Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

cromadu17

Freemont-Schrauber

  • »cromadu17« ist männlich

Beiträge: 269

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Wohnort: Zwickau / Sachsen

Freemont: Ja

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 13. Januar 2015, 20:08

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo, beim freifahren des partikelfilters auf der Piste

Hast Du eine Info im Kombi-Instrument gehabt......

Ich hatte auch dieses Problem über längere Zeit, weil ich viel Kurzstecke fahre. Jetzt beobachte ich vor dem Abstellen des Motor die Leerlaufstellung im Drehzahlmesser, denn wenn er gerade den Reinigungszyklus erledigt ist die Leerlaufdrehzahl sehr unruhig. Da drehe ich einfach noch eine kleine Runde, auf alle Fälle ist diese kürzer, als wenn ich auf die Anzeige im Kombi warte - sollteste vielleicht mal ausprobieren.

cromadu17
Fiat Freemont Urban, 170 PS, zugel. 22.03.2012, manuelles Getriebe, abnehmbare AHK, 5 Sitze, noch mit LED Innenbeleuchtung, bossanovaweiß, Schiebedach, Sitzheizung, Scheinwerferreinigungsanl., 8,4' Uconnect Monitor, Tomtom 1005 live Freemont Edition, Vmaxx Einstiegleisten und Stoßstangenabd., LED Beleuchtung hinteres Kennzeichen und Heckklappe, DTM Auspuffblende, Flex Light LED Positionslicht, Webasto Standh.Thermo Top Evo 5kw mit Telestart HTM 100, LED Tagesfahrlicht im Nebelscheinw.

Tobi

Freemont-Schrauber

  • »Tobi« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 20. September 2012

Wohnort: Martin, SK

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

----- * * *
-

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

122

Dienstag, 13. Januar 2015, 21:00

Habe dieses Phänomen der rubbelnden Bremsen jetzt auch.
Aber auch nur beim Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten, also jenseits der 160.
Meist läuft es so:
Fahre über 160 (natürlich nur da, wo erlaubt und freie Strecke), bremse runter, z.B. von 190 auf 150. Bremsen fangen dann nach ein paar Sekunden an zu rubbeln, zuckeln, wie auch immer man das beschreiben will.
Das hat auch nichts mit ABS oder sonstigem "gewollten" Verhalten zu tun.
Danach beim nächsten Bremsen sind die Bremsen sehr schwammig und fast schon als kraftlos zu bezeichnen.
Sie rubbeln dann auch schon am Anfang des Bremsvorgangs.
Nach einer Zeit gibt sich das wieder. Unterschiedlich langer Zeit.
Das Phänomen tritt aber auch nicht immer auf. Manchmal läufts ganz normal.
Der Erste; September 2013 - März 2015: Urban, 170PS, 7-Sitzer, Fathom Blue, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel

Der Zweite; März 2015 - ...: Urban, 140PS, 7-Sitzer, Pastellweiss, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel, Schiebedach

Freeheit

Mitgliedschaft beendet

123

Dienstag, 13. Januar 2015, 21:37

Dieses Phänomen hatte ich noch nie.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 13. Januar 2015, 23:01


Habe dieses Phänomen der rubbelnden Bremsen jetzt auch.
Aber auch nur beim Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten, also jenseits der 160.
Meist läuft es so:
Fahre über 160 (natürlich nur da, wo erlaubt und freie Strecke), bremse runter, z.B. von 190 auf 150. Bremsen fangen dann nach ein paar Sekunden an zu rubbeln, zuckeln, wie auch immer man das beschreiben will.
Das hat auch nichts mit ABS oder sonstigem "gewollten" Verhalten zu tun.
Danach beim nächsten Bremsen sind die Bremsen sehr schwammig und fast schon als kraftlos zu bezeichnen.
Sie rubbeln dann auch schon am Anfang des Bremsvorgangs.
Nach einer Zeit gibt sich das wieder. Unterschiedlich langer Zeit.
Das Phänomen tritt aber auch nicht immer auf. Manchmal läufts ganz normal.
Mein Vorschlag wäre , neben der Bremspedal recht gibt es einer kleinerer Pedal , und wenn du siehst das langsamer werden sollst , bitte Füße einfach runter nehmen ;( dadurch wird deine Auto schon langsamer ( und danach erst zart bremsen ) sonst wird bald teuer , nach knapp 90000 km habe immer noch das Original bremsen drin so die Scheiben wie belege :beifall: ohne irgenwelche rubbeln !!

