit den Bremsen. Habe gestern zum 2. Mal neue Scheiben vorne bekommen. Da bei mir der Wagen als Dienstfahrzeug genutzt wird, haben wir uns entschlossen, ihn wegen den Bremsen gegen einen neuen mit der großen Bremsanlage zu tauschen.

Zum Thema Ersatzteilpreise Uconnect: Da muss man sich bewusst sein, was man sich da heutzutage kauft. Und das betrifft alle Fahrzeugmarken. Unsere so tollen hochmodernen Fahrzeuge können nach Ablauf der Garantie zu einer unkalkulierbaren Kostenfalle werden. Mal eben in den Elektronik-Markt gehen und ein neues Radio kaufen ist nicht mehr. Man ist auf Gedeih und Verderb dem Fahrzeughersteller ausgeliefert. Entweder teures Ersatzteil kaufen, oder Fahrzeug geht nicht mehr. Ich bin froh, dass ich mein Auto spätestens alle drei Jahre austauschen kann. Müsste ich mir privat ein Auto kaufen, das ich mehrere Jahre behalten will, wüsste ich jetzt nicht, was ich da nehmen sollte.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Smart (21.08.2013)

Thomas

Freemont-Veteran

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 5 190

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Burghausen

Freemont: Ja

A OE
-
T E * * *

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. August 2013, 10:43

Was aber bleibt, ist das Thema mit den Bremsen.

Das mit den Bremsen wird überbewertet...Bremsen macht nur dreckige Felgen...;)
Ich möchte mich aufrichtig bei all denen entschuldigen...die mich je nach dem Weg gefragt haben...und niemals angekommen sind... :D

Fandy

Mitgliedschaft beendet

6

Mittwoch, 21. August 2013, 10:49

Siehe Aufkleber an etlichen Heckscheiben: "Wer bremst, verliert!" 8o

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. August 2013, 10:55

Bin damit in die Werkstatt, die wollten Update einspielen, danach war das Teil
komplett TOT.

War das etwa das Update vom April 2012? Dies hatte bei meinem auch erst zum Totalabsturz geführt. Allerdings hatte der Meister die zündende Idee, in dem er das Fahrzeug stromlos gemacht und zur Sicherheit kurzgeschlossen hat (ohne angeschlossene Batterie !!!!). Danach lies sich das Update neu starten und lief auch durch.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. August 2013, 10:58

Siehe Aufkleber an etlichen Heckscheiben: "Wer bremst, verliert!" 8o

Ja ja, beim Freemont Serie 0 bekommt der Spruch eine ganz neue Bedeutung. "Wer bremst, verliert..... 500€ für neue Bremsscheiben" :cursing:
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Fandy

Mitgliedschaft beendet

9

Mittwoch, 21. August 2013, 11:08

Au weia! 8|

suddendeath

Freemont-Fahrer

Beiträge: 147

Registrierungsdatum: 10. Juli 2013

Freemont: Ja

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. August 2013, 11:19

Also bei meinem Golf waren das DSG im Eimer, die Servoleitung, und die Alarmanlage ging immer bei Regen an.
Meine Fensterheber links war kaputt, meine Bremse vorne haben gequitscht wie die Hölle.


Davor ein 7er BMW.
Kaputtes Lichtmodul 1200 Euro.
Neue ABS Pumpe 1500 Euro.
Vorderachse und Bremse schwach, daher neu 2300 Euro.
Kat kaputt 2400 Euro plus 1100 für den Einbau.
Diverse Elektrikmacken. naja.
Und alle 15.000km neue Reifen.

Von Z4 und seinem kaputten Defferential, Türgriffen usw reden wir mal garnicht.



Jetzt der Freemont.
Bremse schwach,ok.
Nächstes Mal kommen die EBC drauf und gut ist.

Da hab ich schon deutlich schlimmeres für wesentlich mehr Geld gefahren :thumbsup:
Und dann kaufen wir uns eben 20 Zöller, dann passts auch mit den Reifen.


alex_freemont_lounge

Freemont-Meister

  • »alex_freemont_lounge« ist männlich

Beiträge: 1 775

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. August 2013, 15:07

Ich muss auch klar sagen, NEIN, mein Freemont ist nicht schlecht! Ist auch im Mai gekauft, allerdings fabrikneu!

Vielleicht muss man da auch ansetzten, ich denke, wenn man einen "Neuwagen" kauft, der schon 1 1/2 Jahre irgendwo rumsteht, dann sollte man sich Gedanken machen, warum stand der solange!?!
Du wirst ja vermutlich bei Deinem Kauf etliche 1.000 € eingespart haben gegenüber einem aktuellen Neuwagen, da kann man vielleicht auch nicht das allerbeste Auto erwarten.
Und wenn Dir Probleme wie mit dem kleinen Display hier durchs Forum bekannt gewesen sind, sollte das Bremsenthema ja auch nicht so überraschend gewesen sein!

Ich habe ca. 6 Wochen vor dem Kauf sehr intensiv hier gelesen, und sicherlich auch viele Kommentare gelesen, die einen abschrecken (Könnten), trotzdem habe ich mich zum Kauf entschieden, und bislang nicht bereut! Allerdings war mir durch das lesen hier auch klar, dass eine 2011er nicht in Frage kommen würde, sondern nur ein nagelneuer aus 2013. So habe ich nun erstmal noch Garantie usw... Das habe ich im Vergleich zu Dir vermutlich teuer bezahlt, aber bei einem Auto, was hier nicht grundsätzlich als reibungslos beschrieben wurde fühle ich mich nun mehr auf der sicheren Seite, und denke/hoffe, der Aufpreis macht sich bezahlt, wenn ich es denn brauche! -> Dies war übrigens auch der Grund für mich, nicht bei EM oder vergleichbaren Händlern zu kaufen, nun habe ich meinen Ansprechpartner hier in Nachbarort, und kann dem, wenn nötig dauernd auf die Füsse treten (was noch nicht erforderlich war...).

