Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 045

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 590

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 5. Februar 2014, 20:03

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Das nennt man Abhärtung. LOL
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Makro01

Mitgliedschaft beendet

62

Donnerstag, 6. Februar 2014, 06:24

Warum sollte man Dinge verbieten, die nur wegen mangelnder Pflege zu Keimschleudern werden?

Dann müssten WCs auch verboten werden, denn wenn man die nicht richtig pflegt, sind das auch ganz schöne Keimzuchtanlagen.


Ich bin nun wirklich nicht der Sagrotan-Apostel, aber Schimmelsporen sind absolut nicht gesund. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Schlecht ist es nur, wenn Leute mit Kindern die Anlage nicht pflegen - die Kinder können das nicht entscheiden und geben ihre Gesundheit vertrauensvoll in die Hände der Erwachsenen. Da wäre dann eine von vielen Möglichkeiten, wo das moderne Asthma herkommt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Diesel-Fan (06.02.2014), Freakazoid (06.02.2014)

Sati

Mitglied

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2012

Freemont: Ja

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 6. Februar 2014, 10:30

Ich habe jetzt mal den Versuch gemacht:
- Gebläse volle Leistung
- Umluft ein-/ausgeschaltet
Dabei höre ich keinen Unterschied. Ich hoffe mein Gehör ist fein genug für diesen Test :-)
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Klimaanlage automatisch eingeschaltet wird, wenn ich die Umluft aktiviere. Sie lässt sich danach aber wieder manuell ausschalten.
Ich gehe also jetzt einfach mal davon aus, dass die Umluftklappe hängt.

Dann habe ich noch den Pollenfilter herausgeholt.
Für Leute, die das noch nie gemacht haben, hier eine Kurzanleitung, ist nicht schwierig und geht ohne Werkzeug.
Am Handschuhfach sind links und rechts Kunststofflaschen, die man leicht nach innen drücken kann. Dann kann man das Handschuhfach nach unten klappen (Achtung, der Inhalt fällt dabei raus).
Dann sieht man den Pollenfilter auch schon. Es ist das Teil mit den Pfeilen drauf.
Hier ist links und rechts wieder eine Kunststofflasche, die man leicht lösen kann und dann die Abdeckung wegnehmen kann.
Der Filter sitzt dahinter und kann dann herausgenommen werden.
Meiner war staubtrocken und absolut pilzfrei.

Ich werde mich jetzt doch wohl oder übel mit meiner "Werkstatt" in Verbindung setzen.

Gerhard

Lana

Mitgliedschaft beendet

64

Donnerstag, 6. Februar 2014, 10:44

Warum sollte man Dinge verbieten, die nur wegen mangelnder Pflege zu Keimschleudern werden?

Dann müssten WCs auch verboten werden, denn wenn man die nicht richtig pflegt, sind das auch ganz schöne Keimzuchtanlagen.


Ich bin nun wirklich nicht der Sagrotan-Apostel, aber Schimmelsporen sind absolut nicht gesund. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Schlecht ist es nur, wenn Leute mit Kindern die Anlage nicht pflegen - die Kinder können das nicht entscheiden und geben ihre Gesundheit vertrauensvoll in die Hände der Erwachsenen. Da wäre dann eine von vielen Möglichkeiten, wo das moderne Asthma herkommt.
"DIE ANLAGE PFLEGEN" Was willst du den pflegen? Eventuell den Filter wechseln oder reinigen, aber mehr nicht.
"und geben ihre Gesundheit vertrauensvoll in die Hände der Erwachsenen." was soll das denn? Ein Kind kann nicht entscheiden, ob du vertrauensvoll bist. Und das moderne Asthma kommt sicher nicht von der Klimaanlage im Auto, außer du wohnst darin.
Schon mal ein bisschen gegoogelt? Ich schon....

