Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Lana

Mitgliedschaft beendet

1

Samstag, 7. Mai 2016, 18:13

Fahrradträger - welcher

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Bin, was Fahrradträger anbelangt, kein Neuling. Vor 30 Jahren habe ich die am Dach transportiert. Mittlerweile gibt es auch die, für die Hängerkupplung. Vom Preis her, dürften die letzeren teurer sein und auch nur wenige sind lt. Test geeignet.
Davon abgesehen, würde mich interessieren, was ihr für Transporthilfen verwendet. Mir geht auch nicht ein, das so ein Träger auf der Kugel der Kupplung nicht hin und her rutscht. Kenn das von den Schwingungsdämpfern, die die Kugel fest umschlossen, aber trotzdem noch beweglich ließen. Was ist mit dem Kennzeichen? Brauche ich da ein 3. für das Gestell? Also viele Fragen.
Fürs Wochenende und 2 Rädern - was verwendet ihr?

Harry

Freemont-Meister

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 1 382

Registrierungsdatum: 19. August 2015

Wohnort: Nähe Magdeburg

Freemont: Ja

J L
-
* * 1

Danksagungen: 144

  • Nachricht senden

2

Samstag, 7. Mai 2016, 18:38

A) Für's WoEnde und/mit zwei Rädern, würde ich mir Räder ausleihen.

Kommt immer noch preiswerter - vorrausgesetzt, daß ich noch keine Kupplung am Auto habe - als einige Dinge neu zu kaufen.

B) Das Radgestell wird fest auf den Kugelkopf gesteckt und festgeschraubt, da wackelt auch nix. Darauf wird der Träger gesteckt (wieder fest verschraubt), daraufhin kommt hinten noch'n zusätzliches Kennzeichen. Was Vmax angeht, bin ich mir nicht sicher.

Variante a) könnte man durchaus favorisieren...

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
Black Code, Baujahr 05/2015, Tenore Schwarz, 170 PS Diesel, Schaltwagen, LED's im Scheinwerfer, Tagfahrlicht freigeschaltet, Navigation in Bewegung aktiviert

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Mai 2016, 21:44

Es gibt auch noch die von mir praktizierte Variante C:

Mit der Eisenbahn zum Startpunkt und vom Endpunkt der Fahrradtour genauso zurück. Superbequem und komfortabel.
Manchmal (eher selten) besteht auch bei "öffentlichen Bussen" die Möglichkeit der Fahrradmitnahme.

Eddie

Freemont-Fan

  • »Eddie« ist männlich

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 29. Juli 2013

Wohnort: Ingelheim

Freemont: Ja

- M Z
-
E R * *

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Mai 2016, 22:37

Wie wäre es damit - Thule EuroPower 915, Anhängekupplungs-Fahrradträger. (Ein Fahrradträger
für Elektro- und besonders schwere Fährräder mit einem Gewicht bis zu
30kg pro Rad zur Montage auf der Anhängekupplung.) - ca. 450,00 Euro
I'm a V.I.P. (Very Important Pfälzer)
Life's What You Make It and you get what you pay for.
Have a good trip.

Lana

Mitgliedschaft beendet

5

Sonntag, 8. Mai 2016, 08:25

danke für die "zahlreichen" und "praktischen" Antworten. Ich dachte da an Berichte über eigene Erfahrungen mit Fahrradträgern. Und danke an Eddie, aber die diversen Testa habe ich schon gelesen.
So, wie es aussieht, werde ich mich für einen Dachträger entscheiden. Ist günstiger und so oft brauche ich ihn nicht. Darf halt nicht darauf vergessen, wenn ich in die Tiefgarage fahre. ;(

maxxxll

Mitglied

  • »maxxxll« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2014

Wohnort: Österreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Mai 2016, 10:24

Hallo!

Ich habe den "Atera Fahrradträger Strada Sport M 3"

Der ist für 3 Fahrräder, gibt es auch als M2 für 2 Fahrräder!

ist relativ kostengünstig (M3 bei Amazon ca. EUR 360,--) UND hat ein niedriges Eigengewicht (was bei der AHV beim Freemont von Vorteil ist!)



ATERA hat viele verschiedene Modelle!



Ich bin voll zufrieden!

