Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Robbroy

Mitglied

  • »Robbroy« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 30. August 2012

Freemont: Ja

F N
-
* * * * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. Mai 2014, 12:28

Super stat Diesel getankt

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo werte Gemeinde,

wie es so kommt, so kommt es dann doch einmal.

Super statt Diesel getankt (1/5 Diesel war noch im Tank). Damit 1,5 km nach hause
gefahren und am nächsten Morgen sprang der Freemont nicht mehr an.
Nach dem vierten Anlassversuch hat es halt gedämmert.

Ich übernehme keine Garantie, nur weil es so bei mir geklappt hat.

Benötigtes Werkzeug:
Langnuss 10; alternativ Ring-/ Maulschlüssel
Ölfilterschlüssel mit Stahlband und zentrierter Spannschraube
Diverse Kunststoffschläuche 5mm bis 1cm
4x20l Kanister
2x5l Kanister
Kastenstreu

Da der Tank des Freemonts über einen Absaugschutz am Tankeingang verfügt,
kommt der Klassiker mit Schlauch und Schlagventil nicht in Frage.
Außerdem ist diese Art und Weise nicht komplettentleerend.
So bleibt nur noch die Dieselleitungen zu öffnen.
Hierzu auf der Fahrerseite auf der Höhe der hinteren Tür die gewinkelte
Kunststoffabdeckung, welche mit einer Schraube und zwei Muttern
befestigt ist. Schlüsselweite 10, am besten mit einer langen Nuss,
ähnlich den Zündkerzennüssen. Mit einem Ring-/ Maulschlüssel geht es
auch etwas umständlich.
Man sieht nach der Entfernung (etwas Biegen der Lasche, wo die Schraube war)
der Kunststabdeckung entdeckt man neben dem Schweller zwei
Übergangsstücke der hin und rückführenden Bremsleitung.
Hinleitung = grüne Entriegelung
Rückleitung = orange Entriegelung
Beide Leitung nach Unterstellen einer Auffangwanne öffnen.
Die dickere Leitung ist die Hinleitung und läuft leer.
Die dünnere (orange) ist die Rückleitung und läuft so lange, bis Tank fast leer ist.
So kann man hier zum direkten Auffangen einen Kunststoffschlauch einführen
und die andere Seite in den Kanister laufen lassen, aber Achtung der Sitz
des Kunststoffschlauch ist ständig zu beobachten.
Nach diversen Wechsel der Kanister und ca. 4 Std. ist der Tank nahezu leer.

Jetzt "kurz" den Kraftstofffilter wechseln. Hier sollte man mindestens 180 cm
groß sein, weil man ansonsten stehend nicht an den Filter, den Lana?
fotografiert hatte, nicht heran kommt.
Alle drei Stecker entfernen, zwei oben am oberen Filteranschluss und ein Stecker
unten am Filter selbst.

Wenn der untere Stecker ab ist, einen Pappkarton so unter das Auto legen,
dass Sprit, der über dene hinteren Motorbereich herunterläuft, abgedeckt ist.
Jetzt den Kontakt im Filter unten herausschrauben. Achtung Kunststoffgefasster
Fühler, daher nur per Hand oder mit Küchenhandtuch herausdrehen.

Jetzt mit dem Ölfilterschlüssel den Filter abschrauben. Dies geht aufgrund der
umliegenden Aggregate und Leitungen sind nur max. 1/8 Drehungen möglich.

Wenn mann den Filter heraus hat, den neuen mit dem Fühler aus dem alten versehen
und wie beim Ausbau einbauen.

Nun die Rückführung der Spritleitung schließen und einen etwas dickeren Kunststoffschlauch
in die Hinleitung stecken, das andere Ende kontrolliert in die Wanne halten,
eventuell mit Draht festklemmen.

Jetzt den Startknopf bis "run" drücken, ohne dabei das Bremspedal zu drücken.
Jetzt fördert die Kraftstoffpumpe am Tank den letzten Rest heraus.
Vorgang solange wiederholen, bis nichts mehr heraus kommt.

Jetzt den Tank mit mind. 20l Diesel füllen und dann den Vorgang des Abpumpens
einmal wiederholen, in dem man "run" zweimal drückt.
So ist die Pumpe mit Diesel gefüllt und der letzte Rest Sprit ist draussen.

Jetzt die Zuleitung schließen und die Kunststoffabdeckung wieder montieren.

Den Motor wie gwohnt starten, jedoch keinesfalls Gas geben.
Bei sprang der Wagen bei dritten Mal an.

