Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

181

Sonntag, 22. März 2015, 17:58

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Irgenwie hat @ stefanc8075 auch Recht , aber wenn jemand versucht solchen Situation zu vermeinden , kann man mit dieser Bremsen recht lange Fahren bis jetzt (92000km) und denke mal das der Fahrstil -Kurzstrecken-Stadt Fahrten auch eine ziemlich große Rolle spielen was der Lebensdauer den Bremsen betrifft !!! Trotzdem finde das von Fiat nicht ok was hier läuft , das nach zwei vollbremsungen schon alles Tauschen muss :cursing:

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

182

Sonntag, 22. März 2015, 20:43

und ich ergänze:

.....dass diese Fiatkiste bei der ersten HU mit ernsten Mängeln durchfällt weil die Bremsscheibe angerostet ist.
Keinerlei Kulanz seitens Fiat. Klar....zuerst heißt es "man muss halt auch mal ab und an die Bremse nutzen".
Darauf ich "über 100.000km nach 3 Jahren - da hat man ausreichend Gelegenheit zu bremsen".
Darauf Fiat "Na bei über 100.000km können wir keinerlei Kulanz machen". Die Katze beißt sich da in den Schwanz.


Ich habs dem Fiat-Kundenservice versprochen, bei jeder passenden Gelegenheit hier meinen Senf hinzuzugeben, damit alle Interessierten
die Produktqualität und das Kulanzvermögen von Fiat aus erster Hand kennenlernen.
Rein zur Information, was einem Interessierten widerfahren kann.....

Aber es heißt ja hier, dass die Kiste sowieso vom Markt genommen wird.....

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 221

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 25. März 2015, 19:32

Hi
Nochmal zu den Bremsscheibenproblemen, viele schimpfen da über Fiat und den Monti.

Nur mal ein Beispiel von meinem Freund. Er hat sich einen schnellen 6 Zylinder A6 Kombi mit allen Extras von Audi neu gekauft. In den ersten 2 Garantiejahren hat er 3 neue Scheibensätze mit neuen Bremsbeläge bekommen, nach mehrfachen scharf Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten war immer Wieder Rubbeln und vibrieren durch verzogene Scheiben. Erst nach mehr als 3 Jahren gabs dann vernünftige Scheiben die funktionierten. Danach begannen Schwierigkeiten mit der Elekronischen Steuerbox, die kostete ein Vermögen als Ersatzteil, keine Kulanz wurde da gewährt, mit 160.000km waren dann noch die Pumpendüsen kaputt.

Jetzt mal ehrlich, um den Preis des A6 bekomme ich 3 Montis, die funktionierende Bremsscheiben Kosten nur 200€, das ist doch ein Geschenk. Ich ärgere mich nicht über die Kleinigkeiten, wenn ich das von den Luxuskarren höre

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

184

Donnerstag, 26. März 2015, 10:59

Ich erwarte heutzutage von einem drei Jahre alten Fahrzeug, dass es (normale Fahrweise und regelmäßige Wartung vorausgesetzt) ohne Einschränkung
die erste Hauptuntersuchung ("TÜV", "Pickerl", "MPK") besteht.
Und zwar unabhängig davon, ob es 10 T€ oder 100 T€ kostet.

Wenn teurere Fahrzeuge wie der Freemont auch Ihre Probleme haben, werden die Probleme des Freemonts trotzdem nicht weniger.

Guck doch die Statistiken an, wie Fahrzeuge aus dem Fiat-Konzern bei den Untersuchungen abschneiden.....und dann noch diese Servicebereitschaft des Konzerns
und der Werkstätten (letztgenannte nur teilweise)....

(aber um Dir in einem zuzustimmen: von VAG bzw. dessen Werkstätten bin ich noch mehr enttäuscht. Mercedes geht auch stramm in diese bescheidene Ecke des Marktes)

Freeheit

Freemont-Professor

  • »Freeheit« ist männlich

Beiträge: 2 402

Registrierungsdatum: 20. Juni 2012

Wohnort: Ludwigsfelde OT Siethen

Freemont: Ja

T F
-
D W * * *

Danksagungen: 52

  • Nachricht senden

185

Donnerstag, 26. März 2015, 11:43

Ich sag nur Kostenoptimierung. Irgendwann ist das Optimum erreicht und danach kommt nur noch Blödsinn raus.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 221

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

186

Donnerstag, 26. März 2015, 11:53

Na ja, hast schon recht, ich will ja Fiat nicht schönreden. Aber mir ist es lieber wenn Bremsscheibenprobleme bei einer Karre auftreten die nur ein Drittel von der Audikarre kosten. Ich wollte damit nur aufzeigen das alle Hersteller mit Wasser kochen und gleiche Probleme haben. Natürlich ist der Fehler genauso blöd bei einem günstigeren Fahrzeug, Bremsen müssten mit Reserven gut funktionieren.

