Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Augustin-Group

Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern

Freemont: Ja

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. März 2015, 20:05

Autobahnmaut 2016

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Maut Deutschland :thumbsup:
Habe gerade gerechnet unser Free mit 2000 ccm als Diesel soll 100€ kosten im Jahr gut das es verrechnet wird.
Ich freu mich da ich Bayer bin (Lana nicht schimpfen !!!)

Laut Zürich er Zeitung
Die Maut war eine Initiative der bayerischen Christsozialen (CSU), der kleinsten der drei deutschen Regierungsparteien. Sie hatte vor den Bundestags- und Landtagswahlen 2013 die «Ausländermaut» als Wahlkampfthema entdeckt. Im Bundesland Bayern, das an Österreich, Tschechien und die Schweiz grenzt, gab es Unmut in der Bevölkerung, dass Deutsche in den Nachbarländern Autobahngebühren zahlen müssen, Ausländer in Deutschland aber nicht. Allerdings gibt es in keinem Land eine Gebühr nur für Ausländer, wie sie den Bayern vorschwebte. :thumbsup:
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

schueck

Mitglied

  • »schueck« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2013

Wohnort: Balge

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. März 2015, 10:48

gut das es verrechnet wird.

unser Free mit 2000 ccm als Diesel soll 100€ kosten im Jahr gut das es verrechnet wird.
Da bin ich mir absolut nicht sicher ob es sich da nicht um ein WahlVERSPRECHER gehandelt hat. Zu 99% würde ich eher auf eine Kostensteigerung setzten. Vielleicht nicht die 100 € im gesamten die du da rechnest und die unsere "Landsleute" aus Polen - Tschechien - Österreich - (Schweiz - ist "Ausland da nicht zur EU gehörend :D ") - Frankreich - Luxemburg - Belgien - Niederlande - Dänemark - Schweden (ok -die Ostesee ist dazwischen) nun zahlen müssen. Ja einige unsere Brüder und Schwestern nehmen Maut - einige nicht und da fahren wir D auch viel durch. Frage: wenn sich das mit der Maut so gut rechnen täte, warum übernehmen wir nicht einfach eine Regelung (also wegfall unserer KFZ Steuer) aus einen dieser EU Länder? Ich glaub, das wird deshalb nicht gemacht - weil dann wir aus "D" weniger zahlen müssten :thumbup: und das ist nicht im Sinn der Antieuropäer (Tschuldigung - ich mein jetzt die Macher aus der CSU)

Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 1 003

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern

Freemont: Ja

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. März 2015, 11:06

Ich finde es schon nur fair zahle immerhin im Urlaub auch über 118€ Maut, bei uns war alles dafür für lau :thumbdown: .Wir sind ja eh billiger mit den Ausländern mit der Maut.Für 5€ gibts da nichts.
Austria min über 8€ und 13€ Tunnel ,Slowenien min 15€ und 7,50€ Tunnel das 4 mal im Jahr bei 5 Wochen Urlaub.
Die Holländer freuts sicher und mich auch LOL
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

TwinLion

Freemont-Fan

  • »TwinLion« ist männlich

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

Wohnort: Nieder-Weisel

Freemont: Ja

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. März 2015, 13:49

Das kommt ganz anders.

Die EU wird die Maut wegen Benachteiligung der anderen EU-Länder kippen. Darauf hin wird die Steuererleichterung für die Deutschen Autofahrer gestrichen. Damit ist die Benachteiligung weg. Die Deutsche Politik wird auf die Böse EU schimpfen. Und wir zahlen doppelt, KFZ-Steuer und Maut. Den Finanzminister freut es, kann er doch wieder mehr ausgeben. Z.B. für die Schadenersatzklagen der Atom-Industrie etc.