Jetzt ohne Last mindestens 5 Minuten laufen lassen, weil hier die Hochdruckpumpe
nur mit ca. 5-7 % der maximalen Leistung arbeitet. Da sich sicherlich noch
Sprit im Einspritzsystem befunden hat, ist die wiederkehrende Schmierung
durch den Diesel wieder möglich.
Ich übernehme keine Garantie, nur weil es so bei mir geklappt hat.
Wie oben gesagt....
Viele Grüße

Robbroy

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Quentin (18.05.2014), ost-onkelz (18.05.2014), Strijela (12.10.2014)

Lana

Mitgliedschaft beendet

2

Sonntag, 18. Mai 2014, 12:49

Wozu so viel Aufwand? Das wird sich fast keiner selber machen.

ost-onkelz

Mitglied

  • »ost-onkelz« ist männlich

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 27. September 2011

Wohnort: Mechernich

Freemont: Ja

E U
-
* * * * *

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Mai 2014, 13:09

Ich denke mal nicht das du die Bremsleitung geöffnet hast. ;-)
Noch eine Frage da ich nächsten Monat die Wartung selber mache.
Eine Handpumpe zum entlüften des Filters gibt es nicht, nur Zündung an und die Vorförderpumpe entlüftet richtig?
/Freemont Urban 170er Country Braun 5 Sitzer\

Robbroy

Mitglied

  • »Robbroy« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 30. August 2012

Freemont: Ja

F N
-
* * * * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Mai 2014, 14:28

Handpumpe gibt es leider oder zum Glück nicht

Hi,

also eine Handpumpe gibt es nicht, aber wenn Du den Kraftstofffilter wechselst, dann ist dieser auf einem höheren Niveau als die Rückführung im Tank.
Somit solltest Du nur die Pappe für den hinteren Motorbereich nicht vergessen. ;) .

@Lana: Sicher wird sich kaum einer die Mühe machen wollen, aber ich bin etwas vorsichtig und mache so viel, bis ich beruhigt bin.

Wichtig trotz alle dem ist, dass man nach so einem Missgeschick den Motor eine gute Zeit lang im Leerlauf ohne Last laufen lässt,
da die Kaviation dann nicht dazu führt, dass der Spritdampf noch zusätzlichen Druck erzeugt, der den maximalen Druck der
Einspritzpumpe übersteigt.

Ich habe dann eben noch den Druck gemessen, so dass ich bei Mittellast auf 1350 Bar kam.
Unter hoher Last habe ich noch nicht gemessen. Maschine klingt sauber und es ist kein
hochfrequentes Nageln zu hören.

Viele Grüße

Lana

Mitgliedschaft beendet

5

Sonntag, 18. Mai 2014, 16:09

Meine Kollegin hat voriges Jahr nach dem Neuwagenkauf, Diesel mit Benzin verwechselt. Quintessenz: Der Weg in die Werkstatt per Abschleppdienst war gratis, (Mobilitätsgarantie durch Versicherung) die Reinigung der Leitungen in 2,5 Stunden erledigt und die Kosten: 278,-. (war ein Opel Zafira )
Nett, dass du uns das schön erklärst und du wirst sicher was davon verstehen. Aber merke: Freemontfahrer (eine Ausnahme) verwechseln keinen Treibstoff. :D

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Mai 2014, 18:49

Meine Kollegin hat voriges Jahr nach dem Neuwagenkauf, Diesel mit Benzin verwechselt. Quintessenz: Der Weg in die Werkstatt per Abschleppdienst war gratis, (Mobilitätsgarantie durch Versicherung) die Reinigung der Leitungen in 2,5 Stunden erledigt und die Kosten: 278,-. (war ein Opel Zafira )
Nett, dass du uns das schön erklärst und du wirst sicher was davon verstehen. Aber merke: Freemontfahrer (eine Ausnahme) verwechseln keinen Treibstoff. :D

Gott sei Dank habe ich ein Tankschloss. Konnte den Tankwart letztens gerade noch daran hindern, Diesel in meinen Free zu füllen, weil es in Italien praktisch keine Free- Benziner gibt! :cursing:

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Mai 2014, 19:27

Lupo, was erzählst du uns wieder für Märchen. Diesel in einen Benziner tanken geht eh nicht. Die Zapfpistole passt doch gar nicht rein. Oh oh, ..... :abgelehnt:

Wieder zu viel Bunga Bunga in deinem Alter. :rotfl:
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Lana

