Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 11:52

Mein erster Eindruck

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Wie Versprochen, hier mein erster Fahrbericht.

Vorwort:

Mein letzter Wagen war ein CRV, 150 PS, Benziner, Schalter, Xenon, Leder, Top-Ausführung. Vorher hatte ich schon zwei andere SUV's, hohes Sitzen etc. bin ich also gewohnt.
Nun zu meinem aktuellen Monti Lounge, 170 PS, AWD, Fusion Weiß, nach 500 km:

Fahrwerk:

Super, läuft wie auf Schienen. Bügelt leichte Unebenheiten weg, man spürt auch nicht jeden Stein. Lenkung leichtgängig und präzise. Wendekreis für die Fahrzeuggröße gut. Federungskomfort gut, kein französisches Wanken. Wer's direkter mag sollte sich einen Lotus Elise zulegen.

Motor:

Der Diesel schnurrt wie ein Kätzchen. Das Getriebe bzw. der Wandler schafft nahezu unmerkbar, nur bei einer Änderung des Gaspedals und gleichzeitigem Schaltvorgang ruckt es ein klein wenig. Bei "normalem (sparsamen)" Betrieb ist der Wagen bzw. der Motor zwar kein PS-Wunder und es geht eher gemächlich voran, aber beim Kick-down zieht er, nach einer Gedenksekunde, kräftig voran. Der Verbrauch ist z.Z. noch so bei 9,etwas, bei sehr defensiver Fahrweise, ich hoffe das geht noch etwas nach unten.
Auf der Autobahn, mit Tempomat, scheint er sehr sparsam zu sein, muß ich noch beobachten.

Bremsen:

Bestens. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Verhalten des Bremspedals wenn man pumpt (vor dem Starten, z.B.), es hört sich an wie das Aufblasen einer Luftmatratze und der Bremspedalweg wird kürzer, war bei meinem CRV aber ähnlich (nicht das Geräusch). Hat aber keinen Einfluß auf die Funktion.
Die Feststellbremse ist nicht so mein Favorit. Erstens bleib ich gern beim Ein- und Aussteigen daran hängen, zweitens kann man sie nicht zum Anfahren am Hang nutzen. Ich weis, ist ein Automatik, aber beim Rückwärtsfahren am Hang rollt er doch nach vorn.

Karosse:

Einwandfreie Verarbeitung, habe noch keinen Fehler entdeckt. Spaltmaße i.O. Lackierung gut, keine Orangenhaut. Beim Fusion-Weiß gibt es halt den leichten Farbunterschied zwischen den Stoßfängern und dem Rest der Karosse, ist halt so.

Türen etc.:

Sind groß genug, öffnen sich weit und erlauben ein gutes Ein- und Aussteigen. Der Griff der Fahrerseite ist leider so positioniert, dass man sich etwas Herauslehnen muß um ihn zu erreichen, wenn die Tür voll geöffnet ist.
Das Verriegelungssystem finde ich super, aber Achtung, wenn die Heckklappe geöffnet ist kann man das Fahrzeug trotzdem verriegeln, er meckert nicht !

Armaturenbrett:

Sehr übersichtlich. Nach kurzer Eingewöhnung keinerlei Probleme mit der Bedienung. Auch der Bordcomputer ist logisch aufgebaut und man findet die Einstellungen leicht.
Die Ablesbarkeit aller Instrumente ist gut, das Design ist eher schlicht und edel.
Die Logik des Nebellampenschalters ist seltsam, aber sie funktioniert. Will man die Nebenscheinwerfer ausmachen, blinkt man den Hintermann erst einmal kurz mit der Nebelrückleuchte an !??
Das Lenkrad ist sehr glatt, aber trotzdem angenehm zu halten.

Bordcomputer:

Alle sind anders. Nach kurzer Eingewöhnung glaube ich aber nicht, daß der Fiat/Dodge/Chrysler oder wie auch immer Computer mir irgendwelche Probleme machen wird. Die Bedienung ist logisch, die Verteilung der Befehle auf die unterschiedlichen Masken ist nicht immer ganz logisch, halt so wie bei allen Confusern.

Frontscheibe:

Groß und wenig reflektierend. Die linke A-Säule schränkt die Sicht etwas ein, aber das ist bei den meisten Autos so, dank der Stabilität beim Überschlag.
Die Scheibenwischer reinigen die Scheibe vorbildlich, kaum eine ungewischte Stelle. Ich vermisse nur die Wischautomatik. Hielt ich früher für Firlefanz, heute, wo ich sie nicht mehr habe, merke ich erst wie schön das bei schnell wechselndem Regen war.

