Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 18. Juni 2017, 08:34

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zur Nr.4. Bist ja wohl selber Schuld, es gibt mehrere Forums Mitglieder mit mehr als 2 Tonnen Anhängelast.
Da hast Du recht.

Es hängt nämlich von der montierten Anhängerkupplung ab, welche Zuglast man hat. Für den Freemont gibt es eine verstärkte Variante, mit der man gebremst 2500kg ziehen kann/darf.

Warum der Händler eine AHK montiert hat, mit der man nur einen Babyanhänger ziehen kann, bleibt natürlich sein Geheimnis. Der hat mich nur gefragt, ob ich eine feste oder eine abnehmbare AHK will. Darüber, dass es je nach montierter AHK (Standard oder verstärkt) gewaltige Unterschiede bei der Zuglast gibt, hat er mich nicht informiert. Das steht so auch nirgends hier im Forum, bzw. habe ich es nicht gefunden.

Vielleicht gabs die vor 2 Jahren auch noch nicht ?(

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 18. Juni 2017, 08:40

Was ist da schon groß zu machen? Es wird auf der Fahrerseite die Radkastenverkleidung aus- und die Frontschürze/Stoßstange abgebaut.Das wars dann auch schon.So kommt man wunderbar zu der Batterie hin.
Was ist das? Realsatire ? Bei allen Autos, die ich sonst so kenne, muss man zum Batteriewechsel lediglich die Motorhaube öffnen. Und vermutlich ist das auch bei 99% der Autos so, die ich nicht kenne.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Captain Dirk (18.06.2017)

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 18. Juni 2017, 08:59

Ruhig bleiben Leute
Guter Kommentar.

Man braucht ja auch nicht besonders viel Lebenserfahrung um zu realisieren, dass ich anlässlich eines aktuellen Frusts und da ich sowieso im Forum auf der Suche nach Infos war, kurz mal etwas Dampf abgelassen habe.

Alles gut Leute, kein Stress.

Vielleicht behalte ich den Freemont auch. Er tut nämlich das, wofür ich ihn gekauft habe, hervorragend: Platz bereit stellen !

Obwohl, gestern habe ich im Radio gehört, dass ab nächstes Jahr Diesel in Stuttgart verboten sind und München (was mich betreffen würde) auch darüber nachdenkt. Vielleicht sollte man grundsätzlich seinen Diesel abstoßen, solange es noch geht ??

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 18. Juni 2017, 10:56

Auch interessant:

Diesmal mit Abstimmungstool: Wie oft tritt das leidige Batterie-Leer-Problem auf?


2/3 haben/hatten also ein Problem mit der Batterie.

Dragonstiger

Freemont-Profi

  • »Dragonstiger« ist männlich

Beiträge: 671

Registrierungsdatum: 24. Juli 2015

Wohnort: Wörth am Main

Freemont: Ja

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 18. Juni 2017, 11:53

Zu deinem hervorgezogenen Thread mir den Thema Batterie: wie viel Mitglieder hat das Forum? Mehr wie im Thread auch bisher dazu geäußert haben! Dann gibt's auch noch genug, die hier nicht angemeldet sind und vllt auch keine Probleme mit der Batterie haben. Allein wegen dem Thread auf 2/3 zu gehen, ist wie eine Studie bei der man 100 Mann befragt und das dann auf alle Einwohner hoch rechnet und das ist das repräsentativ. Bescheiden!
Wie gesagt, Thema Anhängelast immer vor dem Kauf des Fahrzeug informieren!
Wenn du in einer Stadt wohnst, die über eines der unsinnigsten Verbote der letzten Jahre diskutiert, dann musst du wohl oder übel, sollte es eben tatsächlich zu dem Schwachsinn kommen, drüber nachdenken, den Wagen gegen einen Benziner, hybrid oder gar hirnverbrannten E-Wagen einzutauschen.
Gegen den Blödsinn kann aber weder Fiat, noch ein anderer Hersteller etwas machen.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Major

