Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 8. November 2015, 10:57

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Er startet doch erst, wenn ich den Startknopf drücke. Erkennen tut er den Schlüssel schon bei Annäherung, sonst würde sich ja die Tür nicht entriegeln!

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 025

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 8. November 2015, 11:07

Das Auto macht allerdings einen Unterschied zwischen "Schlüssel außerhalb" und "Schlüssel im Auto". Von daher wäre es theoretisch schon denkbar, dass die Schlüsselerkennung bei dir etwas länger dauert. Wie bzw. wo transportierst du ihn denn, wenn du ins Auto steigst?
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

mike

Freemont-Fan

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 19. Februar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 8. November 2015, 11:37

ich habe "Schlüssel im Wagen" Erkennung geschrieben.
Versucht einfach wenn Auto schon entriegelt ist, schnell
mit dem Schlüssel in Sack einsteigen, gleich Kupplung drücken, starten.
Bei mir startet manchmal nicht gleich. Auto steht bei mir auf dem Hof
nicht zu gesperrt, ich laufe nicht vorbei sondern direkt auf die Tür zu,
schlüssel habe ich dabei, steige ein und will gleich starten. Entsteht manchmal der Eindruck
als hätte der Wagen noch nicht erkannt dass der Schlüssel schon im Wagen ist.

Sarreländer

Mitgliedschaft beendet

24

Sonntag, 8. November 2015, 11:41

Also ich persönlich hab ihn meistens in der Jackentasche oder Hosentasche wenn ich einsteige. Anschnallen tue ich mich meist erst wenn ich den Wagen gestartet habe.

Ich denke bei der Theorie müsste das Problem weitbekannt sein, denn ich denke da bin ich nicht der einzige der das so macht.

Dann wäre die Batterie tatsächlich ein Extraproblem.

Lana

Mitgliedschaft beendet

25

Sonntag, 8. November 2015, 11:46

wieso startet dann nicht "beim vorbeigehen" ?
weil du nicht auf den Startknopf drückst. Alles weitere erspare ich mir. :whistling:

Dragonstiger

Freemont-Meister

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 8. November 2015, 12:12

Solange der Schlüssel nicht zig Meter vom Fahrzeug entfernt rum liegt, sollte der Wagen auch beim Betätigen des Starttasters der Wagen starten! Und ja, der Wagen erkennt den Schlüssel bereits wenn man sich in die Nähe begibt, sonst würde sich auch nichts am Fahrzeug öffnen und auch nicht der Befehl 'Kupplung drücken zum starten' auftauchen!
Nach wie vor hat das Anschnallen absolut nichts mit dem Erkennen des Schlüssels zu tun.
Auch ist es scheiß egal ob dein Auto immer offen oder geschlossen rum steht.
Einzigste was sein könnte, dass eventuell auch die Batterie in der Fernbedienung verabschiedet/schwächer wird, wodurch eine Erkennung leicht länger dauert.

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 8. November 2015, 12:25

Wurde das Stichwort "Wegfahrsperre" schon genannt?
Wenn die "einen Hau weg hat", kann es schon mal ein paar Startversuche geben.

Aber alles was wir Laien hier vorbringen sollte eine durchschnittliche Werke ja auch testen können.
Was ich hier wieder über Fiat-Werke bzw. deren Angestellten lesen muss vermiest einem den Appetit.

mike

Freemont-Fan

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 19. Februar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

28

Montag, 9. November 2015, 01:54

wieso startet dann nicht "beim vorbeigehen" ?
weil du nicht auf den Startknopf drückst. Alles weitere erspare ich mir. :whistling:

versuche konstruktiv zu diskutieren oder erspare dir alles

Der schlüssel wird erkannt wenn man sich am auto nähert, es reicht aber nicht um das auto zu starten, sonst könnte jeder mit eurer auto
weg fahren wenn ihr in der nähe seid zb an der Tankstelle, Zigarettenautomat....Im Auto sitzende Kinder können auch nicht starten. Dafür wird die Erkennungsstufe 2 benötigt: "Schlüssel im Wagen" und erst dann erfolgen die benötigten Software Freigaben um starten zu können.
"Beim vorbeigehen" auf den Startknopf drücken bringt nichts weil der Schlüssel als "Ausserhalb" erkannt wird.
Die Software muss ganz genau erkennen ob sich der Schlüssel Innerhalb oder Ausserhalb befindet.
Beispiel1: Auto verriegelt Schlüssel innerhalb, kann nicht von aussen geöffnet werden. Auto verriegelt schlüssel ausserhalb,auto kann geöffnet werden
Beispiel2: Schlüssel innerhalb, Verriegelung per Aussenknopfdruck darf nicht funktionieren. Sollte doch noch ein Zweitschlüssel außerhalb sein geht der Aussenknopfdruck.
Schlüssel im Kofferraum muss trotzdem als innerhalb erkannt werden auch wenn es weiter von Fahrer weg ist als wäre es neben der Fahrertür ausserhalb.
Und gerade im Grenzbereich, sprich Schlüssel links in Hosensack (eigentlich fast Ausserhalb) meine ich könnten Erkennungsprobs geben. Mein Auto startet zb nicht wenn der Schlüssel am Boden liegt, ausserhalb, 10cm vor der Fahrertür.

