Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

daparto

ARS2012

Freemont-Profi

  • »ARS2012« ist männlich

Beiträge: 947

Registrierungsdatum: 26. Juli 2013

Wohnort: Taufkirchen

Freemont: Ja

Danksagungen: 98

  • Nachricht senden

41

Montag, 28. August 2017, 22:15

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich bin dann jetzt auch dabei. Heute früh Batterie komplett leer. ADAC kam nach ner halben Stunde. Der hat da irgendwas gemessen, fremd gestartet und das war's. Bin dann ne halbe Stunde spazieren gefahren und dann in die Werkstatt. Batterie voll. Leistungsfähigkeit nach fast 4 Jahren bei 85%. Sagen die jedenfalls. Ruhestromverbrauchsmessung hat keine auffälligen Werte ergeben. Danach wieder heim gefahren. Mal schauen wie es morgen früh aussieht. Hoffentlich nur ne einmalige Sache.
Realität ist ein Zustand, der durch Mangel an Whisky entsteht.

Freemont 3.6 V6

Dragstar

Freemont-Fan

  • »Dragstar« ist männlich

Beiträge: 66

Registrierungsdatum: 24. Februar 2013

Wohnort: Kamen

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 29. August 2017, 17:54

Mich hat es mitlerweile zweimal erwischt. Beides mal Batterie unter zehn Prozent. Gut meiner wird zur zeit nicht viel bewegt da ich im Ausland arbeite. Bin auch mal gespannt wie es weitergeht :cursing:

Gruß Maik

Ralle

Mitgliedschaft beendet

43

Montag, 4. September 2017, 00:09

Über das Batterieproblem mit meinem Monti bin ich hier auf das Forum gestoßen :S

Ist echt schlimm, dass keiner wirklich eine Antwort liefern kann.

Mein Freemont ist nun 5 Jahre alt und hat 80.000 km auf dem Tacho. Los ging das Problem mit der Entladung im vergangenen Jahr. In der Werke angerufen, die kamen mit einem Starter-Kid, dann ein paar km gefahren.
Zur Fehlersuche dann ab in die Werke. Resultat > nichts gefunden. Danach lange Zeit Ruhe.

Vor 3 Monaten trat das Problem wieder auf. Habe mit dem Starthilfekabel und dem Auto meiner Frau meinem Freemont dann wieder zum Laufen gebracht. Danach war wieder erstmal Ruhe und ich hatte keine Probleme mit dem Entladen der Batterie.

Seit 14 Tagen ist jetzt aber der Zustand extrem. Habe das FZG mehrfach fremd starten müssen und die Intervalle werden nun immer kürzer. Höhepunkt war am Freitag: nachdem er gerade so angesprungen ist, bin ich 11 km gefahren. War 5 Minuten beim Bäcker ... und danach schon sprang er nicht mehr an. Wieder fremdgestartet. 1 km nach Hause.
Nachmittags wieder keine Reaktion. Batterie ausgebaut und Pole gereinigt (Wer kommt eigentlich auf so eine schwachsinnige Idee in Sachen Einbauort?). Danach wieder Fremdgestartet: 20 km gefahren. Danach noch zweimal angesprungen und jeweils eine Kurzstrecke von 6 km gefahren. Dann wieder keine Chance den Monti anzulassen!

Heute haben wir dann mal die "Karre" ausgemessen. Batteriespannung war bei 11,6 Volt, Ladestrom bei 12,4 bis 12,7. Ruhestrom lag bei 0,02 > kann es also nicht sein.

Der Ladestrom erscheint mir zwar etwas gering (andere Fahrzeuge von mir hatten immer zwischen 12,9 und 13,1V) aber ich tippe dennoch darauf, dass die "tolle" GEL-Batterie den Geist aufgegeben hat.

Da andere Batterien, wie herkömmliche Säurebatterien, mit höherer Leistung nicht in das wirklich dämlischst verbaute Batteriefach scheinbar nicht passen habe ich mich wieder für eine "Optima RT S 4,2 RedTop 50Ah" entschieden.

Mal sehen was im Endeffekt rauskommt. Ich werde berichten!

