Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 806

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 515

  • Nachricht senden

21

Montag, 17. August 2015, 18:35

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Der soll wohl noch im Laufe des Jahres umgesetzt werden.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

EMO

Freemont-Profi

  • »EMO« ist männlich

Beiträge: 504

Registrierungsdatum: 24. Juni 2012

Wohnort: Witten (Ruhr)

Freemont: Ja

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 19. August 2015, 08:58

Also ich gönn' ja den Autogas'lern prinzipiell ihren günstigen Sprit, aber verstehen, warum der begünstigt wird, tu ich's nicht. Ist ja nicht so, als wär Autogas emissionsfrei oder so...
** Freemont 2.0 Lounge - 170 PS - Schwarz - Schaltgetriebe **

** Bestellt: 20.02.2012 - Ankunft Bremerhaven: 09.06.2012 - Übernahme: 13.07.2012 **

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 6 806

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 515

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 19. August 2015, 13:33

Autogas ist ein "Abfallprodukt" bei der Benzinproduktion. Ich find's gut, dass es nicht einfach abgefackelt wird. Der Vorteil gegenüber Benzin ist die weichere Verbrennung, weil Oktanzahl jenseits der 100 (im Prinzip motorschonend, allerdings hat es eine höhere Verbrennungstemperatur) und es ist ein sehr „sauberer“ Brennstoff mit deutlich geringerem Schadstoffausstoß – daher wohl auch die Förderung.
Mich wundert es eher, dass das Erdgas im Vergleich so gehyped wird. Das Tankstellennetz ist kleiner, der technische Aufwand von Erdgasautos ist höher, die Reichweite (noch) geringer.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. August 2015, 08:59

Also ich gönn' ja den Autogas'lern prinzipiell ihren günstigen Sprit, aber verstehen, warum der begünstigt wird, tu ich's nicht. Ist ja nicht so, als wär Autogas emissionsfrei oder so...

Du weißt aber schon, dass Diesel in D auch "begünstigt" ist? (indem der Steuersatz wesentlich günstiger ist als für Benzin. Eigentlich müßte Diesel rein kalkulatorisch etwas teurer als Benzin sein)
Ich hab jetzt auf die Schnelle das gefunden (rauskopiert aus Wikipedia, Stichwort "Energiesteuer")

Zitat

Vergleich der Energiesteuersätze 2007 in Deutschland:

Im Folgenden sind alle Angaben in Cent ohne Umsatzsteuer:
Benzin (Schwefelgehalt kleiner/gleich 10 mg/dm³): 65,45 ct/l (etwa 7,3 ct/kWh)
Diesel bzw. Gasöl (Schwefelgehalt kleiner/gleich 10 mg/dm³): 47,04 ct/l (etwa 4,7 ct/kWh)
unvermischtes Flüssiggas (LPG) als Kraftstoff: 16,6 ct/kg (etwa 8,96 ct/l, oder 1,29 ct/kWh)
Erdgas (CNG) als Kraftstoff: 18,03 ct/kg (etwa 1,39 ct/kWh)
Schweres Heizöl: 13,00 ct/kg (etwa 1,19 ct/kWh)

ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 09:50

Ich grabe mal diesen Thread aus, weil er zu meinem Thema ganz gut passt.

Ich plane aktuell eine Umrüstung auf Autogas mit den bereits hier zu Anfang genannten Prins Komponenten inkl. Ventilschutz. Ein Angebot von einem offiziellen Importeur liegt mir bereits vor über 2700,- € inkl. MwSt. Meiner Meinung nach ein ganz guter Kurs.

