Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Lana

Mitgliedschaft beendet

61

Dienstag, 23. April 2013, 09:46

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Das was Lana wohl hatte, war sehr viel umfangreicher und konnte wahrscheinlich mehr als nur den Raildruck ändern.

Das ist bestimmt besser und aber auch teuerer als so ein Race Chip für 129.- Euro.
Ich habe 990.- dafür bezahlt + 280.- Einbau. Hatte dafür aber keine Garantieeinschränkung.

OcchiX

Freemont-Schrauber

  • »OcchiX« ist männlich

Beiträge: 329

Registrierungsdatum: 18. März 2013

Freemont: Ja

E M S
-
* * * * *

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 23. April 2013, 10:42

@Lana
Hast du den im Freemont eingebaut?
Was hast denn da genau einbauen lassen?
Ist das dann von Fiat direkt eingebaut worden?

Wie sind die Vorher/Nachher Daten so?

Lana

Mitgliedschaft beendet

63

Dienstag, 23. April 2013, 10:57

Nein, nein. Meine Werkstatt ist gleichzeitig Generalimporteur und lehnt für den Freemont jegliche Änderung an der Motorsteuerung, die nicht von FIAT freigegeben wurde ab. Die werden schon wissen, warum.
Meine Chips wurden in zwei Mitsubishi Grandis verbaut. Der hatte einen VW-Sharan Motor und wir erreichten eine Steigerung um 27 PS und eine Treibstoffreduzierung um 1 Liter.
Nachteil: der Chip schaltete sich erst nach erreichen der Betriebstemperatur dazu (und das spürbar, durch plötzlich mehr Power) und nach ca 30.000 km hatten beide Fahrzeuge Motorschäden. Einer einen Turbo-, meiner einen Zylinderkopfschaden. Da aber der Einbau offiziell erfolgte, wurde der Schaden durch die Garantie ersetzt.
Nach Ablauf der Garantie (3 Jahre) wurde der Wagen zurückgekauft und das erste, was die Werkstatt machte, war, den Chip wieder auszubauen. :D

Jürgen

Freemont-Profi

  • »Jürgen« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Breitengüßbach

Freemont: Ja

B A
-
J K 1 1 5 1

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

64

Samstag, 24. August 2013, 16:54


Das Tuning auf Autobahn seit gestern brachte im Kurztest den Unterschied, das nun die Automatik nicht mehr so viel schaltet und bei Vollgas mit abruptem Gaswegnehmen das "Verkutzen" verschwunden ist. Wie sich dies auf den Spritverbrauch auswirkt kann ich erst in ein paar Wochen wirklich beurteilen.
Er hat nun eine noch harmonischere Leistungsabgabe über den Drehzahlbereich.
Hallo, mich würde mal interessieren wie die Erfahrungen inzwischen weiter gegangen sind. Hab nämlich dieser Tage, auf der Fahrt nach München und einer kurzen Rast, mit einem anderen Freemont-Fahrer gesprochen. Ich habe ihm gesagt, dass mich, als Automatik-Fan, nur das nervöse hin und her schalten im unteren Geschwindigkeitsbereich nervt. Seine Antwort war, dass er bereits nach knapp 2000 KM so ein Teil von racechip eingebaut hat, weil er auch gehört hatte, dass dadurch das häufige schalten der Automatik verbessert wird. Und siehe da, er sagt weiter, dass es auch so sei und er deshalb auch das Garantie-Risiko in Kauf nimmt.

Wenn das wirklich so ist, würde ich mir das auch überlegen, die Leistung an sich reicht mir, bin ja nicht mehr der Jüngste :)Bei einem Alfa 159 hatte ich mal so ein Teil, das war phantastisch, das Auto war kaum wieder zu erkennen.

Was aber den Verbrauch betrifft, glaub ich auch nicht so richtig dran dass sich da was verändern würde, und, die Anzeige weicht wirklich um fast einen Liter von der Realität ab, schon bei der Serie. Ich habe auf meinem iPhone eine App bei der ich jedes Tanken eingebe, das ist ist Realität. :thumbsup:
Alkohol macht dumm und gleichgültig.............kapier ich nicht, is mir aber auch egal :pfeifen:


Herzliche Grüße aus dem Bamberger Land

Jürgen

Fiat Freemont Lounge, 2,0 Multijet, Automatik, schwarz
Fiat 500C, schwarz

Jimi66

Freemont-Schrauber

  • »Jimi66« ist männlich

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Wohnort: Thurgau, CH

Freemont: Ja

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

65

Samstag, 24. August 2013, 19:10

Ich habe auch einen Chip drin und bin sehr zufrieden damit. Hin-und-Her-Schalterei der Automatik habe ich keine. Hängt wohl mit dem höheren Drehmoment des Motors zusammen.

