Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

palme01

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 11. November 2019

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. November 2019, 15:52

Defektes Getriebe - Haarriss? - Getriebeöl läuft aus

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Freemont Community,

erstmal ein großes Lob an alle User, welche regelmäßig mit ihrem Wissen zu diesem Forum beitragen. Ich habe schon das ein oder andere Mal in diesem Forum geschaut, wenn es mal Probleme gab. In der Vergangenheit ließen sich diese auch ohne Probleme lösen.

Dieses Mal ist es aber anders... Seit ungefähr einem Jahr ist der Freemont meiner Mutter defekt. Der Ursprung der Odyssee ist bzw. war die Rückreise von einem kleinen Urlaub. Auf der Autobahn, bei etwa 160km/h, hörte man plötzlich einen lauten "knall", welcher eher in die Kategorie "abreißen" gehört. Ab dann ging nichts mehr. Kein Gas angenommen, Seitenstreifen, Auto steht und schaltet aus.

In der Werkstatt kam dann heraus, dass die Schwungscheibe gerissen ist. Wurde repariert, fährt super, schaltet wie es soll... ABER nach einer Weile läuft Getriebeöl raus. Auf D und R tropft es. Auf P-Stellung stoppt es. Nachdem das Getriebe nun zwei weitere Male ausgebaut wurde um den möglichen Fehler zu finden, tropft es noch immer. Die aktuelle Vermutung ist, dass es einen mit den Augen nicht sichtbaren Haarriss geben muss.


Meine Fragen nun an die erfahrenen User in diesem Forum:


- Kann man diesen Haarriss bei einem Fachmann für unter 2.000,00€ reparieren?
- Gibt es ein Geheimtipp wo man ein Getriebe aus einem geschlachteten Freemont kaufen kann? Die Dinger sind wohl seeehr rar...
- In Anbetracht der beschriebenen Gegebenheiten und der Diesel Thematik: Würdet Ihr eurem Fiat verkaufen, oder versuchen zu reparieren? Der Fiat ist sonst in einem einwandfreien Zustand. Mit welchem Verkaufspreis, unter Berücksichtigung des Schadens, müsste ich rechnen?

Der Fiat wurde am 15.12.2014 zugelassen. Lounge 2.0 16V Multijet Auto - 125kW - Diesel


Ich würde mich über jede Unterstützung freuen. Anbei findet ihr noch 3 Bilder vom Drehwandler.

Viele Grüße,
Joey
»palme01« hat folgende Bilder angehängt:
  • drehwandler-1.jpeg
  • drehwandler-2.jpeg
  • drehwandler-3.jpeg

Harry

Freemont-Meister

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 1 436

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. November 2019, 17:58

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-fiat-freemont-getriebe/k0

Mit defektem Getriebe bekommst Du vielleicht zwischen 8.000 und 10.000 Euro, wenn überhaupt die 10 Riesen.
Black Code, Baujahr 05/2015, in meinem Besitz seit 08/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

palme01 (11.11.2019)

palme01

Mitglied

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 11. November 2019

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. November 2019, 18:17

Danke Harry. Mit 8.000€ könnte ich mich ja noch anfreunden...

Auf dem Getriebe war leider keine OE Nummer zu finden. Das würde mir bei der Suche auch sehr weiterhelfen.

Harry

Freemont-Meister

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 1 436

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. November 2019, 18:32

Aus welchem Grund, willst Du das Auto verschenken?

Guck' im www nach guten, gebrauchten Automatikgetrieben.
Was bin ich froh, kein Automatik zu haben ;) , kann ich immer nur wiederholen, weil man sehr oft nur negatives darüber liest oder hört.
Black Code, Baujahr 05/2015, in meinem Besitz seit 08/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

palme01 (11.11.2019)

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. November 2019, 06:07

Hi

Ich glaube nicht dass das Getriebe einen Haarriß hat, denn genau wo der Riß ist, dort würde dann eine Ölspur zu sehen sein. Ich glaube eher, dass bei einem Bruch des Mitnehmers mit dem Starterzahnkranz der Wandler beschädigt wurde oder dessen Dichtung. Wenn es mit Sicherheit Automatiköl ist. Wen nicht, kann auch der Kurbelwellensimmerring beschädigt worden sein, dann läuft bei der Getriebe Glocke auch Öl raus. Also genau das Öl ansehen.

Ich würde, wenn es sicher Automatiköl ist den Wandler tauschen da der gerissene Mitnehmer direkt auf diesem angeschraubt ist. Wird dieser beim Bruch beschädigt oder verzogen, dass kann bei dem Drehmoment und den 170 PS schon leicht passieren, dann kann das Teil undicht sein oder irgendwo einen Haarriss haben. Da sich das Teil ständig dreht, ist eine Rißortung sehr schwierig, da hier thermische Belastungen auch mitspielen.

Ich würde den Wandler tauschen und den Kurbelwellensimmering auf Verdacht, das müsste mit 2000€ hinkommen.

Viel Glück und

LG

Harry

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

palme01 (12.11.2019)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!