Ich finde den Freemont gut, und fahre ihn gerne!
Freemont
find' ich gut!
:thumbup:



sämtliche Fehler bitte in Cupertino melden, die sind Schuld!

Freeheit

Mitgliedschaft beendet

12

Mittwoch, 21. August 2013, 15:24

Nein!!! Außer dem Naviproblem ist der Freemont super. War die richtige Kaufentscheidung.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

Kniepsand

Freemont-Profi

  • »Kniepsand« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 5. Januar 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. August 2013, 15:45

Moin
Seit Anfang Januar ca13000km gefahren und außer dem Navi und ein paar Klappergeräuche an der Frontscheibe
keine Probleme :thumbsup:

Flens ist gut :abgelehnt: Ploppppp

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 045

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 590

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 21. August 2013, 15:57

Dann gebe ich als Besitzer eines 2011er-Modells (EZ 08/11, Produktionsdatum 04/11) auch mal meinen Senf dazu:
Ich habe einen Urban ohne Dachreling und mit 4,3"-Display. Hätte ich etwas gewartet, hätte ich zum gleichen Preis mehr bekommen. Das kleine Radio ist ganz ok, aber es hat seine Macken. Man kann sich damit arrangieren und merkt es vielleicht gar nicht, wenn man z.B. nur Radio und CD benutzt. Wenn alles, was es können soll, funktionieren würde, wäre es toll. So gebe ich ihm nur eine 3.
Die Bremse ist gut, aber unterdimensioniert. Ich habe wegen des allgemein bekannten Problems neue auf Garantie erhalten, mit denen ich mittlerweile ca. 40.000 km zurückgelegt habe (habe jetzt fast 55.000 runter). Sie haben halt eine Unwucht, aber ich lasse sie erstmal drauf und werde EBC ausprobieren, wenn sie runter müssen.
Über die Reifenauswahl kann man mittlerweile nun gar nicht mehr meckern. Für die 17"-Felgen gab es vor zwei Jahren schon eine gute Auswahl, und seit 2013 ist auch die Auswahl für den 225/55 R 19 recht beachtlich geworden, siehe FAQ: Reifengrößen und Auswahl
Ich bin vom Freemont nach wie vor begeistert, würde mir aber natürlich kein 2011er-Modell kaufen, wenn ich jetzt vor der Wahl stünde, sondern ein aktuelles.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Smart

Freemont-Professor

  • »Smart« ist männlich

Beiträge: 2 015

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Fürth Herboldshof

Freemont: Ja

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 21. August 2013, 15:59

Finde den Free auch Super. Außer den Rostflecken und den kleinen Macken bei Fahrzeugübergabe im April 2013, die nun aber alle durch den Händler beseitigt bzw. durch Neuteile ersetzt wurden, sowie die alten Karten im Navi, das läuft momentan noch über Fiat, bin ich voll zufrieden. Er fährt ruhig, man hat viel Platz, den ich für mein Geschäft benötige, und kann auch mal schnell mit mehr Personen wegfahren. Mir macht er viel Spaß und das hoffentlich noch sehr lange. Ist aber auch Baujahr 2013. :thumbup:

Jimi66

Freemont-Schrauber

  • »Jimi66« ist männlich

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Wohnort: Thurgau, CH

Freemont: Ja

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 21. August 2013, 16:17

Was aber bleibt, ist das Thema mit den Bremsen.

Das mit den Bremsen wird überbewertet...Bremsen macht nur dreckige Felgen...;)

Wer bremst verliert :D :D :D

Jimi66

Freemont-Schrauber

  • »Jimi66« ist männlich

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Wohnort: Thurgau, CH

Freemont: Ja

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 21. August 2013, 16:19

Wie anderswo auch schon gesagt: Meiner ist aus Produktion 04/2012 und bis auf ein Update bislang keine Probleme. Würde ihn sofort wieder kaufen. Ein perfektes Family-Fahrzeug mit einem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis.

Lana

Mitgliedschaft beendet

18

Mittwoch, 21. August 2013, 16:36

Und nun auch noch mein Kommentar:
BJ 2011, anfängliche Probleme, die bis auf die englische Umschaltung, alle behoben wurden.
Habe den Kauf nicht bereut, würde es zu dem damaligen Zeitpunkt auch wieder tun, nur jetzt nicht mehr.
Der Grund wurde im Forum auch schon genannt: es gibt zur Zeit vergleichbare Modelle, die für den Preis mehr bieten und vor allem eine Garantie bis zu 7 Jahren haben. Das Aussehen des Freemonts hat aber leider keiner der neuen Modelle.

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 045

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 590

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 21. August 2013, 16:42

Wenn das Aussehen keine Rolle spielen würde, könnte ich für ein paar Tausend Euros weniger auch einen Eimer aus Rumänien fahren. Oder gleich zwei.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

alex_freemont_lounge

Freemont-Meister

  • »alex_freemont_lounge« ist männlich

Beiträge: 1 775

Registrierungsdatum: 22. April 2013

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 21. August 2013, 16:48

Hast Du Dir mal die Tests zu den rumänischen Eimern angesehen?
Wenn hier bei wenigen Fahrern Klappern auftaucht, dürfte es da wenige geben, bei denen nichts klappert!
und ich will keinen von denen hinter mir mal scharf Bremsen haben, die haben Bremswege von Ozeandampfern...

Klar, der Preis muss ja irgendwo her kommen... :abgelehnt:
Freemont
find' ich gut!
:thumbup:



sämtliche Fehler bitte in Cupertino melden, die sind Schuld!

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!