Freemont-Profi

  • »Major« ist männlich

Beiträge: 472

Registrierungsdatum: 9. Juni 2015

Wohnort: Heilbronn

Freemont: Ja

- H N
-
H S 7 2

Danksagungen: 75

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 18. Juni 2017, 12:07

Jetzt mal ernsthaft HansP ....... willst Du hier wirklich die Leute davon überzeugen dass sie alle blöd sind und nicht von der Wand bis zur Tapete denken können. Ich bin kein Fussball-Fan aber irgendwie kommt mir der Thread hier vor als wenn einer im Stadion des FC Bayern sämtliche Bayern-Fans davon überzeugen will das der BVB die bessere Mannschaft ist ............. hoffentlich ruft das jetzt nicht die Bayern und BVB-Fans auf den Plan ........obwohl, dann wäre dieses hoffnungslos sinnlose Thema hier endlich durch.

....ach, übrigens, Freemont schreibt man mit 2 "E"

:anhimmeln:
Live´s too short for ugly, little cars :evil:

stefanc8075

Freemont-Schrauber

  • »stefanc8075« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 13. August 2013

Wohnort: merzig

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. Juni 2017, 19:43

Zitat

Es hängt nämlich von der montierten Anhängerkupplung ab, welche Zuglast man hat. Für den Freemont gibt es eine verstärkte Variante, mit der man gebremst 2500kg ziehen kann/darf.

Warum der Händler eine AHK montiert hat, mit der man nur einen Babyanhänger ziehen kann, bleibt natürlich sein Geheimnis. Der hat mich nur gefragt, ob ich eine feste oder eine abnehmbare AHK will. Darüber, dass es je nach montierter AHK (Standard oder verstärkt) gewaltige Unterschiede bei der Zuglast gibt, hat er mich nicht informiert. Das steht so auch nirgends hier im Forum, bzw. habe ich es nicht gefunden.

Vielleicht gabs die vor 2 Jahren auch noch nicht ?(



Ja , so ist dass !
Meine Westfalia 1600 kg wurde auch eingetragen. Diese hatte man mir auch verkauft ohne , dass ich mir Gedanken machte.
Jetzt kommt aber das grosse abeeeeeeeer.
Die Zuglast kannst Du ändern aber die Stützlast (55kg) nicht,
Du fährst also oder Du musst sogar mit dem Wissen im Hinterkopf fahren , diese bei einem anständigen Hänger zu überschreiten.
So viel ich weiss, ist die Strafe bis 50% überschreitung ca 20 Euro. Drüber wirds mehr.
Finde das Gewicht, dass der Freemont ziehen darf auch lächerlich aber mit 20 Euro kann man leben.
Wie es dann aber bei einem Unfall aussieht, weiss ich nicht.
Ansonsten fahren wir jedes Jahr nach Spanien in Urlaub und es ist super entspannt.
Viel Gepäck + Dachbox und 2 Hunden. Das ist schon supi

:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Semmelrocc« (18. Juni 2017, 23:16) aus folgendem Grund: Zitat kenntlich gemacht


Xl 170

Freemont-Profi

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern

Freemont: Ja

Danksagungen: 55

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 18. Juni 2017, 20:14

Unsere ist Abnehmbar und schon seit 2013 verbaut.Im Forum gibt's Berichte und Fotos davon seit Jahren schon.
Wir haben uns erst erkundigt dann gekauft.
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

Toy4ever

Freemont-Veteran

  • »Toy4ever« ist männlich

Beiträge: 5 099

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Erlangen

Freemont: Nein

* * *
-
* * * * *

Danksagungen: 320

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 18. Juni 2017, 21:11

Es hängt nämlich von der montierten Anhängerkupplung ab, welche Zuglast man hat. Für den Freemont gibt es eine verstärkte Variante, mit der man gebremst 2500kg ziehen kann/darf.

