Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Lana

Mitgliedschaft beendet

41

Mittwoch, 17. Februar 2016, 20:58

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Bei unserer Zulassungsstelle wird eine Unbedenklichkeitserklärung von FIAT verlangt und die gibt es aber nicht. Ich hatte das schon mal bei einer Spurverbreiterung, wurde nicht genehmigt. Gleich über der Grenze hingegen wurde (nicht bei mir) ohne Zertifikat die Eintragung vorgenommen.

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 17. Februar 2016, 21:07

Wie diese Eintragung zustande gekommen ist,ist mir schleierhaft.

Nur wenn es von Fiat die Freigabe zur Erhöhung gibt ist sie eintragungsfähig.Und meines Wissens gibt es keine.

Wer sagt, dass man Fiat dafür braucht, um eine "Erhöhung" der Zuglast zu bekommen?


Bis vor gar nicht allzu langer Zeit war das so, dass man zur Auflastung den Segen des Fahrzeugherstellers brauchte. Anscheinend hat man eine Lücke im Gesetz gefunden, so dass Hinz und Kunz ein Gutachten vom TÜV machen lassen können. Der TÜV prüft natürlich nur die Verkehrssicherheit, mögliche Langzeitschäden am Auto interessieren dabei nicht. So kommen diese aberwitzigen Auflastungen wie beim Freemont zustande.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Sunkist

Freemont-Fan

  • »Sunkist« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2011

Wohnort: Regensburg

Freemont: Nein

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 17. Februar 2016, 21:52

So kommen diese aberwitzigen Auflastungen wie beim Freemont zustande.

Mit welcher Fachkenntnis kommst du zu solch einer Aussage?
Allrad, Lounge, Fusion White Metallic (verkauft)
Fiat Talento Family L2H1 Vollausstattung

TwinLion

Freemont-Fan

  • »TwinLion« ist männlich

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

Wohnort: Nieder-Weisel

Freemont: Ja

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 17. Februar 2016, 22:02

Bis vor gar nicht allzu langer Zeit war das so, dass man zur Auflastung den Segen des Fahrzeugherstellers brauchte. Anscheinend hat man eine Lücke im Gesetz gefunden, so dass Hinz und Kunz ein Gutachten vom TÜV machen lassen können. Der TÜV prüft natürlich nur die Verkehrssicherheit, mögliche Langzeitschäden am Auto interessieren dabei nicht. So kommen diese aberwitzigen Auflastungen wie beim Freemont zustande.
Durch die Auflastung wird die max. Steigung von 14% auf 8% reduziert und bis 2.200kg wird die max. Zugkraft (und nur die wirkt auf das Fahrzeug) nicht verändert. Darum sollte es bei einem gebremsten Anhänger zu keinen Schäden am Zugfahrzeug kommen. Nur so: der Irschenberg (Autobahn) z.B. hat 7% und der Zirlerberg (Landstraße) hat 16% und ist für Wohnwagen verboten. M.M.n. spricht nichts gegen eine Auflastung des Freemonts bis 2200kg.

Lana

Mitgliedschaft beendet

45

Donnerstag, 18. Februar 2016, 08:27

das Thema kann man immer wieder durchkauen..... Der, der eine Auflastung will und dem eine genehmigt wird, der soll es doch machen. Adressen gibt es ja mittlerweile genug dafür. Ich habe keine bekommen, war mir auch egal, bin trotzdem gefahren und jetzt beim neuen, habe ich vor dem Kauf auf die zulässige Zugkraft geschaut. Wird mir nie wieder passieren.

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 18. Februar 2016, 08:55

Durch die Auflastung wird die max. Steigung von 14% auf 8% reduziert und bis 2.200kg wird die max. Zugkraft (und nur die wirkt auf das Fahrzeug) nicht verändert. Darum sollte es bei einem gebremsten Anhänger zu keinen Schäden am Zugfahrzeug kommen.