Vielleicht können die Halter der bereits umgebauten Fahrzeuge hier im Forum mal Berichten, ob es zwischenzeitlich irgenwelche Probleme gab, oder ob die Umrüstung weiterhin bedenkenlos Empfehlungen wird.
Fiat Freemont Lounge V6

ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 10:07

Weiterhin würde mich interessieren, welche Tankgröße/Tankvolumen (Unterflur, Notradersatz) bei der 7 Sitzer Konfiguration verbaut wurde.
Fiat Freemont Lounge V6

ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

27

Freitag, 9. Dezember 2016, 16:26

So es ist geschafft (für diejenigen die es interessiert). Das Fahrzeug wurde nun mit den gleichen Komponenten (wie Threadersteller) umgerüstet und schnurrt wie ein Kätzchen. Wobei der Einbauaufwand bei meinen Wünschen wohl um einiges aufwendiger war als beim Threadersteller. Ziel war es, die 7-Sitzer Konfiguration auch weiterhin als solche zu nutzen. Daher viel ein Großvolumiger Tank im Innenraum kategorisch aus. Es wurde ein 69 Ltr. Unterflurtank anstatt des Ersatzrades (wenn man das so nennen möchte, wer das Teil mal im dunkeln auf einer gut befahren Straßen demontieren muss hat viel Spaß) montiert. Hierbei musst jedoch die Mulde in welcher der Wagenheber untergebracht ist angepasst, umgebaut, entfernt werden. Dieser Schritt war notwendig um eine entsprechende Einbautiefe zu ermöglichen, ansonsten hätte lediglich ein 39 Ltr. Tank hingepasst. Alles in allem wurden die Arbeiten zu meiner vollsten Zufriedenheit umgesetzt.
Fiat Freemont Lounge V6

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

28

Freitag, 9. Dezember 2016, 19:13

Na dann ist hoffentlich die LPG-Tanke in der Nähe.....ich schätze mal, dass Du so alle 300km zur Tanke musst (bei Stadtverkehr).
Mehr als 55l wirste an Gas sicherlich nicht reinpressen können.
Ich bin froh, dass ich den 69l Unterflurtank mit einem 63l Reserverad-Donut gekoppelt habe (verbrauche aber sicher auch mehr als Du).
Ich komme zwischen 500km und 650km je nach Fahrweise und Verkehr mit Gas (und dann gehen max. knapp 90l LPG rein)

Nach einem halben Jahr Gasbetrieb geh ich immer noch total gerne an die Gas-Tanke. Jetzt im Winter wird's aber doof; ich werde mir einen
Handschuh für die Bedienung der "Totmann-Taste" zulegen; wird nämlich frisch (Tankvorgang geht bei LPG langsamer als Benzin).

- besorg Dir unbedingt die Adapter für die LPG-Betankung in den anderen europäischen Ländern.
- die Tankanzeige für LPG ist immer (!!!) ein Schätzeisen. Fahr mal ein paar Mal mit TagesKM-Zähler, um Erfahrungen zu kriegen.
- je nach Gasqualität bzw. Verhältnis Propan/Butan kann der Verbrauch etwas abweichen.
- gleich im Netz den Ventilschutz bestellen. Mal alle 2-3 Wochen nachsehen und nachfüllen.
Ich habe dafür ein kleines Loch oben im Behälter und kann mittels einer einfachen Baumarkt-Handpumpe (5€) vom Nachfüllbehälter
rüberpumpen (die Abnahme des Ventilschutz-Behälters wäre einfach, aber das draufmachen.....deshalb diese Lösung)
- Im Dodge-Forum (.com!!!) gibt's eine tolle Aufstellung von gespanngeeigneten Gastanken (falls Du in Anhängerbetrieb mal nachtanken musst ganz praktisch)
- In A und CH ist GPL viel viel teurer....deshalb immer vor den Grenzen volltanken...in I ist es aber billig (aber man darf nicht alleine tanken!!!! Wochenende beachten!!!)
- Auch nach einem halben Jahr "gasen" bin ich happy.....keinerlei Leistungsverlust. Nur einmal ist die Ventilschutzzufuhr ausgestiegen und musste neu programmiert werden (30 €)
ABER: in I gab es keine Werkstatt, die sich an meine Kiste (Prins und 8 Zyl.6,4-Liter) getraut hatte.....bin ich eben mit Sprit gefahren.....
Und ich dachte, dass I das Mekka der GPLer ist.

