Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Andreas0912

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 10:14

Freemont wirklich ein guter Kauf

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

ich interessiere mich sehr für den Freemont. Kauf stünde im kommenden Jahr an. Wenn ich so durch das Forum stöbere, dann bekomme ich allerdings Bedenken, Qualitätsprobeme, Probleme bei der Ersatzteilversorgung, Werkstätten kennen sich nicht genügend mit dem Freemont aus, ...

Gestern sah ich dann auch noch einen Freemont auf dem Standstreifen stehen. Mein 13 Jahre alter Volvo hatte als größten "Vorfall" den Austausch des Zahnriemens. Also quasi keinen.

Sind das nur Probleme aus der Anfangszeit? Wie seht ihr das heute?

Danke und Gruß

Andreas

Fandy

Mitgliedschaft beendet

2

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 10:21

Hallo, Andreas. Willkommen hier im Forum. Mein Freemont hat jetzt über 31.000 km auf der Uhr, hatte bis jetzt nur ein paar Updates in der Werkstatt, bin sehr zufrieden und werde das Auto auch noch ein paar Jahre fahren. Also, lass dich von den paar Meldungen nicht abschrecken, ist zwar für den Einzelnen schmerzlich, aber auf die Gesamtheit bezogen, sind das nur Promille! :thumbup:

little tommaes

Mitgliedschaft beendet

3

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 11:06

Hallo Andreas.

Meiner hat seit heute morgen 38500km auf der Uhr.

Ich hatte nur am Anfang Probleme mit der Spur, da hat mir aber Fiat sehr kulant mit einem großen Gutschein geholfen. Reichte locker für den ersten Kundendienst, und der zweite ist damit auch schon zu einem drittel bezahlt. Und die Spureinstellung war natürlich auch kostenlos.

Ansonsten 4x Software updates, wobei eins nicht geklappt hat, und ich nochmal hin musste. Aber ich bekomme immer gratis einen Leihwagen.

Ansonsten ist alles super, bis auf den MArder, der mir immer wieder meine Dämmung im Motorraum auffrißt. Aber da kann Fiat nichts für.

Viel Spass mit d reemont, wenn Du ihn Dir kaufst.

Thomas

Freemont-Veteran

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 5 190

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Burghausen

Freemont: Ja

A OE
-
T E * * *

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 14:19

Ist bei mir genau so... 28000 km keine Probleme...ab und zu ist die Heizung zu kalt...aber nur auf längeren Strecken, da findet meine Werkstatt aber keinen Fehler...
Ich möchte mich aufrichtig bei all denen entschuldigen...die mich je nach dem Weg gefragt haben...und niemals angekommen sind... :D

Jimi66

Freemont-Schrauber

  • »Jimi66« ist männlich

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Wohnort: Thurgau, CH

Freemont: Ja

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 15:03

Auch bei mir ist nach einem Jahr und 16000 km immer noch ein Dauergrinsen wenn ich mit dem Wagen fahre. Musste bisher ein Update machen und sonst nichts (ausser Reifenwechsel).

Von mir bekommst du eine Kaufempfehlung :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

97weekend

Freemont-Profi

  • »97weekend« ist männlich

Beiträge: 822

Registrierungsdatum: 3. April 2013

Wohnort: Lützelbach

Freemont: Ja

* * *
-
* * * *

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 15:24

Hallo Andreas,
nach 10 Monaten und 14000km eigentlich keine Problem außer Scheibenwischer erneuert weil die Originalen gerattert haben ansonsten sehr zufrieden, macht einfach Spass den Fremont zu fahren.
Gruß aus dem Odenwald
97weekend
Gruß aus dem Odenwald
97weekend

alpenjodel

Mitgliedschaft beendet

7

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 16:11

Also ich habe jetzt auch 40 Tkm auf der Uhr und das innerhalb 19 Monaten. Davon waren wir schon 2x in Spanien (einfache Strecke 2000km). Er hat von Schneebergen bis hin zur Wüste bisher alles toll mitgemacht. Ich hoffe es bleibt auch so, da steckt man leider bei keinem Auto drin - auch
bei anderen Markten gibt es dies oder das Problem. Ich bin bis jetzt Problemfrei und freue mich noch jeden Tag mit dem Freemont zu fahren.

