Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Rince

Freemont-Meister

  • »Rince« ist männlich

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 12. Juli 2012

Wohnort: Feldafing

Freemont: Ja

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. November 2015, 04:07

Batterie mit mehr Wumms gesucht :)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebes Forum :)

Hab jetzt 100.000 km runter. Das einzige was mich echt stört, dass ich 45min vor einschalten der Standheizung den ADAC anrufen muss.
Der braucht ne Stunde zu kommen, und die Standheizung 17 Minuten um die Batterie zu leeren.
Unterm Strich klappt es so mit nem vorgewärmten Auto pünktlich los zu fahren. Ist aber kein Dauerzustand finde ich. :rolleyes:

Daher will ich ne neue Batterie, die etwas potenter ist als die Alte. (Batterie natürlich)

Leider finde ich keine zuverlässigen Aussagen, welche Batterie nun passt.

Beispiel

Angeblich gut für Freemont. Wenn ich nun HSN: 1004 TSN: ADT eintippere, passt die Batterie nicht mehr. ;(

Daher meine Bitte:
Was für Batterien passen in die Kiste rein? 170 PS AWD?

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. November 2015, 07:27

Ich häng mich mal gleich an diese Anfrage an.
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 839

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. November 2015, 08:13

Ich hab mal bei ebay und einem Ersatzteilhändler mit 1004/ADL (Urban, kein 4x4) geschaut und viele passende Batterien gefunden. Als Bodenplatte wird immer B13 angezeigt. Z.B. würde demnach diese hier von Varta mit 95Ah passen: http://www.ebay.de/itm/VARTA-Silver-Dyna…M8AAOSw3xJVdsfO Edit: Die ist sicher zu lang.

PS: (Sehr, sehr) lange nichts gelesen, und doch wiedererkannt, Rince! :thumbsup:
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Semmelrocc« (25. November 2015, 23:28)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rince (25.11.2015)

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. November 2015, 10:22

und die Standheizung 17 Minuten um die Batterie zu leeren...

Funktioniert eine Standheizung mit Batterie? Ich dachte immer, dass da so ein "kleines Motörchen" vor sich hinbrummelt und über dessen eigene Energieproduktion auch die aufgewärmte Luft im Auto verteilt wird. Eigene Batterie maximal zum Starten der Standheizung.

Fandy

Freemont-Professor

  • »Fandy« ist männlich

Beiträge: 1 871

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Wohnort: Radeburg

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

M E I
-
F A * * *

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. November 2015, 10:24

Normalerweise nimmt sich eine Standhzg. ca. ein Sektglas voll Sprit bei ihrem Einsatz. Aber bei mir war das auch mal so: bei -20 Grad 20 Minuten Standheizung an - das Auto war schön warm, die Batterie war runter - ADAC!
Das Besondere am Freemont sind eigentlich die Menschen, die mit ihm reisen!

1. Freemont 2.0, 140 PS, Handschalter, Bossa Nova Weiß, 7-Sitzer, 2.4.2012


2. Freemont, My Freemont, 140 PS, Handschalter, Maestro Grau Metallic, 7-Sitzer, 31.3.2016

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 259

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 25. November 2015, 10:33

Die Standheizung braucht 3 x Strom wenn wie üblich der Fahrzeugmotor nicht läuft.
1. Für die Brennerturbine
2. Für die Dosierpumpe der Standheizung
3. Für das Gebläse im Fahrzeug da ja irgendwie die erzeugte warme Luft in den Innenraum soll.

Und das eben alles ohne daß der Motor läuft.
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Toni

Freemont-Fahrer

  • »Toni« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. März 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 25. November 2015, 12:46

Stromaufnahme beim Starten der Heizung (Glühkerze, Brenner-Gebläse und Spritpumpe) ca. 10 - 12 A, im Betrieb je nach gewählter Gebläsestufe ca. 3 - 4 A.

Lana

Mitgliedschaft beendet

8

Mittwoch, 25. November 2015, 14:32

Wenn die Heizung keine autom. Abschaltung hat, kann sie mit diesen Angaben locker 10 Stunden laufen. Und da dann der Wagen warm ist (hoffentlich wird auch das Wasser mitgeheizt) springt er mit dem Reststrom auch noch an.
(Meine alte Heizung lief max. 1 Stunde, dann war wieder Ruhe)

Toni

Freemont-Fahrer

  • »Toni« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. März 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. November 2015, 15:28

Ja, so ist es. Ich habe zwar keine im Freemont, aber schon immer eine im Ducato und für die Batterie war das auch bei zweimal täglich Betrieb und nur Kurzstrecke bis zum Arbeitsplatz noch nie ein Problem.

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 839

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 25. November 2015, 15:47

Um trotzdem mal zur ursprünglichen Fragestellung zurückzukommen. Auf dem folgenden Bild kann man die verbaute Batterie ganz gut erkennen:

Ich denke nicht, dass Fiat im Freemont Batterien mit unterschiedlichen Formfaktoren verbaut hat. Wenn man mit der Schlüsselkombination 1004/ADL sucht, bekommt man einiges zur Auswahl.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK


Lana

Mitgliedschaft beendet

11

Mittwoch, 25. November 2015, 15:58

Meine Batterie war 100%ig rot. Die, in dem Bild ist doch eine normale schwarze.