Mein Fazit: Ich bin glücklich damit und nehme ein gewisses Risiko in Kauf.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jürgen (24.08.2013)

bewerl

Mitglied

  • »bewerl« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 13. März 2013

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

66

Montag, 23. September 2013, 20:21

Hallo, mich würde mal interessieren wie die Erfahrungen inzwischen weiter gegangen sind. Hab nämlich dieser Tage, auf der Fahrt nach München und einer kurzen Rast, mit einem anderen Freemont-Fahrer gesprochen. Ich habe ihm gesagt, dass mich, als Automatik-Fan, nur das nervöse hin und her schalten im unteren Geschwindigkeitsbereich nervt. Seine Antwort war, dass er bereits nach knapp 2000 KM so ein Teil von racechip eingebaut hat, weil er auch gehört hatte, dass dadurch das häufige schalten der Automatik verbessert wird. Und siehe da, er sagt weiter, dass es auch so sei und er deshalb auch das Garantie-Risiko in Kauf nimmt.Wenn das wirklich so ist, würde ich mir das auch überlegen, die Leistung an sich reicht mir, bin ja nicht mehr der Jüngste


Hi,



Sorry für die späte Antwort. Hatte leider sehr viel um die Ohren und nicht mehr daran gedacht hier weiter zu schreiben.

Nun haben wir knapp 32.000 km runter und sind mit dem Tuning (Neue Software im Steuergerät) höchst zufrieden. Wir schaffen laut Display auf der Bahn 7,4l dies
ist nachgerechnet auf der Strecke Wien Salzburg Wien bei 8,0l. Auch der Ausflug im Sommer nach Berlin hat den Verbrauch in Grenzen gehalten bei 150 auf der DE
Bahn. Wir kamen von SBG nach Berlin und mussten bei der Rückreise erst wieder tanken dies ist mit 6 Personen ein mehr als akzeptabler Wert. Laut Display 7,5l
nachgerechnet 8,1l.

Bis dato hatten wir außer dem planmäßigen Service bei 30.000 km und dem allgemein bekannten Bremsenproblem keine
Werkstattaufenthalte. (Defekter Reifen aufgrund Nagel lasse ich hier außen vor ;-))


Jeder muss für sich entscheiden ob er bereit ist die Garantie aufs Spiel zu setzen.


Da im Steuergerät ein Tuningschutz werkseitig eingebaut wurde, ist ein Tuning der Software nicht so ohne weiteres möglich. Wir haben
dies mit unserem Freundlichen umgesetzt und sind immer noch begeistert. Wie schon im ersten Post angemerkt wurde hier die Software für die Autobahn
angepasst. Grundsätzlich ist hier die Belastung des Motors geringer als bei reinem Leistungstuning. Da bei der Automatik hier auch eingegriffen wurde kann
man das Tuning nicht als reines Motortuning bezeichnen.


Unsere bescheidene Meinung zum reinen Chiptuning ist mehr als bedenklich, da hier keiner die Auswirkungen auf die Automatik, den Antriebstrang
und der AWD Einheit einschätzen konnte.
Freemont Lounge AWD

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jürgen (23.09.2013)

Jürgen

Freemont-Profi

  • »Jürgen« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Breitengüßbach

Freemont: Ja

B A
-
J K 1 1 5 1

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

67

Montag, 23. September 2013, 20:59

Zitat

Danke bewerl für die ausführliche Antwort. Ich habe mich dafür interessiert: http://www.ps-schulze.de/de/
Das ist ein Spezialist, der schon seit Jahrzehnten an Alfa- und natürlich Fiat-Motoren arbeitet. Ich hatte schon dreimal ein Chip-Tuning von ihm in verschiedenen Alfas mit Dieselmotor und war immer super zufrieden.