"normalerweise taugen Autoklimaanlagen nicht als Brutkästen. Der Wechsel zwischen kalt und warm, trocken und feucht ist nicht gut für das Gedeihen von Bakterien. Auch das unabhängige Landesgewerbeamt Bayern bestätigt, dass durch Klimaanlagen die Zahl von Keimen in der Luft nicht steigt, sondern eher sinkt. Der Grund ist klar: Die vorgeschalteten Luft- oder Mikrofilter sammeln Schmutz, Pollen und teilweise auch die Krankheitskeime. Was trotzdem durchkommt, spült normalerweise das Kondenswasser von den Oberflächen der Kondensatoren. An besonders heißen Tagen fließen dort bis zu acht Liter Kondenswasser pro Stunde ab. Sind die Abflüsse frei, landen Staub, Pollen und Bakterien auf der Straße und nicht im Auto."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mehli04 (06.02.2014)

Thomas

Freemont-Veteran

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 5 190

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Burghausen

Freemont: Ja

A OE
-
T E * * *

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 6. Februar 2014, 10:56

Wenn es aber...wie bei Dir im Wagen muffelt...dann könnte auch der Ablauf der Anlage zu sein...und dann entwickeln sich Pilze, Keime und Bakterien...und diese bläst es Dir dann ins Wageninnere...Eine echte Wartung schadet nicht und meine Werkstatt bietet das auch an...
Ich möchte mich aufrichtig bei all denen entschuldigen...die mich je nach dem Weg gefragt haben...und niemals angekommen sind... :D

Lana

Mitgliedschaft beendet

66

Donnerstag, 6. Februar 2014, 11:10

das Müffeln ist eine Angelegenheit von Sekunden und meistens dann, wenn wir mal eine kurze Pause gemacht haben. Mit Reinigung meinte ich ja das, was jeder selber machen kann bzw. könnte. Den Rest macht die Werke beim Service, oder wie bei mir, vor dem Sommer, mit dem Klimacheck. Kostet 30.- incl. Außenreinigung und wenn der Pollenfilter nicht gewechselt wird.

Makro01

Mitgliedschaft beendet

67

Donnerstag, 6. Februar 2014, 14:28

Sorry Lana, aber Du hast keinen Schimmer von Klimaanlagen.
Was stinkt, sind Keime und/oder deren Ausscheidugen.
Der Pollenfilter steckt zwischen Außenluftzufuhr und Verdampfer, hinter dem Verdampfer kommt nur noch der innere Teil des Lüftungssystems.
Kondensat spült gar nichts - geht gar nicht.

Und da Kinder einen nicht kennen und deshalb blind vertrauen, sollte man genau dies nicht missbrauchen, bloß weil man von der Materie nichts wissen will.

Thema Asthma...
Ich schrieb "...eine von vielen Ursachen..." und nicht "DIE Ursache"

Außerdem schrieb ich auch, dass jeder machen kann, was er will.

Und nun kannst Du noch mal in Ruhe überlegen, was für 30,-€ bei einer Wartung gemacht wird.
Kleiner Tipp; höchstwahrscheinlich gar nichts, außer ein kurzes Anschließen an die Klimawartungsanlage - was die aber mit der Reinigung des Verdampfers zu tun haben soll, möchte ich gerne wissen - die misst nämlich nur die Drücke des Systems. Wenn nicht einmal der Pollenfilter gewechselt wird, passiert hinsichtlich des Verdampfers absolut gar nichts.

Lana

Mitgliedschaft beendet

68

Donnerstag, 6. Februar 2014, 18:25

Das, was im Beitrag 8 geschrieben steht, ist nicht von mir. Aber da du auf diesem Gebiet offensichtlich ein "Fachmann" bist und das, was diverse Fachzeitungen schreiben, dann eigentlich Blödsinn ist, wirst du wohl Recht haben und so soll es bleiben. Ich will mich dazu auch nicht weiter äußern und entschuldige mich höfllichst für meine Beiträge zu diesem Thema. Jedes Mitglied möge sich dazu seine eigene Meinung bilden, auch bezüglich, der Äußerung, dass die Werke sowie so nichts macht, außer unter die Motorhaube zu gucken und 30.- Euro dafür zu verlangen.