Ich sage immer eine Automarke ist nur so gut wie die Werkstatt Vorort. Meine Fiatwerkstatt ist um Welten besser und professioneller als alle VW und Audi Werstätten im 100 km Umkreis.

Aus diesem Grund, und weil meine Frau seit 14 Jahren einen Punto fährt, der hatte außer einen neuen Auspuff und eine Zylinderkopfdichtung erneuern nichts. Das Auto fährt noch immer ohne Probleme nur der normale Service, den hatten wir auch schon mal 2 Jahre einfach vergessen. Ach ja, nach 11 Jahren benötigte der Punto eine neue Batterie, das ist aber auch ok.

So schlecht sind nach meinen Erfahrungen die Fiat garnicht. Meine Tochter und mein Vater hatten mit Fiat ähnliche Erfahrungen. Darum bin ich nach 25 Jahren als Stammkund mit Porsche, Audi und Skoda auf Fiat umgestiegen. Ärger gibt es auch manchmal, aber ungleich weniger als vorher, und die Werkstätte kümmert sich perfekt um anfallende Kleinigkeiten. Unterm Strich bin ich mit Fiat noch immer sehr zufrieden gegenüber dem vorherigen Luxuskarrenschrott. Andere Deutsche Hersteller haben Luxuskarren wo nach 140.000 km die Steuerketten brechen, und die Maschinen dann Totalschaden haben, da sind mir die Rubbelbremsen noch lieber als ein neuer Motor bei einer 90.000€ Karre.

Ich traue auch keiner Statistik, denkt doch mal an die ADAC Geschichten......... Ich vertraue nur meiner Erfahrung am meisten .....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Freemontharry« (26. März 2015, 11:59)


Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 142

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

187

Donnerstag, 26. März 2015, 12:01

...., die funktionierende Bremsscheiben Kosten nur 200€, das ist doch ein Geschenk

Ob die Bremsscheiben von EBC, TRW oder sonst wem Vollbremsungen mit Bremsassistent im Freemont aushalten, gilt es erst mal zu beweisen. Dazu gibt es noch keine Erfahrungen.

Eines muss sich Fiat gefallen lassen:
Bremsentechnisch gesehen ist der Freemont eine Fehlkonstruktion! Fakt. Bekannt ist die Problematik bei Chrysler schon aus dem Journey der 1. Generation von 2009, also hätte man zum Re-Design 2011 da etwas ändern können. Gemacht wurde nichts. Das mit den größeren Scheiben war auch nur eine Notlösung, die den Zustand etwas verbessert hat, das Problem aber nicht beseitigt.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

188

Donnerstag, 26. März 2015, 16:11

Ich sage immer eine Automarke ist nur so gut wie die Werkstatt Vorort. Meine Fiatwerkstatt ist um Welten besser und professioneller als alle VW und Audi Werstätten im 100 km Umkreis.

Ja. Dem stimme ich absolut zu und aus diesem Grund war ich nun 19 Jahre bei der Fiat-Werke im Nachbarort. Aber bei uns gibts genügend freie Werkstätten, die günstiger sind als die Fiat-Werkstätten.
Wenn ich keinen Vorteil mehr durch Fiat habe (z.B. Kulanz) sehe ich nicht ein, die teureren Stundensätze der Fiat-Werke zu zahlen.
Soweit geht die Liebe nun nicht...


(aber wenn ich so manche User-Geschichten hier bzgl. "ihrer Fiat-Werke" lese, streuben sich mir die Haare. Aber: Wir sind alle nicht dabei....wer weiß, was bei manchen Geschichten noch alles rauskommt)

Kniepsand

Freemont-Profi

  • »Kniepsand« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 5. Januar 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

189

Donnerstag, 26. März 2015, 19:05

Ob die Bremsscheiben von EBC, TRW oder sonst wem Vollbremsungen mit Bremsassistent im Freemont aushalten, gilt es erst mal zu beweisen. Dazu gibt es noch keine Erfahrungen.

