Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

21

Sonntag, 29. April 2012, 19:46

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Hajo272,

ich glaube wir meinen 2 verschiedene Sachen weil ich habe das immer beim Losfahren. Wie ist das bei dir wenn du von der Bremse aufs Gas gehst, springt der dann direkt richtig los oder setzt er sich eher in Bewegung?

Weis nicht so recht wie ich das anders beschreiben soll....

BGMW

Freemont-Profi

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 23. März 2012

Freemont: Ja

--- *
-
* * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 29. April 2012, 19:47

Überprüft mal ob und welche Nebenabnehmer am laufen sind, wenn ihr losfahrt. Die ziehen nämlich so viel

Energie, dass man kaum loskommt. Ich hab den gleichen Motor beim Alfa und da ist das genauso X(
Wo ich bin ist oben - und bin ich einmal unten - ist unten oben 8)

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

23

Sonntag, 29. April 2012, 19:48

Wie überprüfe ich das?

Klima steht auf Automatik und mehr hatte ich wohl nicht an.

BGMW

Freemont-Profi

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 23. März 2012

Freemont: Ja

--- *
-
* * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 29. April 2012, 19:48

Gegen die Bremse anfahren ist überigens Quatsch, da die Drehzahl des Motors nicht steigt!
Wo ich bin ist oben - und bin ich einmal unten - ist unten oben 8)

BGMW

Freemont-Profi

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 23. März 2012

Freemont: Ja

--- *
-
* * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 29. April 2012, 19:50

Schalte die Klima auf off und das Gebläse auf aus, Licht aus und auch sonst alles was Energie ziehen könnte und dann ran an die Kreuzungen und mehrmals testen. :rolleyes:
Wo ich bin ist oben - und bin ich einmal unten - ist unten oben 8)

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

26

Sonntag, 29. April 2012, 19:51

OK, mit der Bremse war auch mehr ein Spaß.

Aber ich versuche es nochmal zu erklären. Habe es heute mal genauer beobachtet.

Also ich Stehe mit dem Auto. Schaltung steht auf "D" und ich mit dem Fuß auf der Bremse. Dann Wechsel von Bremse auf Gas und er fährt langsam los. Mit langsam meine ich nicht wirklich schnell.
Man kann dann genau 21 22 zählen und dann springt er regelrecht vor. Diesen Effekt habe ich immer - als wenn er erst noch überlegt ob er nun fahren will oder nicht.

Hajo272

Mitgliedschaft beendet

27

Sonntag, 29. April 2012, 19:52

Hi Hajo272,

ich glaube wir meinen 2 verschiedene Sachen weil ich habe das immer beim Losfahren. Wie ist das bei dir wenn du von der Bremse aufs Gas gehst, springt der dann direkt richtig los oder setzt er sich eher in Bewegung?

Weis nicht so recht wie ich das anders beschreiben soll....
I.d.R. fährt er so an, wie er es auch soll, also langsam, wenn man nur die Bremse löst und wenig gas gibt oder eben eine Spurt-Start, wenn Du richtig Gas gibst.

BGMW

Freemont-Profi

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 23. März 2012

Freemont: Ja

--- *
-
* * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 29. April 2012, 19:52

Und was machst Du mit dem Gaspedal, durchdrücken?
Wo ich bin ist oben - und bin ich einmal unten - ist unten oben 8)

Hajo272

Mitgliedschaft beendet

29

Sonntag, 29. April 2012, 19:54

Man kann dann genau 21 22 zählen und dann springt er regelrecht vor. Diesen Effekt habe ich immer - als wenn er erst noch überlegt ob er nun fahren will oder nicht.
Duz solltest zur Werkstatt, das ist keineswegs normal!

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

30

Sonntag, 29. April 2012, 19:55

Mit dem Gaspedal habe ich schon gespielt aber es ändert sich nichts. Habe mit ein wenig Gas, ca. Halbgas und auch mit Vollgas probiert. Nen Spurt-Start habe ich nie geschafft.


Multijet

Mitgliedschaft beendet

31

Sonntag, 29. April 2012, 19:55

Dann solltest du ihn wirklich mal checken lassen. ?(

BGMW

Freemont-Profi

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 23. März 2012

Freemont: Ja

--- *
-
* * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 29. April 2012, 19:56

Dann lass in der Werke mal das Drehmoment beim anfahren prüfen ?(
Wo ich bin ist oben - und bin ich einmal unten - ist unten oben 8)

Hajo272

Mitgliedschaft beendet

33

Sonntag, 29. April 2012, 19:57

Und was machst Du mit dem Gaspedal, durchdrücken?

