Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

daparto

ThomasKla

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 2. November 2016

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. November 2016, 21:37

Batteriestarthilfe

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Also ich hatte bei unserem Freemont auch ne leere Batterie.

Hab dann schnell im Forum geschaut. Erster Tipp war die Handschufachbeleuchtung. Diese erhellte das kleine Fach tatsächlich dauerhaft.
Kurzerhand die komplette Einheit mit Schalter und Leuchtmittel entfernt, wer Brauch schon Licht im Handschufach?
Ne Woche später war die Batterie wieder runter, kotz.
Da wurde wieder das Forum durchforstet und nach einigen Hinweisen schnell der Keyless Entry ausgeschaltet.
Seit dem hält die Batterie, jetzt 3 Wochen.

Meine Befürchtungen sind nun aber, da der Winter erst noch kommt, es wird wieder passieren. ;(
Nun wollte ich mir auf dem freien Markt ne Powerbank besorgen um im Notfall dem Kleinen ne Starterhilfe zu geben falls die Batterie mal wieder schlapp macht.

Ich muss gestehen....Elektrik ist nicht so meins. ?(
Kann mir jemand verraten auf was ich da achten muss?
hab eine gefunden bei Amazon mit 120000 mAh, dies scheint mir viel versprechend, oder täscht das Angebot?

https://www.amazon.de/dp/B012S7L5HE/ref=…CP7FTCBFVCF9XH8

Wäre für Hinweise und Tips sehr Dankbar
Gruß Thomas :D

Freemont 2.0 My Freemont, BJ 10/2013, 170 PS, Dieselmotor

Hypnos

Freemont-Schrauber

  • »Hypnos« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 13. Januar 2014

Wohnort: München

Freemont: Ja

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. November 2016, 21:42

Genau das Teil habe ich auch. Hat mir schon mehrfach meinen 1975er Mercedes-Benz 280S gestartet. Und zwar mehrfach mit nur einer Akkuladung. Ist wirklich super dass Ding. Ob es im Freemont auch geht weiß ich leider nicht, ich wüsste jedoch nicht, was dagegen sprechen sollte - habe es auf Grund der vielen Batterie-Probleme andere Forenmitglieder immer im kleinen Fach im Kofferraum dabei.

ThomasKla

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 2. November 2016

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. November 2016, 00:51

Hallo Hypnos,

ich weiß nicht ob das Teil auch mit nem Diesel klar kommt. Ich meine wegen vorglühen und so.
Gruß Thomas :D

Freemont 2.0 My Freemont, BJ 10/2013, 170 PS, Dieselmotor

Reuthers

Mitglied

  • »Reuthers« ist männlich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2015

Wohnort: Nürnberg

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. November 2016, 04:53

Hallo ThomasKla,

soweit ich das verstehe versuchst Du dem Grundproblem aus dem Weg zu gehen, oder ? Wenn meine Batterie immer wieder ausfällt suche ich doch nicht nach Tipps im Netz welche Funktionen ich alles bei meinem Auto ausschalten kann damit die Batterie länger hält ? :cursing:

Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. November 2016, 06:35

Was soll er denn sonst machen, als die hier im Forum beschriebenen Funktionen und Hinweise an seinem Freemont durchzuführen? Nur so kann man doch heraus finden, welches Bauteil eventuell für das Entladen der Batterie zuständig sein könnte! Und wie du, "Reuthers", vllt schon gemerkt hast, gab oder gibt es noch immer Freemont Fahrer deren Batterie nach kurzer Zeit wieder leer war und selbst Fiat nichts dazu sagen mag, geschweige denn dagegen unternehmen möchte!?
Solltest du einen Weg gefunden haben, der aufzeigt warum bei manch einem Freemont die Batterie immer wieder mal leer ist, so darfst du alle hier im Forum anwesenden gerne darüber aufklären!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

ThomasKla

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 2. November 2016

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 27. November 2016, 10:54

@ Reuthers: wie oben erwähnt hab ich schon etwas versucht, musste aber heut früh wieder feststellen, dass der Freemont nicht mehr wollte.