Monty Python

Freemont-Legende

  • »Monty Python« ist männlich

Beiträge: 3 659

Registrierungsdatum: 17. Januar 2012

Wohnort: Schweiz, Aargau, Fricktal, Ueken

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

-
* * . * * * * * *
-

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:21

Bei uns kostet ein Klimaservice 199.- Franken.... und da ist der Pollenfilter noch nicht dabei....

Wichtig ist, das der Verdampfer desinfisziert wird... dies ist gegen die Pilze, welche sich im Verdampfer bilden.... diese bilden sich deutlich weniger, wenn die Klimaanale vor Fahrtende ausgeschaltet wird und nur noch mit dem Lüfter getrocknet wird.

Wenn der Ablauf des Verdampfers verstopft ist, dann geht es nicht lange, und der ganze vordere Fussraum ist unter Wasser
am 23.01.2012 bestellt...am 10.04.2012 gebaut... am 20.05.2012 in Zeebrugge vom Schiff abgeladen. Seit dem 21.06.2012 meiner.... Freemont Urban 2.0 16V Multijet 170 PS, als 7 Sitzer in dunkelblau mit Pack Video für meinen Kleinen :thumbsup:

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:28

Zumindest hat unser Fachmann noch nie die Klimaanlage vom Freemont von nahen gesehen. Sonst wüsste er, dass man den Kompressor nicht nach Lust und Laune zu- und wegschalten kann. :abgelehnt:
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P


Lana

Mitgliedschaft beendet

71

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:30

Da kommt eines zum anderen. Wenn die Abläufe verstopft sind, bilden sich Keime, sind diese aber frei, ist durch das unterschiedliche Klima (kalt-warm-feucht-trocken) kein Nährboden für Keime da. Das wird auch unser burghausner Chemiker bestätigen.
Und 30.- kostet die Kontrolle, die jeden Sommeranfang angeboten wird. Ist was zum Reparieren, werden natürlich die entsprechenden Kosten verrechnet. Ansonsten ist in den 30.- Euro die Innen-, Außen- und Unterbodenreinigung und eben die Klimakontrolle inklusive Klimamittelprüfung enthalten.

Monty Python

Freemont-Legende

  • »Monty Python« ist männlich

Beiträge: 3 659

Registrierungsdatum: 17. Januar 2012

Wohnort: Schweiz, Aargau, Fricktal, Ueken

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

-
* * . * * * * * *
-

Danksagungen: 138

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:34

Das ist ja ein Spotpreis.... bei uns zahlst nur für eine Unterbodenwäsche schon mal so um die 200.- !
am 23.01.2012 bestellt...am 10.04.2012 gebaut... am 20.05.2012 in Zeebrugge vom Schiff abgeladen. Seit dem 21.06.2012 meiner.... Freemont Urban 2.0 16V Multijet 170 PS, als 7 Sitzer in dunkelblau mit Pack Video für meinen Kleinen :thumbsup:

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:35

In der schönen Schweiz... :D
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Lana

Mitgliedschaft beendet

74

Donnerstag, 6. Februar 2014, 20:45

200.- zahle ich nicht mal für eine Aufbereitung vor dem Verkauf. Da stimmt was nicht. Unterbodenwäsche ist ein Zusatzprogramm bei der Wäsche und kostet bei meiner Tanke max 3.- mehr.

Kniepsand

Freemont-Profi

  • »Kniepsand« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 5. Januar 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 6. Februar 2014, 21:08

Die beste Klimaanlage in Bayern ist die Lederhose.Man braucht nur die große Tür zu öffnen.
Und ab und zu ist es dann wie im Auto.Es stinkt.Schlechte Wartung.

Hypnos

Mitgliedschaft beendet

76

Donnerstag, 6. Februar 2014, 21:24

:eek::D

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 6. Februar 2014, 23:58


Monty, also " Klimaanale" klingt aber ganz schön unanständig. Wenn ich mir das gerade so vorstelle......... :rotwerd:

Makro01

Mitgliedschaft beendet

78

Freitag, 7. Februar 2014, 06:36

Wenn ausgerechnet beim Freemont die Klimaanlage nicht zu schalten geht, liegt das nicht an mir. Wie schlecht ist der Freemont eigentlich, dass alle normalen Dinge bei dem nicht funktionieren?