Gruß Alpenjodel

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

8

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 18:27

Zitat

ab und zu ist die Heizung zu kalt
Also das Gefühl habe ich seit den letzten Updates auch. Vorher kann ich mich zumindest nicht dran entsinnen. Grad die Tage jetzt wo es morgens richtig frisch war, musst ich die auf 26°C stellen bis man das Gefühl hatte, das es warm wird.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas0912 (25.10.2013)

Tj2206

Mitglied

  • »Tj2206« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2013

Wohnort: 97900

Freemont: Ja

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 24. Oktober 2013, 23:27

Hallo Andreas
Wir fahren den freemont jetzt 15 Monate und 32 Tkm noch keine Probleme
Fährt sich echt super und ich kann dir den 140 ps ler empfehlen zieht gut was Weg und ist mit 6,5 bis 7,5 Liter Verbrauch
Auch sparsam also für seine 2 Tonnen.
Gruß tj2206

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Andreas0912 (25.10.2013)

haschek

Mitgliedschaft beendet

10

Freitag, 25. Oktober 2013, 08:43

Die angegebenen Kilometerleistungen würden mich jetzt mal null beruhigen! Wenn so 5 Jahre bzw. 200tkm ins Land gegangen sind, kann man mal eine allgemeingültige Aussage treffen. Das einzige, was man jetzt schon ziemlich sicher sagen kann: Die Werksvertretungen sind leider größtenteils ahnungs- manche gar bocklos und das große Unternehmen dahinter hat gewiss kein Interesse seine Kunden an sich zu binden.
Mein Eindruck: Der Freemont ist nur deshalb so ein gutes Auto, weil er nahezu konkurrenzlos billig ist. Wenn Dein Qualitätsanspruch jedoch dem Sparwillen obsiegt, such Dir lieber einen Wagen mit asiatisachen oder europäischen Wurzeln, die Amis können's eigentlich nicht.
Ich werde mir dennoch einen kaufen, weil ich weiß, worauf ich mich einlasse und mir zutraue, dem Herr zu werden.


Andreas0912

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:01

Die angegebenen Kilometerleistungen würden mich jetzt mal null beruhigen! Wenn so 5 Jahre bzw. 200tkm ins Land gegangen sind, kann man mal eine allgemeingültige Aussage treffen. Das einzige, was man jetzt schon ziemlich sicher sagen kann: Die Werksvertretungen sind leider größtenteils ahnungs- manche gar bocklos und das große Unternehmen dahinter hat gewiss kein Interesse seine Kunden an sich zu binden.
Mein Eindruck: Der Freemont ist nur deshalb so ein gutes Auto, weil er nahezu konkurrenzlos billig ist. Wenn Dein Qualitätsanspruch jedoch dem Sparwillen obsiegt, such Dir lieber einen Wagen mit asiatisachen oder europäischen Wurzeln, die Amis können's eigentlich nicht.
Ich werde mir dennoch einen kaufen, weil ich weiß, worauf ich mich einlasse und mir zutraue, dem Herr zu werden.


Hallo Nachbar,

na, billig finde ich ihn nicht. Er kostet weniger als andere ;-). Ich finde ihn optisch und von der Variabilität her konkurrenzlos. Kein SUV hat so viel Platz. Und die Vans sprechen mich nicht an. Aber was hilft es, wenn ich ständig Ärger mit dem Wagen habe? Und dann vielleicht viel Geld in der Werkstatt lasse? Ich bin leider kein KFZ-Bastler sondern IT-ler. Wobei, wenn ich die Kommentare hier lese, Update hier, Update da, dann ist es wohl wichtiger, Computerfachmann zu sein.

Andreas0912

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:03

Allen vielen Dank für Ihre Antworten.

