Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 117

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 4. November 2014, 08:17

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich hatte ja auch schon geschrieben, dass es bei dem km-Stand noch viel zu früh ist. Der Freemont ist anfällig für das Zusetzen der Belagführungen mit Dreck. Dann öffnet die Bremse auch nicht richtig und die Klötze werden abgeschliffen. Lässt sich leicht überprüfen, in dem man nachsieht, ob die Felge heiß wird. Genau das war bei mir auch der Fall.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freakazoid (04.11.2014)

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 4. November 2014, 09:40

Zitat

Das ist nicht zwingend so...da beim normalen Verzögern und leichten Bremsen hinten stärker/früher angebremst wird als vorne.
So wird das Fahrzeug so stabil wie möglich gehalten!


Hi
Das mag bei leichten Bremsen bzw. Stabilitätsausgleichskorrekturen richtig sein, aber das richtige Bremsen wo voll verzögert wird, bzw die Beläge ordentlich belastet werden, da ist die Hauptverzögerungskraft auf den Vorderrädern, denn wäre die hinten dann würde das der sogenannte Handbremsendrift sein. Worüber sich die Spenglerwerkstätten sicher freuen würden, aber die Fahrzeugbesitzer eher weniger in Begeisterung ausbrechen.

Es gibt natürlich auch Fahrweisen die nahezu alles kaputtbekommen, dazu ist der Monti jedoch nicht das richtige Fahrzeug.

Vernünftig gefahren ist die Bremsanlage hinten mit 30.000km mit Sicherheit nicht zum wechseln, außer Fehlfunktionen der Bremse verursachen das.

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 117

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 322

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 4. November 2014, 11:17

Mal so generell zu dem Thema:
Die Bremskraft an der Hinterachse wird beladungsabhängig geregelt. Je tiefer das Auto hinten in die Federn geht, desto mehr Bremskraft wird freigegeben. Andernfalls würde das Auto ständig überbremsen, wenn es nicht beladen ist. Nachteil des Ganzen: Wer immer nur alleine oder zu zweit unterwegs ist, bringt die hinteren Bremsen nie richtig zum Arbeiten. Das begünstigt natürlich das Zusetzen mit Schmutz.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freakazoid (04.11.2014)

Freakazoid

Freemont-Profi

  • »Freakazoid« ist männlich

Beiträge: 645

Registrierungsdatum: 20. September 2013

Wohnort: Berlin / Altlandsberg

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

S R B
-
* * * *

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 4. November 2014, 13:45

Supi. Vielen Dank für die Informationen. :-)
Dunkel die Seite ist! Halts MAUL Yoda und FRISS deinen Toast!!
-> Lounge, 2.0 Multijet, AWD, met. Schwarz, Leder Beige, Standheizung,
Parksensorgen vorne, TFL-Hella, Marderabwehr, Dashcam, AHK abnehmbar

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 4. November 2014, 20:21

Ich fahre 85% nur Langstrecke und alleine ( ich betätige das Handbremse nie ,oder sehr selten ) ich glaube auch daran das nach gewisse Zeit mit schmutz Zusätzen kann !! Das nähste Sache vielleicht könnte der Fahrweisen sein ?( Ständig auf den Bremsen und wider gas ? Ich versuche so zu fahren ,das erste mal gas weg und sanft wie möglich bremsen :P Ob ich das alles richtig mache keine Ahnung , aber als Belohnung nach 81500km das Original Bremsen sind so vorne wie Hinten noch bei ca 50% :beifall:

Dimitri

Freemont-Schrauber

  • »Dimitri« ist männlich

Beiträge: 351

Registrierungsdatum: 31. August 2014

Wohnort: Holzgerlingen

Freemont: Ja

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 4. November 2014, 20:45

Kelly: Sauber!!! Immer vorausschauend fahren und man spart am Geldbeutel :thumbup:

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 4. November 2014, 21:08

Ja ,vielleicht bei den Bremsen :D Sonst brauche schon locker 7,5 liter und darunter nur wenn nicht richtig fahren kann, oder auf Bundesstraßen ( ich habe schon mal 4 Woche lang Fahrrad fahren müssen , zeit dem mache das etwas ruhiger )

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 4. November 2014, 21:15

8o 8o 8o
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Tom76LPH

Mitglied

  • »Tom76LPH« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 3. April 2016

Wohnort: Laupheim / Baustetten

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 3. August 2017, 16:00

Ich greif das hier nochmals auf, da ich am Samstag an der HA die Beläge und Scheiben tauschen möchte.

Welches Spezialwerkzeug wird denn jetzt nun benötigt? Brauch ich einen Bremskolbenrücksteller (drehen + drücken) oder reicht drücken aus?
Evtl. noch so Scherze wie 7er Inbus?? Oder was spezielles um die Handbremsbacken zurückzustellen?