Dragonstiger

Freemont-Meister

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

29

Montag, 9. November 2015, 06:00

@mike: du schreibst 'warum startet dann nicht "und ein vorbeigehen"? Und Lana antwortet dir darauf' weil du nicht den Startknopf drückst '!
Was ist daran jetzt nicht konstruktiv? Du hast leider mit völlig belanglosen Sachen, wie dem ' erst Anschnallen, bevor starten ' angefangen!?! Auch deine jetzige Erklärung/Beschreibung, wie auch immer, hat nichts mit dem Phänomen des TE zu tun.
Was macht es denn vom logischen Denken her für einen Sinn, ein Fahrzeug zu starten, bei dem der Fahrzeugschlüssel sich außerhalb, aber noch in Reichweite befindet? Keinen!
Es ist ja nun mal vollkommen normal, dass sich der Schlüssel im Auto befinden muss (wie auch schon zu Zeiten des Zündschlosses! Auch da konnte das Auto nur mit Schlüssel im Auto gestartet werden) und nicht außerhalb und die Kiste springt an!

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 025

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

30

Montag, 9. November 2015, 06:53

Nu schaltet mal alle einen Gang runter hier. Ich glaube, was er mit "erstmal anschnallen" meinte, war, dass das Auto dann Zeit hat, den Schlüssel bzw. seine Position "im Auto" zu erkennen. Ist für jemanden, der ein Problem mit dem Startknopf hat, zumindest mal wert es auszuprobieren, bevor man in die Werke fährt. Allerdings unwahrscheinlich, denn Startprobleme sind abgesehen von leerer Batterie beim Freemont eigentlich unbekannt.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK


Lana

Mitgliedschaft beendet

31

Montag, 9. November 2015, 07:41

Allerdings unwahrscheinlich, denn Startprobleme sind abgesehen von leerer Batterie beim Freemont eigentlich unbekannt.
Guten Morgen. Deine gut gemeinte Antwort, ist im Endeffekt die gleiche, wie die meine und die der anderen, wie zB Dragonstiger.
Beim Automatik ist es ja so, dass der, nach einmaligen Drücken des Startknopfes, erst ein bis 4 Sekunden vorglüht und dann von selbst startet.
Kann es sein, dass bei den neuen Schaltern auch so eine Verzögerung installiert wurde?

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 025

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

32

Montag, 9. November 2015, 09:18

Zitat

Guten Morgen. Deine gut gemeinte Antwort, ist im Endeffekt die gleiche, wie die meine und die der anderen, wie zB Dragonstiger.

Ja, nur halt etwas "raubeinig". ;)
Die Automatik-Modelle kenne ich nicht. Bei den (alten?) Schaltern muss man den Startknopf so lange gedrückt halten, bis der Motor läuft.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

detewald

Mitgliedschaft beendet

33

Montag, 9. November 2015, 09:58

Es wird hier wieder einmal ein ganz banales Thema aufgebauscht. Die Bedienungsanleitung des Freemont gibt dafür eigentlich eine eindeutige Antwort.

Beim Schalter ist zum Starten des Motors der STARTKNOPF ZWEIMAL zu drücken.

Siehe Seite 230 ff.

Lana

Mitgliedschaft beendet

34

Montag, 9. November 2015, 10:17

Eigentlich logisch. 1 Zündung ein - 2 starten. Keiner denkt daran LOL
Beim Automatik ist das eben anders: Bremse betätigen - kurz drücken - startet von selbst
Ohne Bremse: nur Zündung an.

Thomas

Freemont-Veteran

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 5 190

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Burghausen

Freemont: Ja

A OE
-
T E * * *

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

35

Montag, 9. November 2015, 10:19

Vielleicht liegt es daran das ich die Anleitung nicht gelesen habe...aber ich steige ein...drücke die Kupplung durch und drücke den Startknopf nur einmal...und der Wagen springt an...aber vielleicht kennt der die Bedienungsanleitung auch nicht
Ich möchte mich aufrichtig bei all denen entschuldigen...die mich je nach dem Weg gefragt haben...und niemals angekommen sind... :D

Fandy

Mitgliedschaft beendet

36

Montag, 9. November 2015, 10:21

Das ist bei mir ein Aufwasch: Kupplung durchtreten und einmal den Startknopf fest durchdrücken, dann geht er an, wahrscheinlich überspringt er bei mir den ersten Punkt, denn das geht so schnell, dass ich das gar nicht erst bemerke. Ich muss nur zweimal kurz drücken, wenn das Auto aus ist und ich noch Radio hören will.

Lana

Mitgliedschaft beendet

37

Montag, 9. November 2015, 10:22

ich kann mich ehrlich gesagt, nicht mehr daran erinnern. Nur an das, mit der Kupplung. Ist aber ja schon soooo lange her. :pfeifen:

Thomas

Freemont-Veteran

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 5 190

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Burghausen

Freemont: Ja

A OE
-
T E * * *

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. November 2015, 10:37

ich kann mich ehrlich gesagt, nicht mehr daran erinnern

Wunder mich nicht...in Deinem Alter... :D
Ich möchte mich aufrichtig bei all denen entschuldigen...die mich je nach dem Weg gefragt haben...und niemals angekommen sind... :D

Lana

Mitgliedschaft beendet

39

Montag, 9. November 2015, 10:39

Dachte mir ja, dass sowas kommt. ;)

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

40

Montag, 9. November 2015, 12:42

Lass ihn doch, er muss mit seinem 150PS Reisschüsselmotörchen leben, das ist schon Strafe genug :D

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!