Meinst Du jetzt mich, es geht hier ein wenig durcheinander?
Falls ja: Na ja, mal eben stärker, wenn ich schneller vom Fleck wegkommen will oder eben nur behutsam... Eigentlich gibst Du genauso Gas, als wenn Du einen Schalter fahren würdest, da gibts keinen Unterschied bei der Automatik! Und wenn ja, dann stimmst was nicht.

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

34

Sonntag, 29. April 2012, 19:58

Nochmal zur Sicherheit, damit ich das richtig verstehe: Wenn Ihr bei eurem Automatik von der Bremse runter geht und voll aufs Gas, dann startet er sofort ohne nennenswerte Verzögerung durch?

Hajo272

Mitgliedschaft beendet

35

Sonntag, 29. April 2012, 19:59

JAAA, so soll es sein, wie beim Schaltgetriebe!
Einschränkung: Eine Berganfahrt, dann wirkt die Berganfahrhilfe und die braucht so 2 Sec.
Es kann abner nicht sein, dass die IMMER aktiv ist, egal, ob Du jetzt aufwärts anfahren willst oder auf ebener oder gar abschüssiger Strecke!

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

36

Sonntag, 29. April 2012, 20:01

OK, dann werde ich ihn mal in der Werkstatt checken lassen.

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

37

Montag, 30. April 2012, 12:14

Also mein Händler hat mal Probefahrt gemacht und findet es nicht so schlimm :( Wir haben uns jetzt drauf geeinigt, dass ich noch ein paar Tage fahre und beobachte ob es besser wird, weil ja vieleicht das Getriebe lernt. Warten wir es mal ab.

Heute früh habe ich es noch einmal probiert. Also Gas geben, das Auto fährt gemütlich los und beim Zählen 21, 22 und dann geht die Post ab. Macht er bei Stellung D, manuell auf 1 und auch im Rückwärtsgang.

Ich berichte auf alle Fälle wie es weiter geht oder ob es besser wird oder wie auch immer....

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

38

Samstag, 5. Mai 2012, 08:39

Zwischenstand

Hi Leute,
wollte mal nen aktuelles Update zu dem Thema geben. Also gleich vorweg - es scheint eine Kombi von "Getriebe einfahren" und "missing Drehmoment" im Vergleich zu meinem vorhergehendem Auto zu sein. Zumindest habe ich das Gefühl das es sich bessert. Nun aber mal Punkt für Punkt

  • HillHolder scheidet aus - scheint nicht aktiviert zu sein (@Hajo272 - dank deinem Hinweis haben wir gefunden das der gar nicht an ist - wird behoben)
  • die Stellung "R" für Rally hat nur zur beschleunigten Panik bei dem Hinter mir stehenden gesorgt welches sich im verzweifeltem Festhalten der Hupe äußerte ;)
  • mit weniger Gas anfahren - also nicht voll durch - geht mittlerweile besser als voll durchtreten (@swissfreemont: Danke für den Tip)
  • @BGMW - die Spreizung des Drehmoments dürfte ein Punkt sein der hier mit reinspielt - ich war halt ca. 560 oder 580 nM gewohnt.
  • @BGMW - Nebenabnehmer alles aus - keine nennenswerte Änderung
Kilometerstand ist jetzt so bei 700km - also noch nicht wirklich viel und ich habe das Gefühl das sich da schon etwas ändert. Noch eine Frage zum Spurt-Start, für mein besseres Verständnis: Schafft ihr es, das die Räder durchdrehen bzw. das ASR kommt wenn ihr direkt von der Bremse aufs Gas geht? Ohne Verzögerung.... ?
@BGMW - falls es noch notwendig wird. Wie kann die Werkstatt das Drehmoment beim Anfahren denn prüfen? Da bräuchten die doch nen Leistungsprüfstand oder?
Danke euch für die Tips und noch ein schönes WE an alle.

BGMW

Freemont-Profi

Beiträge: 511

Registrierungsdatum: 23. März 2012

Freemont: Ja

--- *
-
* * *

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

39

Samstag, 5. Mai 2012, 18:28

Hi alle, Hi mariohbs,

wo soll ich anfangen? Also wenn Du sonst 560-580nM Drehmoment bei Deinem Wagen hattes, dann waren das aber richtige "Geschosse".

Die 360 NM vom Freemont sind aber auch ausreichend. Das die Räder durchdrehen wirst Du aber mit modernen Autos bei eingeschaltetem ASR nicht schaffen, da ist es auch egal ob Du 170PS oder 500PS hast, denn ASR regelt den Schlupf so weit runter, dass das Antriebsrad immer "grip" hat. Schalt doch mal ASR aus, dann siehst Du ja ob der Freemont das packt.