Fairerweise musst aber noch dazu sagen, dass man ein Gutachten für die Auflastung dazu braucht. Alleine durch den Kauf einer stärkeren Kupplung darfst du noch kein Gramm mehr ziehen.
Drei Jahre Freemont gefahren, drum bin ich auch noch hier. :P

Freemontharry

Freemont-Schrauber

  • »Freemontharry« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 25. August 2013

Wohnort: Großraum Steyr / Oberösterreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

30

Montag, 19. Juni 2017, 06:12

HI

Zur Fiat Schrottkarre:

Meine Frau fährt einen Fiat Punto (Bj 2000) seit 17 Jahren, Reparaturen hatte er auch, 50€ Auspuff, 1 Batterie 60€, Zylinderkopfdichtung 600€, ach ja, und Reifen hat der böse Fiat auch ein Paar mal benötigt.


stefanc8075

Freemont-Schrauber

  • »stefanc8075« ist männlich

Beiträge: 204

Registrierungsdatum: 13. August 2013

Wohnort: merzig

Freemont: Ja

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

31

Montag, 19. Juni 2017, 11:16

Ja, dass Gutachten braucht man und es kostet zusätzlich noch ca. 600
Euro
8)

Lausitzer61

Freemont-Profi

  • »Lausitzer61« ist männlich

Beiträge: 530

Registrierungsdatum: 8. Mai 2012

Wohnort: Bautzen

Freemont: Ja

Danksagungen: 65

  • Nachricht senden

32

Montag, 19. Juni 2017, 12:22

Also wir fahren seit 2012 den zweiten Freemont. Wir können nichts negatives sagen. Das einzigste sind leider die Lichter, aber da kann man sich ja andere Einbauen und schon ist alles gut.
HansP vielleicht solltest du dich vor dem Kauf eines Autos vorher etwas mehr informieren.
Der Freemont ist kein Auto zum Rennen fahren. Wie kommt man im Stadtverkehr auf 15 Liter?? Das haben wir noch nicht geschafft.
Über die Straßenlage kann ich auch nichts negatives sagen. Man muß einfach wissen was man sich und dem Auto zumuten kann. Außerdem sieht man mehr von der Umgebung wenn man Crust und nicht sinnlos durch die Gegend heizt. Wenn du das willst, dann kauf dir einen Porsche oder bestellt dir ein Auto nach deinen Wünschen.Aber wahrscheinlich sind deine Wünsche derzeit nicht erfüllbar.

Freemonteur

Freemont-Schrauber

Beiträge: 305

Registrierungsdatum: 31. Juli 2012

Freemont: Nein

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

33

Montag, 19. Juni 2017, 16:30

15 Liter laut Anzeige, kein Geheize, ganz normales Fahren.
Aber so wie der Freemont schaltet kein Wunder.
Nach 23000km war mein Heckklappenschloß im Arsch, über 200€.
Navi & Radio wurde zig mal geupadetet, haben die nie hin bekommen.
Die ersten Kilometer (Was beim navigieren die wichtigsten sind) fuhr meins immer durch Häuser etc.
Es wurde sogar das komplette Radio getauscht.
Besser wurde da nichts.
Ich habs dann nach einigen Werkstattbesuchen aufgegeben.
https://www.youtube.com/watch?v=FZ1hQIUa9Xs
Lounge Automatik, Diesel, Schiebedach, DVD, Leder Schwarz
Bestellt am 07.07.2012
Geliefert und abgeholt am 14.12.2012

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

34

Montag, 19. Juni 2017, 21:10

Es hängt nämlich von der montierten Anhängerkupplung ab, welche Zuglast man hat. Für den Freemont gibt es eine verstärkte Variante, mit der man gebremst 2500kg ziehen kann/darf.

Fairerweise musst aber noch dazu sagen, dass man ein Gutachten für die Auflastung dazu braucht. Alleine durch den Kauf einer stärkeren Kupplung darfst du noch kein Gramm mehr ziehen.


Man braucht lediglich eine TÜV Abnahme.

HI

Zur Fiat Schrottkarre:

Meine Frau fährt einen Fiat Punto (Bj 2000) seit 17 Jahren, Reparaturen hatte er auch, 50€ Auspuff, 1 Batterie 60€, Zylinderkopfdichtung 600€, ach ja, und Reifen hat der böse Fiat auch ein Paar mal benötigt.