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Lana

Mitgliedschaft beendet

7

Sonntag, 8. Mai 2016, 11:18

Und dieser Träger wird nur auf der Kugel befestigt? Was ist, wenn die schmierig ist?

hellmi666

Freemont-Profi

  • »hellmi666« ist männlich

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2015

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

-- Z
-
W C 8 8

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Mai 2016, 11:27

Ist dann natürlich doof, wenn man doch noch mal in den Kofferraum muss. :wacko:
Grüße Hellmi



Freemont: Black Code, Baujahr 2014, Schwarz, 207 PS Diesel, Automatik, el. Schiebedach, AHK, Standheizung, LED's als Abblend- und Fernlicht, Motortuning
Parameter ............. Original ... optimiert
Leistung (PS) ................170 ............207
Drehmoment (Nm) .......365 ............429
Verbrauch (l/100km)......9,4 .............8,9

Lana

Mitgliedschaft beendet

9

Sonntag, 8. Mai 2016, 17:23

Ist dann natürlich doof, wenn man doch noch mal in den Kofferraum muss
Ne, ich habe gesehen, dass man den ohne Demontage, nach hinten klappen kann.

FRANK

Mitgliedschaft beendet

10

Sonntag, 8. Mai 2016, 17:34

Hier mal ein Video zu diesem Thema.

https://www.youtube.com/watch?v=kpCLjP7BKZ8

Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

Fossi

Freemont-Meister

Beiträge: 1 146

Registrierungsdatum: 28. September 2012

Wohnort: LB(D)/AL(I)

Freemont: Nein

Danksagungen: 114

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Mai 2016, 18:19

Lana hats nie erwähnt - trotzdem gehen einige Antworten von einem eBike aus.

Daraus resultiert meine Frage:
Ist die Elektrik eines eBikes auch gegen "Regentransporte" unempfindlich? Also mein eBike ist durchaus auch bei Nieselregen fahrbar. Bei mehr will ichs gar nicht austesten.
Aber das Fahrrad ungeschützt mit 100km/h bei strömenden Regen auf der Autobahn....das ist nochmal eine ganz andere Sache für die "Dichtigkeit" an allen wichtigen Stellen.

Hat da schon jemand Erfahrung?

hellmi666

Freemont-Profi

  • »hellmi666« ist männlich

Beiträge: 607

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2015

Wohnort: Zwickau

Freemont: Ja

-- Z
-
W C 8 8

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:52

Ne, ich habe gesehen, dass man den ohne Demontage, nach hinten klappen kann.

Hier mal ein Video zu diesem Thema.

https://www.youtube.com/watch?v=kpCLjP7BKZ8

Ja das ist vielleicht cool, das kannte ich noch gar nicht. :thumbsup:
Grüße Hellmi



Freemont: Black Code, Baujahr 2014, Schwarz, 207 PS Diesel, Automatik, el. Schiebedach, AHK, Standheizung, LED's als Abblend- und Fernlicht, Motortuning
Parameter ............. Original ... optimiert
Leistung (PS) ................170 ............207
Drehmoment (Nm) .......365 ............429
Verbrauch (l/100km)......9,4 .............8,9

Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 1 026

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern.LK.KEH

Freemont: Nein

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Mai 2016, 19:53

Und dieser Träger wird nur auf der Kugel befestigt? Was ist, wenn die schmierig ist?
Lana ich habe auch ein Fahrradträger hinten auf der AHK um die 300€ was.Der Kugelkopf wird nie geschmiert eher entfettet wenn nötig.
Klappt super mit dem abklappen.Bei uns sind 3 Räder darauf gestellt und fest gemacht easy.Wenn ich die Woche Zeit habe bau ich ihn einfach mal an und sende dirs Foto.Hatte vor 2 Jahren eins in der Galerie mal wohin?
Ist einfacher als Atzenmässig die aufs Dach zu buggeln da nicht jeder BBler ist( :rolleyes: ich schon)
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xl 170« (8. Mai 2016, 19:58)


Es hat sich bereits 1 Gast bedankt.

maxxxll

Mitglied

  • »maxxxll« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2014

Wohnort: Österreich

Freemont: Ja

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Mai 2016, 21:08

Also der ATERA hält bombenfest auf der Kugel!!!
Die Abklappfunktion funktioniert super und man kann problemlos in den Kofferraum!
Auf dem "Strada Sport M3" haben auch leicht 2 E-Fahrräder platz. Ansonsten hat Atera auch Fahrradträger extra für E-Fahrräder

Lana

Mitgliedschaft beendet

15

Montag, 9. Mai 2016, 07:49

Benötigt man dann ein zusätzliches Kennzeichen, oder kann man auch das von der Heckklappe nehmen?