Dragon

Freemont-Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 12. April 2013

Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Freemont: Nein

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:10

Ich fahre meinen erst 2 Monate und bin sehr zufrieden. Ich fahre seit der Wende nur Italiener und bin da auch zufrieden gewesen. Größere Probleme hatte ich nie. Die Kleinigkeiten waren italienertypisch aber da konnte ich immer locker drüber stehen. Beim Händler / Werke muss die Chemie stimmen dann kann man vieles dealen. Mit den langen Wartungsintervallen ist man eigentlich nur noch selten da.

Andreas0912

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:14

Ich fahre meinen erst 2 Monate und bin sehr zufrieden. Ich fahre seit der Wende nur Italiener und bin da auch zufrieden gewesen. Größere Probleme hatte ich nie. Die Kleinigkeiten waren italienertypisch aber da konnte ich immer locker drüber stehen. Beim Händler / Werke muss die Chemie stimmen dann kann man vieles dealen. Mit den langen Wartungsintervallen ist man eigentlich nur noch selten da.
Was sind denn für Euch Kleinigkeiten? Und was ist italienertypisch? In USA sollen ja auch viele Italiener leben. Und in Mexico erst ;-)

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

haschek

Mitgliedschaft beendet

15

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:29

Hallo Nachbar,

na, billig finde ich ihn nicht. Er kostet weniger als andere ;-). Ich finde ihn optisch und von der Variabilität her konkurrenzlos. Kein SUV hat so viel Platz. Und die Vans sprechen mich nicht an. Aber was hilft es, wenn ich ständig Ärger mit dem Wagen habe? Und dann vielleicht viel Geld in der Werkstatt lasse? Ich bin leider kein KFZ-Bastler sondern IT-ler. Wobei, wenn ich die Kommentare hier lese, Update hier, Update da, dann ist es wohl wichtiger, Computerfachmann zu sein.
Ich wollte Dir jetzt nicht den Schneid abkaufen. Kann sein, dass Du 15 Jahre gut fährst und nur Standardwartungen hast. Nur aus Erfahrung kann da keiner sprechen (vielleicht findest Du ein Dodge-Forum, sofer Deine Motor-Getriebekombi unter diesem Label angeboten wurde).
Das mit der IT nimmt mittlerweile wohl so 30% des "Autowissens" ein, Du näherst Dich also an ;). Das MultiECUScan den Free z.B. noch nicht unterstützt, ist für mich tatsächlich eine echte Hürde!

Und doch, 21Kilo (Realpreis, nicht was F14t gerne hätte) für diesen gut ausgestatteten Bomber sind billig! Drunter macht's nur noch Dacia oder ein paar indiskutable Chinesen.

Dragon

Freemont-Profi

  • »Dragon« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 12. April 2013

Wohnort: Fürstenwalde/Spree

Freemont: Nein

Danksagungen: 134

  • Nachricht senden

16

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:30

Na das da mal ein Plasteteil (Heckklappenöffnung Punto) schneller abbricht, Vekleidungsteil am Sitz beim Doblo abfällt, Gasdruckfeder nach 2 Monaten hin (Alfa 166), Farbe über dem Alu der Spiegelbefestigung abblättert (Lancia Thesis), Markenemblem ausblasst (Alfa), Außenspiegel abblättert (Alfa) also für mich mehr Kleinigkeiten, die mit dem Händler Kulant geregelt wurden. Es waren nie größere Probleme mit Motoren Getriebe usw. wie bei Bekannten und Eltern mit deutschen Fabrikaten. Ich nenn das mal eher Fiattypisch den gebaut werden die Autos und die Zulieferteile ja jetzt mittlerweile Weltweit.
Ärger hatte ich nur mit einem großen Fiat Autohaus in Berlin bei der Leasingrückgabe eines Dienstwagens. Da bin ich aber nur hingekommen da mein altes AH zu gemacht hatte. Mittlerweile bin ich wieder in der Region und zufrieden.

