Austausch des Originals gegen Android-Radio

Partner:
Feiertag?
  • Hallo Zusammen,

    Nachdem nun auch bei meinem Freemont (Schalter, 5,4"Display) das Bluetooth-Steuergerät den Geist aufgegeben hat und dadurch das Freisprechen nicht mehr möglich ist, fand ich 2 Lösungswege: Entweder ich tausche das Bluetoothteil aus (600-1000€) oder ich schmeiß das U-Connect komplett raus und baue ein neues Gerät ein. Ich entdeckte im Internet ein Android-Entertainmentsystem, das auch mit iPhones kompatibel sein soll, beachtliche technische Daten Daten aufweist und über ein 8" Display (Original = 5,4") verfügt. Das Ganze für gerade mal 262,60 €! Das Teil kommt vom chinesischen Hersteller Junsun und heißt V1pro und wird in Frankreich ausgeliefert. Genau das bestellte ich kurzerhand und war schon darauf gefasst, dass die Einbau-Anleitung unverständlich, der Einbaurahmen nicht passen und das Gerät selbst schon rein äußerlich als nachträglich eingebastelt einzuschätzen sein würde. Schon bevor ich den Kauf abschloss, hatte ich größte Mühe, vom Chat-Bot, der sich als "Support" darstellte, irgendeine vernünftige Antwort auf meine Fragen zu bekommen.
    Bei der Bestellung konnte ich zwar meine Postleitzahl eingeben, erhielt aber eine Menge Städte in Bayern zur Auswahl angeboten, die allesamt eine andere Postleitzahl hatten, aber mein Wohnort, der als einziger gepasst hätte, war nicht dabei. Alleine der Versuch, der Vertriebsfirma, die anscheinend komplett aus Robotern besteht, beizubringen, dass ich nicht in Ansbach wohne, sondern 400 km entfernt, kostete mir 3 Tage. Ich rechnete mit einer Odyssee für mein neues Radio bis hin zum kompletten Verlust, doch die Spedition erkannte die Diskrepanz und brachte das Paket unerwartet am dritten Arbeitstag nach Bestellung an meine Haustür - zu einem Zeitpunkt, auf dem der Händler das Gerät angeblich gerade ausgeliefert haben soll!

    Beim Auspacken staunte ich aber nicht schlecht über die äußerlich wirklich hochwertige Aufmachung. Kein bisschen Chinaschrott und viel schöner als das Original von Fiat-Chrysler. Viele Kabel, teil ganz ohne und teils mit unverständlichen Zetteln in Chinesisch und noch mehr Steckern dran - eines davon mit ca. 12 Cinch-Buchsen - ließen mich Schlimmes vorausahnen, denn die dringend erforderlich Einbauanleitung fehlte gänzlich! Beim bisherigen U-Connect gibt es keinen einzigen Cinch-Anschluss. Beim Hotline-Roboter erfuhr ich, dass es sowas wie eine Anleitung nicht gäbe, weil der Einbau ja so einfach sei.


    Hätte ich nicht 2 katastrophal schlecht gemachte Youtube-Videos von Bastlern aus Italien und der Ukraine gesehen, dann hätte ich alles von vornherein zurückgeschickt. Wenigstens konnte ich so erahnen, wie man das Radio und das ganz Drumherum ausbaut ohne das Armaturenbrett zu zerstören. Wie das ganze aber mit dem neuen Radioteil wieder zusammengebaut werden und dann auch noch funktionieren soll, ist mir momentan noch ein Rätsel.
    Immerhin gelang es mir nach 1 Tag Grübeln vor Kabelsalat, das neue Radio und sogar das GPS-Navi zum Laufen zu bringen, doch leider ohne Ton aus dem Lautsprecher und natürlich auch ohne das gewohnte Bild der Rückwärtskamera, die ich letztes Jahr gegen die alte, unscharfe Originalem erfolgreich ausgetauscht hatte.

    Jetzt stehe ich da, denn ohne die Pinbelegung der Steckverbindungen des alten UConnectsystems, um die Kabel herauszufinden, die für die Rückfahrcam und die Lautsprecher gebraucht werden, komme ich nicht weiter.