Nachtrag: Im Ausland darf man die Landstrassen und z.T. die Autobahnen ohne Maut nutzen. Die deutsche Maut wird für alle Strassen erhoben. Darum heißt sie auch Infrastrukturabgabe und nicht Autobahn Maut.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TwinLion« (28. März 2015, 13:59)


mariofan

Mitgliedschaft beendet

5

Samstag, 28. März 2015, 13:57

Fakt ist wir die Autofahrer werden wieder gemolken und nachher verschwindet das Geld in andere Kanäle als in den Strassenbau zu fließen

Canelupo

Freemont-Legende

  • »Canelupo« ist männlich

Beiträge: 3 008

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2011

Wohnort: Piemont

Freemont: Ja

Danksagungen: 186

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. März 2015, 14:25

Genau das ist ja das Problem. Würde die "Maut" wirklich zweckgebunden für die Infrastruktur verwendet, hätte ich auch für eine Maut für alle nichts einzuwenden. Aber wir haben ja heute noch die Sektsteuer, die mal zur Finanzierung der kaiserlichen Flotte eingeführt wurde. Ich kann aber keine kaiserliche Flotte mehr erkennen. Die gleiche Gaunerei passiert doch derzeit mit dem Solidarzuschlag. Erst für wenige Jahre eingeführt, kann man heute nicht mehr auf sie verzichten, sie ist "alternativlos". :evil:

FRANK

Freemont-Meister

  • »FRANK« ist männlich

Beiträge: 1 365

Registrierungsdatum: 6. März 2013

Wohnort: Reinsdorf bei Zwickau (SACHSEN)

Freemont: Ja

- Z
-
F L 3 6 7

Danksagungen: 205

  • Nachricht senden

7

Samstag, 28. März 2015, 18:44

Irgendwo muß ja das Geld herkommen welches in das Fass ohne Boden mit dem Namen Griechenland gepumpt wird. X(
Bestellt am : 05.03.2013 :rolleyes:
Geliefert : 06.09.2013 :anhimmeln: :anhimmeln: :anhimmeln:

Bremsen macht nur die Alufelgen dreckig :!:

Lana

Mitgliedschaft beendet

8

Samstag, 28. März 2015, 20:22

Darauf hin wird die Steuererleichterung für die Deutschen Autofahrer gestrichen
So ist es. Ihr werdet auf die EU schimpfen und nicht auf euren Minister. Der ist aus dem Schneider und im Endeffekt freut sich der Finanzminister. Ob das nicht alles so geplant war?
Warum soll der Minister so blöd sein und die Maut wieder zurück zahlen, wenn er doch Milliarden damit einnehmen kann? Nach einem Jahr meckert kein Autofahrer mehr. Für mich sind das Kosten, die einfach dazugehören, wie die 2-3 Strafen pro Jahr. Irgendwo kann man sich die ja wieder einsparen. ZB.: 7 x weniger Autowaschen, bessere Radarwarner usw. LOL

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

9

Samstag, 28. März 2015, 21:40

Ich verstehe disern Aufregung nicht (ich fahre oft in Frankreich , Österreich, Schweiz, Ungarn, und das ist völlig normal wenn dort unterwegs bin muß ich bezahlen ?!! In Ungarn muss man Kfz Steuer bezahlen und Autobahn-Maut auch noch ( ohne irgendwelche Verrechnung ) und in Österreich bekommt man sogar einen schickes Foto gratis dazu , wie ich bei Wien vorigen Wochenende (selbe schuld ) in Deutschland wird es Verrechnet also, wenn das nicht der Fall wäre dann könnte man sich aufregen ;( ?(

Tobi

Freemont-Schrauber

  • »Tobi« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 20. September 2012

Wohnort: Martin, SK

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

----- * * *
-

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. März 2015, 22:21

Also ich versteh die Aufregung auch nicht.
Wird Zeit, dass es endlich die Maut gibt. Schon viel zu spät.

