Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Februar 2015, 13:07

Dodge Durango 5,7l V8 mit Gas im kurzen Test

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

In 71636 wird von einem Autohaus das o.g. Fahrzeug angeboten. Ich konnts grad wegen Eigeninteresse ein Stündchen ausprobieren.
Ich gehe mal nicht auf das beschriebene Angebot ein, welches sicherlich noch zu verifizieren wäre (z.B. Reifen sind grenzwertig abgefahren,
Anhängekupplung ist nur "halb dagewesen" - evtl. US-System und keine Kugelkopf?))

Motorisierung wie zu erwarten beeindruckend. Bei von mir gefahrenen ca. 20 km alleiniger Stadtverkehr im Schnitt 19l/100km, bei
ca. 20 km Landstraße im Tempobereich 70-100km/h sagte der Bordcomputer 13 l/100km. Ich bin allerdings ein Fahrer, der zeitig das
"Gas lupft" und viel rollen lässt. Für die Realität dürften es 2l/100km mehr sein. Wie sich das auf Gas (GPL) umrechnen läßt weiß ich nicht.

Sound (Motor) natürlich klasse. Mich würde interessieren, ob man dieses wirklich geile "Soundgefühl" auch noch ein/zwei Jahre später
wahrnimmt oder ob das dann Gewöhnung ist. Bei mir zuhause ist es schalltechnisch so, dass auch die Nachbarn etwas vom Sound
haben (mein "Italiener nebenan" kam gleich angelaufen). Aber alles im positiven Bereich (also "geiles Geräusch" und kein "prolliges Geräusch")

Platz wirklich großzügig. Auch bei 3.Sitzreihe noch ein Kofferraum verfügbar (zwar nicht riesig aber immerhin). Elektrische öffnende
Heckklappe hab ich früher als Spielerei tituliert - hier nun erlebt und meine Meinung revidiert. Must have.
Für eine "Platzerweiterung" hat das Fahrzeug eine Dachreeling - deren Sinn und Anwendbarkeit für Dachträger hat sich mir nicht
erschlossen. Vermutlich nur für Dodge-Trägersysteme ? Keine Ahnung.

Schade dass keine integrierten Kindersitz-Erhöhungen vorhanden sind. Dies finde ich und meine Kinder ein großes Plus beim Freemont.
Ebenfalls fehlen diese im Boden integrierten "Geheimfächer".

Auto hat allerhand Knöpfe, die ich alle gar nicht ausprobiert habe. Manches muß man erst "lieben lernen" oder richtig einstellen (beim
getesteten Fahrzeug gehen z.B. beim Rückwärtsgang einlegen die Rückspiegel immer Richtung Bordsteinkante. Dies ist fürs normale
Rückwärtsfahren doof. ). Beheizbares Lenkrad ist ja mal richtig geil - aber dieses hier wird nicht warm sondern heiß.

Rückspiegel lassen sich nicht vom Fahrzeuginneren elektrisch anklappen. Weiß nicht, ob es hier einen Nachrüstsatz gibt. Bei der
Fahrzeuggröße und den Straßenschluchten in D und in I eigentlich ein "Must have"

Ich habe so eine 08/15-Fertigteil-Betongarage. Durango passt nicht rein.

Ansonsten hats noch dutzende andere Features, die es für das Fahrzeug zu testen gilt (was ich nicht gemacht habe z.B. Videoanlage,
automatische Abstandsmessung bei Tempomat etc.).

So, Macht was draus - ich kann mich nicht um alles kümmern

Fossi


PS: Für Frauen mit Röcken dürfte der Zugang/Ausstieg "übungsintensiv" sein. Der Tritt ist noch höher und breiter als im Freemont.

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 597

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 475

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:02

Für mich ist der Durango eine schöne Alternative. Dass er ne Gasanlage hat, ist die optimale Lösung. Bei einem Literpreis zwischen 60 und 70 Cent kannst du den großen V8 so einigermaßen ökonomisch bewegen. Aber – er gehört halt zum Fiat-Konzern. ;)
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:33

... Bei einem Literpreis zwischen 60 und 70 Cent kannst du den großen V8 so einigermaßen ökonomisch bewegen.

Bis 2018 die Subventionierung von Autogas durch die Bundesregierung ausläuft.....
Man könnte ja den pessimistischen Gedanken haben, dass danach eher nach einer Subventionierung von Elektroautos geschaut wird ....

Das ist mir zu unsicher. Als Privatperson (nicht Privatier) sowieso.

Zitat

Aber – er gehört halt zum Fiat-Konzern. ;)
Das kommt noch hinzu.

und Drittens: Paßt nicht in Garage

und Viertens: Heckmeck wegen Rückspiegel.....hab schon einige Situationen im Freemont erlebt, wo es klug war, "aus dem Fahren heraus" den Rückspiegel einzuklappen .

PS:
Unverhandelter Händlereinkaufspreis für meinen Freemont 2/12 mit 110.000km: 12000 € - im Netz stehen die von Händlern für ca. 17.000 € drin.....
alles Halsabschneider und Banditen :D :P ;)


PPS:
Aber geil ist das schon mit dieser Motorisierung......heilandzack.

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. Februar 2015, 14:36

@Fossi

Was würde denn für ein Preis aufgerufen?

Sorry, hat sich erledigt.

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Februar 2015, 16:01

Ich denke, dass der recht schnell weg sein wird. Am Wochenende sollen Interessenten aus dem wilden Osten kommen......
Kann aber auch nur taktische Argumentation des Verkäufers sein.

Interessant die Farbgebung der gesamte Gebrauchtwagenflotte des recht großen Audi-Händlers: da leuchtet nix rotes, gelbes, hellblaues, grünes....
alles nur businessmäßiger Einheitschick (anthrazit, weiß, dunkelblau, grau)

Da ist mir wieder aufgefallen, wie wenig bunte Autos es heutzutage gibt. Von sowas wie damals der Polo Harlekin ganz zu schweigen.....

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 136

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. März 2015, 11:59

Für mich ist der Durango eine schöne Alternative.
Für mich auch - trotz Fiat-Konzern.....

Aber: es gibt keine elektrisch anklappbaren Außenspiegel. Nicht für Geld und gute Worte. Nicht mal beim neuesten Modell :huh:

(man merkt, das Thema läßt mich nicht so ganz los)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!