Sitze:

Der Fahrersitz ist elektrisch in der Höhe und Neigung verstellbar, die Lehne muß manuell verstellt werden !? Der Sitz ist bequem, der Seitenhalt nicht übertrieben, man kann also die Sitzposition ändern ohne das es drückt. Sportlicher Seitenhalt ist bei dieser Art Auto sowieso unnötig.
Die Lehne ist erstklassig, die Lodoseunterstützung ist gut und perfekt zu positionieren.
Die Sitzheizung ist die Beste die ich jemals hatte, schnell warm, und definitiv warm genug.

Innenausstattung:

Sehr schön. Die Haptik ist gut, alles ist weich und greift sich gut an. Das Leder ist in Ordnung; bei Porsche ist es zwar anders, aber da muß man die Kirche im Dorf lassen, schließlich gibt es da auch einen dezenten Preisunterschied.
Die Ablagemöglichkeiten sind gut, sowohl in Anzahl als in Größe. Die hinteren Ablagewannen unter dem Fußraum werde ich im Auge behalten. In wie weit die durch Tauwasser von den Schuhen meiner lieben Mitfahrer geflutet werden, wird sich zeigen.
Der Kofferraum ist riesig, allerdings nicht sehr hoch. Die Ladefläche ist, bedingt durch die 3te Sitzreihe, sehr hoch. Mich stört das allerdings nicht. Das Fehlen einer Abdeckung beim 5 Personenbetrieb ist da schon unschöner. Eine entsprechende Aussparung in der Seitenverkleidung und es würde mit der Abdeckung des 5-Sitzers funktionieren.

Licht:

Meine ersten Eindrücke bekam ich bei leichtem Nieselregen auf nasser Straße. Da war ich sicher zwei Teelichter mit Reflektoren zu haben. Später bei trockener Straße hat sich das dann relativiert, aber Xenon ist definitiv anders. Sollte es in Zukunft eine Nachbesserung wie auch immer geben, bin ich dabei. Zur Zeit ist eine Verbesserung ja nur durch einen erheblichen Aufwand mit Xenon möglich, das ist mir dann doch zu teuer. Und die Wunderbirnchen helfen wenig, wie in anderen Threads ja ausführlich besprochen.

Reserverad:

Meiner hat das Notrad, montiert unter dem Wagen. Wenn man mal liegenbleibt, darf man da 'drunterkrabbeln. Ist zwar eine gute Idee, braucht man wenigstens den Kofferraum nicht auszuräumen - denkste, der Wagenheber ist trotzdem unter dem Kofferraum…

Bedienungsanleitungen:

Na ja, es gibt schlimmere. Wenn man das Ganze "es ist nicht unsere Schuld" weglassen würde, wäre sie sogar lesbar. Aber da reiht sie sich in Liste aller heutigen Bedienungsbibeln ein.
Die Uconnect Anleitung verstehe ich bis jetzt nur stellenweise, habe mich aber auch noch nicht intensiv mit ihr befasst. Die Grundfunktionen wie pairing haben beim zweiten Anlauf funktioniert, und mit dem Übertragen von Namen, der Sprachsteuerung und ähnlichem befasse ich mich 'mal wenn ich Zeit habe…
Sollte mir noch etwas auffallen, schreib' ich 'ne Ergänzung.

Guten Rutsch (nicht mit dem Monti) an alle,

Tommy

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AcidBurn01 (27.12.2012), Rince (27.12.2012)

Rince

Freemont-Meister

  • »Rince« ist männlich

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 12. Juli 2012

Wohnort: Feldafing

Freemont: Ja

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 12:31

Danke für den schönen Bericht :thumbsup:

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

3

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 12:42

Sehr schöner Bericht !

Zitat

Der Verbrauch ist z.Z. noch so bei 9,etwas, bei sehr defensiver Fahrweise, ich hoffe das geht noch etwas nach unten.
Wohl eher nicht.... siehe Links ;)

Zitat

Die Feststellbremse ist nicht so mein Favorit.
Ja da schließe ich mich gerne an. Hatte sogar schon beim Suchen nach der Kupplung (alter Schaltwagenfahrer) draufgelatscht..... war aber noch mit dem Vorführer :rotfl:
Ansonsten gehts ganz Gut wenn man die Fußbremse nimmt - halt nur Übungssache.