Mitgliedschaft beendet

8

Sonntag, 18. Mai 2014, 19:49

Wieder zu viel Bunga Bunga in deinem Alter.
Lupo bringt seinen Zapfhahn überall rein.... :rolleyes:

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Mai 2014, 19:57

8o 8o 8o :rotfl: :rotfl: :rotfl:
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Mai 2014, 20:35

Lupo, was erzählst du uns wieder für Märchen. Diesel in einen Benziner tanken geht eh nicht. Die Zapfpistole passt doch gar nicht rein. Oh oh, ..... :abgelehnt:

Wieder zu viel Bunga Bunga in deinem Alter. :rotfl:



Wir sind hier in Italien, da geht das sehr wohl!!!


Strijela

Freemont-Fan

  • »Strijela« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 19. Juli 2012

Wohnort: 91056 Erlangen

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Oktober 2014, 09:45

Benzin in Diesel

Jetzt ist es mir auch passiert!

Letzte Woche hatte ich einen schlechten Tag! Am Morgen der Rückreise von Kroatien/Dugi Otok stellte ich an der Fähre fest, dass meine Tasche mit Papieren, Karten Pass und Ausweis samt Geld nicht da ist. Eine Rückfahrt zum Schiff zwecks Suche war wegen Zeitmangel nicht möglich. Geld war aber noch da von Frau, Freundin und Hund, um das Ticket zu kaufen, morgens um halb sechs.Irgendwann mußte ich dann auf der Autobahn tanken. Weil mir EURO-Diesel so vertraut war, griff ich nach dem Zapfhahn, auf dem auch EURO....... stand. Beim Einstecken an der Säule merkte ich dann, dass es EURO-SUPER hieß! Der Tank war voll!

Mit dem Tankwart schoben(!) wir den Monti von der Zapfsäule weg und der Tankwart rief einen Abschleppdienst, nachdem er mich fragte, ob ich beim ADAC sei. nach einer halben Stunde kam dann ein Abschleppwagen, der das Fahrzeug mit Hund und Freundin rückwärts an der AHK auf seinen Abschlepper zog. Meine Frau blieb im Zugfahrzeug. Das war ein mulmiges Gefühl dort oben und nach hinten rausschauend. Dann kam auch noch zufällig während der Fahrt die Polizei hintennach und schaute auch immer zu uns hoch. Schiet dachte ich, wir sind nicht angegurtet! Aber die wollten nichts von uns und bogen nach 10 km irgendwo ab.

Freeheit

Freemont-Professor

  • »Freeheit« ist männlich

Beiträge: 2 424

Registrierungsdatum: 20. Juni 2012

Wohnort: Ludwigsfelde

Freemont: Nein

T F
-
D W * * *

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:03

Was hat die Reinigung des Tanks gekostet?
Du fährst mit deiner Frau und deiner Freundin in den Urlaub? Was habt ihr für eine fortschrittliche Beziehung oder seit ihr Mormonen? ;)


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

Strijela

Freemont-Fan

  • »Strijela« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 19. Juli 2012

Wohnort: 91056 Erlangen

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:10

Benzin in Diesel

Jetzt ist es mir auch passiert!

Letzte Woche hatte ich einen schlechten Tag! Am Morgen der Rückreise von Kroatien/Dugi Otok stellte ich an der Fähre fest, dass meine Tasche mit Papieren, Karten Pass und Ausweis samt Geld nicht da ist. Eine Rückfahrt zum Schiff zwecks Suche war wegen Zeitmangel nicht möglich. Geld war aber noch da von Frau, Freundin und Hund, um das Ticket zu kaufen, morgens um halb sechs.Irgendwann mußte ich dann auf der Autobahn tanken. Weil mir EURO-Diesel so vertraut war, griff ich nach dem Zapfhahn, auf dem auch EURO....... stand. Beim Einstecken an der Säule merkte ich dann, dass es EURO-SUPER hieß! Der Tank war voll!

Mit dem Tankwart schoben(!) wir den Monti von der Zapfsäule weg und der Tankwart rief einen Abschleppdienst, nachdem er mich fragte, ob ich beim ADAC sei. nach einer halben Stunde kam dann ein Abschleppwagen, der das Fahrzeug mit Hund und Freundin rückwärts an der AHK auf seinen Abschlepper zog. Meine Frau blieb im Zugfahrzeug. Das war ein mulmiges Gefühl dort oben und nach hinten rausschauend. Dann kam auch noch zufällig während der Fahrt die Polizei hintennach und schaute auch immer zu uns hoch. Schiet dachte ich, wir sind nicht angegurtet! Aber die wollten nichts von uns und bogen nach 10 km irgendwo ab.