BG Ralle ?(

Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 667

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

44

Montag, 4. September 2017, 03:18

Hallo erstmal. Zu einem hast du wohl eine Ladesspannung, statt einem Ladestrom, von gerade einmal 12,7V max.! Das deutet hier aber nicht auf eine defekte Batterie hin, sondern auf ein Problem mit der Lichtmaschine! Du solltest bei laufendem Motor eine Ladesspannung von bis zu 14,2V! Mach mal folgenden Test: Motor an, 2000 Umdrehungen dann mit dem Gaspedal halten und noch jemanden dazu, der die Spannung misst. Steigt die weiterhin nicht Richtung 14,2V, dann mag deine Lichtmaschine nicht mehr richtig arbeiten

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 670

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

45

Montag, 4. September 2017, 10:59

Die Lichtmaschine war hier schon bei einigen Usern defekt – auch bei mir. Gerade, was du aktuell beschreibst, lässt doch sehr darauf schließen, dass die nicht mehr in der Lage ist, die Batterie zu laden. -> Austauschen!
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Ralle

Mitgliedschaft beendet

46

Dienstag, 5. September 2017, 21:23

Sollte bei einer defekten LiMa nicht die Ladekontrolle aufleuchten?

Batterie kam heute leider nicht, sondern steckt noch beim DPD fest. Ich hoffe auf morgen. ;(

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 670

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 488

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 5. September 2017, 21:47

Nein, es gibt offenbar auch eine reduzierte Ladeleistung, die dann von keiner Warnleuchte angezeigt wird. War bei mir auch so.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Ralle

Mitgliedschaft beendet

48

Dienstag, 5. September 2017, 22:21

Habe mir gerade mal im I-net ein paar LiMa`s angeschaut. Da gibt es welche als 14V-Ausführung mit 130A und andere als 12V mit 150A ?( ?( ?(

Habe jetzt keine Lust das Teil auf Verdacht auszubauen nur um zu wissen welche Ausführung verbaut ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralle« (5. September 2017, 22:31)


Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 667

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 6. September 2017, 11:53

12V Lichtmaschine im PKW Bereich doch keinen Sinn! Eine normale Batterie sollte 12,2V im Idealfall haben. Geladen sollte diese bei bis zu 14,2V liegen. Gib mir mal in pn deine Fahrgestellnummer, dann kann ich nach der richtigen suchen!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Ralle_

Mitglied

  • »Ralle_« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z
-
R C * * * *

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 7. September 2017, 21:07

So... seit gestern Mittag, neue Batterie im Dicken. Trotz häufiger (absichtler) Kurzstrecken, keine Probleme. Alles was Strom verbraucht maximal genutzt :P .

Schon beim Betätigen des Startknopfs merkt man, dass mein Guter viel besser durchzieht.

Wegen der 12V-LiMa-Geschichte habe ich mich während des Batteriewechsels mit meinem Nachbarn unterhalten. Der ist hier bei der FES (das sind die mit den vielen Erlkönigen ;) ) Und es gibt diese 12V-LiMas. Die haben eine höhere Amperzahl also Stromstärke (20A und mehr) und einen Ladestrom von zirka 12,7V. Das mögen die AGM (GEL) Batterien wohl mehr als eine höhere Spannung. Bestätigung das diese These stimmen könnte, erhielt ich auch noch von zwei Kollegen die hier bei uns bei Jonson arbeiten. (Daher stammt meine neue Batterie - ob das wirklich stimmt? - keine Ahnung).

Nach dem Batteriewechsel hatte ich dann den berühmten Blue-Screen. Ging trotz häufiger Starts erst ein paar Stunden wieder in den Roten über.
»Ralle_« hat folgendes Bild angehängt:
  • blue-screen.jpg
Freemont Urban JTD 170 PS | AHK | Schwarz | BJ 2012 | Schalter | 5-Sitzer | Self-Code ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralle_« (7. September 2017, 21:45)



Ralle_

Mitglied

  • »Ralle_« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z
-
R C * * * *

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 7. September 2017, 23:33

Hab jetzt noch schnell eine Erklärseite zum Batterieausbau beziehungsweise Batteriewechsel erstellt (mit Video). Wen es interessiert: https://iq-m.de/batteriewechsel-fiat-freemont/
Freemont Urban JTD 170 PS | AHK | Schwarz | BJ 2012 | Schalter | 5-Sitzer | Self-Code ;)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

detewald (08.09.2017), FRANK (08.09.2017), yello (12.11.2017)

Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 667

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 10. September 2017, 09:59

Hey Ralle. Anbei mal ein Bild von dem Hersteller der von dir eingebauten Batterie
Dort steht auch eindeutig, welche Ladesspannung und Lichtmaschine im Fahrzeug existieren sollte!
Passt also nach wie vor nicht mit deinen 12,7V zusammen!
Bin mal gespannt, wie lange dein Dicker so fahren wird!