Wenn ihr es nicht akzeptieren könnt, dass Keime und Pilze das feuchte Biotop lieben und denen die Temperaturschwankungen gar nichts ausmachen, ist das Euer Problem.
Aber etwas Nachdenken hilft da tatsächlich. Was stinkt, ist Keim - wenn Euch das nicht stört, ist es doch gut für Euch. Nur weil Ihr den Geruch nach einigen Momenten nicht mehr riecht, heißt das nicht, dass es keimfrei ist - insbesondere nicht in dem Biotop Verdampfer.

Und ja, ich habe Ahnung von Klimaanlagen. Ist Pech für Euch, da greift Euer Geschwafel mit dem Wort "Fachmann" nicht.

Wenn für 30 Euro das Auto innen, außen und unten gereinigt wird und dazu noch die Servicestation für die Klimaanlage angeschlossen wird, braucht sich keiner einzubilden, dass da irgendetwas am Verdampfer passiert.

Bei einem korrekten Klimaservice wird der Saugdruck und der Hochdruck gemessen, idealerweise wird die Verdampfungstemperatur gemessen. Wer es gut meint, misst auch die Temperatur vom Heißgas. Dann wird die Verdampfertemperatur gemessen und die Lufttemperaturen (angesaugte und ausgeblasene Luft). Außerdem wird der Kondensator gereinigt und der Verdampfer natürlich auch und dabei MUSS der Pollenfilter gewechselt werden, sonst kommt man nicht an den Verdampfer im Auto ran.
Bei den Servicestationen für Autos kann man die Drücke sehen, aber Sensoren für die Heißgas- und die Saugleitung hat man nicht dabei (sind aber eigentlich auch zweitrangig).

Allein das müsste mindestens 30,-€ kosten (besser um die 50,-€), um den Aufwand wirtschaftlich zu decken.
Aber Ihr seid mit dem Angebot zufrieden und das ist schön (für Euch und die Werkstatt) :-)



Und jetzt mal etwas zum Thema Verdampfer.

Der Verdampfer wird kalt, davon wird die Luftfeuchtigkeit angezogen, deshalb ist er zunächst nur feucht. Da aber an der Oberfläche des Verdampfers ein Temperaturbereich von ca. -3°C herrscht, wird die Feuchtigkeit zu einer Bereifung. Ist diese Bereifung zu dick, sodass es eine Vereisung wird (zu hohe Luftfeuchtigkeit könnte eine Ursache sein), erkennt das ein Sensor und es wird kein Kältemittel mehr eingespritzt (oder sogar abgetaut - einige Klimaanlagen leiten dafür dann das Heißgas durch den Verdampfer).
Jetzt ist der Verdampfer nass, das Kondensat tropft ab (es tropft, also spült da nichts) die Tropfen sammeln sich in einer Art Wanne und werden von da aus frei fließend abgeleitet.
In den Phasen, wo der Verdampfer eine feuchte Oberfläche hat, wird Staub & Co. aus der Luft, die da vorbeiströmt, in genau der Feuchtigkeit gebunden. Je öfter das vorkommt, um so mehr bildet sich da ein Film von Schmutz, Keimen und Pilzen - den bekommt man nur mechanisch entfernt (also Bürste und anschließend mit Stickstoff ausblasen). Da das im Auto schier unmöglich ist, muss man einfach immer mal desinfizieren. Sonst bleibt es stinkend.
In einem Auto können auf diese Art und Weise ganz easy innerhalb von ein oder zwei Stunden an die 500ml Wasser zusammenkommen - aber immer tröpfchenweise.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freakazoid (07.02.2014)

Lana

Mitgliedschaft beendet

79

Freitag, 7. Februar 2014, 07:16

Warum schreibst du nicht gleich ein Buch darüber?

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

80

Freitag, 7. Februar 2014, 07:26

Ich glaube wir sind an einem Punkt angekommen wo man sagen kann daß das Thema ausführlich genug behandelt worden wäre :sleeping:
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mehli04 (07.02.2014)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!