Das Befahren von Steigungen ist aber nur ein Bruchteil der Menge an Belastungen, die beim Fahren mit Hänger auf das Zugfahrzeug wirkt. Schon mal überlegt, was beim Anfahren aus dem Stand passiert? Das nennt sich dann Massenträgheit und die muss tausendfach bei jedem Anfahren überwunden werden. Resultierend daraus ergibt sich eine immer wiederkehrende anschwellende Belastung, die zu Materialermüdung führen kann. Mit Verlaub gesagt, auf deinen Irschenberg, den du 3x im Jahr fährst, ist gepfiffen.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Lana

Mitgliedschaft beendet

47

Donnerstag, 18. Februar 2016, 10:04

Toy: denk an deinen Blutdruck! Du kämpfst hier gegen Windmühlen. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toy4ever (18.02.2016)

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 840

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 18. Februar 2016, 10:40

A propos Massenträgheit (oder so ähnlich):

https://youtu.be/5wh_bifwDoQ
:D
Hängt sicherlich auch sehr stark von der Fahrweise ab. Wenn ich meinen 1200 kg-Anhänger jedes Mal maximal beschleunige, erleidet der Freemont sicherlich einen höheren Verschleiß, als wenn ich einen 2000 kg-Anhänger behandle wie rohe Eier.
ABER es gibt auch noch ganz andere Belastungen, die ein Zugfahrzeug verkraften muss. Hat jemand schonmal einen schweren einachsigen Anhänger über eine holprige Straße bugsiert? DA wirken Kräfte, und zwar selbst bei Tempo 30 ...
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TwinLion (18.02.2016)

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 18. Februar 2016, 10:56

Natürlich spielen da noch viele Faktoren eine Rolle. Wollte aber unsere Helden nicht überfordern. Wenn sie schon die einfache Gleichung, je schwerer der Hänger, desto größer das Bums nicht auf die Reihe kriegen.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

detewald

Freemont-Meister

  • »detewald« ist männlich

Beiträge: 1 310

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2011

Wohnort: Berkenbrück

Freemont: Nein

Verbrauch: Spritmonitor.de

- L O S
-
I * *

Danksagungen: 201

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 18. Februar 2016, 11:26

@ Semmel ...
... krass ... :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl: :rotfl:
Freemont Urban 2012 170 PS Bossa Nova White 5-Sitzer

Bestellt: 4. Januar 2012; Abgeholt: 1. Juni 2012; Verkauft 3. September 2018



Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern

Freemont: Ja

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 18. Februar 2016, 16:04

Hat schon mal jemand von den Profis hier 2000Kg dran gehabt?
Mein Free ist noch wie er hergestellt wurde ohne Verformungen oä. :thumbsup:und ziehe öfters meine Wohndose(1800>2000Kg)
»Xl 170« hat folgendes Bild angehängt:
  • camper.gif
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

Lana

Mitgliedschaft beendet

52

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:10

Ja ich. Mein Free war dann 10cm länger

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toy4ever (18.02.2016)

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 840

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 533

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:29

LOL
Es kann doch keiner wirklich in die Innereien schauen. Die Kräfte, die bei einem schweren Hänger wirken, können gewaltig sein. In meiner Familie wurden schon immer schwere Anhänger gezogen und dafür gab's bislang (fast) immer richtige Geländewagen mit Leiterrahmen als Zugmaschine. Einmal ist uns an einem Landcruiser während der Fahrt der gesamte Anhängebock an den Aufhängungspunkten einfach abgerissen – wegen Materialermüdung nach mehreren Jahren wöchentlichem Einsatz. Da war eigentlich alles für die Gewichte ausgelegt. Trotzdem kann man sich dann in etwa vorstellen, was die tragenden Teile eigentlich für eine Arbeit leisten müssen. Das sollte einem zumindest klar sein, wenn man sich den Freemont auflasten lässt. Als Zugfahrzeug für Pferdebesitzer, die regelmäßig ihre Tiere durch die Gegend karren wollen, würde ich ihn z.B. nicht einsetzen.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

TwinLion (19.02.2016)

Lana

Mitgliedschaft beendet

54

Donnerstag, 18. Februar 2016, 18:17

ich habe ein paar mal einen 2-fach Pferdeanhänger mit etwa 2200 kg gezogen. War an sich kein Problem, trotzdem war ich immer froh, am Ziel angekommen zu sein. Erstens hatte ich keine Genehmigung für den schweren Hänger und zweitens war immer die Angst da, dass die geringe Zuglast von Fiat nicht umsonst erstellt wurde und irgend etwas abriss. Was bei einem Wohnwagen, oder leerem Hänger nicht so tragisch wäre, mit den 2 Pferden, aber schon.

Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 1 009

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern

Freemont: Ja

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 18. Februar 2016, 19:26

Lana für einen neuen Wohnwagen (30000€)gibts viele Schlachtpferde den mag keiner verlieren. :whistling:
OK der Wohnwagen wird max.5000 km im Jahr und nicht täglich gezogen da hast schon recht Semmel LOL
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

Tobi

Freemont-Schrauber

  • »Tobi« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 20. September 2012

Wohnort: Martin, SK

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

----- * * *
-

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

56

Freitag, 19. Februar 2016, 11:00

Wenn der TÜV es eingetragen hat, dann bekommst keinen Bußgeldbescheid, wenn dich die Cops mit nem 2000kg-Hänger am Haken kontrollieren.
TÜV sagt, ist für den Strassenverkehr zugelassen und darf gefahren werden.