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 13. Januar 2015, 23:04

nach knapp 90000 km habe immer noch das Original bremsen drin so die Scheiben wie belege

Das musste wieder einmal gesagt werden! :P
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 13. Januar 2015, 23:15

Ich wollte damit sagen ,das anderes auch geht ,nicht mehr oder weniger ( ich denke Du fährst auch so wie ich oder ?)

Tobi

Freemont-Schrauber

  • »Tobi« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 20. September 2012

Wohnort: Martin, SK

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

----- * * *
-

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

127

Mittwoch, 14. Januar 2015, 05:31

kelly, vielen Dank für deinen "weisen" Rat.

Aber in meinem Leben bin ich schon zig-hunderttausende von Kilometern mit dutzenden von unterschiedlichen Autos gefahren.
Und so etwas habe ich in noch keinem Auto gehabt.
Dieses Fahrzeugverhalten hat nichts (wie schon oben geschrieben) mit gewolltem oder üblichem Verhalten eines Fahrzeugs zu tun.

Wenn ich bremsen muss dann bremse ich.
Manchmal hat man eben keine Zeit, den Fuß gemütlich vom Gaspedal zu nehmen, mal etwas ausrollen zu lassen und dann "zart" zu bremsen.
Was sind das für Kommentare?!
Ich weiß auch wie man bremsenschonend fährt. Aber nochmal: Das hat nichts mit üblichem Verhalten eines Autos zu tun!
In der Werke war ich übrigens schon. Nichts zu sehen, nichts ausserhalb der Norm, keine Defekte am Bremssystem...
Der Erste; September 2013 - März 2015: Urban, 170PS, 7-Sitzer, Fathom Blue, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel

Der Zweite; März 2015 - ...: Urban, 140PS, 7-Sitzer, Pastellweiss, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel, Schiebedach

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tobi« (14. Januar 2015, 05:40)


Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

128

Mittwoch, 14. Januar 2015, 07:40

Lange Rede, kurzer Sinn: Die ersten Bremsen waren einfach zu schwach ausgelegt für den Brummer.
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

129

Mittwoch, 14. Januar 2015, 07:53

Die Gerüchteküche sagt, dass die größeren Bremsen die Situation zwar deutlich verbessert, aber die Probleme auch nicht vollständig gelöst haben. Die Bremsanlage verkraftet nach wie vor Vollbremsungen aus hoher Geschwindigkeit nicht wirklich gut. Daran wird sich auch nichts mehr ändern.

Mein persönlicher Eindruck ist, dass man durch Wechsel auf Bremsklötze aus europäischer Produktion noch eine weitere Verbesserung erzielen kann. Damit scheint die Bremsanlage nicht ganz so heiß zu werden.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Tobi

Freemont-Schrauber

  • »Tobi« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 20. September 2012

Wohnort: Martin, SK

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

----- * * *
-

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

130

Mittwoch, 14. Januar 2015, 08:33

Lange Rede, kurzer Sinn: Die ersten Bremsen waren einfach zu schwach ausgelegt für den Brummer.


...bei meinem 2013-er Baujahr?!
Der Erste; September 2013 - März 2015: Urban, 170PS, 7-Sitzer, Fathom Blue, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel

Der Zweite; März 2015 - ...: Urban, 140PS, 7-Sitzer, Pastellweiss, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel, Schiebedach


Kniepsand

Freemont-Profi

  • »Kniepsand« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 5. Januar 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 14. Januar 2015, 14:37

Moin

Habe auf EBC-Beläge gewechselt und das Auto bremst wie es sein soll.
Die Fiatbeläge werden beim starken Abbremsen wohl etwas zu warm.

BlackCode

Mitglied

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 13. November 2014

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

132

Dienstag, 20. Januar 2015, 09:28

Mein Dicker (BJ2014, BlackCode, 2.0 AWD Automatik)) ging letzte Woche auch zum Service wegen dem Problem mit der Rubbelbremse.
Laufleistung bis jetzt 2800km. Also so gut wie nix. Nach Probefahrt und Prüfung des Problems sagte mir mein Freundlicher, dass vorne neue Scheiben und Beläge reinmüssten und das es dafür extra eine sog. "Service-Note" von Fiat gibt. Das ganze war von der Garantie abgedeckt, also null Kosten für mich.