@ Dragonstiger: Danke für deine moralische Unterstützung ;) ich habe die Befürchtung, wenn ich den Wagen in die Werkstatt bringe, wird ewig und teuer gesucht und am Ende bleibt das Problem. Darum such ich erst mal selbst weiter, hab ja hier schon ein- zwei Sachen gefunden die vielversprechend waren. Ich glaube nicht wirklich das die Batterie nach 3 Jahren Schrott ist.

Bin für jeden Tipp dankbar ?(
Gruß Thomas :D

Freemont 2.0 My Freemont, BJ 10/2013, 170 PS, Dieselmotor

ikke34

Freemont-Fan

  • »ikke34« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 23. September 2014

Wohnort: Berlin

Freemont: Ja

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 27. November 2016, 12:44

Der Einzige hier im Forum, der je einen Feher gefunden hat, scheint mir jemand zu sein, der ein defektes Türschloss hatte. Alle anderen hatten nur Vermutungen, die sich aber nie belegen ließen (echter Batteriedefekt, wacklige Batterieanschlüsse, Keyless Entry, Handschuhfach, Innenraumbeleuchtung, Bluetooth, Telefon etc.pp.). Vielleicht ist es ja auch irgendein Tier im Motorraum, dass irgendwelche Alarmanlagensensoren daueraktiv hält...

ThomasKla

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 2. November 2016

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Freitag, 12. Januar 2018, 14:53

Update

Hallo Leute,

nachdem uns der Dicke nun wieder mit leerer Batterie im Stich ließ :cursing: , haben wir uns entschlossen ihn in eine Werkstatt zu bringe wo ich den Werkstattmeister noch aus Kinderzeiten kenne. :rotwerd:
Zuerst wurde eine dauernde Entladung, auch ohne Zündung, gefunden von 140 mAh, scheint vielleicht nicht viel, aber mehr als das doppellte wohl von dem was sein darf. ?(
Dann wurden sich die Fehlerspeicher etwas genauer angesehen, und siehe da, es wurde ein Fehler im Speicher (Batteriefehlerspeicher) gefunden. :thumbup:
An der Batterie ist wohl ein Sensor verbaut, welcher deren Spannung überwacht. Nachdem die Batterie vom Netz genommen wurde, konnte der Fehler schon mal gelöscht werden (Bezeichnung im Fehlerspeicher: U1008 LIN-Datenbus1). Nach dem Löschen ist nur noch eine Entladung vom 10 mAh zu messen. :thumbsup:


Ärgerlich an der Geschichte ist, dass wir den Dicken in der Fachwerkstatt (welche uns auch von Fiat für Rückrufaktionenbenannt wird) bereits zur Überprüfung hatten, sie aber keinen Fehler finden konnten.....oder wollten. :thumbdown:
Von daher ein dickes Lob an die fündig gewordenen Werkstatt :thumbsup: (ich will keine Werbung machen, aber falls ihr keine andere gute Werkstatt finden solltet versucht es mal bei Salender in 39326 Wolmirstedt)
Ich hoffe nun den Fehler endgültig gefunden zu haben und vielleicht dem ein oder anderen damit einen verwertbaren Tip geben zu können.
Mal schauen ob nun zumindest diese Geschichte ein Ende findet.

Gruß Thomas
Gruß Thomas :D

Freemont 2.0 My Freemont, BJ 10/2013, 170 PS, Dieselmotor

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ThomasKla« (12. Januar 2018, 14:58)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

detewald (12.01.2018), Harry (12.01.2018), Semmelrocc (13.01.2018)

Harry

Freemont-Profi

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Januar 2018, 16:16

Moin Thomas,
danke für den Tip ;) .
WMS ist nicht weit von mir, vielleicht 30km und da merke ich mir doch glatt den Namen Deiner Werkstatt. Vielleicht habe ich ja Deine Kiste auch schon mal in MD gesehen, wer weiß...?

Danke für die Aufklärung!!
Freemont: Black Code, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Baujahr 05/2015

Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. Januar 2018, 18:03

Danke für den Tipp und die Informationen!
Kommt gleich mit auf die Liste zur Inspektion.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 496

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Januar 2018, 12:57

Das heißt, nochmal im Klartext: Der Batteriesensor selbst hat den Fehler durch einen unüblich hohen Stromverbrauch verursacht? Das ist ja nicht Sinn der Sache. 8|
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!