EMO

Freemont-Profi

  • »EMO« ist männlich

Beiträge: 507

Registrierungsdatum: 24. Juni 2012

Wohnort: Witten (Ruhr)

Freemont: Ja

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

17

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:43

Es ist immer schwierig, anderen etwas zu empfehlen, da jeder andere Schwerpunkte setzt, andere Vorlieben hat, andere Lebensumstände. Was ich aber sicher sagen kann nach 15 Monaten Freemont: Wenn ich heute ein Auto kaufen müsste - ich würde auf jeden Fall wieder einen Freemont nehmen! Natürlich jammer auch ich manchmal auf hohem Niveau herum, wenn ich über das Navi mecker z.B., aber vom Fahrgefühl, Komfort und der Zuverlässigkeit (bis jetzt) überzeugt der Freemont. Und der Sound aus der Anlage ist hervorragend.

Gäbe es den Freemont nicht, würde ich aber sicher keinen Fiat kaufen. Über die Qualität kann ich zwar bisher nicht meckern, die passt, aber was Kundenfreundlichkeit und Service angeht sind da Welten zwischen beispielsweise BMW (bei denen war ich vorher). Da wundert's dann auch nicht, dass die italienische Wirtschaft so schwächelt, wenn dort alle ein ähnliches Verständnis von Service haben...

Natürlich wird erst immer zum Schluss abgerechnet, da hat haschek schon recht. Aber Langzeiterfahrung gibt's einfach noch nicht mit dem Freemont. Da Du (haschek) von der Qualität offensichtlich nicht so überzeugt bist: Aus welchen Gründen greifst Du dann nicht zum Asiaten? Die sind doch auch nicht teurer (zumindest nicht durch die Bank)?
** Freemont 2.0 Lounge - 170 PS - Schwarz - Schaltgetriebe **

** Bestellt: 20.02.2012 - Ankunft Bremerhaven: 09.06.2012 - Übernahme: 13.07.2012 **

Fandy

Mitgliedschaft beendet

18

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:44

Seit 1991 fahre ich Fiat (siehe mein Profil), hatte immer mal mit den Gebrauchten ein paar Sachen (def. Thermostat, Batterie kaputt, Benzinleitung verstopft etc.). Bei den Neuen war vielleicht mal was in der Garantiezeit, nichts Besonderes. Das Wichtigste: ich war immer in einer Fiat-Werkstatt mit familiärem Umgang. Als mein Autohauschef starb, bin ich in verschiedenen freien Werkstätten gewesen, jetzt hat der ehem. Lehrling des alten Autohauses seine eigene Werkstatt eröffnet, dort bin ich wieder in die Familie zurückgekehrt und sehr zufrieden.

Andreas0912

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Freitag, 25. Oktober 2013, 09:46

Ja, mein Volvo-Händler hat auch immer sehr freundlich geguckt, wenn ich den Wagen zur Inspektion gebracht habe. Vor allem beim Überreichen der Rechnung. ;-) Ich habe dann gelächelt, als ich ihn woanders gewartet habe.

haschek

Mitgliedschaft beendet

20

Freitag, 25. Oktober 2013, 10:07

Da Du (haschek) von der Qualität offensichtlich nicht so überzeugt bist: Aus welchen Gründen greifst Du dann nicht zum Asiaten? Die sind doch auch nicht teurer (zumindest nicht durch die Bank)?

Das Problem mit den anderen ist leider, dass es entweder Vans sind, oder sie Allrad haben. Desweiteren habe ich da einfach viel schlechtere Karten, wenn ich abseits der offiziellen Kanäle Teile oder Informationen brauche.
Qualität ist für mich tatsächlich und selbst für mich erschreckenderweise allenfalls tertiäres Kriterium nach Sparfaktor und Stil-Nutzwert Koeffizienten. Daher stinken andere Anbieter derzeit ab. Technische Mängel kann ich selber glattbügeln, Nutzwert ist unveränderbar und stilistische Modifikationen anderer an ihren Autos lösen bei mir zu 95% Brechreiz aus.

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!