Ich kann nur sagen seit ich umgestellt habe auf EBC habe ich keine Probleme mit den Bremsen :thumbsup:
(seit über 30000Km)
Und meinen Fahrstill habe ich nicht geändert

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 824

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 523

  • Nachricht senden

190

Donnerstag, 26. März 2015, 19:10

Das kann ich bestätigen (fast 30.000 km).
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK


Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 142

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

191

Donnerstag, 26. März 2015, 19:18

Aber habt ihr mit den EBC schon mal richtig in die Eisen gemusst, so dass der Bremsassistent eingegriffen hat?
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

192

Donnerstag, 26. März 2015, 19:19

Das kann ich bestätigen (fast 30.000 km).


Hast Du bisher schon mal ne Vollbremsung machen müssen, mit Bremsassistent?

Kniepsand

Freemont-Profi

  • »Kniepsand« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 5. Januar 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

193

Donnerstag, 26. März 2015, 19:23

Aber habt ihr mit den EBC schon mal richtig in die Eisen gemusst, so dass der Bremsassistent eingegriffen hat?

Leider ja :cursing:

Aber was soll man machen wenn Opa mit Hut keinen Rückspiegel kennt.
Und bei 200 schiebt der Dicke ganz schön :whistling:

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 142

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 26. März 2015, 19:25

Das kann ich bestätigen (fast 30.000 km).


Hast Du bisher schon mal ne Vollbremsung machen müssen, mit Bremsassistent?

Das ist der Punkt. Ohne Notbremsung bin ich mit den Originalen auch noch 35.000km gefahren, ohne dass was geflattert hat.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern

Freemont: Ja

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

195

Donnerstag, 26. März 2015, 19:29

Also ich bin nach78000 km noch top zufrieden auch mal mit Notbremsen auf der Autobahn. :thumbsup:
Bei unseren BMW 530 musste auch schon einmal im Jahr 2 neue Bremsscheiben Sätze vorn gewechselt werden bei Regen Vollbremsung und die sind rund und da schlägt richtig böse das Lenkrad.Es waren Originale von Bmw soviel Premium Hersteller :thumbdown:

Quellcode

1

				
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

196

Donnerstag, 26. März 2015, 19:44

Ich wahr heute beim TÜV, und nach 92500km mit original Bremsen ohne Mängel durch gekommen!!!! :thumbsup: also...

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 824

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Aktuelle Marktplatzeinträge: 1

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 523

  • Nachricht senden

197

Donnerstag, 26. März 2015, 20:36

Aber habt ihr mit den EBC schon mal richtig in die Eisen gemusst, so dass der Bremsassistent eingegriffen hat?

An einen extremen UND langen Bremseneinsatz (à la Stauende) kann ich mich nicht erinnern, aber ich fahre jeden Tag Autobahn, oft auch jenseits der 160. Meine Bremsen brauche ich von daher schon regelmäßig, wie man sich vorstellen kann. ABS-Einsatz trotz trockener Fahrbahn auf der Autobahn war auch dabei (ausscherender LKW).
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 142

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

198

Donnerstag, 26. März 2015, 21:35

Hohe Geschwindigkeit ist zum Tod der Scheiben gar nicht mal notwendig. Bei meinem ist der 2. Satz Scheiben bei einer Notbremsung aus knapp 80 km/h draufgegangen. Das muss irgendwas mit dem Bremsassistent zu tun haben.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

199

Donnerstag, 26. März 2015, 21:43

Aber letztlich doch nicht die Totalbremsung, die z.B. bei Kelly und auch anderen zu diesen Problemen geführt hat.

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

200

Donnerstag, 26. März 2015, 22:17


Aber letztlich doch nicht die Totalbremsung, die z.B. bei Kelly und auch anderen zu diesen Problemen geführt hat.
Ich habe ein mal so gebremst und dabei wurde laut und komisch , aber nach der heutige TÜV bericht die bremsen so vorne wie hinten in Top-zustand ( bin mal gespannt wie lange halten werden ?( beim 93Tkm kann man schon zufrieden sein 8)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!