Ich wünsche Dir mit dem Gas genauso viel kostenreduzierten Spaß wie ich habe.
Gute Entscheidung !
Martin

ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

29

Montag, 12. Dezember 2016, 16:38

Servus, danke für deine Einschätzung und Erfahrung.

Bzgl. der Reichweite mit Gas war meine Zielsetzung ca. 375 km, bin gerade noch dabei den ersten Tank leer zu fahren und habe jetzt 410 km runter (bei 450 km wäre ich höchst zufrieden) . Bin mittlerweile ein relativ ruhiger und gelassener Fahrer, habe aber gerne Leistungsreserven für Überholmanöver auf der Landstraße, Stadtverkehr kommt so gut wir gar nicht vor.

- Handschuh für den Tankvorgang, ist gespeichert
- Tankadapter für das Europäische Umland habe ich gleich mit rausgehandelt
- Reichweite wird gerade noch mittels Tageskilometerzähler ermittelt
- Ventilschutz, gleich noch ein Fläschen mit rausgehandelt, liegt im Kofferraum

Der Tipp mit dem Nachfüllen ist Klasse, werde ich zu umsetzen. Wie hast du das Loch rein bekommen? Bohren ist ja schlecht wegen den Spänen, eventuell Bohrer heiß machen und durchschmoren?

- Gaspreise, danke für den Tipp
- Leistung, das ich glaub ich dir, dass du bei deinem Geschoss keinen Leistungsverlust merkst :thumbup: . Rein subjektiv fühlt sich der Motor nach Umschaltung auf Gas reaktionsfreudiger an, einen Leistungsveränderung positiv, oder negativ ist ansonsten nicht festzustellen.

Danke, Dir auch.

Gruß Rouven
Fiat Freemont Lounge V6

Juli

Mitglied

  • »Juli« ist weiblich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2018

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z R
-
* * * * * *

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 22:16

Na dann ist hoffentlich die LPG-Tanke in der Nähe.....ich schätze mal, dass Du so alle 300km zur Tanke musst (bei Stadtverkehr).
Mehr als 55l wirste an Gas sicherlich nicht reinpressen können.
Ich bin froh, dass ich den 69l Unterflurtank mit einem 63l Reserverad-Donut gekoppelt habe (verbrauche aber sicher auch mehr als Du).
Ich komme zwischen 500km und 650km je nach Fahrweise und Verkehr mit Gas (und dann gehen max. knapp 90l LPG rein)
Ich versuche mal diesen Thread aufzuwärmen:
Mein Freemont bekommt baldigst eine Gasanlage. Den Einbau werden wir (d. h. vor allem mein Mann, da ich familiär verhindert bin) selbst machen.
Wir haben uns für Prins-Komponenten entschieden, da die momentan die nötigen Papiere sicher bereitstellen können.
Nun zu meiner eigentlich aktuellen Frage : an welcher Stelle hast du denn den zusätzlichen 69l-Unterflurtank verbaut?
Die Reichweite ist schon ein Aspekt. Ich fahre den Pentastar momentan mit 14 l Benzin im Stadtverkehr die 13 l auf der Autobahn waren nur die rund 350 km vom Kauf nach Hause und sind noch nicht repräsentativ. Da bei Gas der Verbrauch ja höher ist, sind rund 50 l Tankvolumen wirklich nicht viel.

@ForFree und @Fossi inzwischen seid ihr ja schon ein paar Kilometer gefahren, wie ist eure aktuelle Einschätzung?

Gerne natürlich auch Erfahrungen von anderen Gasfahrern.
2014 Freemont Black Code, 3,6L Pentastar mit Allrad und Automatik - der Wolf im Fiatpelz


ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

31

Freitag, 5. Oktober 2018, 10:43

Fossi's LPG Erfahrungen beziehen sich nicht auf den Freemont, sondern (wenn ich micht richtig erinnere) auf einen Grand Cherokee RT.