Wir landeten dann in GOSPIC in irgendeiner "sCHRAUBERWERKSTATT". Dachte ich und hatte Bedenken, ob dieser Mechaniker was von einem modernem Auto verstehen würde. Ich war voreingenommen! Fazit: Der Mann ließ seine Arbeit stehen, kümmerte sich sofort um uns und arbeitete kompetent. Auf einem Kiesplatz, auf den wir vereint den Monti schoben, legte er sich auf den Boden und machte unten rum an einer Art Klappe, aus der dann der Treibstoff abfloss. den Rest pumpte er ab . Prozedur drei Stunden! Anschließend fuhr er mit meiner Frau in die Stadt, um Geld und 20 ltr Diesel zu holen. Bevor er diesen einfüllte, kippte er noch ca 100 ml Öl in den Tank.

Die Kiste lief wieder (Standgas) und ich konnte zu nächsten Tankstelle fahren. Ich war richtig happy! Über die Grenzen CRO und SLO kam ich auch ohne Ausweise. Ich erklärte den Beamten mein Mißgeschick und sie ließen mich einreisen. Glück im Pech. Inzwischen habe ich einen neuen Personalausweis beantragt, um wieder Ende Oktober nach CRO fahren zu können, meine Dokumente zu suchen.

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 928

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 564

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:19

Puh, na dann viel Erfolg weiterhin! Hast du wenigstens einen Anhaltspunkt, wo du deine Tasche verloren haben könntest? Und vielleicht gibt es ja einen ehrlichen Finder, der das Zeug zurückschickt. Habe ich persönlich zumindest schon einmal so erlebt.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Strijela (12.10.2014)

Strijela

Freemont-Fan

  • »Strijela« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 19. Juli 2012

Wohnort: 91056 Erlangen

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:20

Guten Morgen.

Es ist eine gemeinsame Freundin und auch nichts sexuelles. Da bin ich z.Zt um gestiegen. Ich ess lieber ein Schnitzel, das hält länger an und ich brauch kein freundliches Gesicht dazu machen.

Gekastet hat der Autotransport 120 Euro und die Arbeitszeit mit Diesel 100 Euronen (750 Kuna). Da kann ich nicht meckern. Ich hoffe, die Abschleppkosten vom ADAC wiederzubekommen. Mit dem Monti bis jetzt keine Probleme!

Viele Grüße und dass da keinem passiert!


Willi

Strijela

Freemont-Fan

  • »Strijela« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 19. Juli 2012

Wohnort: 91056 Erlangen

Freemont: Ja

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:29

Die Tasche habe ich zu 80% auf dem Schiff liegen. Ich habe schon jemand beauftragt, nachzusehen. Aber der hat nichts gefunden. Ich vermute, jemand von meiner Crew hat auf-, rüber und rumgeräumt!

Um das festzustellen, muß ich wieder auf mein Schifflein, trotz Einsprüche meiner Frau. Ihr muß ich auch erklären, das die Kolbenbeleutung defekt ist und die Kompression sich um die Schraube gewickelt hat. Um Kosten zu sparen, muß das so bald wie möglich erledigt werden.

Viele Grüße

Willi

Smart

Freemont-Professor

  • »Smart« ist männlich

Beiträge: 2 015

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Fürth Herboldshof

Freemont: Ja

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 12. Oktober 2014, 23:03

Oh je, Strijella was machst du denn für Sachen? Bist doch sonst die Ruhe selbst, oder?
Gib zu Du wolltest nur schnell mal alleine ohne Frau und Gefolge auf dein Schiffchen zurück und den Rotwein austrinken, den Du dort gelagert hast. :thumbup:

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. Oktober 2014, 00:01

Dumm gelaufen. Im Ausland kann das schon leicht mal passieren.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Jimi66

Freemont-Schrauber

  • »Jimi66« ist männlich

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Wohnort: Thurgau, CH

Freemont: Ja

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

19

Montag, 13. Oktober 2014, 12:50

Ich habe bei meinem Monti diesen Sicherheitsverschluss montiert. Funktioniert einwandfrei.

http://bouchondiesel.ch/b1l2.html

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Strijela (13.10.2014)

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

20

Montag, 13. Oktober 2014, 16:41

99 CHF !!!!

;( 8| :wacko:

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!