    Gibt es jemanden unter euch, der einen Schaltplan hat, oder wenigstens weiß, welche Kabel für den Sound und die Back-Cam genutzt werden? Im Gegenzug würde ich eine Aus- und Einbauanleitung mit Foto und/oder Videos machen, denn ein modernes Entertainmentsystem im inzwischen schon grauhaarigen Freemont schadet sicherlich nicht...;-)

    Ich würde mich riesig freuen auf eure Unterstützung!
    Euer Toni

    Mein Freemont: <p>Anhängerkupplung, Leder, Glas-Schiebedach, Sitzheizung, Chiptuning, Android-Radio mit 8"-Display, Heckcam, GPS-Navi, Apple-Navi, Google-Maps-Navi</p>

    Einmal editiert, zuletzt von Toni-S () aus folgendem Grund: Tippfehler berichtigt

  • In der Zwischenzeit ist es mir gelungen, das neue Radio anzuschließen, es einzuschalten, aber noch ohne Ton aus dem Lautsprecher und ohne Bild von der Rückwärtskamera. Endlich, nach mehreren Tagen Wartezeit, erhielt ich von Junsun einen zwar schrecklich gepixelten Verkabelungsplan und die erforderlichen Passwörter für die Installation der Firmware. Damit konnte ich heute einen ersten, erfolgreichen Test absolvieren: Es geht - jetzt auch der Ton! Leider gibt es noch kein Bild von der Rückfahrcam, weil der Stecker nicht passt - aber das krieg ich auch noch hin.
    Wer - wie ich - das mistige Freemont-Bluetoothteil über dem Bremspedal satt hat und ein modernes wirklich schönes Radio mit integriertem Bluetooth haben will, dem könnte ich inzwischen allerhand nicht nur gute Erfahrungen, hilfreiche Tipps und Bilder zur Verfügung stellen.

    Mein Freemont: <p>Anhängerkupplung, Leder, Glas-Schiebedach, Sitzheizung, Chiptuning, Android-Radio mit 8"-Display, Heckcam, GPS-Navi, Apple-Navi, Google-Maps-Navi</p>
  • Beitrag von Toni-S ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Mein Beitrag stiftet bestenfalls Verwirrung, denn der von mir gezeigte Anschluss hat wahrscheinlich nichts mit der Rückfahrkamera zu tun. ().
  • Das Wichtigste habe ich in der Aufregung vergessen:
    Seit gestern Abend funktionieren auch die Lautsprecher, das eingebaute GPS-Navi und auch das Navi über Bluetooth vom iPhone. Es lag mangels Beschreibung an der bis dahin noch nicht durchgeführten Installation der Firmware - also kein Montagefehler. Nun hoffe ich noch darauf, dass mir einer von euch die Pin-Belegung des Rückfahrkamerasteckers vom Freemont verraten kann, damit ich einen Adapter für den Anschluss am Androidradio basteln kann.

    Mein Freemont: <p>Anhängerkupplung, Leder, Glas-Schiebedach, Sitzheizung, Chiptuning, Android-Radio mit 8"-Display, Heckcam, GPS-Navi, Apple-Navi, Google-Maps-Navi</p>
  • Guten Morgen,


    mich interessiert in diesem Zusammenhang, wie Du die Fahrzeugfunktionen [Sitzheizung, Systemeinstellungen, etc.] über ein Fremdteil steuerst.

    Bislang bekam ich von allen Werkstätten die Auskunft, dass das nicht möglich ist.


    LG

    Mein Freemont: <p>Freemont AWD 2.0 Multijet Bj. 2015 dunkelblau, 205 PS (Chip), Automatik</p>
  • Ich war über's WE verreist, daher erst heute meine Rückmeldung. Zunächst zu Ani Got:
    Das Radioteil funktioniert einwandfrei. Ich kann am Klang keinen Unterschied zum Original 5.4"-Radio vom Freemont erkennen. Auch die Freisprechfunktion in Zusammenarbeit mit dem iPhone läuft fehlerfrei. Sogar die Knöpfe auf der dem Fahrer abgewandten Seite des Lenkrads arbeiten erstmals (!) wie sie sollen - die sog. Ruftaste (Vorderseite) geht jetzt auch – beim Originalradio ging das nie.