Semmelrocc

Moderator

  • »Semmelrocc« ist männlich

Beiträge: 7 026

Registrierungsdatum: 16. September 2011

Wohnort: Leun

Freemont: Ja

Verbrauch: Spritmonitor.de

F B
-
* * * * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Mai 2016, 08:02

Üblicherweise nimmt man für den Heckträger ein zusätzliches Kennzeichen. Du musst es ja nicht von der Zulassungsbehörde stempeln lassen.
2011 Freemont Urban JTD 170 PS | Progressive Grey | EBC Premium-Discs und Blackstuff-Bremsbeläge | Tagfahrlicht | Chrom | AHK

Xl 170

Freemont-Meister

  • »Xl 170« ist männlich

Beiträge: 1 026

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2013

Wohnort: Bayern.LK.KEH

Freemont: Nein

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

17

Montag, 9. Mai 2016, 08:26

So ist es üblich wer natürlich 10€ sparen will nimmt das vom Auto aber ewig wechseln :?: :thumbdown:
9/2011 Black ohne Code:D Schalter mit 220 Diesel PS,AHK SK 2470 Kg, 19Zoll & Leder Popoheizung.
Gebremst von einem Hobby 650 Wfu mit 2300Kg(8.50m)

[list][/list]

Captain Dirk

Freemont-Fahrer

  • »Captain Dirk« ist männlich

Beiträge: 179

Registrierungsdatum: 26. Mai 2014

Freemont: Nein

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

18

Montag, 9. Mai 2016, 09:41

Ich habe seit vielen Jahren ein "Billigträger" für die AHK im Einsatz(Hersteller unbekannt). Ist ein einfaches System, dass Abklappen ist etwas mühsam, weil geschraubt. Aber: Sitzt fest, und nicht zu fest, auf der Kupplung, macht keine eigenen Windgeräusche und hält auch hohe Geschwindigkeiten problemlos aus. Die Festigkeit des Sitzes auf der Kupplung ist einstellbar - 13-Schlüsssel). Für Langstrecken spanne ich die Fahrräder links und rechts Außen mit Spanngummis zusätzlich als Schwingungsdämpfer an der Dachreling ab. Wenn man drei normale Fahrräder weit über die Hinterachse hängt, merkt man das am Fahrverhalten schon, ist aber gut beherrschbar. Mein Tipp: mal irgendwo einen ausleihen und ausprobieren.

P.S.: Bei diesen werden die Fahrräder mit kleinen Spanngurten jeweils an Vorder- und Hinterrad gehalten. Und das hält die Räder. Die - klappbare - senkrechte Stütze dient nur dem Fixieren der Fahrräder nebeneinander und hält dies etwas auf Distanz. Klingt kompliziert, ist es aber nicht und hat sich bewährt.

Thomas

Freemont-Veteran

  • »Thomas« ist männlich

Beiträge: 5 190

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Wohnort: Burghausen

Freemont: Ja

A OE
-
T E * * *

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. Mai 2016, 09:53

Bin, was Fahrradträger anbelangt, kein Neuling. Vor 30 Jahren habe ich die am Dach transportiert

Da dürfte das Problem liegen...vor 30 Jahren...mittlerweile solltest Du bei Deinem Alter ein Dreirad verwenden...und so einen breiten Fahrradträger gibt es nicht...ich würde einen normalen Anhänger vorschlagen... :D
Ich möchte mich aufrichtig bei all denen entschuldigen...die mich je nach dem Weg gefragt haben...und niemals angekommen sind... :D

Lana

Mitgliedschaft beendet

20

Montag, 9. Mai 2016, 10:00

habe ja schon darauf gewartet, dass sowas aus der Ecke Burghausens kommt. :D
Was spricht eigentlich gegen den Dachträger?

Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für Freemont.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!