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Fandy

Freemont-Professor

  • »Fandy« ist männlich

Beiträge: 1 759

Registrierungsdatum: 11. Juli 2012

Wohnort: Radeburg bei Dresden

Freemont: Ja

M E I
-
F A * * *

Danksagungen: 195

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 10. September 2017, 10:01

Gestern aus Bulgarienurlaub (Flugzeug) wiedergekommen, als erstes Freemont gestartet - keinerlei Probleme, sofort angesprungen. :thumbsup:
Das Besondere am Freemont sind eigentlich die Menschen, die mit ihm reisen!

1. Freemont 2.0, 140 PS, Handschalter, Bossa Nova Weiß, 7-Sitzer, 2.4.2012


2. Freemont, My Freemont, 140 PS, Handschalter, Maestro Grau Metallic, 7-Sitzer, 31.3.2016

Ralle_

Mitglied

  • »Ralle_« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z
-
R C * * * *

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 12. September 2017, 20:36

Tag 6 (fast nur Kurzstrecken davon 75% bei Nacht) > bisher keine Probleme.
Bin mal gespannt, wie lange dein Dicker so fahren wird!
Freemont Urban JTD 170 PS | AHK | Schwarz | BJ 2012 | Schalter | 5-Sitzer | Self-Code ;)

Ralle_

Mitglied

  • »Ralle_« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z
-
R C * * * *

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 21. September 2017, 03:01

... so, inzwischen sind es 14 Tage ohne Probleme und dabei bin ich nur "Kurzstrecke" gefahren. Ich gehe jetzt zu 99,9% davon aus, dass die Batterie der Übeltäter war.

Und in Ergänzung zum Thema Ladespannung. Messgerät zeigt derzeit (heute) 12,6 bis 13,1V an; wenn ich es über die Diagnosesoftware (Multiecuscan) abfrage, schwankt es zwischen 12,9 und 14,2V ;)
Freemont Urban JTD 170 PS | AHK | Schwarz | BJ 2012 | Schalter | 5-Sitzer | Self-Code ;)

Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 667

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

56

Freitag, 22. September 2017, 03:06

Komisches Messgerät hast du da. Würde ich mal tauschen

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Ralle_

Mitglied

  • »Ralle_« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z
-
R C * * * *

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

57

Samstag, 23. September 2017, 02:16

Komisches Messgerät hast du da. Würde ich mal tauschen
Bei den anderen Fahrzeugen passt es. Beim Monti sind die guten Messpunkte durch die merkwürde Bauweise einfach schlecht zu erreichen ohne das man das halbe FZG auseinander bauen muss.
Freemont Urban JTD 170 PS | AHK | Schwarz | BJ 2012 | Schalter | 5-Sitzer | Self-Code ;)

Ralle_

Mitglied

  • »Ralle_« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 7. September 2017

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z
-
R C * * * *

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 2. November 2017, 01:05

Der Dicke läuft immer noch ;) ... war wohl definitiv die Batterie.
Freemont Urban JTD 170 PS | AHK | Schwarz | BJ 2012 | Schalter | 5-Sitzer | Self-Code ;)

costaricapingu

Freemont-Fan

  • »costaricapingu« ist männlich

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 23. Februar 2012

Wohnort: Berlin

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 28. November 2017, 21:06

Ich hatte bisher 2x Problem mit der Batterie. Einmal nach 2 Jahren im Winter nach einigen tagen Kurzstrecke mit vielen Verbrauchern und von Kinder angeschalteter hinteren Innenleuchte. Wurde nur fremdgestartet, dann war für 1,5 jahre alles gut. Dann nach ziemlich genau 3,5 Jahren war die Batterie komplett platt, ohne Vorwarnung morgens nicht mehr angesprungen. Habe damals eine neue in einer freien Werkstatt einbauen lassen (Batteriefixierung war komplett vergammelt, hat der Meister neu gebaut). Das ist jetzt 1,5 Jahre her und seitdem keinerlei Probleme mehr mit der Batterie. Ich werde bei erneuten 3 Jahren mit der Ersatzbatterie vorsorglich tauschen.
Fiat Freemont Urban 140PS (Bj. 2012, 183 Tkm), 7-Sitzer, Country-brown
Suzuki Swift Sport (Bj. 2015, 48 Tkm)
Lancia Beta HPE 2000ie (Bj. 1984, 116 Tkm)

Ehemalige:
Fiat Panda 1000CL (Bj. 88, Exitus bei 298 Tkm), Fiat Punto 60SX (Bj 95, Exitus bei 238 Tkm), Lancia Dedra TDS SW (Bj. 1995, Exitus bei 286 Tkm), A112 Abarth (Bj. 84, verkauft), Fiat Croma 1.9 16V MJ (Bj. 2009, verk. bei 119 Tkm),
Fiat Punto 1.2 16V (Bj. 2002, verk. bei 202 Tkm)

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!