    Die Heizungseinstellungen, die beim Freemont-Original sehr leicht zu finden sind, erscheinen beim Hochfahren ganz kurz, um dann wieder zu verschwinden. Man möchte ja gerne auch mal während der Fahrt die Heizung einstellen, ohne ausgedehnte Suchaktion auf dem Radiodisplay – das erweist sich in Kurven mit Gegenverkehr etwas lästig.

    Das Heizungsmenü kann man durch Wischen vom oberen Bildschirmrand nach unten - ähnlich einem Springrollo - herunterziehen. Zumindest, in einem bestimmten Übermenü. Wenn man aber nicht schnell genug ins Heizungsfenster tippt, dann rauscht es wieder nach oben - wie wenn die Festhalteklinke im Springrollo nicht einrastet. Wenn man sich Zeit nimmt und im Stand lange genug übt, könnte man die Heizungseinstellungen wahrscheinlich verstehen und wohl auch wunschgemäß bedienen. Das gelang mir leider noch nicht, aber ich übe ja noch...

    Echt unangenehm zeigt sich bei mir die Sitzheizung. Vor dem Radio-Umbau war es so eingestellt, dass der Fahrersitz Heizstufe 2 erhitzt wird und dann entweder von Hand oder zeitgesteuert reduziert bzw. ausgeschaltet wurde. Diese Einstellung wurde vom Android-Radio übernommen, aber es fehlt die Möglichkeit, die Temperatur zu reduzieren oder aus-/einzuschalten. Auf längerer Strecke kann es dann schon mal passieren, dass man einen knallroten Hintern kriegt. So stelle ich mir eine Bratpfanne bei den Kannibalen vor. Es gibt aber ganz tief in den Systemeinstellungen versteckt ein Häkchen, bei dem die Sitzheizung komplett ein- oder ausgeschaltet werden kann.


    Junsun bietet im Lieferumfang noch eine tolle App an: "Junsun OBD", glaube ich, heißt sie. Damit kann man sämtliche elektrischen Funktionen am ganzen Auto überwachen - vielleicht auch steuern. Die App ist also so eine Art Testcomputer, wie ihn die Werkstätten haben. Natürlich geht diese App nicht, das versteht sich von selbst. Das blöde ist, dass Junsun nicht mal erklärt, was man tun muss, damit sie geht. Ich wäre sogar bereit, ein bisschen was dafür zu bezahlen.
    Inzwischen entdeckte ich die Kommunikation mit dem Chinaradio beinahe als liebevoll, denn beim Anschließen der Kabel fand ich 2 Aufkleber mit chinesischen Schriftzeichen. Ich ließ sie von OpenAi übersetzen.

    Auf dem Kabelfähnchen steht: "天青色等烟雨,而我在等你。"

    Übersetzung: "Himmelblaue Farbe wartet auf den Regen, und ich warte auf dich."


    Auf dem Stecker für den Canbus steht: "人不见了,世界也就暗淡了。"

    Übersetzung: "Wenn jemand verschwindet, wird die Welt dunkel."


    Das muss ein wunderschönes Land sein, wo man in der Autowerkstatt nach Jasmin riecht und man unter der Hebebühne kopfüber arbeitend seine Anweisungen im Poesiealbung überreicht bekommt.

    Wie muss ein Chinese wohl leiden, wenn er in Europa arbeitet und aufgefordert wird "Schmeiß mir schnell das blaue Kabel rüber"...

    In aller Ersthaftigkeit,

    Euer Toni 😉

    Mein Freemont: <p>Anhängerkupplung, Leder, Glas-Schiebedach, Sitzheizung, Chiptuning, Android-Radio mit 8"-Display, Heckcam, GPS-Navi, Apple-Navi, Google-Maps-Navi</p>

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!