Wir zahlen hier in der Slowakei auch, wenn wir entsprechende Strassen nutzen.
Ohne Erstattung und ohne Ausnahmen. Keiner meckert und alles läuft.
Nur in DE muss immer alles totdiskutiert werden und es muss wieder Rückerstattungen, Ausnahmen, und sonstige Sonderregelungen geben.
Warum eigentlich?
Wer fahren will der soll zahlen. So einfach ginge es doch auch...
Der Erste; September 2013 - März 2015: Urban, 170PS, 7-Sitzer, Fathom Blue, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel

Der Zweite; März 2015 - ...: Urban, 140PS, 7-Sitzer, Pastellweiss, Extra: Sitzheizung, abschließbarer Tankdeckel, Schiebedach


Freemont NRW

Freemont-Fahrer

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 9. Februar 2014

Wohnort: Gelsenkirchen

Freemont: Ja

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 29. März 2015, 09:03

Hallo

Und in Norwegen die Autobahn benutzt muß auch zahlen pro Stecke .

Wenn man zwei mal von Oslo nach Trondheim fährt der zahlt vier mal .Hin-Rücktour

Und man bekommt die Rechnung in € sogar nach Deutschland geschickt .

Auch für 1,43 € ohne Aufschlag .Da regt sich keiner auf .Viele fahren nach Norwegen in Urlaub .

Lana

Mitgliedschaft beendet

12

Sonntag, 29. März 2015, 09:37

Wie oft sind schon die Tschick oder die Alks teurer geworden? Geraucht und gesoffen wird trotzdem. Sprit teurer? Na gut, erst mal maulen, dann aber wieder fest aufs Gaspedal.
War das ein Jammern in Österreich, als vor Jahren die Maut eingeführt wurde, heute verdrehen wir nur mal kurz die Augen, wenn wieder eine Erhöhung dieser kommt.
Die Deutschen sind eben, wie wir Österreicher. Erst maulen und aufregen, dann aber zurückstecken und kapitulieren. Irgendwann wird das Zahlen zur Gewohnheit. :abgelehnt:

Freemont NRW

Freemont-Fahrer

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 9. Februar 2014

Wohnort: Gelsenkirchen

Freemont: Ja

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. März 2015, 12:09

Das das nicht alles RICHTIG ist was da beschlossen wird ist klar .

Schlucken müssen wir es trozdem .Bis auch der wir nur noch Geld für Miete ,Brot und Kleidung haben . Leider ......

Lana

Mitgliedschaft beendet

14

Sonntag, 29. März 2015, 13:34

Bis auch der wir nur noch Geld für Miete ,Brot und Kleidung haben . Leider ......
Luxus-Karosse fahren und jammern.... LOL

horst11

Mitglied

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 27. März 2015

Freemont: Nein

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. März 2015, 14:46

Maut

Sicherlich war der Ausgangspunkt hierfür, dass die CSU so kurz vor den Wahlen Themen mit dem Inhalt "Ausländer....." aufs Tapet bringen wollte, um nach Stimmen am rechten Wählerrand zu fischen. Leider hat Frau Merkel Ihr Versprechen ".....mit mir keine Maut" nicht wahr gemacht. Sie ist immer noch da und wir haben die Maut auch. Was bei der gesamten Diskussion unter den Tisch fällt, ist das wir ja den Bau und die Instandhaltung der Strassen zu einem nicht unerheblichen Teil über die hohe Besteuerung des Sprits finanzieren (im Unterschied zu vielen unserer Nachbarn) und damit trägt jeder, der bei uns tankt schon zur Instandhaltung des Strassennetzes bei. Aber sicher ist es im Sinne Europas, dass man auch diesen Bereich angleicht. Erstaunlich ist, dass die Nationen, die schon Jahrzehnte die Maut erheben, jetzt am lautesten schreien.

schueck

Mitglied

  • »schueck« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2013

Wohnort: Balge

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 29. März 2015, 15:18

Vergleichen wir mal bevor wir meckern - Liebe Österreicher und Schweizer - bitte um Info

Ich zahle für meinen 176 PS starken Freemont hier 358 Euro Steuer im Jahr.
Da sind zur Zeit ja alle Strassen drinn.
Was müsst Ihr denn nun bezahlen damit Ihr die sämtliche Strassen Eures Landes benutzen dürft? :whistling:

TwinLion

Freemont-Fan

  • »TwinLion« ist männlich

Beiträge: 71

Registrierungsdatum: 10. Juni 2014

Wohnort: Nieder-Weisel

Freemont: Ja

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. März 2015, 16:33

Zum Vergleich muß man meiner Meinung nach die Mineralölsteuer hinzurechnen. Unter Berücksichtigung der zukünftigen Maut ergibt sich folgende Berechnung bei 15Tkm p.a.:

338€ KFZ Steuer
104€ Maut
452 € Mineralölsteuer p.a. bei 15 Tkm *)
-104€ KFZ-Steuergutschrift
790€ Gesamtkosten



*) Mineralölsteuer 47,05 Cent pro Liter (ohne Mehrwertsteuer), Verbrauch im Mittel 6,4 l / 100km, Fahrleistung p.a. 15.000km, Fahrzeug Freemont 2l Diesel / CO2-Emission 169g/100km

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »TwinLion« (29. März 2015, 16:44)


Lana

Mitgliedschaft beendet

18

Sonntag, 29. März 2015, 17:24

811,- KFZ Steuer bei jährlicher Zahlung
78,-?? Maut

dann noch die NOVA beim Autokauf, die beim Free bei 3200.- bis ca. 5200,- liegen kann
dividiert durch die Laufleistung ca. 5 Jahre=
640,- jährlich

In Österreich ein ordentliches Auto fahren, ist nichts für arme Leute ;(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

schueck (31.03.2015)

kelly

Freemont-Meister

  • »kelly« ist männlich

Beiträge: 1 095

Registrierungsdatum: 22. September 2013

Freemont: Nein

Danksagungen: 111

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 29. März 2015, 18:33

Ich fahre oft durch Österreich , und bezahle auch gerne jedes mal 8,50 € für 10 Tage , weil das Autobahnen sind in Ordnung , Baustellen sind besser Organisiert wie in Deutschland , und mit 130-140 km/h kann man sehr entspannt fahren ( was leider hier nicht so richtig möglich ist )

schueck

Mitglied

  • »schueck« ist männlich

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2013

Wohnort: Balge

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 31. März 2015, 22:07

Das Österreich Modell sollten wir nicht übernehmen

811,- KFZ Steuer bei jährlicher Zahlung
78,-?? Maut

dann noch die NOVA beim Autokauf, die beim Free bei 3200.- bis ca. 5200,- liegen kann
dividiert durch die Laufleistung ca. 5 Jahre=
640,- jährlich

In Österreich ein ordentliches Auto fahren, ist nichts für arme Leute ;(
Da zahlen wir ja erheblich weniger und auch wenn einige noch die MineralSt. dazurechnen, die 10 Cent pro Liter mehr (was ja der Diesel in D mehr kostet gegenüber unseren lieben Mitbewohner aus Österreich -mal europäisch gedacht) machen da den Kohl nicht Fett.
Ich gehe davon aus, die Maut kommt und ein "Gegenrechnen" kommt nicht. Wir dürfen Sie auch.....
Wer sich dann allzu darüber ärgert kann ja der CSU 8) die Schuld geben. Nun können aber Bayern nur diese Partei wählen, also eine kleine Minderheit :D . Ergo: man kann sie nur "abwählen" in dem man das Land um sichere Einnahmen bringt (Tourismus), was ja den Bayern dann wieder hilft. Die Strassen werden ja dann weniger belastet :thumbup: und ich finde, die Bayern haben gute Strassen. In den Süden kommt man ja auch über Baden Würtenberg und der Schweiz - nur da hat man dann schon wieder ein Mautproblem (für einmal fahren ein ganzes Jahr...- rechnet sich das?)
Fazit: eines ist sicher, die Politiker aller Parteien und Ländern Europas finden immer einen Weg, um das Geld uns ab zu nehmen. Sie geben es dann meist so dillentantisch wieder aus (z.B. Flughafen BER) dass wir uns über diese Ausgabe so ärgern und dabei das bezahlen von Maut und dergleichen nicht mehr in Frage stellen. Hat das der Politiker mitbekommen, überlegt er sich eine neue Steuer oder dergleichen. An dieser Stelle will ich jetzt lieber keine Beispiele nennen - könnten ja Politiker lesen und Schwupps ist es da. ;)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!