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 839

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. November 2015, 16:09

Das stimmt, bei mir ist auch eine rote drin. Das dürfte eine Optima Red Top RTC 4.2 mit 50 Ah sein (AGM-Batterie). Die ist aber vom Formfaktor wie andere, "normale" Batterien auch. Bodenleiste B13 bedeutet 175 mm breit. Die Optima ist dabei 254 mm lang.
»Semmelrocc« hat folgendes Bild angehängt:
  • AGM-Batterie.jpg
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Toni

Freemont-Fahrer

  • »Toni« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. März 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 25. November 2015, 16:12

Bei mir ist auch eine (zumindest von oben) rote Batterie drin ("Optima Red Top"). Das sind sogenannte Spiralzellen-Batterien, da sind die Platten vereinfacht ausgedrückt aufgewickelt.
Es scheinen aber bei manchen Fahrzeugen auch "normale" Batterien verbaut worden zu sein - nach welchen Kriterien auch immer.

Toni

Freemont-Fahrer

  • »Toni« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. März 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. November 2015, 16:20

So, da haben sich die Antworten überschnitten.
Das begrenzende Element ist die Länge, da der Batterieträger einen umlaufenden Rand hat; müsste man mal genau messen, was da gerade noch geht.
Die Befestigung B13 passt auf jeden Fall.

Toni

Freemont-Fahrer

  • »Toni« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. März 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. November 2015, 17:49

Noch ein Nachtrag:
die "roten" Batterien wurden nur bei den Diesel-Fahrzeugen eingebaut, bei den Benzinern dagegen "normale".

Rince

Freemont-Meister

  • »Rince« ist männlich

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 12. Juli 2012

Wohnort: Feldafing

Freemont: Ja

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. November 2015, 21:08

Mercy :)

Zitat

Die Optima ist dabei 254 mm lang.

Ist das auch das Maximum oder geht da auch mehr?

Toni

Freemont-Fahrer

  • »Toni« ist männlich

Beiträge: 164

Registrierungsdatum: 10. März 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 25. November 2015, 23:01

Viel mehr geht nicht, aber um das genau zu wissen, müsste man die "Schüssel", in der die Batterie steht, genau ausmessen. Angaben dazu liefert Fiat leider nicht.

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 839

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. November 2015, 23:30

Bei Mopar habe ich jetzt einen Batterie-Guide für sämtliche Konzernmodelle gefunden. Demnach wird für den Freemont (bzw. Dodge Journey) ein Batterie-Formfaktor von BCI 86 genannt. Das entspricht Maßen von 230 x 173 mm. Offensichtlich ist die Redtop-Batterie des Freemonts mit 254 x 175 mm da schon etwas größer. Der Batteriehersteller Yuasa wiederum (von dem ich vorher noch nie was gehört habe), hat einen umfangreichen Modellkatalog und führt zwei Batteriemodelle (übrigens mit 75-80 Ah) als explizit für den Freemont passend – mit Außenmaßen von 278 x 175 mm.

Die AGM-Batterie, die im Freemont meistens verbaut ist, hat übrigens beachtliche Leistungswerte. Bei nur relativ wenigen 50 Ah Kapazität liefert sie einen Startstrom von 800-1000 A und soll auch deutlich haltbarer sein als klassische Bleibatterien. Die Modelle von Yuasa, die laut Katalog für den Freemont passen, sind die YBX3096 (75 Ah, "nur" 650 A Startstrom) und YBX5096, die trotz 80 Ah Kapazität nur 715 A Startstrom liefern soll.

Quellenangaben:
http://www.moparrepairconnection.com/mec…85-7fc723098c44
https://www.batteryweb.com/bci.cfm
http://media.oem.se/aut/oem_aut/oem_akku…henkiloauto.pdf
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Semmelrocc« (26. November 2015, 00:04)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rince (26.11.2015), detewald (26.11.2015)

Rince

Freemont-Meister

  • »Rince« ist männlich

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 12. Juli 2012

Wohnort: Feldafing

Freemont: Ja

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 26. November 2015, 09:04

Dann sollte prinzipiell eine Bosch S5 hier auch reinpassen, oder?
Bosch gibt 5 Jahre Garantie auf Batterie


Zitat

Bei nur relativ wenigen 50 Ah Kapazität liefert sie einen Startstrom von 800-1000

Hm. Das mit dem Startstrom ist ja ganz toll. Bringt den Monti bestimmt auch bei -30° an. Ich würde mehr AH bevorzugen, so dass die Standheizung ne Chance hat ihn wärmer zu bekommen. Persönlich springe ich selber bei -30° nämlich auch nicht mehr an :D

Captain Dirk

Freemont-Fahrer

  • »Captain Dirk« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 26. Mai 2014

Freemont: Nein

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 26. November 2015, 09:07

Da sich da ja jemand gut auskennt, möchte ich doch mal fragen:

Ich habe - mit den alten Bleibatterien in alten Autos - mal gelernt, dass man zwar eine größere, stärkere, leistungsfähigere ....... Batterie verbauen kann, dass aber nicht viel nützt, weil die Lichtmaschine oft nicht in der Lage ist, wegen der technischen Daten, diese, eigentlich zu "große", Batterie dann auch so zu laden, dass es Vorteile hat.

P.S.: Die älteste Bleibatterie, die ich im Einsatz habe, ist neun Jahre alt, die in meinem Daily-Driver immerhin schon sechs.

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!