Was deine Verbrauchsanzeige und den tatsächlichen Verbrauch angeht, habe ich da eine eigenartige Feststellung gemacht. Auf den folgenden Fotos siehst du den Verbrauch lt. Anzeige und den in meinem TankPro-App. Die Anzeigen beziehen sich auf die Werte seit ich den Freemont übernommen habe, also seit rund 5.000 KM.
»Jürgen« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg
Alkohol macht dumm und gleichgültig.............kapier ich nicht, is mir aber auch egal :pfeifen:


Herzliche Grüße aus dem Bamberger Land

Jürgen

Fiat Freemont Lounge, 2,0 Multijet, Automatik, schwarz
Fiat 500C, schwarz

  • »hoehlensurfer« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 2. Juli 2013

Wohnort: Nähe Garmisch - Partenkirchen

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

G A P
-
S R * *

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 10:26

Ich hab bei meiner Fiatwerkstat wegen Chiptuning nachgefragt. Hauptsächlich wegen des hin und herschalten der Automatik bei 100 km/h in der Ebene. Sie haben schon versucht die Automatik umzuprogrammieren, mit mäßigem Erfolg. Der werkstattmeister meinte auch, daß ein Chiptuning das Problem beseitigen würde. Er hat sich erkundigt und hat mir ein Tuning für 18 PS und 45 Nm mehr auf 188 PS vorgeschlagen. Das würde dann Komplett um die 550 € kosten. Die Garantiefrage beantwortete er dan so: Eigentlich würde ich die Garantie auf den Motor verlieren, aber das Gerät könte ja jederzeit still gelegt werden und wenn ich zu ihnen komme würde es kein Problem geben. Außerdem wäre das ja ein sanftes Tuning. Ich werde mir es jetzt mal überlegen.

Eddie

Freemont-Fan

  • »Eddie« ist männlich

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 29. Juli 2013

Wohnort: Ingelheim

Freemont: Ja

- M Z
-
E R * *

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 11:15

Lass dir das, was er sagte, schriftlich geben, nicht das Er hinterher vergessen hat, was ausgemacht wurde, ich hatte es selbst mal erlebt, wie schnell ein Versprechen vergessen wird.
I'm a V.I.P. (Very Important Pfälzer)
Life's What You Make It and you get what you pay for.
Have a good trip.

Lana

Mitgliedschaft beendet

70

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 11:33

Wetten das........
du das nie schriftlich bekommst.

Er müsste sich im Gegenteil, von dir was unterschreiben lassen. Er hat dich auf die höhere Leistung und somit auf die Meldung bei der Versicherung, aufmerksam gemacht hat.

Wenn er dir das Ding ohne Belehrung einbaut, macht er sich strafbar. Und das weiß er sicher. :S


Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 025

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 11:45

Mein Händler klebt die Chiptuning-Werbung direkt auf die Freemont-Neuwagen im Verkaufsraum. Wird sich schon irgendwie machen lassen, mit welcher Garantie auch immer. ;)
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Lana

Mitgliedschaft beendet

72

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 18:39

von 130 auf 170 ?
Was ist mir den Maßen der Nebellampe? Wieder vergessen? :D Danke im Voraus!

Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

73

Freitag, 11. Oktober 2013, 14:47

Mal eine blöde Frage:

Wenn das Chiptuning nur Vorteile bietet, warum macht es dann Fiat nicht selbst (FIAT, nicht irgendein Händler oder Werke) ?
Weniger Verbrauch, besseres Schaltverhalten, mehr Leistung, das sind doch verkaufssteigernde Argumente. Und das alles erreicht man mit einem Kästchen, dass Fiat wahrscheinlich nur einige Euro kostet, evtl. sogar mit nur einer kleinen Änderung der Motorsoftware ???

Entweder gibt es da doch einen Pferdefuß, oder die bei Fiat ....

@ semmelrocc: Wetterauer kleben alles an alles

Lana

Mitgliedschaft beendet

74

Freitag, 11. Oktober 2013, 15:12

Mal eine blöde Frage:

Entweder gibt es da doch einen Pferdefuß, oder die bei Fiat ....

Ja, es gibt einen Pferdefuß, oder mehrere. Versicherungsklasse, Schadstoffklasse, usw. Manchmal sind die Motoren sogar abgeregelt, damit sie in ein gewisses Versicherungsschema passen.

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

75

Samstag, 19. Oktober 2013, 08:28

Hi

Ich hatte einen Octavia 101PS Diesel TDI mit einem reinen Kennlinien Tunning, hierbei wird nur das Steuergerät umprogrammiert, bzw bekommt der Motor übers gesamte Drehzahlenband je Drehzahl die optimierte Menge. Bei den sogenannten zusteckbaren CHIPS wird das Steuergerät betrogen und meistens kontinuierlich zu fettes Gemisch verabreicht. Dies führt auch zu Mehrleistung, leider auch aufgrund zu schlechter Verbrennung (erhöhter Abgaswert) auch oft zu Motorschäden.