Freeheit

Mitgliedschaft beendet

133

Dienstag, 20. Januar 2015, 10:06

Dies Problem gibt es nun schon seit 2 Jahren. Für FIAT scheint es billiger zu sein, die Bremsen nur an Autos mit Problemen zu wechseln anstatt ab Werk und dabei komplett das Image auszublenden. Nach dem Motto, ist der Ruf erst ruiniert.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

BlackCode

Mitglied

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 13. November 2014

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

134

Dienstag, 20. Januar 2015, 10:18

...fühlt sich schon ein wenig so an, stimmt. Meiner wurde ja in 14 gebaut und das Problem besteht ja wohl seit Anfang an.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Lana

Mitgliedschaft beendet

135

Dienstag, 20. Januar 2015, 11:26

Updates, Bremsen, Spurstange war alles schon beim Händler vorgemerkt. Aber abwarten, war die Devise. Erst als ich mit den Bremsen kam, wurde alles gemacht und wahrscheinlich auch nur, weil ich Stammkunde bin. Aber möglicherweise treten die Fehler nicht bei allen auf und so spart sich Fiat eine Stange Geld gegenüber einer Rückholaktion.

Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

136

Dienstag, 20. Januar 2015, 11:28

Das Problem beim Freemont ist wohl die Abstammung: Amerika. Und die eigentliche Zielgruppe: preiswerter Familienwagen. Da wird langsamer gefahren. Also haben die Konstrukteure die Bremsanlage genau dafür konzipiert.
Bei der Modellpflege für Europa ist dann die Bremsanlage "übersehen" worden und als quickfix hat man die größeren Bremsen aus dem Hut gezaubert.
Dazu kommt noch das verwendete Material, welches aus welchen Gründen auch immer mit EBC nicht mithalten kann.

Fährt man gemächlich, vorausschauend und bremst selten sanft, ist alles in Ordnung und die Bremsanlage funktioniert wie sie soll.
Fährt man jedoch dynamischer und bremst auch mal zügig von 180 runter, dann kommt die Anlage an ihre Grenzen.
Der Austausch der "rubbelnden" Bremsscheiben und Klötze gegen die original Fiat Teile bringt aber meines Erachtens überhaupt nicht, da man nach gleicher Zeit das gleiche Problem haben wird.
Es bleibt also nur der Wechsel auf höherwertige Teile, siehe Semmel's Bremsen-Tagebuch.

Jetzt kann man die Jammerarie über Fiat und so weiter anstimmen, Tatsache ist aber leider, das jedes Fahrzeug irgendeine Schwachstelle hat, und mit den Bremsen und der Möglichkeit diese Macke selbst (leider und mit eigenem Geld) zu beseitigen, haben wir noch Glück.
Bei meinem Mitsubishi Galant waren die Achslenker eine Fehlkonstruktion und die Reifen waren alle 20tkm hin, da konnte man gar nichts machen. Und ich erinnere nur an Theater DSG bei VW .....

Lana

Mitgliedschaft beendet

137

Dienstag, 20. Januar 2015, 11:43

Tatsache ist aber leider, das jedes Fahrzeug irgendeine Schwachstelle hat,
nanananana
Du hast meinen noch nicht gefahren LOL

Freeheit

Mitgliedschaft beendet

138

Dienstag, 20. Januar 2015, 11:53

Zitat

Tatsache ist aber leider, das jedes Fahrzeug irgendeine Schwachstelle hat,
nanananana
Du hast meinen noch nicht gefahren LOL

Deiner hat auch ein Fehler. Der befindet sich zwischen Lenkrad und Fahrersitz. LOL


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

139

Dienstag, 20. Januar 2015, 12:02

Da wird langsamer gefahren. Also haben die Konstrukteure die Bremsanlage genau dafür konzipiert.

Die erste Ausgabe mit den kleinen Bremsen hat nicht mal für amerikanische Verhältnisse getaugt. Es gab bereits 2009 in USA den Versuch, eine Sammelklage gegen Chrysler wegen der lausigen Bremsen beim Journey einzuleiten. Leider hatte man keinen Richter gefunden, der den Fall verhandeln wollte. So wurde auch bei der Überarbeitung 2011 nichts unternommen, obwohl alles bekannt war. Erst als in Europa dann die Sache so richtig hochgekocht ist, hat man über Nacht die größeren Scheiben aus dem Hut gezaubert. Aber vollständig beseitigt ist das Problem bis heute nicht.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

BlackCode

Mitglied

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 13. November 2014

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

140

Dienstag, 20. Januar 2015, 16:21

...eigentlich Scheisse, oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!