Vielleicht kann mir einer weiterhelfen... :rolleyes:


Und ja, ich weiß was ich da tue und brauch nur Info bzgl. Werkzeug. Danke!!

Lovesani

Freemont-Fahrer

  • »Lovesani« ist männlich

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 24. März 2012

Wohnort: Meckenbeuren

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F N
-
C K 2 0 1 1

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

30

Freitag, 4. August 2017, 07:52

Hallo Tom,

brauchst einen Bremsenkolbenrücksteller, 13er Schlüssel/Nuß und wenn die Scheiben noch machen möchtest einen 19er Schlüssel/Nuß

Gruß


coldplay68

Mitglied

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2017

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

31

Freitag, 9. März 2018, 15:42

Zitat

Hallo Tom,

brauchst einen Bremsenkolbenrücksteller, 13er Schlüssel/Nuß und wenn die Scheiben noch machen möchtest einen 19er Schlüssel/Nuß

Gruß
hi, muss ja mal fragen. Dreht man den Bremskolben rechts oder links herum, oder ist das wurscht? Wollte meine Beläge hinten auch mal wechseln und alles reinigen.

Grüssle

Harry

Freemont-Profi

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 851

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

32

Freitag, 9. März 2018, 19:18

Ich finde das irgendwie "lustig": Man hat keine Ahnung von Bremsen und kein Werkzeug, will aber selbst daran herumfummeln.
So etwas lass' ich doch vom Fachmann erledigen.
Freemont: Black Code, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Baujahr 05/2015

Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 999

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern

Freemont: Ja

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

33

Freitag, 9. März 2018, 20:04

Es gibt Sachen die sollte man den Mann vom Fach erledigen lassen.
Ich schraube viel und gerne,aber Bremsen sind meine Lebensversicherung da sicher nicht.
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

Harry

Freemont-Profi

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 851

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

34

Freitag, 9. März 2018, 20:10

Es gibt Sachen die sollte man den Mann vom Fach erledigen lassen.
Ich schraube viel und gerne,aber Bremsen sind meine Lebensversicherung da sicher nicht.
Genau so sieht es aus!
Noch schlimmer sind die selbsternannten "Spezialisten", die beim Motorrad alles austesten wollen (vor allem bremsentechnisch) - kann da nur immer mit dem Kopf schütteln!
Freemont: Black Code, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Baujahr 05/2015

Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 783

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

35

Freitag, 9. März 2018, 20:43

Ihr macht ja gleich ein Drama draus.
Mein Gott, Bremsen sind am Freemont noch, auf gut deutsch, altmodisch.
Da ist noch keine Elektronik, außer ABS, dabei.
Kolben wird zurück gedrückt oder auch gedreht. Wenn ich richtig in Erinnerung habe, war der rechtsrum zu drehen.
Wir haben dafür auch den Deckel der Bremsflüssigkeit geöffnet, damit der Druck im System nicht zu hoch wird und auch, was so manche Werkstatt (ja, da sind wir wieder bei den sogenannten Männern vom Fach) einfach nur sinnlos auffüllt, zu viel dann sozusagen abgesaugt.
Schwer ist es beim Freemont nun echt nicht, Bremsbeläge und Scheiben zu tauschen!
Bei ner Karre mit dem heutigen elektronischen Nachstellscheißdreck kannst natürlich kaum oder gar nichts mehr machen.
Bei Audi muss es die Werkstatt über Software zurück stellen. Sehr kundenfreundlich!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

coldplay68

Mitglied

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2017

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

36

Freitag, 9. März 2018, 20:53

Zitat

Ihr macht ja gleich ein Drama draus.
Mein Gott, Bremsen sind am Freemont noch, auf gut deutsch, altmodisch.
Da ist noch keine Elektronik, außer ABS, dabei.
Kolben wird zurück gedrückt oder auch gedreht. Wenn ich richtig in Erinnerung habe, war der rechtsrum zu drehen.
Wir haben dafür auch den Deckel der Bremsflüssigkeit geöffnet, damit der Druck im System nicht zu hoch wird und auch, was so manche Werkstatt (ja, da sind wir wieder bei den sogenannten Männern vom Fach) einfach nur sinnlos auffüllt, zu viel dann sozusagen abgesaugt.
Schwer ist es beim Freemont nun echt nicht, Bremsbeläge und Scheiben zu tauschen!
Bei ner Karre mit dem heutigen elektronischen Nachstellscheißdreck kannst natürlich kaum oder gar nichts mehr machen.
Bei Audi muss es die Werkstatt über Software zurück stellen. Sehr kundenfreundlich!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Danke,

dann passts ja. Bin ja auch ein altmodischer Kfz-Mech, der vor vor 35 Jahren gelernt hat und seit dem nicht mehr in dem Beruf arbeitet.


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!