Verkehrssicher heißt aber nicht, dass es auch den Garantiebedingungen des Herstellers entspricht.
Wenn das Maschinchen irgendwann verreckt weil ihm ein paar Dichtungen durchgepfiffen sind oder andere Teile zu hohen Verschleiß verspüren,
dann wird 100-pro FIAT ganz schnell die Finger wegziehen, wenn es um die Übernahme von Garantieleistungen geht.
Darauf würde ich sämtliches Hab und Gut verwetten.
Auch der TÜV wird sich in seinem Kleingedruckten 100-pro vor irgendwelchen Regress-Ansprüchen sichern.
Nach dem Motto: Im Garantiefall gelten die Bedingungen des Herstellers. Eine Eintragung durch den TÜV greift nicht in die Garantiebedingungen ein.
Irgend so ein Satz steht in den AGBs des TÜV mit Sicherheit.

Aber ist ja toll, wenn die Technik hält, auch wenn sie höher belastet wird als vorgesehen.
Da zeigt ja nur, dass die Ingenieure in manchen Bereichen einfach vorsichtiger und gewissenhafter sind.
Es wird ja schließlich immer eine Sicherheit mit einberechnet. Die ist dann beim Free vielleicht einfach mehr als ausreichend groß in Hinsicht auf Anhängelast.
Der Erste; September 2013 - März 2015: Urban, 170PS, 7-Sitzer, Fathom Blue, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel

Der Zweite; März 2015 - ...: Urban, 140PS, 7-Sitzer, Pastellweiss, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel, Schiebedach

stefanc8075

Freemont-Schrauber

  • »stefanc8075« ist männlich

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 13. August 2013

Wohnort: merzig

Freemont: Ja

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

57

Montag, 23. Mai 2016, 12:10

Hallo,

habe endlich jemand gefunden , der den Freemont mit der Abnehmbaren Anhängerkupplung (West......) auf 1600 Kilo Auflastet u das Zuggesamtgewicht erhöht.
Auch hier in Deutschland :P
Vorab möchte ich noch nichts sagen. Ich werde euch Berichten u wenn es geklappt hat endlich mal diese Eintragung einstellen (1600kg).
Hier konnte mir niemand Helfen und eine Info geben , wo man hier in Deutschland die Kupplung eintragen lassen kann.
Könnte sein , dass Ihr dann alle eure Chipstüten einpacken könnt. 8|

Achso: Ohne Fiat Garantie . Aber ich denke , dass das ein Gewicht ist , dass man vertreten kann

MfG

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

58

Montag, 23. Mai 2016, 13:51

Könnte sein , dass Ihr dann alle eure Chipstüten einpacken könnt.

Wieso? Das ändert doch überhaupt nichts an der Gesamt-Situation, dass ein Freemont nicht zum Ziehen von schweren Hängern ausgelegt ist.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

stefanc8075

Freemont-Schrauber

  • »stefanc8075« ist männlich

Beiträge: 222

Registrierungsdatum: 13. August 2013

Wohnort: merzig

Freemont: Ja

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

59

Montag, 23. Mai 2016, 16:55

:anhimmeln: :anhimmeln: :anhimmeln: :anhimmeln: :anhimmeln: :anhimmeln: :anhimmeln:


Mehr kann ich Dir dazu nicht sagen.
Ausgelegt oder nicht. Tuev Abnahme wird es zeigen. Sei froh , dass Du keinen mehr faehrst.

:pfeifen: .

Die , die ihn noch fahren , u diese Kupplung verbaut haben , sind bestimmt daran interessiert.
Irgendwie werd ich mit Dir nicht warm. Kann das sein ? :D
Egal muessen wir ja auch nicht :party:


MfG

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 147

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 330

  • Nachricht senden

60

Montag, 23. Mai 2016, 17:36

Du willst mir aber jetzt nicht ernsthaft erzählen, dass eine positive TÜV-Abnahme dich vor einem möglichen Kupplungs- oder Getriebeschaden bewahrt.

Alter Schwede, jetzt müssen sie aber in der Chipsfabrik Überstunden machen. :rotfl:
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!