Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

istdasmeinneuer

Freemont-Schrauber

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. Januar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Mai 2020, 20:07

Fehlerspeicher löschen - welches OBD Lesegerät?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Forum,
ich würde gern ein günstiges ODB-Diagnosegerät kaufen, welches idealerweise über Bluetooth auf meinem Android-Smartphone so viele Fahrzeugdaten wie möglich anzeigt, und es mir ermöglicht den Fehlerspeicher zu löschen.
In meinem Fall einen Fehler vom ABS. Funktionieren soll das ganze an meinem Dicken Free, wenn's bei anderen Fahrzeugen auch telefoniert, umso besser.
Könnt Ihr das aus eigener Erfahrung ein günstiges Gerät für schmales Geld empfehlen?

Vielen Dank im Voraus...

Dragonstiger

Freemont-Meister

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Mai 2020, 21:31

Wenn du aus der Ecke von Aschaffenburg / Frankfurt kommst, kann ich dir die Fehler auch löschen. Software und obd Geräte sind vorhanden. Für Bluetooth habe ich leider kein Gerät, welches günstig und gut ist, zum empfehlen.

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

Gloover

Freemont-Fahrer

  • »Gloover« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 20. März 2018

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Mai 2020, 21:53

Jedes ELM327 Dongle mit PIC18F25K80 Chipsatz (sogar die billigen 5€ Dinger aus China) können den Fehlerspeicher auslesen und auch löschen.
Ich kann dir diesen hier empfehlen:
https://aliexpress.com/item/-/32817153055.html
Der liest auch alle Steuergeräte - steht im Funktionsumfang einem OBDLink MX im Nichts nach.
Als Software kann man es sowohl mit MultiECUScan als auch mit AlfaOBD, oder sogar mit Carista machen.
Freemont Cross, Tenore-Schwarz, 11/2014, 2.0 Diesel, AWD 170PS Automatik, Vollausstattung + DVD-Videopaket, PDC vorne nachgerüstet, alle Leuchtmittel: LED, RaceChip getuned auf 207 PS, Motor starten über Fernbedienung freigeschaltet :whistling:

Harry

Freemont-Meister

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 1 317

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. Mai 2020, 22:13

Gloover, hast Du einen Tip, warum mein OBD-Stecker diese Meldung anzeigt?
Ich kann lediglich nicht auf dieses Steuergerät - siehe Gerät ROW 3 - zugreifen.

Dieses ist meine Stecker-Kombination.
»Harry« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
Black Code, Baujahr 05/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

istdasmeinneuer

Freemont-Schrauber

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. Januar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Mai 2020, 13:13

Super, habe ich bestellt!! Danke

Gloover

Freemont-Fahrer

  • »Gloover« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 20. März 2018

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

6

Samstag, 16. Mai 2020, 18:15

Hallo Harry.
Diese Meldung kommt bei mir auch - es ist normal und lediglich der Hinweis, dass du für dieses Steuergerät den blauen Adapter verwenden sollst. Den blauen Adapter dazwischen klemmen, einfach mit OK bestätigen und auf verbinden klicken. Wenn er sich dennoch nicht verbindet, dann liegt es definitiv an deinem OBD-Stecker. Je nach Chipsatz können damit nicht alle Steuergeräte angesprochen werden. Teils werden die Daten gelesen, aber mann kann keine Änderungen vornehmen.

Mit meinen beiden (ELM327 USB und VGate iCar Pro 3 als WLAN) konnte ich mich problemlos verbinden.
Ich warte jetzt noch auf den OBDLink MX+ kostet zwar ein Batzen, kann aber in unserem Monti ALLE Steuergeräte "bedienen"
»Gloover« hat folgende Bilder angehängt:
  • Unbenannt1.PNG
  • Unbenannt2.PNG
Freemont Cross, Tenore-Schwarz, 11/2014, 2.0 Diesel, AWD 170PS Automatik, Vollausstattung + DVD-Videopaket, PDC vorne nachgerüstet, alle Leuchtmittel: LED, RaceChip getuned auf 207 PS, Motor starten über Fernbedienung freigeschaltet :whistling:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harry (16.05.2020)

Harry

Freemont-Meister

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 1 317

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. Mai 2020, 19:09

Moin mein Freund,
ich habe zwei ELM's: einmal WiFi und einmal mit Kabel und bei beiden komme ich nicht ins Programm, Mist.
Der blaue Adapter ist dazwischen, vielleicht sollte ich den noch einmal trennen und neu anstöpseln? Werde ich Morgen mal testen.
Wie teuer ist der OBDLink MX+?

Vielen Dank für Deine Deine Antwort, ich bleibe weiterhin am Ball und melde mich, wenn ich Erfolg habe/hatte.

Kannst Du bitte mal ein Bild von Deinen Steckern machen und hier posten? Dankeschön.
Black Code, Baujahr 05/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harry« (16. Mai 2020, 19:19)


istdasmeinneuer

Freemont-Schrauber

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. Januar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Mai 2020, 09:56

So, Gerät ist da und ausprobiert. Ich habe folgendes gekauft:
https://www.amazon.de/Bluetooth-diagnose…ps%2C161&sr=8-7

Ich habe es angeschlossen und bekomme auch die Fahrzeugdaten. Ich benutze die App Torque Pro.
Wenn ich jetzt aber auf "Fehlercodes" klicke und er den Fehlerspeicher abfragt, sagt er mir, dass in der ECU keine Fehler gefunden wurden. Das wundert mich allerdings, da nach wie vor die ABS-Leuchte an ist, und auf der linken Seite dieses "Schlinger-Symbol". Warum findet er den Fehler nicht?
Ich hatte ja zuvor sogar über Stunden die Pole von der Batterie abgeklemmt, dennoch war der Fehlerspeicher nach wie vor da...

