Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

stefanc8075

Freemont-Schrauber

  • »stefanc8075« ist männlich

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 13. August 2013

Wohnort: merzig

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. März 2015, 17:36

Wahnsinn , Bremsen schlackerten u waren unkonntrollierbar

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,
Der Freemont oder zumindest meiner ist das absolute Überraschungspaket.
Heute dachte ich , fahr jetzt mal Autobahn und trete Ihn mal richtig.
Autobahn ging ca 8% Gefälle. Sage und schreibe 215kmh und ich bekam echt Angst. Beim runterbremsen auf ca 180 dachte ich mir fliegt die Vorderachse weg. Starkes rattern in der bremse. Bremspedal betaetigen nicht möglich.
Hatte dann Fahrzeug so gut es ging mit Handbremse runter gebremst. Naechste Abfahrt raus. Werkstatt angerufen. Kein schlackern im Lenkrad nichts. Fühlte sich an , als wenn Bremsbeläge
flattern. Naja so weit so gut. Rückfahrt angetreten u dachte scheiss drauf u trat ihn wieder u bremste ab und beschleunigte u bremste ab aber nichts mehr. Bremse funktionierte wieder einwandfrei.
In Werkstatt angekommen sagte man mir schon gleich viel zu heiss. War mir egal , hätte Ihn am liebsten gg die Wand gesetzt. Reifen runter Bremsattel auf gemacht u alles Io . Alles fest nichts locker.
Nun Planschlag der bremsscheiben vermessen und 1/100mm Schlag. also besser geht's nicht. Werkstatt konnte sich mein geschehen nicht erklären. Plötzlich meinte man Bremsflüssigkeit auf Wassergehalt
kontrollieren, da es zwar sehr unwahrscheinlich sei aber es käme vor , das wenn diese Wasserlastig ist, das sich Dampfblasen bilden u der Druck auf die Bremsscheiben nicht da ist .
Messgerät ging bis 4% u siehe da voller Ausschlag. Das heisst mind 4% un Maximum ?. Laut Fiat alle 2 Jahre Bremsflüssigkeit tauschen. Wenns das jetzt war, werde ich das jetzt tun . Habe mal gerade 21000 km drauf und
er ist Erstzulassung 12/12. Krass oder? Habt Ihr schon getauscht ansonsten nachfragen. Sowas ist Lebensgefährlich. Letzte Anmerkung war, das es ja ein Familienauto sei. Aber in sowas setze ich diese ungern rein oder man klunscht (langsames Fahren) mit 90kmh rumm.

Nochwas habe ich bei Freemonts Bj 2014 festgestellt. Ich habe immer das Problem , das bei 130 u Regen Wischer nicht an Scheibe aufliegen u dies ist beim 2014 geaendert. Andere Wischerarme drauf. Diese wurden gleich bestellt u mal sehn ob es dann besser wird. Vorher war über dieses Problem auch nichts bekannt. Warum ändert Fiat es dann

Gruss
StefanC8075

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. März 2015, 17:42

Na ja, zwischen 215 und 90 km ist ja ein gewisser Unterschied!

Kniepsand

Freemont-Profi

  • »Kniepsand« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 5. Januar 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. März 2015, 18:03

Das Problem hatte ich auch,mit Bremsbeläge von EBC vorbei :thumbup:

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. März 2015, 18:31

Normal dürfte nicht passieren , aber ich glaube das Auto ist einfach zu schwer und den große bremsen sind vielleicht auch noch schwach ?( ich fahre auch öfter mal 180 km/h und versuche das runterbremsen zu Vermeiden lieber das gas wegnehmen ;) was ich nicht verstehe diesen Qualität unterschied unter einzelne Freemonst ?! bin zu frieden nach knapp 3 Jahren und etwas über 90,000 Tkm noch überhaupt nicht getauscht außer das öl :beifall: :beifall:

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 037

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 589

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. März 2015, 18:51

Messgerät ging bis 4% u siehe da voller Ausschlag. Das heisst mind 4% un Maximum ?. Laut Fiat alle 2 Jahre Bremsflüssigkeit tauschen. Wenns das jetzt war, werde ich das jetzt tun . Habe mal gerade 21000 km drauf und
er ist Erstzulassung 12/12. Krass oder?