Nutzt man ein optimiertes Kennlinientunning vernünftig, kann der Verbrauch wie bei meinem Octavia schon um 0,5 bis fast 1 Liter abgesenkt werden. Dieser Wert ist meine Erfahrung von 341400 km und beim Tanken ausgerechnet sowie ohne Motorprobleme. Der Motor kann mit diesem Tunning mit erhöhter Leistung auf Dauer mit niedriger Drehzahl betrieben werden. Das ergibt natürlich etwas weniger Verbrauch. Die Original optimierten Abgaswerte werden hierbei sicherlich nicht erreicht, sind jedoch um Welten besser als beim sogenannten Chiptunning. Wenn die erhöhte Leistung bei hohen Drehzahlen nicht dauernd abgerufen wird, dann hält der Motor wahrscheinlich genauso lang wie original. Mein letzter Motor benötigte bei 341000 km auf 30.000 km nur 1 Liter Öl (long Life Service). Ich getraue mir sogar zu sagen, der Motor hält mit mehr Kraft und sehr selten genutzter Höchstleistung länger, da der Motor dann hauptsächlich auf niedrigerem Drehzahlband läuft. Dies jedoch unter der Voraussetzung das mindestens 2 bis 3 Viertel Überlandstrecken gefahren werden, dies "putzt" den Motor wieder frei. Dieses Ergebnis funktioniert mit Sicherheit nicht bei einem Bleifuß und dauernder Höchstleistung. Hierfür sollte dann ein stärkerer Originalmotor gewählt werden. Dieser hält bei solcher Fahrweise dann auch nicht sehr lange....
Grüße
Harry

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 025

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

76

Samstag, 19. Oktober 2013, 09:00

Danke für den Bericht. Ich denke auch, dass Chiptuning nicht unbedingt zu einem höheren Verschleiß und verfrühtem Ableben des Motors führen muss. Ich persönlich würde es beim Freemont nicht machen, weil mir die 170 PS reichen. Aber das Argument mit der niedrigeren Drehzahl würde ich etwas in Zweifel ziehen wollen. Es ändert sich durch das Tuning ja nichts an der Getriebeübersetzung. Das heißt, beim Cruisen in der Stadt oder auf der Landstraße ändert sich an der Drehzahl überhaupt nix, auf der Autobahn erhöht sich die Drehzahl eher, weil ich die Mehr-PS wahrscheinlich auch nutze und tendenziell etwas schneller unterwegs bin.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

77

Samstag, 19. Oktober 2013, 10:03

Ne, du hast mich missverstanden, es ändert sich nicht die Drehzahl beim Tunning, sondern du hast bei niedriger Drehzahl schon mehr Kraft Ps und Drehmoment als original. Der Originalmotor erreicht diese Leistung garnicht oder nur bei höherer Drehzahl.

Wer als Bleifuß fährt, der sollte dann lieber einen starken Benziner nehmen

Die Getriebeübersetzung ist natürlich gleich, nur kannst du bei mehr Kraft (Drehmoment u PS) den höheren Gang mit niedriger Drehzahl fahren, ansonst müsstest du höher mit niedrigeren Gang drehen, da nicht ausreichend Leistung abgerufen wird

Viking42

Freemont-Fan

  • »Viking42« ist männlich

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: Alsace, neben Basel

Freemont: bestellt

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

78

Samstag, 19. Oktober 2013, 12:28

Mein Händler klebt die Chiptuning-Werbung direkt auf die Freemont-Neuwagen im Verkaufsraum. Wird sich schon irgendwie machen lassen, mit welcher Garantie auch immer. ;)
Hatte meine Honda handler auch gemacht, direkte werbung
Aber er wollte mich niemals schriftlich bestätigen dass meine honda garantie danach noch gültig wäre.
ich finde so etwas wirklich schokierend
Freemont Lounge v6 3.6 pentastar
Weiss aussen, Dunkel Beige Leder, Dachfenster und DVD hinten

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

79

Samstag, 19. Oktober 2013, 13:26

Der wird schon gewußt haben warum :D
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Freeheit

Mitgliedschaft beendet

80

Samstag, 19. Oktober 2013, 16:47

Gestern beim Frisör hatte ich einen Artikel in der Auto Bild über Chiptuning gelesen. Die war vom August oder Juni. Da lagen zwei. Als Ergebnis kann man nur sagen die Finger vom Chiptuning zu lassen. Es wird mehr falsch als richtig gemacht. Gleiche Motoren mit unterschiedlicher Leistung sind nicht gleich da meistens das Material anders ist. Der schwächere Motor hält dann auf Dauer die höhere Leistung nicht aus und geht frühzeitig kaputt. Meisten brennen die Kanten der Kolben weg oder die Zwischenwände der Zylinder brennen an der schwächsten Stelle durch.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!