Ich wage das aber zu bezweifeln, denn erstens muss der Motor die 2t Eigengewicht erst mal in "Wallung" bringen und ausserdem sind die Fiatmotoren von unten raus traditionell etwas träge. Ausserdem hast Du Allrad, das erschwert das Ganze doppelt!

Ich bin auch etwas skeptisch, das es beim Getriebe des Freemonts so etwas wie "einfahren" geben soll. Moderne Automatikgetriebe laufen heute alle mit einer "Dynamisierung" die sich am Gaspedal und der Topographie orientiert. Natürlich speichert das Getriebe auch das Fahrverhalten und schaltet bei zuletzt schneller bzw. zügiger Fahrt später in die nächsten Gänge bzw. beim "Cruisen" früher in die nächsten Gänge.

Das heißt: Dein Getriebe versucht immer zu lernen und sich an den Fahrer anzupassen und dass in jeder Sekunde die Du fährst.

Was kann man tun wenn der Antritt bei losfahren zu träge ist?

Vermutlich garnichts! Also der Händler sicherlich nicht, denn ich denke er hat die notwendige Software zur Drehmomentsteuerung nicht automatisch. Fiat hat diese Software. Dein Händler könnte lediglich versuchen, dass sich ein Werks-Servicebeauftragter dein Fahrzeug ansieht und die Abstimmung zwischen Motor und Getriebe prüft.

Wie ich schon mal erwähnt habe, habe ich einen Alfa 159 mit dem Multijet1.9 16V 150PS Motor und Automatik. Auch hier ist das Problem, dass der Motor bei Drehzahlen unter 1200 u/min keine Power hat. Beim Multijet 2.0 16V 170PS ist das sehr ähnlich. Dieser Motor hat von 1750 - 2500 u/min sein max. Drehmoment. Dies ist für einen PKW Motor eine sehr gute Leistungsspreizung, hat aber zur Folge, das er unter den 1750 u/min relativ wenig Leistung hat. Beim Anfahren ist das Schei..e beim Überholen oder beschleunigen ist das jedoch super.

@mariohbs, es gibt im Grunde einen kleinen Trick um zu prüfen wo Fiat seine Drehzahl sieht in der der Motor keine annehmbare Leistung mehr bringt. Fahr einfach mal auf der Landstraße mit 100 kmm/h dahin geh vom Gas und lass ihn ausrollen. Das Geriebe wird automatisch Gang für Gang runterschalten und dann beobachtest Du bei welcher Drehzahl er schaltet. Ich wette mit Dir, das er bei 1200 bis 1400 u/min schaltet um nicht in ein Leistungsloch zu fallen falls Du plötzlich wieder Gas gibst.

Probier das mal aus, wenn's der Verkehr zulässt, dann können wir "weiterschnacken"

Gruß BGMW
Wo ich bin ist oben - und bin ich einmal unten - ist unten oben 8)

Hajo272

Mitgliedschaft beendet

40

Samstag, 5. Mai 2012, 23:06

Schalt doch mal ASR aus, dann siehst Du ja ob der Freemont das packt.
Dat jeet nischt, mein Lieber, dat ASR kannste manuell nicht deaktivieren.
Ich wage das aber zu bezweifeln, denn erstens muss der Motor die 2t Eigengewicht erst mal in "Wallung" bringen und ausserdem sind die Fiatmotoren von unten raus traditionell etwas träge. Ausserdem hast Du Allrad, das erschwert das Ganze doppelt!
Ehrlich geagt finde ich da gar nichts träge, im Gegenteil: Ich bin eigentlich sehr verwundert darüber, we schnell der Freemont gerade für seine 2 Tonnen aus den Socken kommt - mit Automatik!
Das heißt: Dein Getriebe versucht immer zu lernen und sich an den Fahrer anzupassen und dass in jeder Sekunde die Du fährst.
Da passt sich leider gar nichts an den Fahrer an, höchstens eine Reaktion auf die Fahrbahn: Abschüssige Anfahrt oder ansteigende... Eben das war beim DSG-Getriebe ganz anders.
Die Freemont-Automatik schaltet ziemlich beständig bei jeweils um die 3000 Touren hoch, auch wenn die Maschine noch eisekalt ist :cursing:
Was kann man tun wenn der Antritt bei losfahren zu träge ist?
Das scheint sich tatsächlich laufzeitmäßig zu geben: Ich habe jetzt knapp 3.000 km drauf und seit mehreren Wochen deses Problem nicht mehr.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!