Beim Freemont gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten den Gastank unterzubringen (beide Varianten sind im Forum vertreten).

1. Variante: Zylindertank im Fahrgastraum/Kofferraum. Nachteil: Kofferaumverlust, Optik, kein 7-Sitzer Funktion mehr.


2. Variant: Unterflurtank anstelle Ersatzrad.

Bei der 2. Varainte gibt es zwei Möglichkeiten.

I. Kein Umbau Reserveradhalter und Kofferaumfach. Nachteil: Lediglich Platzverhältnisse für ein 30 Liter Tank, bedeutet abzgl. Druckreserve nur Reichweite von ca. 125 - 150 km.

II. Umbau Reserveradhalter und Kofferraumfach. Nachteil: Karosseriearbeiten am Kofferraumfach, muss abgeflext und neu verschweißt werden, danach passt ein 70 Ltr. Tank darunter, sonst nicht.

Einschätzung: Einwandfrei, habe die Entscheidung nicht bereut. Reichweite: Je nach Fahrweise und Gasqualität 330 - 420 km.

Zum Einbau: Einbauen lassen (wenn keine vollständige Werkstatt vorhanden ist), durch die Karosseriearbeiten muss der tech. Sachbearbeiter/Tüvprüfer von vornherein sein Ok geben, sonst droht Stilllegung.

Ein Einbau mit kleinerem Unterflurtank, oder Zylinder im Innenraum, hatte für mich keinen Sinn gemacht und wäre auch nicht umgesetzt worden.

Gruß
Fiat Freemont Lounge V6

Juli

Mitglied

  • »Juli« ist weiblich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2018

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z R
-
* * * * * *

  • Nachricht senden

32

Freitag, 5. Oktober 2018, 13:06

Vielen Dank erst mal für deine Antwort. Die Platzverhältnisse beim Cherokee lassen sich natürlich nicht auf den Freemont übertragen.

Eine vollständige Werkstatt und Kontakt zum TÜV ist bei uns vorhanden und mein Mann hat 2010 seinen damaligen Mondeo selbst auf Gas umgerüstet und anschließend vom TÜV abnehmen lassen. Der Mondeo fährt heute mit über 360000 km immer noch einwandfrei, wenn auch seit 2 Jahren in Polen.
2014 Freemont Black Code, 3,6L Pentastar mit Allrad und Automatik - der Wolf im Fiatpelz

ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

33

Freitag, 5. Oktober 2018, 15:30

Das ist ja schon einmal von Vorteil, wenn entsprechende Erfahrung vorhanden ist.

Jedoch muss bei Freemont für die Installation in die Karosserie eingegriffen werden.

Hierbei muss (leider) das im Fahrzeugboden eingelassene Fach, in welchem der Wagenheber aufbewahrt wird, rausgeschnitten werden, ansonsten bekommt man den 69L Tank nicht installiert, bzw. abgenommen, da dieser den tiefsten Punkt am Fahrzeug bilden würde.

Dies ist jedoch nicht zulässig. Bei mir warem im Vorfeld zwei Besichtigungstermine notwendig, bis der Tüvprüfer sein Ok gegeben hat (umgebaut wurde übrigens bei offziellen Impoteur Cargas in Wabern).
Fiat Freemont Lounge V6

ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

34

Freitag, 5. Oktober 2018, 15:38

Hier ist der Umbau eines 2.4 beschrieben. Ist zwar die kleinere Maschine, aber die Einbausituation am Reserverad ist die gleiche.


https://www.lpgforum.de/threads/2014er-f…l-euro-6.21792/

Dieses Foto zeigt die Stelle nach dem die Wanne herausgetrennt und mit Karosserieblech wieder geschlossen wurde.