Das ist ein Helmut-Schmidt-Argument: "Seht her, Kettenrauchen ist nicht schädlich, ich bin damit steinalt geworden ..." Es geht nicht um Einzelfälle sondern um prinzipielle Dinge. Und da muss ich zB auch feststellen, das mein Freemont nur Euro 4 hat. Und das für einen Wagen, den ich 2015 neu gekauft habe. Zu dem Zeitpunkt hatten andere Hersteller bei fast allen Modellen mindestens Euro 5, und fast alle Hersteller bei einigen Modellen sogar schon Euro 6. Sogar mein Wohnmobil aus 2013 hat schon Euro 5.

Ja, dass Gutachten braucht man und es kostet zusätzlich noch ca. 600
Euro
8)


Definitiv falsch. Man braucht lediglich ein TÜV Abnahme. Und die kostet um die 90 Euro.

Die Stützlast dieser Kupplung ist übrigens 105kg.

Harry

Freemont-Profi

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

35

Montag, 19. Juni 2017, 21:17

Ist ja interessant - aus welchem Grund hat Deine Kiste Euro 4? Meiner ist Bj. 05/2015 und er hat definitiv Euro 5.
Hast Du mal richtig in Deinem Fahrzeugschein nachgesehen, was dort steht?
Freemont: Black Code, Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, Baujahr 05/2015

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

36

Montag, 19. Juni 2017, 21:20


HansP
, ich muss Dir Recht geben. Das Auto sieht ganz cool aus und ist groß aber das wars dann auch schon.

Automatikgetriebe schaltet grauenhaft, ruckelt im Stand. Aber die Automatik lernt ja und passt sich dem Faher an.

Das Automatikgetriebe ist wirklich ein Graus. Der Vorführer mit dem ich fuhr, hatte eins. Nach der Probefahrt war für mich völlig klar, dass nur ein Schaltgetriebe in Frage kommt, was ich ich jetzt auch habe.

Ich will übrigens niemand überzeugen. Ich tue hier nur meine Meinung kund. Und die hat sich halt geändert. Anfangs dachte ich, ich habe ein preiswertes Auto, bzw eins mit gutem Preis/Leistungsverhältnis gekauft. Das sehe ich heute nicht mehr so. Es ist in vielerlei Hinsicht nur billig. Und wie man so schön sagt, wer billig kauft, kauft zweimal. Das werden in naher Zukunft alle Freemontis noch erfahren, die in einer Stadt wohnen, in die man nur noch mit Euro 6 rein kommt. Und das werden in den nächsten 3-5 Jahren vermutlich einige sein.

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

37

Montag, 19. Juni 2017, 21:22

Ist ja interessant - aus welchem Grund hat Deine Kiste Euro 4? Meiner ist Bj. 05/2015 und er hat definitiv Euro 5.
Hast Du mal richtig in Deinem Fahrzeugschein nachgesehen, was dort steht?
Euro 4, definitiv. Warum? Weiß ich nicht, ist halt so. Ich fahre übrigens die 170 PS Variante.

Harry

Freemont-Profi

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

38

Montag, 19. Juni 2017, 21:28

Welches Baujahr denn??
Freemont: Black Code, Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, Baujahr 05/2015

Harry

Freemont-Profi

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

39

Montag, 19. Juni 2017, 21:36

Das ist doch Quark mit Euro 4, siehe Link:

http://www.autobild.de/artikel/euro-5-norm-775691.html

Seit 2009 ist für "neue" Autos Euro 5 pflicht. Dann hast Du wahrscheinlich ne alte Kiste namens Dodge Journey mit altem Diesel.
Freemont: Black Code, Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, Baujahr 05/2015

HansP

Mitglied

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2015

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

40

Montag, 19. Juni 2017, 22:05

Das ist doch Quark mit Euro 4, siehe Link:

http://www.autobild.de/artikel/euro-5-norm-775691.html

Seit 2009 ist für "neue" Autos Euro 5 pflicht. Dann hast Du wahrscheinlich ne alte Kiste namens Dodge Journey mit altem Diesel.


Also die fette schwarze 4 auf dem grünen Aufkleber an der Windschutzscheibe lässt da wenig Raum für Fehlinterpretationen.


Vielleicht ein Fehler bei der Zulassungsstelle. ??

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!