Darum sagen die Hersteller ja, dass die Bremsflüssigkeit nach zwei Jahren getauscht werden muss. Gut, dass nichts passiert ist!
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freakazoid (09.03.2015)

Freeheit

Mitgliedschaft beendet

6

Samstag, 7. März 2015, 21:16

Bei mir wurde noch nix getauscht. Nach 2,5 Jahren und 72Tkm bremst er noch wie am ersten Tag.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

7

Samstag, 7. März 2015, 21:45


Bei mir wurde noch nix getauscht. Nach 2,5 Jahren und 72Tkm bremst er noch wie am ersten Tag.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk
Gratuliere !!! bei mir auch aber bei 90450 Tkm :P bin sehr froh das ich sowas nicht alleine habe :beifall: Hier gibt glaube jemanden der knapp 120Tkm geschafft , na da müssen wir noch hin kommen ?(

Lausitzer61

Freemont-Profi

  • »Lausitzer61« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Bautzen

Freemont: Nein

Danksagungen: 67

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. März 2015, 10:56

Mußte schon ein paar mal arg runterbremsen. Es kam auch schon mal das ABS, aber ansonsten hatte ich noch nie Probleme mit den Bremsen. Naja wäre ja auch bedenklich nach ca. 2,5 Jahren und 35 TSD KM. Wenn man auf der AB von 150 plötzlich auf 70 runterbremsen muß, dann sollte schon alles klar gehen.

Dragon

Freemont-Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 12. April 2013

Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Freemont: Nein

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. März 2015, 11:09

Also ich fahre wirklich des öfteren Zügig, habe auch schon unseren Trailer mit zwei Drachenbooten gezogen und habe noch keine Probleme gehabt. Wobei ich auch noch nie eine Vollbremsung auf der Autobahn hinlegen musste. Stärker runterbrennen und auch ABS bei Regen und Schnee waren aber schon dabei. Bin aber erst bei etwas über 20.000 km.

Freeheit

Mitgliedschaft beendet

10

Sonntag, 8. März 2015, 19:10

Last mich mal ein "was wäre wenn Szenario" zur Diskussion stellen. Es könnte doch sein, dass im Lager in Mexiko ein schlecht angelernter Mitarbeiter sitzt bzw. der Einlagerungsprozess Schwächen hat und neue Wahre unter der falschen Nummer eingelagert wird. Das setzt voraus, dass die Bremsen für Amerika und Europa unterschiedliche Qualitäten haben, da unterschiedliche Geschwindigkeiten gefahren werden. Und alle die Probleme mit den Bremsen haben, bei den wurde die minderwertig Ware verbaut.


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk


Lana

Mitgliedschaft beendet

11

Sonntag, 8. März 2015, 20:37

neue Wahre unter der falschen Nummer eingelagert wird.
das kann schon sein. Nur jeder Artikel hat selber eine Nummer. Und diese Nummer wird vor dem Einbau gescannt. Somit wäre der Fehler sofort aufgefallen.

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 112

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. März 2015, 21:09

Das muss irgendwie am Material liegen , sonst anderes kann ich mir nicht vorstellen ?( das bei einer nur 20 Tkm lang hält , und wir fahren schon über 90Tkm mit dem Original Bremsscheiben+Belegen ?! Ja kann möglich sein das bei Kurzstrecken , in der Stadt , schneller kaputt geht aber doch nicht so schnell ;(

Bambusrohr

Mitgliedschaft beendet

13

Montag, 9. März 2015, 00:06

Das mit diesem Schlackern beim Runterbremsen ab Geschwindigkeiten ab ca. 100 km/h war auch bei meinem Free der Fall. Dachte manchmal, mir reißt es fast das Lenkrad aus der Hand. Irgendwie auch peinlich, wenn Mitfahrer dieses Spektakulum mitbekommen haben. Das war mit einer der Gründe für meinen kürzlichen Freemont Abgesang nach 2 jähriger Erfahrungszeit gewesen.
Allen bisher gelesenen Forenbeiträgen zufolge scheint es zwei grundlegende Arten des Freemont zu geben: Die einen Glückspilze, bei denen alles bestens ist, und die anderen die unter diesen Zuständen leiden.
Irgendwann muss beim Modell der Bremsscheibendurchmesser auf über 30 cm geändert worden sein. Auch auch ab da gab es hier wohl ein paar Beschwerden.
Fiat muss das Thema mit den sich offenbar verziehenden Bremsscheiben bekannt sein. Dass sie das nicht in den Griff bekommen haben -mit Kulanz ging zudem trotz meinem jungem Fahrzeug bei Fiat nix- :cursing: , das spricht halt auch etwas für sich. Doch was solls, sie nehmen den Free eh aus dem Sortiment und im Moment gibts viele Sonderangebote.
Ansonsten vertrauen wir Fiat schon noch, ich habe erst wieder vier neue Pandas für unseren Pflegedienst geordert :anhimmeln: .

Lana

Mitgliedschaft beendet

14

Montag, 9. März 2015, 08:32

Bei mir ist dieses Phänomen auch erst nach einer echten Notbremsung entstanden. Das Problem war bekannt, der Kilometerstand unter 16000 und so wurden Scheiben, Backen und Querlenker getauscht. Danach war Ruhe. Beim Service wurde auf Garantie dann nochmals die hintere Bremsanlage erneuert. Wahrscheinlich vorbeugend.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!