https://www.lpgforum.de/attachments/1982…21_n-jpg.16739/


Wurde bei meinem Fahrzeug jedoch schöner gelöst. Es wurde mit dem ausgeschnittenen Teil eine kleine Wanne erhalten.
Fiat Freemont Lounge V6

Juli

Mitglied

  • »Juli« ist weiblich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2018

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z R
-
* * * * * *

  • Nachricht senden

35

Freitag, 5. Oktober 2018, 22:44

Habe grade reingeschaut ins LPG forum (was mein Mann natürlich auch schon gemacht hatte :S)
Bei dem Bild scheint der Tank aber gegenüber dem Endtopf auch verdammt weit unten zu sitzen. Da möchte ich nicht unbedingt eine Wasserwaage ranhalten. Aber vielleicht liegt das an der Perspektive beim Foto.
Außerdem haben wir heute das Notrad usw demontiert und mal real nach den Platzverhältnissen geschaut.
Weißt du zufällig was das für ein Teil rechts neben dem Wagenheberfach ist? Mein Mann hat spontan auf Benzinpumpe getippt, ich habe das aber noch nicht nach geprüfte. Das Teil nimmt ja auch fast so viel Höhe wie das Fach. Aber das werden wir natürlich dort lassen wo es ist.

Einen Vorabtermin beim TÜV plane ich auch schonmal ein. Sicher ist sicher.

Wenn es nicht nervt, berichte ich gelegentlich von unseren Fortschritten. :D
2014 Freemont Black Code, 3,6L Pentastar mit Allrad und Automatik - der Wolf im Fiatpelz

ForFree

Freemont-Fahrer

  • »ForFree« ist männlich

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 16. August 2013

Wohnort: 36166 Haunetal

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

36

Samstag, 6. Oktober 2018, 07:33

Guten Morgen,

ich gehe mal davon aus, dass du den schwarzen rechteckigen Kasten meinst. Die Kraftstoffpume kann es eigentlich nicht sein, da diese im Tank sitzt. Wir hatten es damals als Steuergerät abgetan (für was auch immer?) und jedenfalls an der gleichen Stelle belassen.

Ja, generell geht es in anbetracht der Fahrzeuggröße im Heck-Unterbodenbereich ziemlich eng zu. Ich hatte auch die Vorstellung dort ohne Probleme einen 80 Ltr. Reserverad-Tank unterzubringen (dieser wurde, glaube ich, bei dem 2.4 aus dem LPG Forum verwendet),

aber das hat der Umrüster klar abgelehnt, da keine Möglichkeit auf Abnahme bestanden hätte (wäre zu tief gewesen). Außerdem wurde bei meinem Fahrzeug noch auf eine Hitzeabschirmung (Gastank/Abgasanlage) bestanden, da ja die Endtöpfe links und rechts

(entgegen dem 2.4 mit nur einem Topf) sehr nahe dem Gastank kommen.


Dafür ist das Forum doch da, vielleicht profitiert der ein oder andere von den Erfahrungen eures Einbaus.
Fiat Freemont Lounge V6

Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 905

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 125

  • Nachricht senden

37

Montag, 8. Oktober 2018, 16:51

Meines Wissens ist das die Klimaanlage für die hintere Sitzreihe.

Juli

Mitglied

  • »Juli« ist weiblich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2018

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Z R
-
* * * * * *

  • Nachricht senden

38

Montag, 8. Oktober 2018, 21:35

Ich habe inzwischen mal ein bisschen recherchiert und bin darauf gestoßen
https://fiat.7zap.com/de/frm/24/345n1230…+10201-040+1-1/
Die deutsche Bezeichnung Aktivkohlefilter hilft leider nur bedingt weiter. Auf Englisch heißt das Teil "fuel emission filter".
Ich kombiniere das mal so, dass es der Filter für die Tankentlüftung ist, zumal die Schläuche auch am Tank angeschlossen sind.
2014 Freemont Black Code, 3,6L Pentastar mit Allrad und Automatik - der Wolf im Fiatpelz

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!