Zitat

Die Logik des Nebellampenschalters ist seltsam, aber sie funktioniert.
Na das es da ne Logik gibt ist mir noch nicht aufgefallen - finde ich einfach nur Schwachsinnig aber "Andere" haben auch andere nette Funktionen - also solange es nur die Nebellampe ist. War mal bis du die "Logik" der Umlufttaste verstanden hast :rotfl:

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 025

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 12:49

Die Umlufttaste ist wirklich eine Zumutung. Habe gestern meiner Frau während der Fahrt versucht zu erklären, wie man sie aktiviert. Wenn du da nen Stinker vor dir hast und es schnell gehen muss, ist das schon fast lebensgefährlich, das als Fahrer selbst zu machen. :cursing:
@Tommy: Danke für den tollen, ausführlichen Bericht! Wenn du eher ein defensiver Fahrer bist, wird der Verbrauch sicher noch etwas runtergehen. mariohbs ist eh ein Bleifuß. :D
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Rince

Freemont-Meister

  • »Rince« ist männlich

Beiträge: 1 242

Registrierungsdatum: 12. Juli 2012

Wohnort: Feldafing

Freemont: Ja

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 13:09

Egal. Dafür zahlen wir schließlich Ökosteuer. 8|

Tom-Wien

Freemont-Schrauber

  • »Tom-Wien« ist männlich

Beiträge: 262

Registrierungsdatum: 7. August 2012

Wohnort: Wien

Freemont: Ja

K O
-
* * * * *

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 14:14

Herzlich willkommen hier!

Auch einen guten rutsch ins nächate jahr!

bez. der umlufttaste: hab mir mittlerweile angewöhnt einfach lüftung auszuschalten wenns schnell gehn muss - oder vent auf 0 - dann umschalten und dann wieder vent aufdrehen wenn man bissal zeit hat.

mariohbs

Mitgliedschaft beendet

7

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 14:32

Zitat

mariohbs ist eh ein Bleifuß.
Hey hey! Nichts da... die Zeiten sind vorbei mit dem Monty. Grad über Weihnachten so ca. 1400 KM gefahren und immer schön mit Tempomat auf 136KM/H (GPS-Tempo)

Also nichts Bleifuß :cursing: Komm mir schon Fast wie Opa vor und Junior wollt mich schon zum Doc schicken ;(

Lana

Mitgliedschaft beendet

8

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 14:50

....aber Xenon ist definitiv anders. Sollte es in Zukunft eine Nachbesserung wie auch immer geben, bin ich dabei. Zur Zeit ist eine Verbesserung ja nur durch einen erheblichen Aufwand mit Xenon möglich, das ist mir dann doch zu teuer.
Xenon nachrüsten ist nicht so schwer, es gibt sehr gute Bausätze und nicht teuer. Teuer wird es, wenn du mit den Nachbau-Xenon's auf der Straße erwischt wirst. :D

Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 14:57

Hallo Lana,

es gibt die Möglichkeit, das Erwischtwerdengeld zu sparen, indem man gleich richtig nachrüstet. Dann muß aber eine Höhenverstellung und eine Scheinwerfer-Waschanlage eingebaut werden. Und dann ab zum TÜV und abnehmen lassen. Und dann wird's unerschwinglich bzw. man hätte sich gleich ein anderes Auto kaufen können.....
Und das wäre dann halt kein Monti .... traurig.

rakoge

Freemont-Profi

  • »rakoge« ist männlich

Beiträge: 592

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2011

Wohnort: Unterfranken

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

A B
-
X X 3 0 1 2

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 15:33

Tommy, habe dasselbe Problem gehabt, vorher Xenon und dann das Freemont-Licht:-(

Also, zuerst habe ich die Lampen gegen Osram-Nightbreaker Plus ausgetauscht, hat ein bisschen was gebracht, aber nicht zufriedenstellend.

Dann ein Tip hier von einem anderen User im Forum, "lass doch mal die Scheinwerfer richtig einstellen", hab ich machen lassen, wie
beim anderen auch, die waren zu niedrig eingestellt und jetzt bin ich eigentlich sehr zufrieden!! Kein Xenon, aber absolut ausreichendes Licht!!

(Bin Kunde bei Fiat Frankfurt Werksniederlassung, die wissen wie es geht;-)
Rakoge

seit 29.6.2012 Freemont Lounge, 170 PS, Automatik, Schiebedach, in Fusion-White

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tommy (27.12.2012)


Lana

Mitgliedschaft beendet

11

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 15:42

Hallo Lana,

es gibt die Möglichkeit, das Erwischtwerdengeld zu sparen, indem man gleich richtig nachrüstet. Dann muß aber eine Höhenverstellung und eine Scheinwerfer-Waschanlage eingebaut werden. Und dann ab zum TÜV und abnehmen lassen. Und dann wird's unerschwinglich bzw. man hätte sich gleich ein anderes Auto kaufen können.....
Und das wäre dann halt kein Monti .... traurig.
Es gibt keine Möglichkeit, die Xenon beim Freemont nachzurüsten, glaub mir das. Es reicht nicht, nur die Höhenverstellung und Waschanlage, du brauchst auch andere Scheinwerfer. In die originalen kannst du keine genehmigten Birnen einbauen.
Und da es weder beim Journey noch beim Freemont diese Scheinwerfer gibt, habe ich mich damit abgefunden. Weiß aber genau, das das einer der Gründe nach 3 Jahren Leasingzeit ist, den Freemont einzutauschen. Aber bis dorthin (2 Jahre) genieße ich den Wagen. ^^

Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:14

Hallo Lana,

ist schon klar. Es läuft auf eine Einzelabnahme mit komplett anderen Scheinwerfern hinaus. Das meinte ich ja: unerschwinglich. Machbar ist im Prinzip alles, nur mit welchem Aufwand und somit zu welchen Kosten.

@ rakoge: Danke für den Tip

rakoge

Freemont-Profi

  • »rakoge« ist männlich

Beiträge: 592

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2011

Wohnort: Unterfranken

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

A B
-
X X 3 0 1 2

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 17:55

...bevor Du die Birnen austauschen läßt, probiers einfach schonmal mit der Scheinwerferjustierung..
Rakoge

seit 29.6.2012 Freemont Lounge, 170 PS, Automatik, Schiebedach, in Fusion-White

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 18:19

Genau! Weil wie Lana schon mal schrieb: Es ist zumindestens auf einer Seite eine shice Fummelarbeit und wenn da der Mechaniker nicht gerade Mädchenhände hat :rotfl: ... :wacko:
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. Februar 2013, 12:15

So, habe nun 3000 km auf dem Tacho, kurze Aktualisierung des Berichtes:

Im großen und ganzen gibt es nicht viel hinzuzufügen. Außer:

An das Licht habe ich mich inzwischen gewöhnt (blieb mir auch nichts anderes übrig), aber Xenon ist definitiv besser.

Die gesperrte Eingabe eines Ziels im Navy während der Fahrt nervt.

Die vorderen Pieper der Einparkhilfe fehlen mir. Nachrüsten ist wohl möglich, aber die entsprechenden Kommentare hier im Forum sind nicht sehr ermunternd.

Die Sitze ... Für mich mit einem richtigen A... hätte die Sitzfläche ruhig etwas länger mit einem anders geformten Seitenhalt sein können. Habe schon herumprobiert, aber es drückt immer etwas an den Außenseiten der Oberschenkel. Kein Beinbruch, aber es hätte halt ....

Der Bordcomputer ist manchmal etwas seltsam. Wenn man die Tür nicht richtig zu hat sagt er einem "nicht in Parkstellung", beim Starten ist das Bild manchmal anders (kommt wohl darauf wo er gerade beim hochbooten ist). Alles kein Drama.

Der Verbrauch ist von unter 7 Litern bei 120 auf der Autobahn und bis über 11 Liter im Standtverkehr. Wenn's ganz dumm läuft auch mehr. Mein Durchschnittsverbrauch über die Gesamtfahrstrecke pendelt zwischen 7,9 und 9,5 Litern, je nachdem wie lange ich gerade wo fahre.

Die fehlende Abdeckung des Kofferraumes habe ich durch eine schwarze Decke realisiert. Mit einem Klipp am den Kopfstützen befestigt, jetzt kommt noch ein Gummi um die Knöpfe in der Seitenverkleidung. Die "Hutablage" ist ein unter der Decke befindlicher Plastikcontainer für Kleinkram und Einkäufe. Geht zwar, eine Profilösung wäre aber wünschenswert.

Laufen tut er noch immer super, absolut keine Beanstandung. Würde ich jederzeit wieder kaufen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Erque (03.03.2013)

Diesel-Fan

Moderator

  • »Diesel-Fan« ist männlich

Beiträge: 7 293

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Freising

Freemont: Ja

F S
-
X H 1 2 3

Danksagungen: 260

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. Februar 2013, 13:11

"Nicht in Parkstellung"...Diese Meldung sehe ich nur wenn ich den Motor abstellen will und der Wählhebel der Automatik steht nicht auf "P".
Bestellt: 6.Dezember 2011: 170er Allrad/Automatik in Blau + Lounge-Ausstattung
Unverbindlicher Liefertermin
:
29.Februar 2012 Vom Händler abgeholt: 02.März.2012
Internetanschluß@Home: 220/100 Mbit


Tommy

Freemont-Profi

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 922

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2012

Wohnort: Raum Frankfurt/Main

Freemont: Ja

Danksagungen: 127

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Februar 2013, 13:53

Tja, das war bei mir auch so, bis gestern morgen ...

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!