Bin ich zu blöd dazu, oder was mache ich falsch???

Dragonstiger

Freemont-Meister

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Mai 2020, 13:06

Der Freemont hat mehr, wie nur ein Steuergerät. Gut möglich, dass dein Gerät nicht auf das korrekte Steuergerät zugreifen kann.

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

istdasmeinneuer

Freemont-Schrauber

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. Januar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Mai 2020, 13:41

Aber gibt es denn mehr als einen Fehlerspeicher?
Immerhin wurden die Fehler ja auch durch das Abklemmen der Batterie nicht gelöscht....
Ach, es ist zum ....


Dragonstiger

Freemont-Meister

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. Mai 2020, 16:06

Ich kann jetzt nur mal von dem sprechen, wie ich das vor finde, wenn ich mit MES in die Steuergeräte gehe. Jedes hat einen eigenen Speicher für die Fehler. Ich denke also, dass der Freemont keinen zentralen Speicher für Fehler hat, sondern jedes Steuergerät die Fehler bei sich selbst abspeichert. Es gibt ja glaube auch 5 verschiedene Adapter, um auf alle Steuergeräte vollen Zugriff zu haben.

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

Gloover

Freemont-Fahrer

  • »Gloover« ist männlich

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 20. März 2018

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. Mai 2020, 21:44

Also, Torque ist kein Diagnose- oder Analysetool, sondern eher eine Motorlauf-Überwachungssoftware! Jedes Fahrzeug hat mehr als 5 Steuergeräte und jedes davon könnte internen Fehlerspeicher haben - Freemont ist da nicht anders (meines Wissens nach 18 Steuergeräte + Sequenzionierung). Alle Fehler, wie Lampen, Fehlstart, Spannungsschwankungen - diese laufen über den Body Computer. Fehler, die Motorelektronik betreffen - dementsprechend über MOTOR-Steuergerät und ABS auch über das entsprechende Steuergerät.

@Dragon - die 5 Adapter, die auf der MES-Seite angegeben sind benötigt man nicht alle für den Freemont - nur den Blauen, die anderen sind für andere Modele. Damit könnte man theoretisch alle Steuergeräte ansprechen (qualitatives OBD-Lesegerät vorausgesetzt)!

Weiterhin kann es auch an dem OBD-Dongle liegen - je nach Chipsatz schafft bei weitem nicht jeder alle Steuergeräte anzusprechen - billige 10-20€ China-Dinger sind damit gemeint. Meine Empfehlung ist OBDLink MX+ leider derzeit recht teuer (120-200€) - vor nicht mal 6 Monaten waren sie bei Amazon für unter 50€ zu haben :-(
Und letztendlich spielt die verwendete Software eine sehr große Rolle. MultiECUScan kann schon einiges - meine Empfehlung jedoch entweder AlfaOBD oder Delphi Cars für kleines Geld - oder WiTECH (samt Hardware) für die, die etwas mehr ausgeben und mehr machen möchten. Damit kann man weit mehr als nur Fehlerspeicher löschen!
Freemont Cross, Tenore-Schwarz, 11/2014, 2.0 Diesel, AWD 170PS Automatik, Vollausstattung + DVD-Videopaket, PDC vorne nachgerüstet, alle Leuchtmittel: LED, RaceChip getuned auf 207 PS, Motor starten über Fernbedienung freigeschaltet :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gloover« (19. Mai 2020, 21:50)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harry (19.05.2020)

Dragonstiger

Freemont-Meister

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Mai 2020, 04:33

Wie bereits erwähnt, könnte ich das löschen anbieten, da ich MES und AlfaOBD beides komplett habe. Mit den obd2 Geräten kann man schnell in die scheiße greifen

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk

Harry

Freemont-Meister

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 1 317

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 143

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 20. Mai 2020, 09:44

Vielleicht kann man Deine Fehlermeldung mit diesem Programm löschen oder beheben:

ScanMaster-ELM

Ich konnte damit bei einem Golf die Fehlermeldung löschen.
Probier es einfach mal, kann ja nicht schaden.
»Harry« hat folgendes Bild angehängt:
  • ScanMaster-ELM.jpg
Black Code, Baujahr 05/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

istdasmeinneuer

Freemont-Schrauber

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. Januar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

15

Montag, 25. Mai 2020, 10:43

Vielleicht kann man Deine Fehlermeldung mit diesem Programm löschen oder beheben:

ScanMaster-ELM

Ich konnte damit bei einem Golf die Fehlermeldung löschen.
Probier es einfach mal, kann ja nicht schaden.


Das ist eine Windowssoftware, oder?
Ich habe leider keinen Laptop, den ich mit dem ODB2-Dongle verbinden könnte...

istdasmeinneuer

Freemont-Schrauber

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 29. Januar 2014

Freemont: Ja

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

16

Montag, 25. Mai 2020, 10:45

Wie bereits erwähnt, könnte ich das löschen anbieten, da ich MES und AlfaOBD beides komplett habe. Mit den obd2 Geräten kann man schnell in die scheiße greifen

Gesendet von meinem CLT-L29 mit Tapatalk


Das wäre natürlich super, ich glaube aber es scheitert an der Distanz. Ich wohne in Hamburg...

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!